Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon UlliD » Mo 1. Jul 2019, 14:09

Na gut, dann läute ich mal die neue Backwoche ein, hab ja wegen der Hitze einige Tage "Backpause" gemacht aber nun musste doch endlich mal was getan werden :hx : 77934371nx46130/mit-sauerteig-f23/friesenkanten-t1891.html standen Heut auf dem Plan...Bild

Bild

Angeschnitten wird erst Morgen zum Frühstück :xm
Und dann lag noch eine Rolle Fertig-Blätterteig im Kühli, die musste ja auch langsam mal weg :lala Bild

Bild
Eine Hälfte mit Frischkäse mit Kräutern und den anderen Teil mit Pfirsichmarmelade gefüllt :kl
Das war dann heute unser Mittagessen. Keine Kunstwerke, muss ich zugeben :lala :lala War mein 1. Backversuch mit Blätterteig.....
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 382
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon _xmas » Mo 1. Jul 2019, 15:44

Ulli, danke fürs Einläuten mit tollem Backergebnis.

Hier der Blick zurück in die vergangene Backwoche.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon UlliD » Di 2. Jul 2019, 07:37

Mal fix noch das Anschnitt-Foto der Friesenkanten nachreichen...Bild
Mein Schatz hat sie grad zum Lieblingsbrötchen erkoren, :katinka :katinka sind ja auch lecker.
Jetzt aber ab in die Küche, die Knetmaschine ruft :hx :hx :hxBild

Nun kann sie sich schaffen.... :lala
Hm, von Stückgare ist nicht viel zu sehen
Bild
Vielleicht passiert im Ofen ja noch bissel was :? :?
Das Rezept hab ich aus dem Wrietzener Landbrot und aus dem Schwarzen Hamster zusammengewürfelt, Das Originalrezept vom 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/wriezener-vollkorn-landbrot-t1977.html hat uns nicht so begeistert, das Brot kenne ich aus DDR-Zeiten anders ;) Na mal abwarten, der Ofen heizt vor.
Zuletzt geändert von UlliD am Di 2. Jul 2019, 09:47, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 382
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Mikado » Di 2. Jul 2019, 09:35

UlliD hat geschrieben:Jetzt aber ab in die Küche

Ich warte erst mal ab, bis es nicht mehr so heiß ist.
Heute ist der erste Tag, an dem die Temperatur auf 20°C heruntergeht :cry .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon UlliD » Di 2. Jul 2019, 09:50

Mikado hat geschrieben:
UlliD hat geschrieben:Jetzt aber ab in die Küche

Ich warte erst mal ab, bis es nicht mehr so heiß ist.
Heute ist der erste Tag, an dem die Temperatur auf 20°C heruntergeht :cry .

Ja, ist eine Erholung wenns nicht mehr zu heiß ist.. hier sind auch 20°
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 382
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon jamie cook » Di 2. Jul 2019, 10:49

Guten Morgen zusammen,

die Gebäcke von euch sehen gesünder aus als meine Weizenbrötchen :lol: aber ich stehe nun mal drauf.

ich habe das Rezept vom Plötzblog genommen und zwar dieses https://www.ploetzblog.de/2016/11/05/dr ... broetchen/.

Das Mehl wurde ausgetausch gegen das Manitobamehl https://bongu.de/file/products/2018/11/ ... crumb3.jpg. Zusätzlich habe ich noch eine Messerspitze EVA hinzugefügt.

Wie man auf den Fotos sehen kann, wäre die Porung auch eines Baguett`s würdig, bei Brötchen nicht unbedingt gewollt, aber war ja auch ein Experiment. ;)

Bild

Bild

Bild

Die Brötchen bekommen durch das Manitobamehl einen sehr guten Geschmack, und die Rösche war auch schön knusprig.

Gruß Jamie
jamie cook
 
Beiträge: 82
Registriert: Di 22. Mai 2018, 13:25


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Hesse » Di 2. Jul 2019, 12:11

Tolle Backwaren- wohin man auch schaut! Auch die letzte Backwoche hat mir ganz prima gefallen! :top :kh :top

Das Rezept von den 3 Stunden- Brötchen habe ich mir eben mal reingezogen- liest sich interessant, obgleich ich bei meinen langen Teigführungen wohl bleibe :) .

Paar Kommentare zum Rezept habe ich noch überflogen: Nr.6 fand ich prima! “Wie komme ich an Altbrot oder wie stelle ich es her”. :XD
Vielleicht war es dieser Heike auch nur langweilig… :lol:
……

Nachdem ich in der Küche nur noch 26° habe, backe ich heute Abend 3 Weißbrotstangen, da wir endlich wieder mal grillen können. Geplant war der Grillabend schon für Sonntag- aber da hatten wir stolze 38°- und da reicht mir eine heiße Nudelsuppe :mrgreen: .

Den Teig habe ich gestern Abend angesetzt: TA 170, 4,5gr Hefe, 20gr Roggen ASG, 50gr Roggen 1370, 450gr WM 550, 11gr Salz.
Hatte ihn schon nach 30 Min. gekühlt- hoffe er hält sich noch ein wenig, kann erst um 16:30 backen :-| .

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Mikado » Di 2. Jul 2019, 12:47

Hesse hat geschrieben:Hatte ihn schon nach 30 Min. gekühlt- hoffe er hält sich noch ein wenig, kann erst um 16:30 backen :-| .

Hallo Michael

Sieht so aus als wäre er kurz vorm Überlaufen, aber vielleicht hast du ja Glück :?:
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Hesse » Di 2. Jul 2019, 17:06

Tja- der Teig hat gerade noch durchgehalten… :D
Leider sind mir die Teile mir nicht mehr aufgesprungen- war schon Vollgare :) .
Bin aber zuversichtlich, dass sie schmecken- der Backduft war durchaus beachtlich!

Sind halt nur drei Stücke- reicht aber für unseren Grillabend, da wir nur 4 Leute sind.
Ökologisch und Ökonomisch geht anders- weiß ich wohl- aber irgendwie muss man sich halt “durchwurschteln”.
Fleisch essen ist nix mehr, Rauchen geht gar nicht (mein Feierabend Pfeifchen schmeckt auch nur noch nach zwei Viertele :mrgreen: ), Fliegen nicht mehr angesagt, Autofahren übel, HBO- Backen auch nicht das rechte u.s.w.
Ich fang’ jetzt wenigstens mit der Vermeidung von Plastikmüll an- obwohl oben die Teigschüssel noch mit Folie abgedeckt war :roll: .

Bild

Grüße von Michael

Fällt mir noch ein: Grillen mit Holzkohle :oops: eigentlich auch nix :-|

Um Missverständnissen vorzubeugen: ich will mich auf gar keinen Fall über Klimaschützer lustig machen- wir hier "unten" erleben die Klimaveränderung geradezu dramatisch, gell ;) .
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon rabelado » Di 2. Jul 2019, 20:09

Die "Erfolgsstory" geht weiter..
Heute war ich mit mir sehr zufrieden: Aus "Brot" von Teubner habe ich mal die Waldviertler Jausenlaiberl versucht. Statt des WM550 hab ich noch einen Rest Ruchmehl "verbraten".
Der erste der drei Laiberl ist schon verputzt. Schöne Krume und sehr würzig im Geschmack.

Bild
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 69
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 22:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Cosmicos » Di 2. Jul 2019, 20:38

Leckere Dinge lachen einen hier an. Klasse! Ich erwarte mit Spannung jedes neue Werk hier im Thread. Da kann ich mich kaum entscheiden was ich nachbacken soll .dst

Heute wurden es dann zwei Versuchsbrote. Ich stieß auf das Paderborner Landbrot von Ketex, welches Michael vor einigen Wochen in Vollkorn-Variante erfolgreich reproduziert hat.

Ich habe nun ebenfalls frisch gemahlenes Getreide verwendet und zusätzlich noch ein Brühstück mit Sesam, Kürbis- und Sonnenblumenkernen eingebaut. Statt Wasser Hefeweizen und ein guter Klecks Rübenkraut sowie Schabzigerklee gesellten sich ebenfalls dazu.

Blöderweise habe ich mich dann aber in der Größe der Backformen verschätzt, weshalb die Brote für mein Empfinden 2-3cm zu flach sind. Die Kästen waren einfach zu groß :?

Dem durchaus guten Geschmack tut das aber keinen Abbruch :hu

Bild

Bild

Bild

VG
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon UlliD » Di 2. Jul 2019, 21:23

Ach, dann :katinka du eine Scheibe mehr und dann passt das schon :lala Sieht jedenfalls prima aus, ich bin ja auch auf den Anschnitt meines Brotes gespannt, aber das darf erstmal in Ruhe reifen. Dann giebts auch Bilder.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 382
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Hesse » Di 2. Jul 2019, 23:15

Sehr schöne Brote von Ralf und Peter! :D

Meine Weißbrotstangen kamen als Grillbeilage auch gut an, die dichte Porung hatte (außer mir) niemand bemängelt- der Geschmack und Geruch des lang gereiften Teiges war einfach nur gut :katinka .

Ein Bild noch- sie zeigen den Anschnitt einer Stange auf einer gegrillten Zucchini (auf Wunsch meiner Frau- mir schmecken die nicht) und auf einem Rumpsteak ruhend :sp :lol: .

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon _xmas » Mi 3. Jul 2019, 07:53

Schöne Sachen habt ihr aus den Öfen gezogen. :kh
Im Moment lachen mich die „ungesunden“ Weizenbrötchen und Michaels Weißbrotstangen dermaßen an, dass ich nachher den Weberteig ansetzen werde. Bei den moderaten Temperaturen macht es wieder mehr Spaß. :xm

Michael, wie viele Stunden stand der Teig bis zur (Voll)Gare?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Hesse » Mi 3. Jul 2019, 09:41

Hallo Ulla,

Ca. 17 Std. bei knapp 7° und ca. 0,9% Hefe. Üblicherweise lasse ich den Teig eine gute Stunde "anspringen"- diesmal 30 Minuten bei 26°. :sp

Grüße von Michael :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon _xmas » Mi 3. Jul 2019, 11:39

Danke für die Infos Michael. Ich habe einen ähnlichen Zeitrahmen +/-1 Stunde und versuche es dann einfach mal bei 4°und etwas weniger Hefe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Hesse » Mi 3. Jul 2019, 14:51

Hier noch Blechkuchen von meiner Frau hergestellt :D . Ein einfacher Rührkuchenteig aus einem alten Dr. Oetker Backbuch, meine Frau gibt dem Teig noch geraspelte Schokolade hinzu. :D Mit etwas Sahne schmeckt der Kuchen einfach himmlisch! :katinka
+++++
Ich backe noch ein "markgräfler Landbrot"- gleicher Teig wie oben bei den Brotstangen beschrieben, nur beträgt der Roggenanteil 35%. :D

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Mikado » Mi 3. Jul 2019, 15:22

Hesse hat geschrieben:Ein einfacher Rührkuchenteig aus einem alten Dr. Oetker Backbuch, meine Frau gibt dem Teig noch geraspelte Schokolade hinzu.

Lecker, lecker, sehr lecker ist dieser Kuchen. Die zwei Blechkuchen schafft ihr doch nicht ganz alleine, oder :oops: ?
Wenn du davon bloß etwas rüberschieben könntest .dst .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon moeppi » Mi 3. Jul 2019, 16:50

Und ich dachte es würde Donauwellen geben.
Noch dick Creme und Schokolade drauf :xm
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2243
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 01.7.-07.7.2019

Beitragvon Hesse » Do 4. Jul 2019, 16:25

Mikado hat geschrieben:...Die zwei Blechkuchen schafft ihr doch nicht ganz alleine, oder :oops: ?...

Der Kuchen wird bei uns so extrem nachgefragt :lol: dass meine Frau jedes Jahr 4 Bleche herstellt. :D Der Kuchen wird dann in Quadrate geteilt (die Größe wird so bemessen, dass es jeweils zwei Portionen gibt) und eingefroren- wobei wir den Eindruck haben, dass er dadurch noch an Aroma gewinnt :sp .
Die 4 Bleche reichen dann ziemlich genau bis zur nächsten Kirschsaison.
Ungefähr 2 Bleche essen wir in einem Jahr selbst, die anderen vertilgen mein Ältester mit Frau und zwei Kindern oder wenn Freunde zu Besuch sind. :D

Hier noch ein Bild vom gestrigen "markgräfler Landbrot"- die Herstellung hatte ich weiter oben beschrieben. Habe es halbiert, weil wir immer noch mein Hausbrot parat haben :sp .

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz