Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon BrotDoc » Fr 31. Jan 2014, 21:46

Little Muffin hat geschrieben:Was genau bringt mir das Aromastück im Gegensatz zu einem Water-Roux mit etwas Malzsirup?


Ich schätze, daß Du das Aroma-Stück - wenn es mit Auszugsmehl gemacht wird - schon durch Deinen Vorschlag simulieren kannst. Ob es geschmacklich wirklich genau gleich schmeckt, weiß ich nicht.
Die Haupt-Idee ist glaube ich, aus Schrot ein Aroma-Stück zu machen und damit 2-3 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Das Schrot ist gequollen, Du hast etwas mehr Flüssigkeit im Teig und zusätzliches Aroma. Außerdem ist ein Aroma-Stück einfrierbar und somit für lange Zeit haltbar.

Ich persönlich finde es eine interessante Spielart und werde es sicherlich in Zukunft öfter einsetzen. Meine "Westfalen-Kruste" ist jedenfalls - auch durch das Aroma-Stück - zu etwas ganz besonderem geworden.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon cheriechen » Fr 31. Jan 2014, 21:58

@Calimera, das klingt zumindest so, als wäre deine Hand-OP nicht traumatisch gewesen, was ich hoffe!?!
Ein wunderbares Brot hast du da gebacken! Wenn es dir besser geht, verrätst du uns bestimmt, wie's geht?!

Ich finde, diese Woche sind besonders viele geniale Backwerke entstanden! Tolle Sachen.. :top :kh
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon BrotDoc » Fr 31. Jan 2014, 22:23

Hallo zusammen,

Wow, wow, wow.... ich muß Euch noch mal loben. Besonders gefallen hat mir das Laugengebäck... das habe ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht.
Aber ich hab auch noch eins: das Kasseler (als Roggenmischbrot 60/40), lange rumprobiert am Rezept, jetzt endlich perfekt:

Bild

Bild

Das Rezept kommt am Dienstag in den Blog.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Naddi » Fr 31. Jan 2014, 23:18

@ Brotdoc : und die Polentabrötchen :tip die sahen sooooo toll aus :ich weiß nichts
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon littlefrog » Sa 1. Feb 2014, 00:02

Ich hatte fast das gleiche Backprogramm wie Oma Jassy: Ebbis Körnerbrötchen, allerdings mit Sauerteig, den ich eigentlich für Knäckebrot angesetzt hatte, aber dann keine Zeit mehr hatte, das zu backen. Dann Laugenbrötchen mit altem Teig, und Buttermilk Biscuits, das erste Mal, daß ich mit Tassen und Löffeln gemessen habe:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2218
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Little Muffin » Sa 1. Feb 2014, 09:06

Wunderschön deine Knoten!

Hab ich euch doch glatt das Rosinenbrot vorenthalten. Ich habe überlegt, ob ich es nicht wie einen Hefezopf backen soll, also bei 180°. Mich dann aber für 220° entschieden und später den Ofen ausgestellt. DAs Brot ist dadurch etwas arg trocken geworden. Wäre wohl besser bei 180° gewesen. Aber es ist jetzt nicht so mein Geschmack. :ich weiß nichts Ich hatte es auch fast vergessen zu backen.

Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon _xmas » Sa 1. Feb 2014, 10:12

Seeeehr schön, Eure Gebäcke - Brötchen, Brote, Kuchen - allesamt!
Doc, ich schließ mich Naddi an: die Polentabrötchen..... :hu

Daniela, man kann nicht alles mögen und essen. Das Rosinenbrot backe ich immer mal für meine Mutter, die findet es richtig gut. Ich selbst esse es auch nicht sooo gerne :hk
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12398
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Isa » Sa 1. Feb 2014, 12:01

Hallo zusammen!
Es ist echt irrrrrre, was Ihr diese Woche gebacken habt!
.dst .dst .dst

Ebbi, alles Gute nachträglich zum Geburtstag und für die Bandscheiben, die sollen sich mal schön benehmen, damit Du weiter so tolle Sachen backen kannst!

Coco, Deine Brote sehen auch oberlecker aus!

Es gibt so viel zu gucken und zu lesen, da bin ich grad fast überfordert......

Bei uns gabs schon frische Brötchen zum Frühstück, nochmal Billas Brötchen diesmal halbe Hefemenge und Übernachtung der Teiglinge im Kühlschrank. Außerdem 50% Weizenvollkornmehl im Hauptteig und Canihua/Leinsamenschrot/Wasser statt Kartoffel.

Leider ist mir der Teig wohl zu weich geraten, die Brötchen waren nach der letzten Gare ziemlich breit. Habe sie dann beim Einschneiden wieder etwas zusammen geschoben. Innen sind sie aber perfekt geworden und natürlich super lecker.
Bild
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon BrotDoc » Sa 1. Feb 2014, 15:46

Naddi hat geschrieben:@ Brotdoc : und die Polentabrötchen :tip die sahen sooooo toll aus :ich weiß nichts


Hallo Naddi,
die kommen noch, nach derzeitiger Planung am 10.02. :nts :nts
Ich mußte etwas vorbacken, weil ich dieses und nächstes Wochenende nicht dazu kommen werde.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Naddi » Sa 1. Feb 2014, 16:04

BrotDoc hat geschrieben:
Naddi hat geschrieben:@ Brotdoc : und die Polentabrötchen :tip die sahen sooooo toll aus :ich weiß nichts


Hallo Naddi,
die kommen noch, nach derzeitiger Planung am 10.02. :nts :nts
Ich mußte etwas vorbacken, weil ich dieses und nächstes Wochenende nicht dazu kommen werde.


Noch sooooo lange hin :eigens
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon gitti » Sa 1. Feb 2014, 16:37

Auweia....bei dem, was ihr hier vorgelegt habt, komm ich nicht mit. Wirklich alles superklasse! :top
Brotdoc: dein Brot sieht aus, wie gemalt. Ist nicht so meine Stärke, Brote zu backen, die nicht aufreissen, aber wenn das Rezept online ist, werd ich es vielleicht mal probieren.

Ich habe gestern nochmal 2 Rietberger Krusten gebacken (natürlich wieder ohne Körner drumrum und natürlich wieder - aufgerissen) .
Beim Anschnitt war das Brot noch warm :p , weshalb es nicht so schön aussieht. Aber wir konnten uns einfach nicht beherrschen und noch bevor das Brot kalt war, war schon die eine Hälfte gefuttert. Ich weiss, Willensstärke ist nicht mein Ding. :lala

Heute hab ich noch drei kleine Nusszöpfe gebacken. dieses Mal mit Walnüssen, anstatt mit Haselnüssen, weil ich noch sooo viele Walnusskerne in der Gefriertruhe hab, die auch mal verbraucht werden wollen. Bin echt gespannt, wie das schmeckt.

Bild

Bild

Bild

Bild
gitti
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Little Muffin » Sa 1. Feb 2014, 17:13

@Ulla, ja das ist schon komisch. Ich mag recht gerne mal so Rosinen im Brot, wenn es um so eine Art Müslibrot geht. Oder dann im Hefezopf. :ich weiß nichts

@Björn, wie machst du denn das Armastück? Ich kann es nur auf dem Herd machen und auf Stufe 1. Höher geht nicht, dann wird es zu heiß. Es hat eine Ewigkeit gebraucht, es ist zwar minimal süßlich und leicht dunkler geworden, aber malzig war es nicht. NImmst du flüssiges Backmalz? Ich hätte das nur in inaktiver Form, aber das könnte ich ja dennoch dazu geben. :l Moregn Abend knete ich den Teig noch einmal. Dazu sollte ich allerdings das Armastück auftauen lassen. :ma
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Maja » Sa 1. Feb 2014, 17:38

N´abend!
Wider ehr schöne Backwerke.
Dein Kassler, echt klasse, Björn.
Ich liefere gleich 3 Kommissbrote in der Nachbarschaft ab und für motgen falte ich gerade Schneebrötchen.
FBG Maja
Zuletzt geändert von Maja am So 2. Feb 2014, 00:49, insgesamt 1-mal geändert.
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon mischee » Sa 1. Feb 2014, 18:16

wow wow hier wird ja gebacken was das Zeugs hält :top

dann will ich auch mal eine Kleinigkeit dazu beitragen

Vorteig Mittwoch
1/2 gr Hefe
100 gr WST 1050er
150 gr Mehl 550er
150 ml Wasser

Hauptteig Donnerstag
Vorteig
500 Mehl 550er
250 ml Wasser
15 gr Salz

gebacken am Freitag
3 x 250 gr Baguette
5 x 80 gr Brötchen


nun die Baguette sind für mich wirklich klasse geworden


Bild

Bild

Bild


jetzt mein Sorgenkind


Bild

Bild


und da möchte ich dran arbeiten ...
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 14:45


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Oma Jassy » Sa 1. Feb 2014, 18:20

Hab heute den versunkenen Marillenkuchen gebacken. Ging sehr schnell und schmeckt. 5 Min. weniger hätten aber auch gereicht.

Bild



Bild

Dann gabs noch das Müslibrot. Leider kein Bild vom Anschnitt, da es Sohn/Schwiegrtochter bekamen.



Bild
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:23


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Isa » Sa 1. Feb 2014, 19:18

Toll, was Ihr schon wieder alles gebacken habt!

Oma Jassy, der Marillenkuchen springt mich gerade total an! Vor lauter Brot backen komme ich garnicht mehr zum Kuchen backen. :eigens

Hier unsere Brote für diese Woche: Backfermentbrot aus Roggen, Resten von Emmer, Dinkel und Purpurweizen, ein Quellstück aus gerösteten Flocken und Sonnenblumenkernen, wenig Koriander, Kümmel und Fenchel als Gewürz.

Die von Euch so toll eingeschnittenen Brote haben mich animiert, auch mal die Brote geschwungen einzuschneiden. Nachdem ich mich heute morgen bei den Brötchen noch mit einem inzwischen stumpfen Skalpell herumgeärgert habe, habe ich es bei den Broten mit einem neulich im Supermarkt erworbenem einfachen Brötchenmesser probiert. Das ging richtig gut! Bild
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon BrotDoc » Sa 1. Feb 2014, 19:22

Hallo Daniela,
ich habe relativ frisches pulverförmiges Backmalz von der Adler Mühle, das aktiv ist.
Das köchel ich auf meiner Induktionsplatte auf Einstellung 2 mit aufliegendem Deckel. Es funktioniert sehr gut, wird richtig braun und süß.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Brotstern » Sa 1. Feb 2014, 19:51

...kein Ende abzusehen - und schon wieder so tolle Brote und Brötchen! Ich bin begeistert!


Oma Jassy,

der Kuchen ist dir gut gelungen! Hab' ich doch gesagt: Fix gemacht und schmeckt! Die Backzeiten können natürlich variieren, das ist ja immer auch vom Herd abhängig, ich notiere es noch beim Rezept!

Schönes Wochenende für alle!
Brotstern
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Oma Jassy » Sa 1. Feb 2014, 19:55

Ne klar, das war mein Fehler. Ich weiß das mein Ofen stärker heizt. Hab nur nicht aufgepasst sonst hätte ich ihn ja früher rausgeholt. Ich hab mir das aber hier auf dem Rezept notiert. Beim nächsten Mal lass ich ihn kürzer drin. Schmeckt aber trotzdem. Hälfte ist schon verputzt und wir sind ja auch nur zu zweit :kk
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:23


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.01.-02.02.

Beitragvon Tosca » Sa 1. Feb 2014, 20:32

Hallöchen,
euch allen ein großes Lob ob der schönen Brote, Brötchen und Kuchen. .dst :top

@ Micha, die Brötchen sind noch nicht optimal. Wenn ich das Rezept richtig gelesen habe, dann dürfte dies für Brötchen nicht besonders geeignet sein, weil darin mehr wie 10 % Vorteig enthalten sind. Bitte schaue einmal in unserem Rezeptindex nach einem Brötchen- oder Krustisrezept (z.B. Weizenmischbrötchen oder Schnittbrötchen) und versuche sie einmal. Der Erfolg wird nicht lange auf sich warten lassen.
Tosca
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz