Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon hansigü » Di 23. Dez 2014, 23:07

So, so, ich bin auch Jenenser, dem Geburtsort nach! Meine Großeltern lebten da und die Geschwister meiner Mutter tun dies immer noch :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8134
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Goldy » Di 23. Dez 2014, 23:11

hansigü hat geschrieben:So, so, ich bin auch Jenenser, dem Geburtsort nach! Meine Großeltern lebten da und die Geschwister meiner Mutter tun dies immer noch :)

:st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Lenta » Di 23. Dez 2014, 23:22

Hansi, sorry, hatte deinen Beitrag übersehen.

Ich dachte ich lasse es in der Verpackung auftauen und dann kurz zum aufröschen in den Ofen. Zu lange ist nie gut, da hast du recht.
Ich habe diesmal extra die Teiglinge weiter auseinander gesetzt, ich hatte mal eine gemacht mit Übernachtgare, die war schon sehr zerlaufen und nicht mehr so gut zu trennen.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon EvaM » Di 23. Dez 2014, 23:47

Sehr schöne Brote und das Brötchenrad wollte ich eigentlich auch backen. Als Tannenbaum. Mmmh, irgendwie steht das jetzt nicht mehr auf meinem Speisezettel :xm . Das geht sich vielleicht noch am 2. Weihnachtsfeiertag aus.

@ Ulrike: Du bist ohne Zweifel Mama von Mädels ;) . Lass Dir sagen, dass junge Männer einem wirklich alles wegfressen :shock: ;) :lol: . Wir sind zu viert. Aber diese Menge Baguette reicht dann als Appetizer. Bei uns gibts Heilig-Abend immer selbstgemachte Hühnersuppe mit Morcheln usw. und dann Kalte Fischplatte. Ich will jetzt gar nicht wissen, wieviel Baguette für den Lachs notwendig sind.... Auf die Schnelle habe ich jetzt noch das Charpentier angesetzt.

Hansi, Dein Tipp mit den Rustikalen Brötchen, sichert Dir den ergebenen Dank des Lulatsches zu :del . Auch hier war die Menge zu wenig. Geschmacklich fantastisch. Das Formen muss ich üben.
Die Semmel war noch warm, wie ich sie fotografiert habe. Das hat mir einen bösen Kommentar eingetragen. Warum ich jetzt ständig Brot fotografiere, anstatt es zum Essen freizugeben :lala
Bild

Bild

Zu guter Letzt zeige ich Euch den Anschnitt vom Pumpernickel. Den Pumpernickel in den kleinen Einmachgläsern konnte ich trotz Schneidemaschine nicht richtig aufschneiden. Die Kruste ist zu hart :p . Das gab eher Brösel. Egal dann gibts Wirsingauflauf mit Pumpernickel-Nuss-Kruste nach den Feiertagen :ks . Das Kastenpumpernickel ließ sich gut schneiden. Es schmeckt vorzüglich. Es ist in der Mitte minimal feucht.

Was meint Ihr Fachleute dazu? Eventuell war die Temperatur doch zu hoch.Ich hatte die ersten drei STunden 130 Grad, dann 110 Grad aber immer mit 70 % Feuchtigkeit. Eventuell sollte man bei so viel Dampf die Temperatur reduzieren.

Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2307
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Goldy » Mi 24. Dez 2014, 00:03

Lenta so würde ich es auch machen,mein Herd hat ja nur die normalen Funktionen aber das geht schon .
Heute habe ich die rustikalen Baguette Brötchen nach Lutz gebacken . Die eine Hälfte hat heute fertig geformt im Kühli gestanden bei 5°Grad das zweite Blech hat nicht mehr reingepasst,stand im kalten Keller aber so 11° Grad auf den Fliesen.Na ja die 3 davon links wurden Flundern ,die 6 rechts aus dem Kühli super.Es sind 12 Stück geworden davon wie gesagt nur die 6 vorzeigbar und für Gäste eingefroren. Was nun noch mal ran. :kdw
Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon hansigü » Mi 24. Dez 2014, 08:30

Eva, schön, dass sie Euch auch schmecken! Ich gebe mir mit dem spitz wirken keine Mühe mehr, so wie das Original bekomm ichs nicht hin :ich weiß nichts , ich rolle sie, nach dem Rundschleifen, einfach lang.
So ne Scheibe Pumpernickel würde ich auch gerne mal probieren! :katinka

Goldy, das Problem mit dem Platz im Kühli ist ein großes, wenn zuviel darin gelagert wird. :lol: Anderenseits kann man die Hefe ja kaum noch reduzieren, d.h. einen Versuch wäre es wert, wenn die Gare wärmer laufen muss! Trotzdem sehen sie doch ganz ganz gut aus!

So jetzt woll wir mal schnell einkaufen, bevor das Gewühle los geht!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8134
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon BackAzubi » Mi 24. Dez 2014, 13:53

Hallo Isa, das Brot habe ich gescannt und dir als Anhang einer PN E- Mail geschickt aber auf die LEBERWURST musst du verzichten, davon rücke ich nichts raus, alles meins
Geht es euch auch so man wacht morgens auf und plötzlich und völlig unerwartet ist Weihnachten, und es ist noch so viel zu tun

Hansi warum Reinfall mit Polka????
Bild


Bild
ich habe meine erste Polka heute Morgen aus dem Ofen geholt, Alfons Schuhbeck würde sagen „schlecht ist nicht“

Hallo Björn, ich wollte zum Jahresende dein :kh :top http://brotdoc.com/2014/12/21/funfpfunder-roggenbrot/ backen, kannst du mir sagen bei wieviel °C es 80-90 Minuten reifen soll ?? .adA
lG Wolfgang
Benutzeravatar
BackAzubi
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 23. Okt 2014, 11:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon pelzi » Mi 24. Dez 2014, 14:39

Wolfgang, deine Polka sieht wirklich gut aus :top

Bei uns gab es zu Mittag Flammkuchen und danach habe ich noch 2 Baguettes gebacken.

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon hansigü » Mi 24. Dez 2014, 15:57

Tja , BackAzubi das Problem war die zu lange Gare im Kühli! Der Teig war abgefressen!
Dafür sind die ja die Brötchen nach dem Baguetterezept supi geworden!
Wolfgang, wenn die Gartemperatur nicht direkt im Rezept steht, so ist meist Zimmertemperatur bei der Gare gemeint!
Dieser 5 Pfünder hat mich auch schon angefixt, aber die Tiefkühler sind alle rappelvoll!

Pelzi, Flammkuchen mmmhmm, und die Baguette :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8134
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mi 24. Dez 2014, 19:36

Frohe Weihnachten!

Hier regnet es,...
Schöne Sachen habt ihr wieder gezaubert. :katinka

Ich wollte schon seit Mo backen, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen. Doch heute hab ich diese "Schnellen Partybaguettes" von Björn gemacht. Benutzt hab ich Dinkel und Kamutvollkorn und etwas 550ger, zwischen drin hab ich mich entschieden doch nicht zu Baguettes zu formen sondern die fauler Variante zu wählen :lala

Bild
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Goldy » Mi 24. Dez 2014, 23:31

Pelzi und Kekschen das sieht lecker aus. :kh
Weil ja nichts sonst zu tun ist, heute noch schnell was mit gerösteten Walnüssen gebacken.Die rustikalen schmecken zwar gut aber na ja.
Mit richtigem Rezept kann ich nicht dienen, angelehnt an Ike 777 Einkorn-Dinkel Buttermilch und Walnüssen.77934371nx46130/besondere-sauerteige-f32/einkorn-dinkel-mit-kartoffeln-buttermilch-und-walnuessen-t2520.htmlEs war ja Resteverwertung,alter Teig mußte weg und mein MC stand auch schon 2-3 Tage aufgefrischt und Buttermilch stand auch noch nutzlos knapp 500ml rum im Kühli.(kein Wunder wenn kein Platz ist)mit doppelter Menge Weizenvollkorn und 100g 1150 Roggenmehl und 630 Dinkel.Einige Schluck zusätzlich Wasser habe ich noch dazu.Mal sehen wie es schmeckt mit der Kruste bin ich schon mal ganz zufrieden.

Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Goldy » Mi 24. Dez 2014, 23:33

Wolfgang eine schöne Polka hast Du gezaubert. :top
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon littlefrog » Do 25. Dez 2014, 11:48

Gerade aus dem Ofen gehüpft: Mohn- und Saatenbrötchen von Ketex:

Bild

Bild

Bild

Und vom Gülster Müller (Gültsteiner Müller) ist noch das Mühlenbrot im Ofen.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Landbrot12 » Do 25. Dez 2014, 16:33

Ich habe diese Woche auch ein wenig gebacken, dieses Forum bietet so viele Anregungen und tolle Tip´s - vielen Dank!

Baguette und Landbrot

Bild

und dann noch meine ersten Buttercroissants :tL Das Rezept habe ich aus dem Buch "Meine fabelhafte Bistro-Küche" von A.-K. Weber



Bild

Leider habe ich keine Fotos von den Anschnitten gemacht, es war alles so schnell weg...
Heute habe ich noch das Roggenmischbrot aus dem Brotbackbuch gebacken, wenn es ausgekühlt ist, dann zeige ich es.
Landbrot12
 
Beiträge: 129
Registriert: So 23. Nov 2014, 14:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon IKE777 » Do 25. Dez 2014, 17:19

Susanne,
deine Brötchen nach Ketex sehen aus wie gemalt! Ich habe mir gerade das Rezept angeschaut, da ich heute die Krustis von Ketex gebacken habe.
Bei mir war es nur das T65, und sie waren/sind sehr gut. Bei deinen ist noch Dinkel und Roggen mit drin, was mir auch gut gefällt. Muss ich mir merken.
Ich arbeite noch immer daran, dass die Saaten besser halten sollten.

Landbrot12,
könntest du bitte einen Link setzen der uns direkt zum Rezept führt? Das ist beim lesen von schönen Broten immer interessant, da man sich solche Backwaren gerne merken und bei Gelegenheit nachbacken möchte.
Deine Buttercroissants sehen auch lecker aus - vor der Arbeit habe ich mich bisher immer gescheut.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon Landbrot12 » Do 25. Dez 2014, 18:08

Landbrot12,
könntest du bitte einen Link setzen der uns direkt zum Rezept führt? Das ist beim lesen von schönen Broten immer interessant, da man sich solche Backwaren gerne merken und bei Gelegenheit nachbacken möchte.
Deine Buttercroissants sehen auch lecker aus - vor der Arbeit habe ich mich bisher immer gescheut.


Das würde ich sehr gern, aber die Rezepte sind aus dem I-Net oder aus Büchern und zum Teil habe ich sie noch verändert. Möchtest Du das Rezept für die Croissants? Ich kann es Dir mal "abschreiben", nur heute schaffe ich es nicht mehr.
Landbrot12
 
Beiträge: 129
Registriert: So 23. Nov 2014, 14:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon sonne » Do 25. Dez 2014, 19:56

es sind wieder viele tollen Sachen gezaubert wurden großes Lob an alle :tc habe heute normale Brötchen von Gast gebacken, trotz paar Schwerigkeiten die ich überwinden müsste :l


Das Ergnebins kann sich sehen lassen und schmeckt auch gut



Bild
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 11:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon IKE777 » Do 25. Dez 2014, 20:48

Landbrot
wenn Links nicht möglich sind, einfach erwähnen oder ganz grob schreiben welche Mehlsorten oder in welchem Verhältnis. Das hilft schon mal. Ich wusste nicht ob du unsere Gepflogenheiten hier kennst :lala
Danke für deine Rückmeldung.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon littlefrog » Do 25. Dez 2014, 21:33

IKE777 hat geschrieben:Ich arbeite noch immer daran, dass die Saaten besser halten sollten.


Irene, ich sprühe meine Teiglinge mit der Sprühflasche gut feucht an, in einer kleinen, runden Dose habe ich dann die Saaten. Dort kommt der Teigling kopfüber hinein, saust ein paarmal im Kreis herum, ich drücke ihn dann nochmal etwas hinein, und ab aufs Blech. So halten die Saaten bei mir ganz gut. Wenn ich Saaten nur aufstreue, fallen sie bei mir auch alle wieder ab!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 22. - 28.12.2014

Beitragvon IKE777 » Fr 26. Dez 2014, 17:13

Danke, Susanne, ich werde es mal so machen.

Ich hatte wahnsinnig Glück beim Herstellen meiner Krustis nach dem Rezept von Ketex.

Warum? Ich habe den Hauptteige gemacht, und der stand bereits 2-3 Stunden im KS.
Da entdeckte ich beim Aufräumen, dass der Vorteig auch noch in seiner Schüssel stand.

Also, Vorteig raus, Hauptteig raus und alles nochmals verknetet.

Offensichtlich hat das dieser Teig sogar recht gut vertragen.

In Änderung zum Originalrezept habe ich nur 50g Altteig verwendet, der Rest war Lievito Madre.
Dann wurden sie vor dem Backen mit Saaten versehen, da der Beschenkte sich das so gewünscht hat. Allerdings halten diese hier noch nicht so sehr gut.

Ich werde diese Krustis wieder machen! Sie gehören noch ein wenig kräftiger gebacken, aber der Beschenkte will sie eingefrieren.

Bild

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz