Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 19. Jan 2015, 02:02

Das war eine schöne letzte Backwoche mit sehr schönen Ergebnissen, gekrönt von einem tollen Backtreffen mit den meisten Teilnehmern ever, das gilt es diese Woche doch zu toppen, oder? ;)

Ich wünsche viel Spaß und viel Erfolg!

Zur letzten Backwoche geht es hier lang
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 19. Jan 2015, 02:27

Ich starte mal mit zwei Broten, die beide für mich eine Premiere waren. Das erste, Michaels Schwarzbierkasten mit Nüssen steht schon ewig auf meiner Liste, und da ich Lust auf was Vollkörniges hatte, kam das endlich zum Zuge. Damit der Ofen ausgelastet war, habe ich gleich zwei angesetzt und eins davon dem Nachbarn geschenkt, der uns so lieb den Herd vom Töchterchen angeschlossen hatte.
Die Haselnüsse waren was ganz besonderes, die piemontesischen Haselnüsse von Schelli, die sind geschält und geröstet und so unglaublich lecker, dass man kaum aufhören kann zu naschen.
Das Rezept habe ich ohne Änderungen 1:1 umgesetzt und es hat einwandfrei geklappt. Ein bisschen sorgfältiger hätte ich den sehr weichen Teig schon einfüllen können, dann hätte ich die paar kleinen Löcher in der Krume nicht :tip
Es schmeckt hervorragend, genau so, wie ich es gerne mag. Sehr geschmackvoll mit ordentlich Knack. Für Nussbrot darf man mich wecken .dst

Bild

Bild

Das zweite Brot ist eins von Dietmar Kappl, das mich sofort angelacht hatte, das San Fancisco Sourdough Bread Das war eine guute Wahl! Man muss ein bisschen rechnen, um die zwei Levain nacheinander ansetzen und das brot dann zu wachen Zeiten backen zu können, aber das ist das einzig Schwierige dran. Die einzige Änderung: ich habe statt 1x 3x gefaltet.

Bild

Bild

Ein typisches Diddi-Brot, einfach nur lecker .dst Knusprig, sehr geschmackvoll und saftig, dabei sehr mild. Köstlich und unbedingt empfehlenswert!
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon EvaM » Mo 19. Jan 2015, 07:14

.dst Ulrike :top , sieht wunderbar aus. Es ist eine allgemein bekannte Tatsache, dass Deine Wachzeiten mit den Zeiten anderer Müder nicht übereinstimmen :del :BT . Magst Du mal kurz Deinen Zeitplan aufschreiben? Damit tue ich mich oft schwer :oops: ;)
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2218
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Feey » Mo 19. Jan 2015, 09:21

Hier noch das Foto von meinen Dinkelbrioche mit Cranberries. Wirklich lecker die Teile.

Bild
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 19. Jan 2015, 10:00

Sehr schöne kleine Knoten, Feey, sind die am anderen Tag noch frisch? Bei Dietmar sieht der Teig ja aus wie Knete, pappt nicht, bockt nicht, lässt sich spielend ausrollen. Ist das in echt auch so?

Eva,
ob mein Zeitplan allgemein tauglich ist, wage ich mal zu bezweifeln :ich weiß nichts Prämisse war, NICHT vor neun aufstehen am Samstag :xm

Levain I : 15-24 Std - mein Fermentsauer braucht nur 12 Std. - angesetzt Freitag um 21:00

Levain II : nicht mehr als 12 Std. - angesetzt Samstag um 9:00

Teig : geknetet um 21:00 - plus 3 Std Gare plus S&F etc. , war dann so um 1:00 im Kühlschrank

Backen: Ich habe den Teigling gegen 16:30 rausgenommen und 90 Min. akklimatisiert, da mein Kühlschrank 6 Grad hat und der Teigling mir zu klein vorkam. Jedenfalls so lang, bis er anfing sich weiter zu wölben. Endgültig gebacken dann um 18:00
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Feey » Mo 19. Jan 2015, 10:29

Keine Ahnung. Ich werde immer alles in den Tiefkühlschrank und hol es mir raus, wie ich es brauch.
So wird nichts alt und ich werf nichts weg. Aber so klein waren die gar nicht. Hab einige gemacht, die waren nur halb so gross (rechts vom Zopf). Das finde ich als Snack vollkommen ausreichend.
Aber einen Tag halten die sicher. Sind lecker! :hu
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Sperling76 » Mo 19. Jan 2015, 11:20

Beides sehr schöne Brote, Ulrike. Nußbrot finde ich auch fein, jedoch meine Jungs nicht. :(

Schöne Brioche Feey. Diese zu Füllen ist eine gute Idee.

Ich habe außer der Goldkruste noch Knäckebrot mit italienischen Kräutern und einen Schokokuchengebacken.

Bild

Bild
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 14:24


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon IKE777 » Mo 19. Jan 2015, 13:07

@Sperling
ich mach nachher einen Tee oder Kaffee - und du bringst den Schokokuchen mit!Ist das nicht ein prima Vorschlag :cry

Auch die anderen Sachen, die ihr hier schon zeigt - verlockend.
Das San Franzisco Brot liebe ich auch!
Musste nun aber erst mal nachschauen, was er mit "Simperl" meint.
Für die, die es auch nicht wissen, das ist ein geflochtener Weidekorb.

Ich habe zum Frühstück gestern morgen (damit es nix mit Körnern ist) wieder meinenÖrlen-Kombi-Weck gebacken. Dieses Mal, einfach zum Test, mit dem W700.

Anstelle der ausgegangenen malzigen Gerstenflocken habe ich malzige Dinkelflocken von Teeträume genommen. Sie gefallen mir nicht so gut wie die anderen, sie sind mir zu grob! - Ich werde sie in der Mühle oder im Mixer für den nächsten Einsatz zerkleinern.

Leider weiß nicht mehr wo ich die malzigen Gerstenflocken gekauft hatte. Kann mir jemand einen Tipp geben?

Anstelle nur Lievito, habe ich noch einen Rest "alter Teig", übrig von einer Pizza, zugefügt.

Fazit meiner Feinschmecker: die letzten (mit dem T80 und dem Grieß - also Variante) waren besser! Waren die unterschiedlichen Flocken der Ausschlag - oder der Altteig :lala
Auf jeden Fall brauche ich sie so nicht wieder machen :s

Hier ist der herrlich aufgegangene Teig - der dann, als ich ihn aufs Mehlbett gleiten ließ, Riesenblasen gebildet hat. Die "Flecken" auf dem Teig sind die Dinkelflocken

Bild

der gebackene Weck - auch mal noch ne unterschiedliche Form ausprobiert - und der Anschnitt

Bild

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Isa » Mo 19. Jan 2015, 19:27

Sehr schön schon wieder alles!

Ulrike, das Brot mit den Nüssen sieht toll aus. Das wäre auch mal ein Brot für mich.

Ich habe auch mal wieder ein kräftiges Brot gebacken, mit Backferment.
Nach den letzten Backerfahrungen habe ich mal das Quellstück um 100g Schrot vergrößert, die Mehlmenge im Hauptteig um 100g reduziert. Im Quellstück sind Reste von Sesam und Leinsamenschrot, etwas altes Brot und eine ordentliche Menge grober Haferschrot (Porridge aus Schottland) gelandet, alles zusammen mit kochendem Wasser aufgegossen. Ansonsten wurde Roggen, Dinkel, Weizen, Granatweizen fein gemahlen verwendet und 10% helle Mehle (Roggen 997, WM 1050). Und natürlich Gewürze. Ein Brot für Butterschmalz und Leberwurst!

Bild

:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon IKE777 » Mo 19. Jan 2015, 19:54

Bei uns gab es gestern Windbeutel.
Die habe aber nicht ich, sondern meine Petra gemacht. Ich dachte, ich stelle sie auch mal hier ein, vielleicht wird jemand daran erinnert, das auch wieder einmal zu machen.
Immerhin ist es ein schnelles Dessertgebäck.
Gefüllt wurden sie mit Schlagsahne und einer Preiselbeersoße.

Bild

Petra hat es mit der Größe gut gemeint :cry
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon littlefrog » Mo 19. Jan 2015, 20:12

Heute morgen den Sauerteig angesetzt, eben aus dem Ofen gehüpft - Sauerteigbrot No. 3 (No. 2 nur mit Dinkel versucht... hat uns nicht soo geschmeckt). Ich habe 200 g Weizen 550 und 190 g Dinkel 630 verwendet:

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2017
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 19. Jan 2015, 20:18

Die sollen groß sein??!

Gib mal bei Google Bildersucher Riesenwindbeutel ein, da fallen dir die Augen 'raus!
Wir waren mal in der Gruppe wandern und da war auch so ein Lokal die mit diesen Riesendingern werben: Unten Kirschen, darauf 3 Kugeln Vanilleeis, darauf Sahne - garantiert ein ganzer Becher!

Ich habe keinen gegessen, ich finde das pervers, genauso wie Schnitzel in der Größe eines Klodeckels!!! Da streike ich!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon pelzi » Mo 19. Jan 2015, 20:53

Die Riesendinger gibts in meiner Nähe im Harz. Aber ich habe bisher nur 1x Gebrauch davon gemacht. Aber seeehr lecker. Wenn man so einen gegessen hat, dann reicht das erst einmal für die nächsten Jahre. :XD
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon IKE777 » Mo 19. Jan 2015, 21:34

Das sind wirklich Riesendinger - diese Windbeutel, das sind ja Sturmsäcke :XD
ne ne, kleine sind mit eigentlich lieber!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Goldy » Mo 19. Jan 2015, 22:17

Ulrike ein tolles Nussbrot hast Du gebacken. :hu Ich liebe Nüsse( kannste mich auch wecken aber nicht zu früh) auch im Brot.Werde ich bestimmt bald mal backen wollen.Das Diddi Brot lacht mich an und kratzt bestimmt nicht im Hals.Das kommt auch auf meine backen möchte Liste!!!
Feey lecker Deine Brioche und sicher schön locker :top
Sperling Knäckebrot könnte mich auch anlachen habe ich schon mal gebacken war lecker,na und erst ein Schockokuchen hmmmm :hu
Irene schöne Rezeptvariationen von den Örlen -Brötchen und die Windbeutel da kann man schon sehen die schmecken lecker :kl
Susanne dein Sauerteigbrot sieht ja super aus das Rezept mußte ich gleich noch mal nachlesen das ist toll schönes Brot und das alte ASG wird gut verwertet. :kl :kl :kl
Zuletzt geändert von Goldy am Mo 19. Jan 2015, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon EvaM » Mo 19. Jan 2015, 22:21

Ihr seid schon soo fleißig und es ist erst Montag! Nur die Windbeutel.. lassen mich vollkommen kalt. :mz Ich mag keinen Brandteig. Mein Sohn hätte sich vier solche Riesen einverleibt, ohne mit der WImper zu zucken. Ich freue mich lieber auf die Kirschkrapfen :lala
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2218
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 19. Jan 2015, 23:02

EvaM hat geschrieben:Ich freue mich lieber auf die Kirschkrapfen :lala


...kannste vergessen, Eva!
Am Freitag wisst ihr mehr.... :lala :lala
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon funduq » Di 20. Jan 2015, 11:40

Lecker Windbeutel, und auch ein Nussbrot sollte ich mal backen :top

Habe gestern auch gebacken, und zwar das Partybrot vom Brotdoc
http://brotdoc.com/2014/12/26/partybrot/.
Allerdings habe ich 4 kleine Fladenbrote gemacht und aus dem Rest Brötchen.
Diesmal hat es besser geklappt mit dem Ofentrieb, ich habe immer nur zwei kleine Brote gebacken, da sonst die Backtemperatur zu schnell sinkt.

Geschmacklich war es Ergebnis top, aber den Boden fand ich etwas hart.
Ich habe auch Probleme mit dem Schwaden, weil der Ofen danach zu sehr auskühlt , vielleicht muss ich doch über 250 C vorheizen.

Hat hier jemand einen neueren Ikeaofen? Was macht ihr, damit die Temperatur nicht zu stark sinkt?

Hier die Bilder, bis auf einen kleinen Rest wurde allen von unseren Gästen aufgefuttert.
Bild

Mit Käse bestreut
Bild

Fertig gebacken
Bild

Jetzt wird erst mal alles Brot aufgegessen, danach will ich ein Tourte de Meule backen.
Gruß
Steffi
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 14:31
Wohnort: Altensteig


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon IKE777 » Di 20. Jan 2015, 11:46

Hallo Steffi,
stellst du gleich eine kleine Schüssel Wasser MIT in den Ofen beim Aufheizen??
Ich finde, dass dann die Temperatur beim Spritzen mit der Blumenspritze nicht zu sehr sinkt, bei meinem wenigstens.
Aber so hoch wie möglich Aufheizen ist immer gut, da ja auch beim Öffnen der Türe Wärme verloren geht.

Auf dein Tourte de Meule bin ich gespannt. Ich liebe inzwischen das T80
Hast du eigentlich das Lievito Madre?
Wenn du davon genügend hast, dann kannst du auch gleich bei der Stufe 2 beginnen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 19.1. - 25.1.2015

Beitragvon funduq » Di 20. Jan 2015, 12:03

IKE777 hat geschrieben:....stellst du gleich eine kleine Schüssel Wasser MIT in den Ofen beim Aufheizen??

Hallo Irene.
Hab ich diesmal nicht gemacht, nur gespritzt und die Teiglinge auch schon vorher besprüht.
Werde ich dann wohl wieder machen. Mein Ofen braucht ewig, bis er wieder aufgeheizt ist.

Gar nicht so einfach, das Brot backen :wue
LM habe ich noch nicht gemacht. :(
Man kann ja immer nur 10% weiterverwerten und ich nicht weiß, was ich mit dem Rest machen soll. Mein ASG ist aber mittlerweile triebstark und so werde ich es damit probieren, dieses Rezept aber nur mit T80 Mehl
http://www.ploetzblog.de/2014/05/17/tourte-de-meule-sauerteig-experiment/

LG
Steffi
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 14:31
Wohnort: Altensteig

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz