Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Maja » Mo 18. Nov 2013, 09:01

Guten Morgen!
So, eine neue Backwoche beginnt. Viel Erfolg wünsch´ich uns allen.
In meinem Ofen hocken wieder mal 2 Kommissbrote und heute Abend werden es noch mal 2, weil ich vergaß, dass ich 3 zu backen habe.

FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon IKE777 » Mo 18. Nov 2013, 09:46

Auch einen schönen guten Morgen zusammen, und eine gute neue Backwoche euch allen.

Wenn ich das Abschlussbrot im letzten Wochenbeitrag sehe, dann weiß ich, dass ich das T80 doch noch bestellen muss .dst .dst .dst Aber zuerst müssen noch Mehlkübel leer werden!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon calimera » Mo 18. Nov 2013, 11:17

Gestern Abend hatten wir ein gaaanz leckeres Appenzeller Fondue .dst
Dazu musste natürlich ein frisches Weissbrot gebacken werden.
Meine Wahl war dieses leckere Brot von Nontox aus dem Sauerteigforum. :top
Also am Samstagabend den Vorteig angesetzt, und am Sonntag gebacken. :sp

Bild

Bild

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Little Muffin » Mo 18. Nov 2013, 11:56

Ohhohoo, sehe ich da Käsefondue?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon cheriechen » Mo 18. Nov 2013, 17:37

Hallo ihr Backköniginnen u -könige. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen, Käsefondue...

Ich reiche mal noch die Ergebnisse des Wochenendes nach, es war zu turbulent um noch zu posten, aber immerhin - die Schieferplatten liegen...
Es gab:
Pain Palaisse von Stefan..

Bild

http://boulancheriechen.wordpress.com/2 ... liflocken/

Bild

Eine Variante von Björns Heidebrot, diesmal mit Ruchmehl u Brotgewürzen
Bild
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon gitti » Mo 18. Nov 2013, 19:55

Hallo ihr lieben Bäckersleut......
ich habe heute zum ersten Mal ein Steinhorster Schrotbrot gebacken.
http://ketex.de/blog/brotrezepte/steinh ... chrotbrot/
Allerdings mit Abwandlungen:
da ich kein WM 1050 hatte, hab ich statt dessen Ruchmehl genommen und die 5-Korn-Schrotmischung war bei mir nur eine 3-Korn-Schrotmischung aus Dinkel, Roggen und Emmer. Ich hab sie auch nicht in Schrot gewälzt, sondern nur gemehlt.

Und so sehen sie aus, die Brote:

Bild

Bild

Bild
gitti
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon hansigü » Mo 18. Nov 2013, 21:10

Die Brote Gitti, Cheriechen und Calimera sehen :top aus.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon cheriechen » Mo 18. Nov 2013, 21:29

:top Gitti, das sieht sehr lecker aus, kernig, rustikal, toll!!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Amboss » Mo 18. Nov 2013, 21:31

Hallo zusammen,

@ Calimärchen
Deine Brote haben aber genau die richtige Gare erwischt - die sehen aus wie gemalt - :kl :kl :kl

@ cheriechen
Diese Grissini will ich auch schon die ganze Zeit mal ausprobieren - sehen zu Stibitzen aus.
Den Vogel für diese Woche, die ja gerade erst begonnen hat, hast du jetzt schon abgeschossen mit deiner Deko fürs Heidebrot - ich hoffe, das Schaf war schon satt..... :cry

@ gitti
Auch deine Brote können sich sehen lassen! :hu

Ich begrüße die neue Backwoche mit einem Notbrot -

Walnussbrot II

Bild

Bild

Wenn die Not immer so lecker schmeckt....... .dst

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Knusperhexe » Mo 18. Nov 2013, 21:44

Am Wochenanfang schon so tolle Brot, da muss man einfach mitbacken...

Laugenbrötchen mit einem Teil Weizenvollmehl

Bild

Bild

Kaum zu glauben, aber sie schmecken
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon cheriechen » Mo 18. Nov 2013, 23:07

@Christian, wenn "Not" bei dir so definiert wird, dann weiß ich ja, wo ich in schlechten Zeiten hin sollte....

@Knusperhexe, du bist die absolute Laugenkönigin!!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon UlrikeM » Di 19. Nov 2013, 01:27

Und schon backen sie wieder los, die Verrückten :lol: Klasse Ergebnisse, durch die Bank alles toll. Als alte Liebhaberin von Walnussbrot bin ich mal wieder von deinem Brot ganz besonders begeistert, Christian .dst Mal sehen, ob ich diese Woche zum Backen komme, aber ich muss in jedem Fall erst mal ein plätzchen im Tiefkühler schaffen :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Maja » Di 19. Nov 2013, 06:29

Morgen Leut´s!
Mei, so schöne Brote und Brötchen sind es geworden. Richtig Klasse, Hexe, AMboss,
Gitti, Cheriechen und Calimera.
Ich habe 4 Kommissbrote hergestellt. Stehen bereit und werden gleich abgeholt,so gegen 7.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Coco » Di 19. Nov 2013, 09:17

hallo zusammen

@ Calimera: Fondue gibts bei uns am Samstag. Jetzt bringst du mich etwas in Verlegenheit, weil: ich wollte das Brot nicht selber backen :heul doch

@ Cheriechen: die Grissini sehen ja oberlecker aus. Muss grad mal das Rezept anschauen. Und auch die beiden Heidebrote…

@ gitti, Amboss: auch eure Brote sehen zum Anbeissen aus.

@ Knusperhexe: wow, aussen Lauge, innen doch luftig leicht. So kenn ich das gar nicht 

@ Maja: ich muss wohl auch mal ein Kommissbrot backen. So oft, wie du die bäckst müssen die ein Hit sein.

Mein Allerliebster hat mich Freitag mit einer Assistent überrascht. Ich hab das Thema mal angesprochen und beim letzten Kneten mit der Kenwood Chef wohl nicht sehr nette Wörter gebraucht, als der Teig den Knethaken hochgeklettert ist. Jedenfalls hab ich jetzt so ein tolles Teil in der Küche mit allem Drum und Dran :cha

So hab ich zuerst einen Butterzopf gebacken,
Bild

dann noch das rustikale Landbrot von Lutz (und dabei festgestellt, dass mein Sauerteig noch nicht ohne Hefe kann. Lecker ist es trotzdem)
Bild

und zum Abschluss noch ein paar Snickerdoodle-Kekse (leider nicht fotografiert)

Liebe Grüsse, Coco
Benutzeravatar
Coco
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Okt 2013, 21:30


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon mehlvogel » Di 19. Nov 2013, 11:02

Das erste Mal ein eigenes Rezept erstellt und gebacken und gut ists geworden, Bilder folgen morgen. Ausserdem Sonntag 10 Stunden lang Stollen gebacken... jetzt heißts nur noch warten.

Das Heidebrot und das Steinhorster Schrotbrot sehen toll aus! An so einen Butterzopf muss ich mich auch mal wagen.
Das wichtigste in Kürze: Gut Brot will Weile haben und Slash with Confidence
Auf meiner Webseite gibts ein paar mehr Fotos
mehlvogel
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 08:48
Wohnort: Weinheim


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Little Muffin » Di 19. Nov 2013, 11:16

An so einen Butterzopf muss ich mich auch mal wagen.


Keine Panik, ein Sauerteigbrot ist deutlich schwieriger. Ich finde Zopfteige sind gute Einsteigersachen, höchstens mal beim Pflechten bekommt der ein oder andere Schwierigkeiten.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Andreas2233 » Di 19. Nov 2013, 12:43

Hallo,

am Sonntag war Backtag bei mir.
Ursprünglich wollte ich bereits am Donnerstag backen, doch da hatte ich zu viele Termine. So plante ich für Samstag Sesambrötchen aus Gelbweizen.
Am Freitag hatte ich dann bereits die ersten Zipperlein, somit musste ich auf Sonntag ausweichen. Damit es nicht so anstrengend wird habe ich umgeschwenkt auf Brot. An die 50 Brötchen hätte ich nicht schleifen können.

Das neue Rezept von Björn hatte mich angesprochen.
Für die Brötchen hatte ich Quark und Buttermilch zuhause. Ich fand die können mit ins Brot.
So habe ich dann auf 1800 GMM 750gr Quark und 500gr BuMi verarbeitet.

Abgesehen von der Übergare (der Backofen war noch belegt) gefällt mir das Brot gut. Gegacken habe ich 75 Minuten im Holzrahmen.
Beim zweiten Bissen merkt man dann, dass das Brot nicht essbar ist. Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe, aber das Brot ist völlig versalzen. :kdw :gre


Bild

Bild

Bild

Bild
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 05:55
Wohnort: Moormerland


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon gitti » Di 19. Nov 2013, 14:05

Oh Mann......Andreas...das ist aber übel. So schöne Brote und dann versalzen! :nts :nts :nts
Bist wohl schwer verliebt....???

Was machste nun damit?
gitti
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon littlefrog » Di 19. Nov 2013, 14:46

gitti hat geschrieben:Oh Mann......Andreas...das ist aber übel. So schöne Brote und dann versalzen! :nts :nts :nts
Was machste nun damit?


Ich würde es in Scheiben schneiden, mit Restwärme im Ofen trocknen, dann mahlen und als Altbrotzusatz verwenden, und weniger Salz an den neuen Teig geben. Mache ich mit meinen misslungenen Werken so :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2134
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon rejo » Di 19. Nov 2013, 15:53

Tachchen....

Also was hier abgeht ist ja schon verrückt.
Ihr schiebt ja ein Prachtstück nach dem anderen in den Ofen, und anschließend hier ins Forum.
Habt Ihr denn nix anderes zu tun? big_hihi1 .adA

Ich habe gestern Abend mal was Neues versucht.
Roggenmehl 1370
Roggenvollkornmehl
Weizen 812
Weizenvollkorn
genaues Verhältnis wird noch ausgetestet, gründlich gemischt.
Und nun von dieser Mehlmischung einen Sauerteig mit Roggen ASG und einen Vorteig mit wenig Hefe angesetzt.
Zeittechnisch so ausgelegt, dass es für Berufstätige passt.

Bis auf den Riss unten bin ich mit dem Resultat super zufrieden. Da war mein Backstein mit 260 Grad evt. doch etwas zu heiß. Beim nächsten mal schneide ich das Brot auch ein.
Geschmacklich hat es mich selbst echt überzeugt.

Gruß
Joachim

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz