Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Amboss » Fr 22. Nov 2013, 19:04

Hallo zusammen,

:kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl :kl - wie immer!!!!!

@ Amore
Dein Moselaner Bauernbrot sieht gut aus. Gut, dass dir das andere Mehl fehlte :cha

@ cheriechen
Schicke Untermieter hast du da!

Plätzchen backe ich erst nächstes Wochenende - und weiß noch gar nicht welche es werden sollen....

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon cheriechen » Fr 22. Nov 2013, 19:23

Veruch macht kluch...
Ich wollte noch ein Eintagsbrot (das ohne Vor- und angesetzten Sauerteig auskommt) und zwar mit etwas Roggenvollkorn und Hafer.
Das ist dabei rausgekommen, riecht gut, knistert, Anschnitt folgt.
Hier ist das Rezept
http://boulancheriechen.wordpress.com/2 ... bereitung/

Bild
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Lenta » Fr 22. Nov 2013, 20:13

Ich reiche hiermit auch mal meine Werke der letzten Wochen nach :p

Toastbrot nach Bäcker Suepke und Baguette mit poolish nach BrotDoc
Bild

Und da will mir gerade partout nicht einfallen was ich da gebacken habe (hoffentlich fragt keiner nach dem Rezept :mz :eigens )
Bild

Bild
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Amboss » Fr 22. Nov 2013, 20:28

Sag mal Lenta,
das untere Brot sieht ja sehr lecker aus - was ist das denn???? :cry
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Lenta » Fr 22. Nov 2013, 21:11

Amboss hat geschrieben:Sag mal Lenta,
das untere Brot sieht ja sehr lecker aus - was ist das denn???? :cry


:so brauch ich Gewalt :so brauch ich Gewalt :so brauch ich Gewalt

:tip
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon cheriechen » Fr 22. Nov 2013, 21:25

@Lenta, im Ernst, es sieht so lecker aus...
Die Baguette sind aber auch erste Liga!

Hafer-Eintagsbrot hake ich jetzt mal erleichtert als geglückt ab :st

Bild
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon IKE777 » Sa 23. Nov 2013, 00:41

Heute habe ich auch das Moselaner gebacken.
Das Mehl musste ich etwas verändern, da ich die vorgegebenen nicht hatte. So wurde aus dem W405 das W550, und aus dem Rg 1150 das Rg. 1370
Hefe habe ich nur 14g genommen und dafür einen herzhaften EL LM

Dann habe ich die Brote auf 2 Arten gebacken. Das eine im gusseisenen Topf (links), das andere freigeschoben. Dieses Mal habe ich das Topfbrot nach 35 Minuten aus dem Topf genommen und frei fertig gebacken.

Bild

Hier ist der Anschnitt von beiden Broten, der sich nicht sehr unterscheidet. Wäre ja auch komisch, denn der Teig ist ja gleich.

Bild

gefenstert haben beide Brote sehr schön. Obwohl das freigeschobene Brot eine etwas dunklere Kruste hat, ist die vom Topfbrot knuspriger.
Morgen früh werden wir beim Frühstück sehen, wie sich die Kruste gehalten oder entwickelt hat.

Bild

Mein erster kleiner Geschmackstest heute Abend (JA, ich konnte mich FAST beherrschen!)
war so, dass ich das Brot wieder backen werde. Danke Christian fürs Rezept.

Nachtrag:
Die "Jury" hat beim Frühstück keinen Unterschied zwischen den beiden Krusten feststellen können. Knusprig waren beide nicht mehr, zäh war keine von beiden.
Petra hat gemeint "das ist so ein Brot, wie es meine Mutter früher immer bei unserem Bäcker gekauft hat." - Somit hat das Brot wieder unser PIN-Siegel bekommen und steht auf der Favoritenliste .dst
Zuletzt geändert von IKE777 am Sa 23. Nov 2013, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Julia » Sa 23. Nov 2013, 13:17

Hallo !
Bei mir gibt es heute Ömmes von ketex und einen Häußler Nusszopf.
Schönes Wochenende !
Julia
Bild

Bild
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 126
Registriert: So 29. Apr 2012, 09:15


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon _xmas » Sa 23. Nov 2013, 14:27

Eure Backwerke sehen fantastisch aus :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Oma Jassy » Sa 23. Nov 2013, 14:43

Stimmt!! Eines besser wie das andere .dst .dst .dst Also wer da nicht Lust aufs backen bekommt, dem kann man nicht helfen. Alles sieht oberlecker aus. :top Ich muss erst mal ne Weile aus meinem TK essen, bevor ich wieder was anfange. :gre
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 16:23


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon gitti » Sa 23. Nov 2013, 17:54

Ich hab heute mal wieder einen Apfel-Walnuss-Vollkornkuchen gebacken.
Schmeckt sehr lecker.
Nach diesem Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/33243111 ... uchen.html

Allerdings hab ich kein WVK genommen, sondern frisch gemahlenes Einkornvollkornmehl.

Bild

Bild
gitti
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Knusperhexe » Sa 23. Nov 2013, 20:37

Karottenbrot

Bild

Habe die Hefemenge abgeändert, und es schmeckt sehr lecker......

...nur einer hat wieder gemotzt..... .ph .ph .ph .ph
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon hobbyko » Sa 23. Nov 2013, 23:02

Hallo Ihr Lieben,

wie immer ein ganz großes Lob für all die schönen Sachen die Ihr präsentiert, man lernt vieles daraus und es regt wirklich an es nach zu tun.

Heute die Präsentation von meinem Sonnenblumenbrot von gestern Abend.

Bild

Der Anschnitt.

Bild

Das Rezept stammt wieder aus dem kleinen Buch, mit einer Abänderung ich habe Weizensauerteig und Hefe dazu getan, eigentlich sind es kleine Sonnenblumenbrote etwas größer als ein Brötchen, ich habe aber ein ganzes Brot daraus gemacht.

Wünsche Euch weiterhin guten Erfolg und ein schönes WE.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon calimera » Sa 23. Nov 2013, 23:04

Lecker, die vielen Apetitlichen Backwaren :tc
Das kommt man ja ins Sabern .dst Zum Glück hab ich grad gegessen...

Heute habe bei noch diese Vogtländer-Brötchen für Morgen zum Frühstück gebacken :!: Aber die sind so lecker, wir konnten nicht warten. Ein paar mussten schon dran glauben :cha
Kleine Änderung, mit dem Vollkornmehl habe ich einen kleinen Polish gemacht, und das Olivenöl hab ich ganz weggelassen. :oops:
Superleckere Brötchen, kommen auf die Wiederbacklieste :topBild

Bild
Zuletzt geändert von calimera am So 24. Nov 2013, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon UlrikeM » So 24. Nov 2013, 03:05

Deine Brötchen lachen mich an, Cali, und all die anderen Köstlichkeiten, die ich mir eben angeschaut habe auch. Ihr seid mal wieder unbeschreiblich kreativ :kl :kl :kl
Wie sieht es aus mit der Weihnachtsbäckerei? Ebbi ist fertig...wo ist Ebbi eigentlich? Mal wieder mit Arbeit zugeschüttet? Aber wie sieht es mit euch anderen aus? Ich hab irgendwie noch gar keinen Draht, obwohl es langsam wirklich Zeit wird.
Gebacken hab ich schon, diese Woche, nur hatte ich gar keine Zeit Fotos auf den Computer zu laden. Das hole ich jetzt ganz schnell nach.
Im Bananenkuchen nach einem Rezept von Valentinas Kochbuch(?) zusätzlich mit Kakao und Schokoladenstückchen verschwanden ein paar überreife Bananen. Den Anschnitt hab ich verschwitzt.

Bild

Schmeckte gut, war saftig, aber jetzt nicht so der Brüller. Hatte mir was mehr erhofft.
Dann habe ich die Traumstückchen gebacken. Hab vergessen, ein Foto zu machen :ich weiß nichts
Sehen aus, wie die Originale. Sie sind ganz nett, Mürbteigkekse halt. Ich hab´s lieber mit Nüssen, Schoko, Marmelade.
Meine Schwester hat heute...äh hatte gestern Geburtstag. Die bekam die Amarettini von Zorra in einem schönen Glas. Ich hab mir einen extra kleinen Eiskugel-Portionierer gekauft, 3,5 cm. Damit geht es ratz fatz. Nicht ganz original sind die, aber sehr lecker.

Bild

Bild

Trotz Zeitmangel hab ich gestern noch ein Weltmeisterbrot bach Hefe & mehrgebacken. Sollte man wirklich nicht machen. Als ich mittags zu spät :wue nach Hause kam hatte ich noch kein Brühstück. Hab dann prompt vergessen, die Saaten dafür anzurösten und damit nicht genug...wo war mein Hirn, das Brühstück dann gleich an den Teig gegeben. Hab´s aber noch gemerkt und die Brocken wieder rausgepopelt. Ist je ein ziemlich festes Brühstück. Das gefällt mit übrigens nicht so gut. Das ist so fest, dass man damit rechnen kann, dass es während der Gare noch Wasser aus dem Teig aufnimmt und ich habe nach Gefühl noch ein bisschen Wasser extra dazu. Na ja, am Ende war der Teig dann doch recht weich, aber nicht schlimm. Die Brote sind während der Gare so aufgegangen, dass ich den Ofen gar nicht schnell genug heiß kriegen konnte, selbst auf der Terrasse waren die kaum zu bremsen. Im Ofen haben sie dann ein bisschen geknutscht ;) auch weil sie auch ohne LM und Backmalz, hab ich auch vergessen :eigens :p noch mal gut zugelegt haben.

Bild

Meine Schlamperei hat nicht geschadet, das ist ein tolles Brot, der Geschmack ganz fein, auch ohne di gerösteten Saaten. Hafer schmeckt man sehr gut raus. Oberlecker .dst Wie gut das wohl schmeckt, wenn man alles richtig macht :ich weiß nichts

Ist das nicht eine tolle Krume?
Bild
Super weich und saftig-locker. Genau das richtige für Marmelade und Käse.
Das backe ich bestimmt noch mal, aber dann mit eingeschaltetem Kopf :mrgreen:
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Naddi » So 24. Nov 2013, 10:24

@ all: :hu wieder so schöne Backwerke, eins schöner als das andere, ne das darf man ja nicht sagen, alle gleich super toll :ich weiß nichts

Hab mich an diesem Rezept versucht.

Der Teig gefiel mir nach dem Kneten gar nicht, irgendwie viel zum fest und so ließ er sich dann auch nicht so gut ausrollen :tip Schlussendlich kam dann heute Morgen doch noch ein recht schönes Backwerk aus dem Ofen

Bild

Bild

Muss ja gestehen, so oft ich schon auf Mallorca weilte, probiert hab ich das Original nie :p aber ich denke, der Teig muss wesentlich weicher, dehnbarer sein, in etwa wie der von der LM Taube zu Ostern oder dem LM Pandoro - diese Teige waren schön weich, dehnbar und so würde die Ensaimada gewiss auch innen fluffiger werden :l

Geschmeckt hat sie so warm aus den Ofen trotzdem :katinka

Euch allen noch einen schönen Sonntag :ma
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Knusperhexe » So 24. Nov 2013, 11:08

Hier noch der Anschnitt von meinem Karottenbrot

Bild
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon _xmas » So 24. Nov 2013, 11:51

Hallo Ulrike, die Idee mit Amarettini und Eisportionierer gefällt. Haste das Rezept mal bitte für eine Amarettinisüchtige - oder einen Link? ;)
Das "verunglückte" Brot sieht ja mächtig aus, tolle Krume :top
Alle anderen Backergebnisse schau ich mir später an, der Job ruft, und die Autobahn bis dahin ist eine einzige Baustelle :roll:
Euch allen einen schönen Sonntag :st
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Amore » So 24. Nov 2013, 13:49

Einen schönen sonnigen Sonntag wünsche ich Euch!

So, nachdem ich nun das Mehl für das Kommisbrot hatte, konnte ich gestern das Brot backen.

Der Teig war sehr flüssig und ich hatte schon meine Bedenken , ob es überhaupt etwas werden würde :? . Ich konnte ihn gar nicht in die Form legen - ich habe ihn einfach in die Form geschoben (habe die Form unter den Rand der Arbeitsplatte gehalten und mit der Teigkarte reingeschoben). Dann hatte ich noch meine Zweifel, ob der flüssige Teig überhaupt ein gutes Brot geben würde - aber er wurde es!!!!

Seht hier:
Bild

Bild

Geschmacklich seehr gut - so soll Kommisbrot schmecken - Danke Brotdoc! Dies wird es jetzt öfter geben - mal schauen, wie lange es sich hält (wenn es so weiter geht, kann ich es nicht prüfen, denn dann ist bald kein Brot mehr da!!)

Schönen Sonntag noch!
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 18.11.-24.11.2013

Beitragvon Annette » So 24. Nov 2013, 14:58

_xmas hat geschrieben:Hallo Ulrike, die Idee mit Amarettini und Eisportionierer gefällt. Haste das Rezept mal bitte für eine Amarettinisüchtige - oder einen Link? ;)


Hab auch schon danach gesucht, weil diese kleinen Dinger mich so anlachten. :D

Denke, es ist das hier

http://www.kochtopf.me/amaretti-die-besten
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:33

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz