Go to footer

Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon hansigü » So 11. Feb 2018, 09:54

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen!

Schöne Backwerke sind in dieser Woche wieder zu sehen. Gemeinschaftliches Lob an Alle! :top :kl

Nachdem ich mich diese Woche irgendwie nicht aufraffen konnte zu backen, war Abends immer relativ ko, habe ich gestern kurzerhand einen ST angesetzt um mal wieder Schwarzbierroggenbrot zu backen, da es bei meinen Abnehmern gut ankam. Allerdings war die Zeit schon etwas spät, gegen 11 Uhr wurde er angesetzt. Nun ja, da mußter er dieses mal in die Box bei 30° und die letzten zwei Stunden hab ich noch auf 35° gestellt. Allerdings war es auch dann schon 21.30 Uhr als die Gärkörbe bestückt wurden. Sehr spät für mich, :lala um Mitternacht waren sie dann fertig und so sehen sie aus!

Bild

Die Krume ist sehr feinporig im Gegensatz zu dieser im Dezember.

Bild

Aber schon ein Scheibchen verkostet, sehr lecker, eine schöne weiche Krume und leckere Kruste! .dst
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6169
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon cremecaramelle » So 11. Feb 2018, 10:24

Das lacht mich richtig an, Hansi. Nach all dem hellen Brot ist sowas mal wieder fällig...
Zuletzt geändert von cremecaramelle am So 11. Feb 2018, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon _xmas » So 11. Feb 2018, 10:51

Tolle Gebäcke habt ihr aus euren Öfen gezogen.
Irmgard! Das Dinkel-Charpentier ist prima geworden, Stefanie, ein wirklich schönes Weizenmischbrot und Hansi, obwohl für meinen Geschmack eher zu kräftig, sind die Roggenklopper wieder gut gelungen.

Ich trotz knapp bemessener Zeit die Dinkelwolke von Dietmar gebacken.
Nach dem Frühstück werde ich gerne verlinken und die Fotos einstellen.
Jetzt ist erst einmal der runningdog an der Reihe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10498
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon SteMa » So 11. Feb 2018, 10:55

Hallo Thomas,

Ich backe die Brote aus dem Buch meistens freigeschoben, allerdings mit Schwaden. Wie Stefan sagt, ist der Topf ja nur ein Hilfsmittel, um nicht Schwaden zu müssen.
Es ist ein 1,5 kg Brot. Das Brot war tatsächlich etwas dunkel, mein Ofen hält die Temperatur aber auch sehr gut und ich muss oft die Temperatur runterregeln.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1561
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon hansigü » So 11. Feb 2018, 12:58

Irmgard, den Zimmermann, wollte ich ja auch schon mal backen, für meinen Freund der Zimmermannmeister ist, aber beim Wollen bisher geblieben. Nun ja kommt auf der Liste nach oben!
Ich finde das Schwarzbierbrot auch immer wieder lecker. Habe es ja quasi im Dezember aus der Versenkung geholt! Nachbackempfehlung!!!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6169
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon _xmas » So 11. Feb 2018, 13:44

Hier also meine sehr leckere Dinkelwolke von Dietmar. Woher die grobe Porung kommt... :ich weiß nichts

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10498
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon cremecaramelle » So 11. Feb 2018, 14:03

Hansi, mach das, Dein Freund wird Dich -noch mehr- lieben. Dank kalter Übernachtgare und guter Reifetoleranz ist das Teig wirklich unaufwändig.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon Kaffeetasse » So 11. Feb 2018, 14:04

Helau ;)

ich habe auch versucht Dietmar K`s Dinkelwolke nachzubacken :lala
habe nur das halbe Rezept genommen, man weiß ja nie......
Aquaposa habe ich nicht
dafür 5g Flohsamenschalen in 100 Wasser gelöst
dafür aber von der Schüttflüssigkeit 40 Wasser weniger genommen(so hat es eine Elisabeth in Dietmar`s Kommentarecke beschrieben)
ich habs halt nachgemacht,da ich keine Ahnung habe wie man so etwas berechnet.
Alter Falter ......war der Teig weich.............
vor lauter Stress habe ich einfach 2 Teel. Dinkelmehl noch in den Teig beigemengt............
dann nach Anleitung weiter................
das kam dabei raus

Bild

Bild

natürlch breit gelaufen
und die mega Löcher im Anschnitt .....sind auch Fehler!

aber schmecken tuts genial :D

Vielleicht hat ja jemand von euch Profis einen Tipp,wie man das Verhältnis der Flohsamen zu Aquaposa besser umsetzen kann.

noch einen schönen Sonntag
Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon cremecaramelle » So 11. Feb 2018, 14:23

Mit Aquaposa habe ich keine Erfahrung, man sagt, es binde etwa die 4-5-fache Wassermenge. Flohsamen verwende ich im Verhältnis 1:10, !% bezogen auf die Gesamtmehlmenge. Also bei 1 kg Mehl, 10g Flohsamen, die 100g Wasser binden.
Die großen Löcher direkt unter der Krume kommen wahrscheinlich von einer unzureichenden Gare und sind evtl auch Wirkfehler. Gönne dem Teig während der Ruhezeit ruhig 2-3 Einheiten s&f und gib ihm mehr Spannung beim Wirken. Das sollte helfen.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse u. -erlebnisse vom 05.02.-11.02.2018

Beitragvon Brotstern » Mo 12. Feb 2018, 11:41

Diese Woche ist beendet und hier geht's weiter!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz