Go to footer

Vorstellung

Hier kann man sich im Forum vorstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 08:40

Guten Morgen,

ich möchte mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Nicky, ich bin eine 38 Jahre alte Hausfrau und Mutter zweier Kinder.

Im Brotbacken bin ich nie sehr erfolgreich gewesen, hab daher immer schnell aufgegeben. Besonders weil die Teige beim backen immer in die Breite gingen. Jetzt möchte ich es aber nochmal versuchen, nachdem ich hier und im Sauerteig-Forum so viele tolle Rezepte und Bilder gesehen habe. Und vor allem, seit ich von der Existenz von Gärkörben gehört habe und diese zumindest bei Brotbackmischungen erstaunlich positiv geholfen haben.

Derzeit steht im Backofen, bei angeschalteter Beleuchtung, mein erster Sauerteig-Zuchtansatz "Gerd". (So genannt weil mein fünfjähriger jüngerer Sohn ihm, wie einem Hermann, einen Namen geben wollte und der Teig ja gärt.) Bis zum Wochenende weiß ich, ob er was wird, heute abend ist er zwei Tage alt.

Backerfahrung hab ich derzeit noch keine sehr große. Ich kann einen Hefezopfteig, aus dem ich oft kleine Zöpfchen mache, die die Jungs mit in Schule und Kindergarten nehmen können. Und ich habe ein Brotbackbuch aus dem ich derzeit ein einfaches, helles Anfängerbrot hinbekomme.

Ich werde also die erste Zeit wohl mehr Fragen stellen als irgendjemandem eine Hilfe sein können. :)

Soviel zu mir erstmal. Ich freu mich schon auf den Austausch hier und hoffe, das meine Fragen nicht allzu bescheuert sein werden.

Und nun les ich mich noch ein wenig durch. :)
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Greeny » Do 14. Jun 2012, 08:48

Moin moin

Hallo und herzlich Willkommen Nicky.
Du wirst Dich wundern, wie schnell Du tolle Brote bäckst.
Die Brotbackmischungen sind denke ich in der Regel eher auf Kastenformen ausgelegt und da wundert es dann nicht das die breitlaufen.
So haben denke ich viele angefangen, aber das ist überhaupt nicht schlimm.
Man kann auch Rezepte die normal freigeschoben werden im Kasten backen, einige schwören darauf im Kasten zu backen, einfach der Form der Brote wegen.
Die Scheiben sind imer gleich groß und passen so auch besser in die Brotdose.

Da bleibt mir nur noch Dir viel Spaß und Erfolg zu wünschen.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 09:10

Danke für die lieben Willkommensworte.

Die Mischung, mit der ich erstmal vom gekauften Brot weg bin, geht sehr gut in den Gärkörben. Aber ist halt immer noch nicht das Wahre, so ein richtig selbstgebackenes Brot ist einfach das Größte und da will ich hin.

Ich hoffe, du hast Recht und ich bekomme den Dreh fix raus. :)

Im Kasten habe ich bis jetzt kaum gebacken. Ich besitze keine Brotbackform, ich habe allerdings schon Brote in eine große Kuchenkastenform gepackt. Am besten gefallen mir einfach die frei eingeschobenen Brote. Wenn sie halt auch in die Höhe gehen. ;)

Wenn alles glatt geht und ich den Dreh wirklich raus bekomme, dann werde ich über kurz oder lang wahrscheinlich eine richtige Kastenbrotform organisieren. :)
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Sperling76 » Do 14. Jun 2012, 09:42

Hallo Nicky,

herzlich willkommen und viel Spaß mit "Gerd". Ich finde Sauerteigbrot schmecken
einfach Klasse! :katinka
Immer nur heraus mit deinen Fragen und dann wird der Erfolg nicht lange auf sich
warten lassen.

.adA
Viele Grüße
Sperling
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Vorstellung

Beitragvon Tosca » Do 14. Jun 2012, 09:47

Hallo Nicky,
herzlich Willkommen bei uns im Brotbackforum und viel Spaß. :cha
Schau dich mal in unsem Rezepteindex um. Dort findest Du auch Brote (Mischbrote), die gut für "the beginners" geeignet sind. Und übrigens "bescheuerte Fragen" gibt es hier nicht - wir haben alle mal angefangen.
Tosca
 


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 09:51

Ich bin hier schon fleißig am lesen.

Ihr habt wirklich Unmengen leckerer Rezepte! Da kann ich es kaum erwarten das aus "Gerd" was wird und ich loslegen kann. :)

Mit viel Glück werde ich am Sonntag das erste Sauerteigbrot backen können. Ansonsten schau ich grad nach Broten ohne so einen Ansatz. Und mich juckts echt schon in den Fingern! Aber ich warte mit dem Backen auf jeden Fall noch bis zum Wochenende. (Bin etwas erkältet und Gerd steht ja im Backofen.)
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Lenta » Do 14. Jun 2012, 11:05

Hallo Loonee, dein AVA ist ja klasse :lol:

Achja, und herzlich Willkommen ;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10351
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 11:09

Danke. :)

Ich finde, der passt so gut zu einem Leben mit meinen zwei Rabauken, dem chaotischen Gatten und einer grenzdebilen Katze. *gg*

Danke für die Willkommensgrüße. Ich fühl mich schon richtig angenommen, hier.

Übrigens hab ich nach einiger Überlegung grad Kastenbrotformen geordert und werde, wenn mein Sauerteigansatz was wird, am Sonntag Paderborner Landbrote versuchen! :hu
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Lenta » Do 14. Jun 2012, 11:13

Hört sich sehr gut an. Das Paderborner habe ich noch nie gebacken (Schande über mich :p )

Ja, manchmal ist es besser kurz und laut ins Kissen zu brüllen als das Kissen jemandem um die Ohren zu werfen, ich verstehe dich gut :lala
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10351
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 11:19

Würd ich das Kissen einem der Jungs um die Ohren werfen, dann käms vor allem zurück. *lach*

Ich hab die Idee aus dem Tutorial von Amboss. Das Rezept hab ich auch schon gefunden. Wäre genial, wenn ich da direkt zwei gelungene Brote bei raus bekomme!

Nur ist mir mein Gerd heute früh ein wenig über die Schüssel gegangen. Etwa zwei Esslöffel sind dabei verloren gegangen (und er ist jetzt in eine größere Schüssel umgezogen, es war eh Rührzeit). Ist das für die Teigmenge wohl sehr stark relevant? Er ist heute abend 48 Stunden alt...
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Goldy » Do 14. Jun 2012, 11:53

Hallo Loonee,herzlich Willkommen hier.
Schön das Du es noch einmal versuchen willst ein sehr gutes Rezept für mich und viele andere ist das Einsteigerbrotrezept. Es gelingt immer und schmeckt lecker. Wenn Du etwas versierter bist dann kannst Du es auch mit mehr Buttermlch als Zweisteiger backen. .adA
77934371nx46130/heferezepte-f21/zweisteiger-t81.html
Viel Erfolg
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 12:01

Hey Goldy,

danke für den Tipp. Das Zweisteiger sieht schon mal klasse aus. Aber wo find ich denn das Einsteiger?

Ich habe es in der Liste nicht gefunden und beim Suchen lande ich auch beim Zweisteiger. Oder ich bin zu doof zum suchen, was auch möglich ist. *gg*
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Greeny » Do 14. Jun 2012, 12:19

Moin moin

Nee, bist Du nicht.
Das ist das gleiche Rezept. Das Einsteiger ist mit 400g Buttermilch das Zweisteiger mit 500g Buttermilch.

Schaue mal steht auch so im Rezept des "Zweisteiger" drin. ;)

Wenn Dein Sauerteig fertig ist kannst Du den direkt so verbacken, nur eben einen Teil als Anstellgut beiseite stellen.
So 50g sollten reichen, die fütterst Du nochmal mit ca. 50g Mehl und ca.50g Wasser, lässt Ihn schön aufgehen und dann ab in den Kühlschrank und voila hast Du Dein Anstellgut.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 12:22

Aaaah, ich habs gefunden. *hand vor die stirn datz*

Danke, Thomas! Und auch danke für den Rat mit dem Anstellgut. Ich hätte das jetzt ohne nochmaliges füttern in den Kühlschrank verfrachtet.
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Greeny » Do 14. Jun 2012, 12:25

Moin moin

Geht auch, aber der Sauerteig wird mit jeder Führung besser, und so hat er schon eine mehr. :mrgreen:
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 12:29

Und wieder was gelernt. :)

Noch sind viele böhmische Dörfer dabei. Aber im Oktober, wenn meine Eltern wieder aus Griechenland kommen und sich nach einem schönen, herzhaften Brot verzehren, werd ich ihne selbstgebackenes Sauerbrotteig in die Hand drücken. Jawollja. :top
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Beate31 » Do 14. Jun 2012, 13:36

Hallo Nicky

auch von mir ein herzliches Willkommen. Meine ersten Sauerteigbrote waren Steinbrote den Pferden haben sie geschmeckt . Gib nicht auf :n den Rat habe ich auch einmal bekommen nun ist er für dich. :tL

LG.Beate
Lieben Gruß,
Beate Bild
Benutzeravatar
Beate31
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:32


Re: Vorstellung

Beitragvon Lenta » Do 14. Jun 2012, 13:45

Loonee hat geschrieben:Und wieder was gelernt. :)

Noch sind viele böhmische Dörfer dabei. Aber im Oktober, wenn meine Eltern wieder aus Griechenland kommen und sich nach einem schönen, herzhaften Brot verzehren, werd ich ihne selbstgebackenes Sauerbrotteig in die Hand drücken. Jawollja. :top


Wir haben dafür diesen thread angelegt, Loonee. Wenn dort noch was fehlt oder undeutlich erklärt ist bitte dort reinschreiben, so wird die Liste immer vollständiger und besser!
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10351
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vorstellung

Beitragvon Loonee » Do 14. Jun 2012, 14:05

Die Liste ist super, da hab ich auch schon einiges nachgeschlagen. ASG, zum Beispiel, hat mir anfangs garnichts gesagt.

Bis jetzt hab ich dort nichts für mich Anfänger unklares gefunden. :)
Liebe Grüße
Nicky
Benutzeravatar
Loonee
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Jun 2012, 13:05
Wohnort: Oberbergischer Kreis


Re: Vorstellung

Beitragvon Ebbi » Do 14. Jun 2012, 20:16

Hallo Loonee,

herzlich willkommen :tc
Fleißig Backen und bald gehören die breitgelaufenen Brote der Vergangenheit an :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach



Ähnliche Beiträge

Vorstellung
Forum: Willkommen
Autor: powerschwabe
Antworten: 4
Kleine Vorstellung eines Hobbybäckers
Forum: Willkommen
Autor: hobbyko
Antworten: 15
kleine Vorstellung
Forum: Willkommen
Autor: stoeri
Antworten: 7
Kurze Vorstellung
Forum: Willkommen
Autor: Boraras
Antworten: 7
Vorstellung Achim
Forum: Willkommen
Autor: achim
Antworten: 10

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Willkommen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz