Go to footer

Schatz, ich back dann jetzt selber...

Hier kann man sich im Forum vorstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Kelpie » Mi 24. Feb 2016, 12:51

Guten Tag miteinander,

Ein freundliches Hallo aus dem schönen Mittelfranken, genauer gesagt aus Fürth! Tja, vorstellen soll ich mich also… Darin bin ich überhaupt nicht gut!

Vor allem wo meine Brotbäckerei doch einen sehr lückenhaften Lebenslauf aufweist. Aber versuchen wir es halt einmal. Als Kind der 80er Jahre bin ich nicht nur mit guter Musik, scheusslicher Kleidung und noch schlimmeren Frisuren aufgewachsen, sondern auch mit Herrmann. Ich denke, viele erinnern sich noch an Herrmann und seinen Brief… Damit war auch der erste Kontakt zum Backen geknüpft, obwohl ich heute ernste Zweifel daran hege, dass es ein ‘echter’ Herrmann war. Er wurde nämlich mit Wasser und Weizenmehl geführt und aus seltsamen Gründen sahen meine Eltern sich gezwungen, alle zwei Tage zu backen.
Soweit ich mich erinnern kann starb Herrmann nach ein oder zwei Jahren eines grausamen Hungertodes, als meine Eltern die Lust am Backen verließ. Fortan wurde der Ofen nur noch für Kuchen und Aufläufe verwendet. Das ist allerdings nun schon eine ganze Weile her und ich bin erwachsen geworden. Oder zumindest volljährig.
Zwischendurch hatte ich immer wieder Lust zum Brotbacken, Anfangs noch mit Backmischungen deren Ergebnis mich nie überzeugt hat, dann mit einfachem Hefebrot, was deutlich besser funktionierte aber nicht so wirklich das meine war… Tja, und vor einer Woche packte es mich dann wieder… Ich habe mir ein gutes Roggenmehl im örtlichen Edeka besorgt und einen Roggensauer angesetzt, den ich brav nach Anleitung gefüttert habe. Mein Gatte war anfangs nicht ganz so überzeugt, vor allem weil in der Anleitung was von ‘Geruch nach Erbrochenem’ stand. Aber trotz misstrauischem Geschnüffel am Teig während der 5 Tage machte sich kein entsprechender Geruch in der Wohnung breit. Nur eine wunderbare, feine Essignote haftet dem Teig an. Ich bin total verliebt in meinen Sauerteig!

Gestern wurde er zum ersten Mal verbacken, ein einfaches Mischbrot mit Hefezusatz. Es ist wunderbar aufgegangen, die Krume ist toll und es schmeckt einfach göttlich. Zumindest behauptet mein Mann das. Ich sehe dass die Kruste matt ist und blass. Und entsprechend unzufrieden bin ich. (Ich konnte nämlich nicht schwaden weil ich davon bisher noch nie was gehört hatte und außerdem weiß ich auch nicht, ob ich eine Auflaufform auf den Boden des Ofens stellen kann. Am Ende geht er kaputt. Ein zweites Blech hab ich nicht, weil Bomann offenbar keine Ersatzbleche verkauft und laut Blechherstellern sind 2 mm schon der Unterschied zwischen Gelingen und Weltuntergang…)

Also gut, genug gejammert. Ich bin motiviert zu lernen und werde euch im Zweifel einfach mit total dämlichen Fragen belästigen bis ich alles weiß was ich wissen will.

Bis dahin also liebe Grüße
Susanne
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 23. Feb 2016, 21:03
Wohnort: Mittelfranken


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon _xmas » Mi 24. Feb 2016, 12:59

Susanne, ich musste schmunzeln bei deiner netten Vorstellung. Auszugsweise steht einiges davon in meinen früheren "Tagebüchern".

Sei herzlich willkommen bei uns, sieh dich um, lies dich ein und schau mal im Rezeptindex, was wir so alles gebacken haben. Dann heißt es Mehlvorräte anlegen und ab ins Backabenteuer. .adA
Wir haben hier viele hilfreiche Geister, auch Hobbybäcker genannt ;), die dich sicher gerne unterstützen. Viel Spaß und gutes Gelingen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Goldy » Mi 24. Feb 2016, 14:59

Hallo Susanne sei herzlich Willkommen hier bei den Backinvizierten.
Schön wenn Dein junger Sauerteig schon so gut funktioniert.Wir freuen uns immer auf Fotos.
Eine kleinere Auflaufform zum Schwaden würde schon passen.

Mit einer Blumenspritze kurz vor Backende das Brot einsprühen oder auch wenn es aus dem Ofen kommt sprühen gibt meistens einen schönen Glanz.
Wenn Du zum Herd ein passenden Rost hast,dann passt auch jedes etwas kleinere Blech aus anderen Öfen darauf,oder dann ein Lochblech so mache ich es zur Zeit da ich den Ofen wechseln musste.
Aber stöbere erst mal in Ruhe es gibt jede Menge Rezepte und Ratschläge. .adA
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Kelpie » Mi 24. Feb 2016, 15:34

Hallo ihr beiden,

herzlichen Dank für das nette Willkommen! Allein die Masse der hier ansässigen Themen ist ein bisschen erschlagend, aber da es ja ums backen geht, stört mich das eher weniger.

Ja, das Backblech ist ein Thema für sich. Als wir den Ofen damals gekauft haben, geschah das aus der Not heraus. Er leistet uns allerdings seither auch wunderbare Dienste, das muss ich ihm wirklich lassen. Selbst das stehen im Keller über zwei Jahre hat er verwunden und sprang hier brav wieder an. Der Elektriker glaubte schon an ein Wunder! Dummerweise ist mein zum Ofen gehöriges Blech irgendwann verloren gegangen - ich meine mich zu entsinnen, dass es beim vorletzten Umzug entsorgt wurde weil sich die Beschichtung ablöste. Da ich zu der Zeit eher kein Blech brauchte, bzw der Ofen eben in den Keller wanderte, hab ich Depp vom Dienst mich natürlich nicht mit den Maßen befasst.. Das kommt erst jetzt, wo ich wieder regelmäßig im Teig matsche. Den Rost hab ich vermessen, er ist genau 45.5 cm breit, also vermute ich, dass ein Backblech dieser Breite passen müsste. Theoretisch. Aber die schreiben immer Mahnungen dazu "Allein nach den Maßen können sie nicht..." und ich denk mir so... Och nö...

Immerhin bin ich ja kein Krösus der zig Euronen für Testbleche übrig hat. Leider. Aber es wird schon der neue Ofen angespart, und da achte ich auf einen Hersteller für den es auch Ersatzbleche gibt. Derzeit flirte ich da mit einem Siemensherd.

Was nun das Mehl angeht, so war mein erstes Vorgehen mir eine bayrische Mühle zu suchen, die zu anständigen Preisen auch Postversand anbietet. Ohne Auto ist in der Großstadt zwar prima, aber doch eher suboptimal wenn man 50kg Mehl bestellen möchte. Das ist für mich schon ein ziemlich großer Vorrat, aber ich habe den dummen Verdacht, dass er mir doch nur ein halbes Jahr reichen wird :D Macht aber nichts, wenn die Ergebnisse sich sehen lassen können.

Das Projekt Backstein steht natürlich auch noch im Raum. Ich liebäugel natürlich mit einer Granitfliese, was vermutlich den 'Backeffekt' mit am wenigsten 'Geld-Abfluss-Effekt' verbinden dürfte. Yay! Und dann gibts auch Fotos vom Sauerteigbrot. Vor dem Backen und auch danach. Ist doch schön, wenn ich meine zweite Liebhaberei - die Fotografie - gleich noch mit verwursten kann.

Liebe Grüße
Susanne
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 23. Feb 2016, 21:03
Wohnort: Mittelfranken


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon didi » Mi 24. Feb 2016, 17:06

ja neuer Herd und so... mach ich Dir doch mal nen Link rein und denn guckste mal...
https://www.backdorf.de/
"lieber Gott ich wünsch mir Du wärst eine Frau, der Himmel wär rosa und nicht himmelblau..." Zitat Ende
didi
 
Beiträge: 25
Registriert: So 21. Feb 2016, 14:04


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon UlrikeM » Mi 24. Feb 2016, 17:41

Hallo Susanne und herzlich willkommen!

Mit dem Herrmann bin ich zum Brot backen gekommen :lol: Nachdem ich den Kuchen nicht mehr sehen konnte, buk ich ein helles Brot daraus, das gar nicht mal so schlecht war. Und als das helle Brot uns langweilig wurde, bekam ich von der Nachbarin einen Sauerteig. So nahm der Backwahnsinn seinen Lauf :lol:

Mit Lavasteinen schwaden kannst du ohne deinen Ofen zu ruinieren. Kauf dir vier große Edelstahl-Muttern und stell deine Auflaufform da drauf. Meine dünne (eher pläpprige) Form habe ich in einem türkischen Geschäft gekauft. Die haben oft ein kleines Kontingent an Haushaltsartikeln. Oder mal im 1€ Laden nachsehen.

Mit dem ersten Brot hat es ja nun geklappt, Glückwunsch zum Sauerteig :top , da kann es ja jetzt richtig losgehen. Zusammen werden wir das Kind schon schaukeln ;) Und jetzt viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Lad schon mal die Batterie des Fotos auf, Bilder werden hier gern gesehen, will sagen sind sozusagen ein Muss 8-) :mrgreen:
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon UlrikeM » Mi 24. Feb 2016, 17:43

Übrigens... es gibt auch ausziehbare Bleche

http://www.amazon.de/dp/B009ACTDG6?psc=1

nur mal schnell rausgesucht, aber bei Edeka hab ich so was auch schon gesehen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Kelpie » Mi 24. Feb 2016, 18:37

Hallo!

Auch euch beiden ein Dankeschön für das liebe Willkommen. Leider sind 2500 € im Schnitt für einen Ofen nur zum Backen derzeit reichlich illusorisch.

Was nun das Blech angeht, so hab ich derzeit das hier: http://www.amazon.de/Dr-Oetker-1224-Her ... op?ie=UTF8
Allerdings schiebt sich das Mistding im Ofen immer zusammen, so dass eine Verwendung nur auf dem Rost stehend möglich ist. Gemein, wie ich finde!

Liebe Grüße
Susanne
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 23. Feb 2016, 21:03
Wohnort: Mittelfranken


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Lenta » Mi 24. Feb 2016, 20:13

Als Kind der 80er Jahre bin ich nicht nur mit guter Musik, scheusslicher Kleidung und noch schlimmeren Frisuren aufgewachsen

Kenn' ich :roll:

:lol:

Und das beste ist das manches davon ein Comeback feiert :shock:

Ein herzliches Willkommen auch von mir und viel Spaß hier :tc
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10364
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon jerdona » Mi 24. Feb 2016, 21:21

Hallo Susanne!

Herzlich willkommen und Glückwunsch zur erfolgreichen Sauerteiganzucht!

Ich habe mir für meinen Backofen auch einen Gitterrost und ein Lochblech nachgekauft.
Das Lochblech ist dieses hier. Es ist zwar verstellbar, durch Stifte, die in Löchlein einrasten wird es aber nach dem erstmaligen Einstellen arretiert, so dass sich der Auszug dann nicht mehr verschieben kann. Für Semmeln und anderes Kleinbebäck finde ich es sehr gut, aber richtig schwere Sachen wie einen Brotbackstein oder Gußeisenbräter würde ich nicht draufstellen.
Den Gitterrost habe ich auf Amazon in der passenden Größe bestellt. Man muss halt gut messen, die angegebenen Maße und die Rezensionen genau lesen und wenns dann doch nicht passt, kann man ihn ja zurückschicken. Der Rost ist sehr stabil und passt bei mir perfekt und da liegt/steht auch der Backstein und der Bräter sicher.

Bezugsquellen z.B. für Mehle findest Du auch hier im Forum:"Wo bekommt man was?" oder schau mal in den Thread "Mühlenbetriebe", das sind sie nach Bundesländern sortiert, allerdings musst Du da selbst anhand der Links nachschauen, ob die Betriebe einen Versandhandel haben.

Hoffentlich kann ich Dir damit ein bisschen Beihilfe zum Backwahn leisten. ;)

Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Stöbern im Forum und Nachbacken der Rezepte! :tc
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 00:17
Wohnort: Allgäu


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon _xmas » Mi 24. Feb 2016, 23:01

Antje, das variable Lochblech von Staedter habe ich auch, es ist prima als Backblech für Kleingebäck. Das kann man weiter empfehlen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Brotstern » Mi 24. Feb 2016, 23:46

Einen freundlichen Gruß sende ich nach Fürth, .....endlich mal jemand hier aus der Gegend!! :tip
(Ich wohne knapp 5 km von Feucht entfernt in östlicher Richtung.)
Herzlich willkommen im Forum und gutes Gelingen bei all deinen Taten!

Eine Mühle hier in der Nähe gibt es in Gustenfelden, in der Nähe von Schwabach.
Beim Kaufland habe ich deren Mehl schon gesehen.
Zum Schwaden eignet sich auch eine ausgediente Bratpfanne/Tiegel bei der/dem die Beschichtung defekt ist; einfach den Griff abschrauben und Lavasteine oder - wie bei mir - sauberen groben Blähton hinein und ......ziiischschsch!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon littlefrog » Do 25. Feb 2016, 01:23

Ein Hallo von Susanne (dem Fröschlein, quaaak) zu Susanne.

Ich backe im normalen Ofen auch mit einer Granitfliese, klappt prima, 7 Euro. Bin auch kein Krösus :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon mischee » Do 25. Feb 2016, 10:09

littlefrog hat geschrieben:Bin auch kein Krösus


Ich glaube man sollte da nicht so sehr drauf rumreiten denn das hat nichts mit Krösus zu tun ...

Der eine gibt sein Geld für Zigaretten aus der andere geht gerne in gute Restaurants zum essen der Nächste gibt es für Autos, Motorrad, Fernseher und so weiter aus, man kann da unzählige Beispiele aufzeigen.

Und die anderen die dann fälschlicher weise als Krösus bezeichnet werden geben ihr Geld für Öfen, Küchenmaschinen usw. aus, ich glaube ganz allgemein das man da nicht draufrumreiten braucht ;)
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon littlefrog » Do 25. Feb 2016, 10:43

Da hast Du natürlich recht, Micha, das will ich auch gar nicht breit treten. Aber ob es in Backstein für -zig Euro sein MUSS :ich weiß nichts man kann auch von Hand kneten statt mit Maschine, oder ein Loch in Fels graben und darin backen, es geht alles - glücklicherweise! Aber jetzt :mz und .adA , mein Vorteig wartet :hk
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon mischee » Do 25. Feb 2016, 11:09

littlefrog hat geschrieben:mein Vorteig wartet


Meiner auch ;)
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Kelpie » Do 25. Feb 2016, 13:14

Und das beste ist das manches davon ein Comeback feiert 


Und ich hatte so sehr gehofft, dass ich mir die scheusslichen Dinge nur eingebildet habe… Aber es ist wie so oft - Was man sich als Einbildung wünscht ist meistens nur zu wahr.

Das empfohlene Lochblech wurde begutachtet, abgespeichert und wird bei der nächsten Einkaufsaktion vermutlich mit im Einkaufswagen landen. Wenn ich dann noch meinen Mann dazu erziehen kann dass das kein Blech zum Hackbraten darauf backen ist, dürfte es in meiner Wohnung angemessen sicher überleben können.

Den Rost habe ich noch von meinem Ofen im Originalzustand, aber es lösen sich zwei Streben und ich gebe ihm ehrlich gesagt nicht mehr allzu lange Zeit - und auch da - kein Ersatz vom Hersteller zu bekommen. Und bisher habe ich auf meine Abmessungs-Anfrage beim Hersteller keine Reaktion bekommen. Nicht besonders kundenfreundlich. Einen Ofen kaufe ich dort jedenfalls nicht mehr.

Bei den Mühlen hatte ich mich für die Mailänder Mühle im Ries entschieden. Die Mehlpreise dort sind sehr vernünftig wie ich finde, und die Versandkosten halten sich - dank Stadtwohnung - doch auch im Rahmen. Immerhin wird meine Mehlsammelsucht durch das Platzangebot hier doch angemessen begrenzt. 25 Kilo werden es wohl, in verschiedenen Varianten.

In Gustenfelden - da ist die Winkler-Mühle. Deren Mehl verkauft glaub ich auch der Edeka. Ebenso wie das von der Hausertsmühle, das benutze ich derzeit. Allerdings ist deren Online-Shop kaputt und bis nach Dinkelsbühl komm ich nicht so leicht. Was die Winkler-Mühle angeht: Die Fotos von dort sind so schön… aber ohne Auto ist die Anfahrt von hier aus doch sehr, sehr abenteuerlich. Aber gut - neben dem Verzicht auf einen Garten ist das eben der Preis für’s Stadtleben! Und fünf Kilometer von Feucht weg, das ist wirklich nicht weit! Das ist ja dann Richtung Altdorf wenn ich mich nicht vertu. Mich hat’s wirklich in die Fürther Südstadt verschlagen, grad mal 5 Minuten vom Bahnhof weg.

Also das mit dem Krösus hat eigentlich relativ wenig damit zu tun, dass ich kein Geld für das Backen ausgeben will oder sowas… meine Bereitschaft dazu hält sich nur dann in Grenzen wenn ich aufgrund von Unfähigkeit dritter (von Ofenherstellern zum Beispiel) raten muss und je Blech 20€ für Nichts investieren muss. Für Bleche, die ich am Ende nicht benutzen kann. Mein Ausziehbares war ja so ein Fall. Ich kann es nur auf dem Rost stehend benutzen - also letzten Endes nicht das, wofür ich es eigentlich haben wollte und brauchte. Und ich glaube selbst Leute die in ihr Hobby Geld investieren haben es nicht so dicke, dass sie es aus dem Fenster werfen können. Falls doch - bitte in meine Richtung werfen.

Was den Ofen angeht, so könnte ich natürlich einfach länger sparen. Das würde ich sogar tun, wäre ich nicht verheiratet. Oder wenn mein Gatte meine Begeisterung für Backwerk teilen würde. So allerdings muss ich solche Ausgaben mit jemandem besprechen dessen Nutzung eines Ofens sich auf Aufläufe, Pizza und Leberkäsbrät oder Hackbraten begrenzt. Seine Argumentation läuft dann folgendermaßen ab:

“Kannst du auch in einem normalen Ofen Brot backen?”
“Ja, schon”
“Dann reicht der normale Ofen doch aus”
“Ja, aber mit einem anderen Ofen ist es noch besser” *Forenthreads zeig*
“Ja, aber du backst ja nur für uns zwei, da lohnt sich das nicht. Und dein Brot ist jetzt schon toll”

Ich kann ihm den Backstein vermitteln - da hat ja auch seine Pizza was von, aber einen Ofen der teurer ist als ein ‘Raumschiff-Enterprise-Herd’? Das kann ich ihm beim besten Willen nicht verkaufen. Nicht mit vielen guten Worten.

Ich hoffe damit konnte ich die Krösus-Variante aufdröseln und die daraus entstandenen Missverständnisse beseitigen.

Liebe Grüße
Susanne (die ohne Frosch)
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 23. Feb 2016, 21:03
Wohnort: Mittelfranken


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon littlefrog » Do 25. Feb 2016, 13:20

Kelpie hat geschrieben:Den Rost habe ich noch von meinem Ofen im Originalzustand, aber es lösen sich zwei Streben

Das hatte ich nach 25 Jahren bei meinem Rost auch - danke eines handwerklich begabten Partners, der mir das dann wieder geschweißt hat, hält er immer noch. Und: ich habe nach 25 Jahren noch einen Rost nachkaufen können :st Hersteller ist Bosch. War zwar preis-wert, aber einen Rost brauche ich für den Stein, den anderen, wenn man was anderes in den Ofen soll als Brot und Brötchen. Hab am WE Kuchen auf dem Stein gebacken, und der war wirklich gut vorgeheizt, der Mürbteig sogar 15 min blind gebacken, und trotzdem war er unten nicht so ganz durch :tip Kuchen backe ich künftig nur noch ohne Stein. Liegt vielleicht auch an mir :kdw
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon hansigü » Do 25. Feb 2016, 20:47

Hallo ohne Frosch Susanne :lol:

herzlich willkommen auch von mir! Na hoffentlich ist der Göga mit dem neuen Geliebten auch einverstanden. Nun sicherlich, denn Liebe geht ja durch den Magen mit und ohne Geliebten :lol:
Also taste Dich mal ran an die Rezepte und ich glaube so dämlich können Deine Fragen nicht werden!
Also dann mal .adA
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8047
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Schatz, ich back dann jetzt selber...

Beitragvon Kelpie » So 6. Mär 2016, 13:02

So, nachdem ich ja jetzt eine Weile nicht zum antworten gekommen bin kann ich doch vermelden: Der Göttergatte überlebt den Geliebten samt der zugezogenen LM ganz gut. Vor allem so lange er die Erzeugnisse essen darf.

Im Moment gehen in der Küche zwei Ciabatta, das Alltagsbrot folgt heute noch und wenn ich Lust hab auch noch ein paar Amerikaner. Demnach wusel ich auch mal wieder los - sonst ist Hungern angesagt, das letzte Brot ist nämlich schon wieder alle.

Liebe Grüße
Susanne ohne Frosch
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 23. Feb 2016, 21:03
Wohnort: Mittelfranken

Nächste


Ähnliche Beiträge

Brotgenuss - jetzt wird gebacken
Forum: Willkommen
Autor: Brotgenuss
Antworten: 4
Jetzt komm ich auch mal zu euch !
Forum: Willkommen
Autor: Julia
Antworten: 15
Steinbackofen für nur 1 Brot is nix, welchen Backofen dann?
Forum: Backöfen
Autor: DerMarc
Antworten: 10
Mandelmus selber machen
Forum: Kreativküche - alles selbstgemacht
Autor: moeppi
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Willkommen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz