Go to footer

Dann stell ich mich doch mal vor

Hier kann man sich im Forum vorstellen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Nina76 » Do 29. Jan 2015, 13:09

Hallo ihr Lieben,

na dann will ich mich doch mal bei euch vorstellen. :kl
Ich bin Janina, 38 Jahre jung und wollte eigentlich immer Konditorin werden. Heute sage ich: leider waren meine Schulnoten damals zu gut, so dass ich nach meinem Abi einen ganz anderen Weg eingeschlagen habe. Nichtsdestotrotz ist backen meine große Leidenschaft. Diese ist allerdings in den letzten Jahren viel viel viel zu kurz gekommen.

Durch Zufall bin ich vor einiger Zeit auf dieses Forum aufmerksam geworden und habe seitdem immer brav und still mitgelesen. Und da nun seit gestern ein Getreidemühlenaufsatz für meine Kitchenaid bei mir eingezogen ist, werde ich jetzt auch wieder aktiver Brot und Brötchen backen.

Heute muss ich mich allerdings schon mit einer Frage an euch wenden: Ich hab ein großes Problem. Ich bin extrem allergisch gegen Roggen. :( Und bei fast jedem Vollkornbrot ist der Hauptbestandteil Roggen.  Den Roggensauerteig würde ich einfach durch Dinkelsauerteig ersetzen. Aber kann ich einfach den Roggen durch jedes andere Mehl austauschen?
Sprich einfach Kamut oder Einkorn oder auch wieder Dinkel? Oder verhalten die sich alle anders beim Backen?
Denn sonst ist die Auswahl ja echt nicht so wirklich groß.

Ich würde mich sehr freuen wenn hier jemand von euch Rat weiß.

Ich sag schon mal 1000 Dank im Voraus und entschuldige mich jetzt schon, wenn ich nicht schnell antworten sollte (ich sitze bei der Arbeit).
Liebe Grüße
Nina
Nina76
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 29. Jan 2015, 12:56


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Brotstern » Do 29. Jan 2015, 16:15

Herzlich willkommen in unserer Runde, liebe Nina!

Wir hoffen auf schöne Backergebnisse :tL (natürlich mit schönen Bildern!) und ..........fühl' dich einfach wohl bei uns!!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Wolle07 » Do 29. Jan 2015, 16:21

Hallo Nina,

wirklich allergisch gegen Roggenmehl oder "nur" gegen Roggenpollen ???

Viel Spaß hier
Wolle
Benutzeravatar
Wolle07
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:01


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon pelzi » Do 29. Jan 2015, 16:56

Auch ein herzliches Willkommen von mir. :tc :tc
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Goldy » Do 29. Jan 2015, 18:01

Herzliches Willkommen in unserer Runde es ist schön wenn Du Dir nun wieder für Dein Hobby Zeit nehmen kannst.Für Deine Roggenunverträglichkeit bekommst Du hier von anderen Betroffenen sicher Hilfe. Nun viel Spass beim Stöbern .adA wir freuen uns immer über Fotos.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Isa » Do 29. Jan 2015, 21:41

Hallo Nina,
herzlich willkommen hier bei den Backwütigen! :tc

Ich denke schon, dass Du Roggen gut durch andere Getreide ersetzen kannst, wenn Dein Sauerteig sowieso schon mit anderen Getreiden gefgührt wird. Allerdings hat jedes Mehl etwas andere Backeigenschaften. Dinkel und Einkorn haben einen kleineren "Mehlkörper" und machen evtl. das Brot etwas trocken. Deshalb solltest Du mit einem Quellstück arbeiten, also z.B. 10% bis 15% der Mehlmenge in Form von Schrot oder Flocken verquellen. Gut macht sich bei einem Dinkelbrot auch ein Anteil gegarter Kürbis. Ich backe viel Vollkornbrote und immer mit Quellstück. Durchstöbere mal unsere Rezepte oder schau diese an die ich oft backe: Rotkornweizenbrot, Kürbisbrot, Brot mit Aromaquellstück. Es sind zwar Backfermentbrote, das ist ja aber nur eine andere From von Sauerteig. Sojamehl und Gewürze kannst Du weglassen, Roggen und Rotkornweizen durch Weizen oder Dinkel ersetzen. Es geht nur um die Idee. Ich backe ohne Hefe, da mein Backferment-Sauerteig genug Triebstärke mitbringt. Je nachdem, wie aktiv Dein Sauerteig ist, kannst Du auch ohne Hefe backen, oder Du gibst zum Hauptteig ein wenig Hefe, z.B. 1% der Mehlmenge.

Genug der Worte, probiere einfach ein bisschen herum, es gibt im Rezeptindex sicher auch noch andere gute Vollkornbrote.
:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon IKE777 » Do 29. Jan 2015, 22:32

Hallo Nina,
auch von mir ein herzliches Willkommen.

Wir sind zwar nicht allergisch gegen Roggen, und ich nehme es eigentlich eher, um dem Brot noch ein wenig eine Geschmacksrichtung zu geben.

Du brauchst absolut keinen Roggen, um ein gutes Brot zu backen! Auch nicht, um einen Sauerteig herzustellen.
Backe einfach mit einem Weizensauerteig! und das Beste, was ich dir da empfehlen kann, ist der Lievito Madre.
Du kannst hier im Forum ganz viel darüber lesen - auch wie er hergestellt wird.

Wenn du ihn einmal hast - wirst du ihn ständig nehmen!

Ich selbst habe gar keinen Roggensauerteig mehr. Und für die Brote, die etwas Roggen enthalten, funktioniert auch der Weizensauerteig bestens!

Du wirst ganz viele Rezepte im Rezepte-Index finden, die keinen Roggen enthalten, und wenn doch, dann spricht nichts gegen einen Austausch mit anderen Körnern.
Deine Idee mit Kamut, Einkorn, Emmer - ist genau das Richtige. Diese Sorten bringen von sich aus Geschmack in das Brot!

Viel Spaß bei uns - und ich freue mich auf deine Berichte und die Bilder.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Nina76 » Fr 30. Jan 2015, 07:57

Guten Morgen zusammen,

ganz lieben Dank für die herzliche Aufnahme und die tollen Tipps. Genau nach so was habe ich gesucht. Ich werde mich heute in der Mittagspause mal daran setzen und und mir die tollen Rezepte einverleiben :lol:

Noch mal zu meiner Roggenallergie. Ja, ich bin wirklich gegen Roggen in jeglicher Form allerdisch. Wenn es nur der "doofe" Heuschnupfen wäre, hätte ich kein Problem damit und würde nicht so nen Aufzack machen. Doch leider hat sich vor Jahren rausgestellt (nach mehrmaligen Klinikaufenthalten), dass ich hochgradig allerdisch gegen Roggen in jeglicher Form bin. Sprich: Esse ich etwas mit Roggenmehl, kommt es darauf an wie hoch der Anteil an Roggen ist. Es "kann" gut gehen und nichts passiert. Leider ist das eher selten der Fall. Fast jedes Mal ist es so, dass mit Körperteile anschwellen. Mal ist es der Fuß, mal der Oberschenkel, mal der Hals.
Mir ist das Risiko einfach zu groß dass mal was "wichtiges" anschwillt. Denn kaum etwas hilft wenn die Schwellungen da sind.

Morgen backe ich mein erstes Vollkornbrot. Bin gespannt ob es was wird. Das ist ein uraltes Rezept von meiner Mutter. Das Brot gab es immer als ich so 10 Jahre jung war. Es ist immer wieder schön wenn man in alten Koch und Backbüchern stöbert.Ich bin als Kind schon angefangen und hatte immer leckere Rezepte aufgeschrieben. Unter Anderem war genau das Brotrezepot dabei. Drückt mal die Daumen das es was wird. Falls ja, gibts am Montag die ersten Bilder. :D

Liebe Grüße
Nina
Nina76
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 29. Jan 2015, 12:56


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon IKE777 » Fr 30. Jan 2015, 08:01

Nina,
ich weiß ja nicht, in welcher Gegend du wohnst.
Wenn du uns das sagen möchtest, gibt es vielleicht in deiner Nähe jemand, der einen
Weizen-Sauerteig hat.

Brote mit Sauerteig sind kein Vergleich zu denen mit nur Hefe!
Das ist wenigstens meine Meinung. Weiterer Vorteil ist, dass solche Brote dann länger frisch bleiben.

Wenn aber schon Hefe, dann eine lange Gehzeit, möglichst über Nacht, und dadurch auch wenig Hefe!

Wenn ich mit Vollkorn backe (also grobem) dann weiche ich den 2-3 Stunden vorher ein!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Nina76 » Fr 30. Jan 2015, 09:09

Hallo Irene,

ich komme aus dem schönen Paderborn :)
Aber an einem Sauerteig mangelt es mir Gott sei Dank nicht. Ich hab mir einen Dinkelvollkornsauerteig von Ketex schicken lassen. Der ist vor ein paar Tagen angekommen und wurde auch schon brav von mir gefüttert. :D
Nina76
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 29. Jan 2015, 12:56


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon IKE777 » Fr 30. Jan 2015, 09:18

Nina,
dann bin ich gespannt auf dein Resultat.
Bitte unbedingt mit Bild!
Gutes Gelingen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Ebbi » Fr 30. Jan 2015, 19:04

Hallo Nina,

von mir auch noch ein herzliches Willkommen hier im Forum :tc Viel Spaß bei uns Backwütigen .adA
Kein Problem, du wirst genügend tolle Brote ohne Roggen aus deinem Ofen zaubern. Sobald man selbst bäckt kann man ja den Inhalt selbst festlegen. Ich bin gegen Dinkel allergisch... seit ich selbst backe ist das überhaupt kein Problem mehr :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon hansigü » Fr 30. Jan 2015, 20:19

Hallo Nina,
auch von mir ein "Herzlich Willkommen" bei uns Backwütigen!
Ist schon Mist wenn man so ne Allergie hat, aber durchs selber Backen kannst Du ja dem Roggen 100% ausweichen und wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, wirst Du vielleicht selber Brote kreieren, die Dir bekommen und auch noch saulecker schmecken!
Also viel Spass und gutes Gelingen bei Deinem Brot nach Mutters Rezept!

.adA
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon Tosca » Fr 30. Jan 2015, 21:16

Hallöchen Nina,
auch von mir herzlich Willkommen bei uns im Brotbackforum und viel Spaß.
Es haben Dir ja schon einige Mitglieder geschrieben, dass man den Roggen gut gegen ein anderes Getreide austauschen kann. Als weiteres Getreide kann ich Dir den Emmer empfehlen. Brote aus Emmer haben ein wunderbar würziges Aroma; auch Brötchen aus Emmermehl gelingen prima.
Hier in der Rezeptdatenbank sind einige gelingsichere Rezepte vorhanden. Wenn Du Fragen
hast, dann bitte immer melden. Wir helfen gerne. :cha
Tosca
 


Re: Dann stell ich mich doch mal vor

Beitragvon SteMa » Sa 31. Jan 2015, 09:46

Hallo Nina,

Herzlich Willkommen hier im Forum. Viel Spaß beim Backen, du wirst sicherlich jede Menge ohne Roggen backen können und der Vorteil ist wirklich, dass du genau weißt, was drin ist.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Haltern am See



Ähnliche Beiträge

Und doch schon wieder ...
Forum: Willkommen
Autor: jerdona
Antworten: 5
Schatz, ich back dann jetzt selber...
Forum: Willkommen
Autor: Kelpie
Antworten: 24
Hab mich grade hier angemeldet
Forum: Willkommen
Autor: gitti
Antworten: 19
Das Paradis für mich Hobbybäcker...
Forum: Willkommen
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Hallo, möchte mich auch vorstellen.....
Forum: Willkommen
Autor: Anonymous
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Willkommen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz