Go to footer

Vollmilchbrot

Bitte hier die Brotrezepte, die nur mit Weizensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Vollmilchbrot

Beitragvon Werner33 » Mi 27. Apr 2016, 09:11

Vollmilchbrot (2 Stück)

Bild

Sauerteig:
40 g Anstellgut (Roggen oder Weizen)
100 g Weizenmehl 550
80 g Gemahlenes Altbrot (möglichst hell)
160 g Wasser
Reifezeit 15-20 Std. bei 27-28°

Vorteig:
300 g Weizenmehl 550
10 g Hefe
300 g Vollmilch 3,5%
Reifezeit 1-2 Std.

Teig:
Vorteig
Sauerteig
700 g Weizenmehl 550
20 g Voll-Milchpulver (kann man auch weglassen, ist dann eben kein Vollmilchbrot mehr, da Wasser im Sauerteig ist).
20 g Malz
20 g Margarine
10 g Hefe
20 g Salz
270 g Vollmilch 3,5%


Kneten ca. 14 Min
Teigtemperatur ca. 26°
Teigruhe 20-30 Min
Zwischengare 10-15 Min
rund wirken, Schluß nach unten auf Lochblech oder Backblech setzen, abdecken
Stückgare 40-50 Min
3/4 Gare einschneiden
bei guter Gare einschieben und bei 230° fallend auf 210° mit kräftigem Schwaden für 50 Min. Backen, Kerntemperatur 96°

.adA

Gruß Werner
Zuletzt geändert von Werner33 am Mi 27. Apr 2016, 16:04, insgesamt 4-mal geändert.
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon funduq » Mi 27. Apr 2016, 14:09

Hört sich interessant an, Werner. :top

Wie lange steht der Vorteig mit der Milch, doch sicher kürzer als der Sauerteig, oder?

Kann man daraus auch Brötchen backen, ich dachte so an 1 Brot und den Rest zu Brötchen verarbeiten.

Vielen Dank für das Rezept
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 15:31
Wohnort: Altensteig


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon Werner33 » Mi 27. Apr 2016, 16:02

Hallo Stefi,

Reifezeit habe ich oben nachgetragen, danke für die Erinnerung.

Brötchen gehen bestimmt auch, ich habe es noch nicht ausprobiert. .adA

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon Sheraja » Mi 27. Apr 2016, 16:31

Danke für das Rezept, liest sich gut. Ich hatte es gestern schon gesucht. :)
Das backe ich nächste Woche nach.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 587
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon _xmas » Mi 27. Apr 2016, 16:44

Klasse Werner. Werde es auch probieren :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon sonne » Mi 27. Apr 2016, 17:58

Werner,

das Brot sieht super aus und kommt sofort auf meine Nachbackliste. Eine Frage hätte ich noch:-kann ich Magermilch statt Vollmilch benutzen? :p
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 11:23
Wohnort: NRW


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon Lulu » Mi 27. Apr 2016, 19:31

Sieht super aus Werner :top .

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon Werner33 » Do 28. Apr 2016, 00:13

sonne hat geschrieben:Werner,

das Brot sieht super aus und kommt sofort auf meine Nachbackliste. Eine Frage hätte ich noch:-kann ich Magermilch statt Vollmilch benutzen? :p


Ist dann eben ein Magermilchbrot :lala
der Flüssigkeitsanteil bleibt ja gleich :idea:
durch den reduzierten Fettanteil wird sich der Geschmack, Porung und Elastität leicht verändern.
Beim :katinka wird man es aber wahrscheinlich nur bei einem direkten vergleich bemerken .adA

Mein TIPP:
besser fettarme Milch mit 1,5% verwenden, und die Margarine weglassen als 0,5% Magermilch + Margarine,
außer du möchtest die tierischen Fette reduzieren.

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Vollmilchbrot

Beitragvon Werner33 » Mo 2. Mai 2016, 18:56

Hallo Renate,

geht auch mit Fett Reduzierung und als Brötchen :top

habe dieses mal das Fett weggelassen und die Milch im Hauptteig durch Wasser ersetzt :tip

:katinka kein groß feststellbarer Unterschied zum Original. :tip

Bild

Bild

Bild

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weizensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz