Go to footer

Tomatenwurzelbrot von eibauer

Bitte hier die Brotrezepte, die nur mit Weizensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon eibauer » Mi 8. Sep 2010, 20:17

Hallo miteinander,

nicht ganz unbekannt und öfters nachgebacken...
Möchte dies natürlich auch bei ketex reinstellen.

Tomatenwurzelbrot von eibauer

was Leckeres zum Grillen u. ähnlichen angenehmen Dingen

900g Mehl 550
200g WST (TA200)
480-500g Wasser
18-20g Salz
ca. 15g Frischhefe ( geht auch mit einer Trockenhefe)
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl (Orto Mio) - abgetropft
40g-50g vom abgegossenen Tomaten-Öl (ungefähr die Hälfte)


Tomatenstücke aus dem Glas kleinschneiden.
Alle Zutaten vermischen und ausreichend in der KA kneten lassen,
bis die Tomatenstücke zerteilt und verteilt sind.
Den Teig in die Gärschüssel legen und mehrmals darin falten.
Dauer ca. 1 - 2 h.
Den gegangenen Teig nicht mehr kneten, sondern in 3 Stücke zerteilen.
Erneut in 3 Stücke teilen und auf die gewünschte Länge ziehen.
( Wer sie kleiner will, kann auch 6 Stücke abteilen )
Die Teiglinge in sich drehen und leicht in einer Mischung aus Roggen und Maismehl wälzen.
Kurz gehen lassen und in den vorgeheizten Ofen bei
ca. 230 Grad
- Wasser an die Backofenwand sprühen -
(Miele - Klimagaren 1 Dampfstoß am Anfang)
backen bis zur gewünschten Bräune.
Dauer ca. 25-30 min.

Na dann gutes Gelingen.

HBG
eibauer
- eibauer - wir backen das schon -
Benutzeravatar
eibauer
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:04
Wohnort: Oberlausitz


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Gast » Mi 8. Sep 2010, 21:22

Hallo Heidi,
TA = Teigausbeute
Die Teigausbeute gibt das Verhältnis zwischen Mehl und Schüttflüssigkeit (kann Wasser, Buttermilch usw. sein) an. Eine hohe TA ist ein weicher Teig (TA 185) und eine niedrige TA (155) ein eher festerer.
Es wird zwischen Netto-TA (nur das Mehl-Wasser-Verhältnis) und Brutto-TA (Verhältnis Mehl zu allen anderen Zutaten eines Rezeptes) unterschieden. In den meisten Rezepten wird nur die Netto-TA angegeben.
Beispiel: TA 170
100 Teile Mehl und 70 Teile Wasser
Beispiel: TA 155
100 Teile Mehl und 55 Teile Wasser

Weitere Fachbegriffe und Abkürzungen gibt es hier.
Gast
 


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Gast » Mi 8. Sep 2010, 21:32

Hallo Heidi,
ja, TA 100 kann es nicht geben!!!
Gast
 


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon sansi » Fr 17. Sep 2010, 15:15

Hallo eibauer,

Dein Tomatenwurzelbrot zählt zu unseren absoluten Favoriten. Vielen Dank!

LG Tanja
sansi
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 17:39


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon sansi » So 22. Mai 2011, 18:22

Hallo,

kann mir vielleicht hier jemand helfen?

Ist es möglich, diesen Teig über Nacht zu führen?

Ich würde gerne den Teig fertigstellen, in die Gärschüssel geben, falten und dann über Nacht in den Kühlschrank verfrachten. Am nächsten Tag nur noch zu Wurzelbroten formen und abbacken.

Meint Ihr, das funktioniert?

LG Tanja
sansi
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 17:39


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Lenta » So 22. Mai 2011, 20:56

Hallo Tanja, da die meisten Wurzelbrote genauso wie von dir beschrieben hergestellt werden, bin ich der Meinung das das mit Verringerung der Hefemenge problemlos geht. Schau mal hier
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon eibauer » So 22. Mai 2011, 21:39

..das müßte passen.

HBG
eibauer
- eibauer - wir backen das schon -
Benutzeravatar
eibauer
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:04
Wohnort: Oberlausitz


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon sansi » So 22. Mai 2011, 21:41

Hallo Lenta,

danke für die Info. Brauche die Wurzelbrote erst nächsten Montag. Werde diese Woche einen Testlauf starten.

Meinst Du, das 5 g Hefe genügen?

LG Tanja
sansi
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 17:39


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon sansi » So 22. Mai 2011, 21:43

Hallo Eibauer,

habe Deine Antwort überlesen. Danke!

LG Tanja
sansi
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 17:39


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Lenta » Mo 23. Mai 2011, 08:20

Bei der Menge in diesem Rezept müsste es mit 5-6 g hinhauen, ja.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Maja » Sa 4. Jun 2011, 09:48

Hallo!
Ich habe sie eben gebacken. Eines hockt noch im Ofen.

Bild

Bild Bild

Bild


FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon BeatePr » Sa 4. Jun 2011, 14:24

Maja, sie sehen herrlich aus.
Dabei fällt mir ein, dass sie wirklich immer ganz herrlich sind und ich sie doch auch wieder mal backen wollte.
Zum Grillen sind sie sehr zu empfehlen.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon eibauer » Sa 4. Jun 2011, 21:55

Hallo miteinander,

ich rede drüber und maja bäckt...
Das ist der Unterschied...

HBG
eibauer
- eibauer - wir backen das schon -
Benutzeravatar
eibauer
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:04
Wohnort: Oberlausitz


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon eibauer » So 31. Jul 2011, 14:49

Hallo miteinander,

manchmal war das Wetter doch nicht so schlecht
und dann wurden Tomatenwurzelbrote gebacken.
Der Beweis:

Bild

Uns allen besseres Wetter in der nächsten Woche.

HBG
eibauer
- eibauer - wir backen das schon -
Benutzeravatar
eibauer
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:04
Wohnort: Oberlausitz


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Greeny » Mo 1. Aug 2011, 07:51

Moin moin

Die sehen wieder ausgesprochen gut aus Eibauer. :kl

Stangenbrot könnte ich eigentlich auch mal wieder backen.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon babsie » Mo 1. Aug 2011, 09:52

Habe es gestern auch gebacken, versuchsweise mal mit einem Rest passierter Tomaten (von der Flüssigkeit natürlich abgezogen). Der Teig wird wesentlich dunkler (abhängig natürlich von der zugeführten Menge Tomatenmark), kommt damit im Extremfall bis zum Eindruck Roggenbrot. Geschmack aber fruchtiger als der bei getrockneten Tomaten. Mache ich sicher mal wieder, im Wechsel mit dem Original.
babsie
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Greeny » Mo 1. Aug 2011, 10:27

Moin moin

Genialer Tip babsie. :kl
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon calimera » Mo 1. Aug 2011, 12:21

...hab grad auch eine Portion Tomaten-Wurzelbrote im Ofen :cha
Gibts heute zum grillen...
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Little Muffin » Mo 1. Aug 2011, 15:03

Jetzt hab ich das Rezept erst jetzt gesehen, wäre perfekt für Samstag gewesen. Muß ich ganz schnell auf die Liste schieben! Ich habe noch nie ein Wurzelbrot gebacken, vermutlich schaut es dann optisch total.... aus. :p
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Tomatenwurzelbrot von eibauer

Beitragvon Lenta » Di 2. Aug 2011, 19:18

babsie hat geschrieben:Habe es gestern auch gebacken, versuchsweise mal mit einem Rest passierter Tomaten (von der Flüssigkeit natürlich abgezogen). Der Teig wird wesentlich dunkler (abhängig natürlich von der zugeführten Menge Tomatenmark), kommt damit im Extremfall bis zum Eindruck Roggenbrot. Geschmack aber fruchtiger als der bei getrockneten Tomaten. Mache ich sicher mal wieder, im Wechsel mit dem Original.

Babsie :kh
Die getrockneten Tomaten mag ich nicht besonders, ich werde mal deine Variante probieren :st :st
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

Nächste


Ähnliche Beiträge

Honig Lavendel Brot - Variante von eibauer
Forum: Weizensauerteig
Autor: eibauer
Antworten: 7
Kerniges Schwarzbierkastenbrot von eibauer
Forum: Roggensauerteig
Autor: eibauer
Antworten: 17
Bierknüppel von eibauer
Forum: mit Hefe
Autor: eibauer
Antworten: 9
Laugenknoten nach Eibauer
Forum: mit Hefe
Autor: eibauer
Antworten: 12
Türkische Schiffchen von Eibauer
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Katinka
Antworten: 2

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weizensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz