Go to footer

Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Bitte hier die Brotrezepte, die nur mit Weizensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon Lenta » Mi 27. Mär 2013, 08:23

Nihao DWG, ich finde die Chinesisch-Lektionen klasse, danke!

zaijian :kh
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon Dosenwurstgesicht » Mi 27. Mär 2013, 15:59

Gerne und ich freue mich schon auf die naechste Unterrichtsstunde :)
LG von unten auf'er Weltkugel :) see you on my blog: foodzeit.blogspot.com
Benutzeravatar
Dosenwurstgesicht
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Nov 2012, 09:05
Wohnort: China


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon TanjaH » So 9. Jun 2013, 10:22

Ich habe das Brot gestern Abend/Nacht gebacken.
Ich hatte noch einen angesetzten Weizensauerteig und alten Teig im Kühlschrank und dachte, dieses Rezept wäre wohl geeignet, um diese "Reste" zu verwerten. Mir kam der Teig sehr fest vor und da ich nicht soviel Erfahrung habe, dachte ich, vielleicht hat mein Pi mal Daumen gepatschter alter Teig nicht das richtige Feuchtigkeitsvehältnis gebracht. Ich hab dann alle 30 Minuten mit nassen Händen geknetet und gefaltet und den Teig mit Wasser bestrichen.

Ich dachte, das Brot wird bestimmt f..trocken.
Heute Morgen angeschnitten: Leeeeecker!!

Das wird sicherlich noch mehrere Male gebacken!
Zuletzt geändert von TanjaH am Do 13. Jun 2013, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
TanjaH
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 14. Mai 2013, 16:17


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon BrotDoc » So 9. Jun 2013, 11:13

Prima, hast Du auch ein Bild vom Brot?
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon TanjaH » Do 13. Jun 2013, 16:14

Ja, sicher! :tc

Bild


Bild

PS.: Bin Anfänger, nicht so doll schelten!!!
TanjaH
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 14. Mai 2013, 16:17


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon BrotDoc » Do 13. Jun 2013, 18:18

Wieso schelten, als Anfängerin dieses Brot ohne seitlichen Krumenriß hinzubekommen ist schon erste Klasse :kh . Lediglich etwas dunkler dürftest Du die Kruste ausbacken, sonst stimmt doch alles.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon TanjaH » Do 13. Jun 2013, 22:07

Danke fuer die Blumen!
Ja, dunkler müsste es sein, da hast du recht!
Meine Backofenlampe war kaputt und ich hatte während des Backvorgangs immer mit Taschenlampe hineingeleuchtet. Soll aber nicht als Entschuldigung gelten ...;)
TanjaH
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 14. Mai 2013, 16:17


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon muffin » Sa 22. Jun 2013, 21:05

Hallo,

gestern habe ich dieses Brot gebacken.
Obwohl ich am liebsten Roggensauerteigbrote mag, finde ich dieses Brot sehr aromatisch.
Mein Mann ist jedenfalls begeistert davon.
Danke fürs Rezept einstellen.

Bild



Bild


liebe Grüße
Anett
Benutzeravatar
muffin
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 16. Nov 2010, 21:56


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon BrotDoc » Sa 22. Jun 2013, 22:00

Hallo Anett,
super sieht das aus.
Hast Du Lutz´ Original-Rezept genommen, oder mein "gepanschtes" Rezept? ;)
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon muffin » So 23. Jun 2013, 22:57

Hallo Björn,

danke! :-)

Du ich habe das hier eingestellte Rezept genommen, ich habe erst im Nachhinein mitbekommen, dass es 2 (Varianten) davon gibt.
Wieso gepanscht?
Richtig verglichen habe ich es gar nicht, habe nur überflogen, dass du 1g Hefe zugibst, Lutz nicht.
Ist auch egal, denn es hat uns sehr gut geschmeckt! ;-)

liebe Grüße
Anett
Benutzeravatar
muffin
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 16. Nov 2010, 21:56


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon BrotDoc » Mo 24. Jun 2013, 07:14

Hallo Anett,
"gepanscht" deshalb, weil ich am Originalrezept etwas herumgeschraubt habe. Lutz verwendet ja eine für Weizenmischbrote sehr hohe Vorteigmenge. Ich hatte bei drei Backversuchen Probleme damit, eine gute Teigstruktur hinzubekommen. Erst als ich die Sauerteigmenge reduziert und die Vorteigmenge entsprechend erhöht habe, ging es besser.
So ganz authentisch ist mein Rezept daher nicht mehr. ;)
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon Backdat » So 14. Okt 2018, 15:47

Hallo zusammen,
ich habe heute versucht das Nußdorfer Landbrot nachzubacken. Versucht, weil der Teig unglaublich weich war. Trotz nur 130ml Wasser war er klebrig ohne Ende und hat keine vernünftige Teigstruktur aufgebaut. Er hatte nach dem Kneten ziemlich genau 26° Grad. Hat vllt. jemand eine Idee, warum? Das Rezept wurde ja schon oft hier gebacken... Zum Verdeutlichen, was ich mit klebrig und keine Struktur meine - in etwa so wie hier: https://youtu.be/xggfAFUKOPY?t=375
Klar, mit ordentlich Mehl hätte man da schon noch was machen können. Aber es hat sich bereits beim Kneten so außen an der Schüssel festgeklebt... Keine Spur von "sich von der Schüssel lösen". Am Ende ist der Teig im Kasten gelandet.
Backdat
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 13:17


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon hansigü » So 14. Okt 2018, 18:52

Björn hatte auch Probleme mit der Teigstruktur, s.o., und hat deshalb das Rezept etwas abgeändert. Weiß nicht ob du das gelesen hast.
Durch den Roggenmehlanteil wird der Teig sich nicht wie ein reiner Weizenteig verhalten, Lutz hat auch geschrieben, dass er sich nur teilweise vom Schüsselboden löst.
Ich habe die Erfahrung mit den Plötzschen Rezepten gemacht, dass sie oft sehr weiche Teige hervorbringen, die halt doch etwas Erfahrung beim Wirken erfordern.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon lucopa » So 14. Okt 2018, 19:05

Hallo Backdat,

bei einer TA von 166 kann es nur am Material liegen.
Evtl. zu altes oder minderwertiges Mehl (ich verwende zur Zeit das 812er WM und das 1150er RM
von der Adler-Mühle).

Ich würde mit einem anderen Mehl nochmal einen Versuch starten.

Manfred
lucopa
 
Beiträge: 110
Registriert: So 12. Okt 2014, 09:31


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon Backdat » So 14. Okt 2018, 19:12

Danke für die beiden Antworten.

@hansigü: Ja, habe ich gelesen. Werde ich auch mal versuchen. Bin zwischenzeitlich über das Rezept "Langbrot" im BBB1 gestoßen - das ist 1:1 das gleiche Rezept. Da steht auch, dass es sich lösen sollte und nach dem Falten "kugelförmig" sein sollte. Das ist meilenweit weg von dem, was ich in der Schüssel hatte. Wie gesagt mit prozentual viel weniger Wasser...
@lucopa: Die Befürchtung habe ich eben auch... Roggenmehl von lokaler Mühle hier um's Eck. Weizenmehl 1050 von Allnatura. Beides aber eigentlich noch nicht alt. Ca. 1 1/2 Monate offen - das heißt in L&L-Dosen gelagert.

Hier noch ein Foto vom fertigen Brot... Anschnitt folgt morgen.

Bild
Backdat
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 13:17


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon Backdat » Mo 15. Okt 2018, 17:21

Bild

Bild
Backdat
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 13:17


Re: Nußdorfer Landbrot (mild) nach Lutz Geißler

Beitragvon Heinerich » Di 5. Mär 2019, 20:03

Ich hab mich auch mal an das Rezept angeschlichen... :)
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Neues von Lutz...
Forum: Medieninfos zur Brotbäckerei
Autor: Hesse
Antworten: 3
Landbrot
Forum: Weizensauerteig
Autor: zippel
Antworten: 28
Anfängerfrage zu "Das Brotbackbuch" v. Lutz Geißler,%Zahl??
Forum: Anfängerfragen
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Französisches Landbrot aus Farine de Meule
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Anonymous
Antworten: 47
Paderborner Landbrot II
Forum: Roggensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 10

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weizensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz