Go to footer

Croissant-Brot vom Ploetzblog

Bitte hier die Brotrezepte, die nur mit Weizensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Naddi » Mi 16. Jan 2013, 18:51

@ Daniela: :top und wie hast Du das Ei halbiert :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Mi 16. Jan 2013, 19:03

Schuesselchen auf eine Waage stellen - TARA - Ei rein, ablesen was die Waage sagt - Ei verquirlen und die Hälfte zum Teig geben....................... :sp
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Naddi » Mi 16. Jan 2013, 19:05

:ks aber ne gute Idee :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Mi 16. Jan 2013, 20:19

Ein in Schüsselchen verquirlt, großer Löffel in die Mitte und "schwubs" die Hälfte rausgekickt.

Das mit der Alulfolie war keine so gute Idee, nächstesmal also lieber ohne Rahmen...

Zum einen sprengte das Brot den Ring, dann dachte ich 10min. vor Schluss, besser den Rest davon entfernen, sonst ist der Rand instabil. Und was passiert... :XD

ja, genau....es sackte ein. Dem entsprechend wird es auch von innen ausschauen. Schade eigentlich, hätte so schön werden können.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Mi 16. Jan 2013, 21:58

So, ich habe mich natürlich zu früh gefreut und dann kam es knüppeldick! Ok, zur Zeit bin ich eh nicht "zurechnungfähig", da verzeih ich mir die Gedankenlosigkeit. :lala Auf jeden Fall schmeckts, wenn ich es auch ein bisschen arg fettig finde, vielleicht reduziere ich den eingeschichteten Butteranteil ein wenig.

Gesprengte Ketten:
Bild

Und dann...ich habe das Gefühl, es ist beim Abkühlen nochmal zusammen gesackt. :XD :XD :XD

Bild

Man sieht ganz gut, den Streifen wo der Teig einen Schock bekommen hat.

Bild


Ich konnte es nach nicht mal 4 Std. Gare in den Ofen schieben und das bei nur 80g aktiven festen und aklimatisierten LM (bei halben Rezept).

Ich teste das Brot dann nochmal nächste Woche und rolle mal den Teig etwas dünner aus, wie es im Original auch zu sehen ist, bevor ich die Butter darin einbette. Bin mal gespannt wie es dann wird und dann werde ich die Kugeln ohne Rahmen backen. :st
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Do 17. Jan 2013, 08:05

Ja, weniger Butter wäre nicht schlecht. Man kann aber sehen das es schöne Lagen sind, bis auf den "Schockstreifen" (ich liebe das speckige ja :p ). Hast du diesen thread nicht durchgelesen? Ich hatte mein erstes doch auch gleich aus der Form geschmissen :eigens
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Do 17. Jan 2013, 08:53

Ja hatte ich, und im Nachhinein weiß ich auch, dass das Mist war. Ich bin nur zur Zeit nicht auf der Höhe, mich schmeißt ein Medikament zur MIgränetherapie ganz schön aus der Bahn. Da passieren auch andere weniger lustige Sachen. Wie in heiße Gitter greifen und sich wundern warum die Hand schmerzt. etcc.... :kdw

Hast du mal ins Original geschaut, also die Seite, die Lutz erwähnt? Da wird die Platte vor dem Einschlagen der Butter ja irgendwie extrem dünn ausgerollt. Meine war bei den halben Maße 830x20) noch gut 2-3mal so dick. Vielleicht ist es dann einfacher mit der Butter bzw. man benötig dann die ganze Butter, ich hätte sonst auf 100g statt 125g gegriffen. Aber es hat sich doch gelohnt. Einzig fiese, und das hast Du ja auch geschrieben, die auslaufende Butter..... :wue
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Do 17. Jan 2013, 08:58

Die Originalseite habe ich mir angeschaut als ich es das erste mal gebacken habe, also schon eine Weile her.
Dünner ausrollen wäre auch noch 'ne Idee, wenn das meine Geduld nicht so strapazieren würde :lala
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Do 17. Jan 2013, 09:15

Ja...bei mir auch... :BT
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Do 17. Jan 2013, 11:14

:lol: :del
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Fr 18. Jan 2013, 14:02

2. Versuch steht zur Gare, ich bin gespannt. Diesmal habe ich anstelle des Sauerteigs meinen kalten LM genommen, der war noch schön aktiv. MIlch hinzugefügt bis der Teig schön weich war. Da Schichten der Butter mache ich übrigens in einem Durchgang, so klap's bei mir am besten. Zopf geflochten und geteilt, so find ich sie recht schön von den Portionen her. Ich bin gespannt.
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Naddi » Fr 18. Jan 2013, 14:09

Uiihh das sieht klasse aus Daniela :top Bin gespannt, nicht dass sich beim Gehen die Stränge zu sehr von einander trennen :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Fr 18. Jan 2013, 14:15

JO, das ist dann Pech und künstlerisch wertvoll. :sp
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Fr 18. Jan 2013, 15:44

Das sieht ja schon echt genial aus, wenn das bis zum Backen einigermaßen die Form behält, dann :kh wird dir gehuldigt, Croissant-Queen (oder heißt das dann Croissant-Reine?)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Fr 18. Jan 2013, 16:09

:XD Bei meinem Glück gehen die Dinger im Ofen noch kaputt. :XD

ich habe diesmal übrigens den Teig vor dem Einschlagen ganz dünn ausgerollt. Bisher habe ich immer mindestens 1cm gehabt. Ich bin gespannt. :hu

Nachtrag, wenn ich das so sehe, dann habe ich das ähnlich wie du (Lenta) ausgerollt. Nur zum Schluss nicht, da habe ich ca 1,5-2cm gelassen und geschnitten.

Ich denke mal in spätestens einer Std. kann ich die Teile in den Ofen schieben. :tL
Zuletzt geändert von Little Muffin am Mi 31. Jul 2013, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Fr 18. Jan 2013, 16:50

Ich bin gespannt!

Ging denn das dünn ausrollen gut?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Fr 18. Jan 2013, 17:35

Also ich hatte keine Probleme, ich halte den Teig aber generell sehr sehr weich.

So und jetzt notiere ich mir das mal, natürlich sind sie mir ein ganz klein wenig nach 17 min. Backzeit zusammen gefallen, da waren sie noch nicht braun genug. Nur irgendwann muß ich auch den Dampf aus dem Manz lassen. Ich notiere mir das mal, jetzt nach 22 min. sind sie schön rundum braun und auch stabil, dann kann ich den Ofen zum Entdampfen öffnen und die noch ein paar min. knusprig machen. Nunja, daran kann man ja feilen. Und das klapt es auch irgendwann. Was ja gar nicht geht ist, die Tür zum Dampfentlassen, nach ner kurzen Anbackzeit zu machen, dann fallen sie total in sich ein. Und komplett offen backen, dann bekommt man Briketts, die sich auch kaum bewegen. Also muß das Timing stimmen, ich würde sagen, ich warte das nächste mal bis sie rundum braun sind. Bin gespannt, ob sie mir jetzt auch noch etwas zusammenfallen. .ph

Ok, schade dass sie mir immer etwas zusammen fallen (Croissants ja auch) ich bin mir aber sicher, dass ich nur den optimalen Zeitpunkt zum Dampfentlassen finden muß. Denn ich muß die ein paar min. offen backen, sonst werden sie nicht knusprik. Also go-Dani-go. :st

Mal sehen ob sie genauso gut sind wie die letzten, dann ist das ein prima Rezeptchen.


Bild
Im Vergleich kann man hier schön sehen wie sie einsacken.
BildBild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Fr 18. Jan 2013, 18:12

Boah, die sehen ja genial aus :kh

Das hier
Wichtig ist auch, dass du nur die obere Teigschicht mit Ei abstreichst und nicht die Seitenanschnitte, an denen alle Lagen offenliegen. Das Ei verklebt sonst die Lagen und sie können nicht hochgehen.
Ich würde das Brot etwas abkühlen lassen, bis du es aus der Form nimmst. Dann ist es stabiler.
hast du nicht beachtet, oder? So wie es aussieht hast du alles eingepinselt?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Little Muffin » Fr 18. Jan 2013, 18:52

Jaein, ich habe so einen Silikonpinsel, der pinselt eh nicht alles ein. Ich muß mal sehen, dass ich das nächste vor 25min. Backzeit die Tür nicht öffne und dann noch 5 min. dann sind se gut.

Und hier taaadaaaaaaaaa! Das Innenleben. Sie sind jetzt auch nicht so fettig, wie die letzten.

Schmecken sehr sehr gut, mit einer Lage Zimtzucker wären sie schöne Franzbrötchen, weil sie ja auch irgendwie platt sind.
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Croissant-Brot vom Ploetzblog

Beitragvon Lenta » Fr 18. Jan 2013, 19:05

Herrlich, du hast also bei der Hälfte Teig nur 100g Butter verwendet? oder noch weniger?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weizensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz