Go to footer

Stollen

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Stollen

Beitragvon Yummy » Fr 8. Nov 2013, 16:18

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Christstollen - Zutaten für 1 Stollen mit ca. 1.400gr

425g Mehl W550
210g Butter
105g gem. Mandeln
10g Bittermandeln (Hatte die Apotheke keine, daher 2 Tropfen Bittermandelaroma)
170g Sultaninen
40g Korinthen
60g Orangeat und Zitronat (nächstes Mal mache ich mehr rein)
150g Milch
50g Zucker
25g Rum
42g Hefe
2g Muskatblüte
2g Zimt oder 1/2 Päckchen fertiges Stollengewürz
1/2 Vanilleschote
Apfelsaft


Zubereitung am Vortag:

Butter aus dem Kühlschrank legen.

Sultaninen und Korinthen einmal mit Wasser waschen und abtropfen lassen. Orangeat und Zitronat klein hacken mit den Sultaninen, Korinthen und dem Rum übergießen. Einmal durchmischen und bis 2 cm unter den Früchten mit Apfelsaft auffüllen.
Beim Vorbeilaufen ab und an mal schütteln.

Die warme Butter mit den Gewürzen und den Zucker verkneten und danach wieder in den Kühlschrank.

Kochstück: 30 gr Mehl mit 70 gr Milch zusammen aufkochen und dann auch kalt stellen.

Am nächsten Tag:

Bild


Sultaninen abgießen und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Vorteig:
120 gr Mehl mit 80 gr Milch und der Hefe zu einem Vorteig verrühren. Etwa eine halbe Stunde gehen lassen. Der Teig verdreifacht sich.
Bild

Hauptteig:
275 gr Mehl mit dem Vorteig und dem Kochstück etwa 5 Minuten auskneten. Nach und nach die kalte Butter in den Teig unterkneten lassen. Das dauert einige Minuten.
Den Teig 15 Minuten ruhen lassen.

Die gemahlenen Mandeln unter die Sultaninen geben. Das "trocknet" sie weiter aus und die Masse verknetet sich besser.
Bild
Für große Mengen "Obst" einschlagen und Teig dann durch die Menge der Teiglinge teilen.
Bild

Teig und "Obst" zusammen auf niedrigster Stufe kurz vermengen.
Teig zu einer Kugel formen und kurz entspannen lassen.
Dann nach belieben zu einem Stollen formen und 1 Stunde kalt (10-15°C) gehen lassen.
Bild

Backen im vorgeheizten Ofen bei 160°C etwa 1 Stunde.

10 Minuten auskühlen lassen mit flüssiger Butter einstreichen und mit Kristallzucker bestreuen. Nach dem kompletten auskühlen mit Puderzucken bestreuen.

Und nach 2 bis 4 Wochen heißt es dann Mahlzeit!
Bild
Zuletzt geändert von Greeny am Do 14. Nov 2013, 10:30, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen & in die Weihnachtsbäckerei verschoben
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten bis sie das Lösungswort ergeben.
Grammaire et moi, ça fait deux.
Benutzeravatar
Yummy
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:09


Re: Stollen

Beitragvon Yummy » Fr 8. Nov 2013, 16:23

Das Grundrezept ist eigentlich von meiner Oma.

Bei der Aufarbeitung (Kochstück, Vorteig, Zeiten) habe ich wohl bei so ziemlich allen Blogs geklaut, die ich gefunden habe.

Mein Problem mit dem Hauptteig war, dass die Milch ja komplett im Kochstück, sowie im Vorteig enthalten ist und ich den Teig einfach nicht glatt bekommen habe, damit ich die Butter hinzufügen konnte.
Da habe ich dann noch von dem Rum-Apfelsaft hinzugegeben. Der Teig war dann beim Einkneten der Rosinen sehr weich und ist wohl auch daher sehr verlaufen.

Deswegen steht das Rezept auch hier und nicht bei den Rezepten :p
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten bis sie das Lösungswort ergeben.
Grammaire et moi, ça fait deux.
Benutzeravatar
Yummy
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:09


Re: Stollen

Beitragvon Annette » Fr 8. Nov 2013, 18:59

Würde ich gerne mal ausprobieren, das Rezept.

Wie lagerst du den Stollen bis zum Verzehr?
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Stollen

Beitragvon Yummy » Fr 8. Nov 2013, 19:10

Einfach in Folie verpackt und dann in den Keller. Oder ein anderer kalter/ungeheizter Raum.

Ich würde mich sogar sehr freuen, wenn du das ausprobierst. Dann kann man heraus finden, ob die Milch-Menge wirklich angepasst werden muss oder ob es daran lag, dass ich mit der 3-fachen Menge auf einmal gearbeitet habe.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten bis sie das Lösungswort ergeben.
Grammaire et moi, ça fait deux.
Benutzeravatar
Yummy
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:09


Re: Stollen

Beitragvon Little Muffin » Fr 8. Nov 2013, 19:18

Mach ich auch so. Zwei Lagenfolie und ab in den dunklen Keller, der heute bei 20 ° aussen leider nicht grad kühl ist und ich habe morgen die Stollen zum Lagern...
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Stollen

Beitragvon Annette » Fr 8. Nov 2013, 19:42

Tja, ich hab leider keinen Keller. :(
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Stollen

Beitragvon katzenfan » Fr 8. Nov 2013, 21:00

Annette, vielleicht hast du einen Balkon (in einer Kühltasche, damit der Stollen nicht gefriert :krank )oder eine Garage(geruchsdicht, damit der Stollen kein extra Aroma bekommt :wue ). Gut geeignet sind auch
Dachboden oder bei Dachwohnungen, der Stauraum hinter der Trempelwand, notfalls geht auch das Gemüsefach im Kühlschrank oder der Weinkühlschrank. Meine Eltern hatten den Stollen auch im kalten Schlafzimmer, aber das hat fast keiner mehr. :lala
Ich hoffe es ist was passendes dabei oder ich hab dich auf eine für dich praktikable Idee gebracht.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Stollen

Beitragvon Annette » Fr 8. Nov 2013, 21:22

Wir wohnen in einem Haus mit großem Garten. Da direkt vor unserem Grundstück ein Fluß entlangfließt, war uns der Keller beim Hausbau zu gefährlich.

Ich könnte es vielleicht im Gartenhaus versuchen, das ist sehr groß, dort friert es sicher nicht so schnell.
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Stollen

Beitragvon IKE777 » Sa 9. Nov 2013, 00:34

@Anette
dann pack' aber den Stollen gut ein. Mäuse fressen sogar Plastik!
Bei mir war es eine Plastik-Kehrschaufel, die angeknappert war.

Somit würde ich zusätzlich zu der Folie Alu drumwickeln.

Ob sich eine Blechdose eignet vermag ich nicht zu sagen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Stollen

Beitragvon Annette » Sa 9. Nov 2013, 09:19

IKE777 hat geschrieben:@Anette
dann pack' aber den Stollen gut ein. Mäuse fressen sogar Plastik!

Ich kann ihn ja an die Decke hängen. :D
Haben wir in Norwegen immer mit der Bettwäsche gemacht, wenn wir wieder abgereist sind.
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Stollen

Beitragvon Backwolf » Sa 9. Nov 2013, 09:23

Ihr habt ja wieder schwerwiegende Probleme beim Stollen lagern - kann immer nur staunen mit was man sich beschäftigen kann :P
Backwolf
 


Re: Stollen

Beitragvon IKE777 » Sa 9. Nov 2013, 10:07

@Wolfgang
solange wir uns mit etwas beschäftigen, sind wir doch immerhin noch am Leben :XD
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Stollen

Beitragvon Backwolf » Sa 9. Nov 2013, 10:12

IKE777 hat geschrieben:@Wolfgang
solange wir uns mit etwas beschäftigen, sind wir doch immerhin noch am Leben :XD


Wie wärs mit Socken stricken, sinnvoll da der Winter bevorsteht .... und beschäftigt ist man auch :XD
Backwolf
 


Re: Stollen

Beitragvon Annette » Sa 9. Nov 2013, 10:34

Backwolf hat geschrieben:
IKE777 hat geschrieben:@Wolfgang
solange wir uns mit etwas beschäftigen, sind wir doch immerhin noch am Leben :XD


Wie wärs mit Socken stricken, sinnvoll da der Winter bevorsteht .... und beschäftigt ist man auch :XD


Dafür hat man dan ja Zeit, wenn der Stollen lagert. ;)
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Stollen

Beitragvon katzenfan » Sa 9. Nov 2013, 14:26

Annette, ich würde die Stollen in Blechdosen lagern. Schimmeln tun sie bei kalten Temperaturen
bestimmt nicht. Damit sie bestimmt nicht zu kalt werden und die Mäuse das Nachsehen haben, kannst du sie ja in einem isolierten Behältnis hoch hängen.

Wolfgang, gell du brauchst neue Socken? :del dann aber .adA bevor du dich :krank
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Stollen

Beitragvon Backwolf » Sa 9. Nov 2013, 16:57

[quote="katzenfan"

Wolfgang, gell du brauchst neue Socken? :del dann aber .adA bevor du dich :krank[/quote]

:P :P

Nein, habe erst 10 Paar gekauft :lala

Stollen lager ich luftdicht verpackt im Wohnzimmerschrank, käme mir nicht in den Sinn sie in den Keller und dann wieder rauf zutragen.
Backwolf
 


Re: Stollen

Beitragvon babsie » So 10. Nov 2013, 05:33

naja, die Lagerung im warmen Wohnzimmer ist für längere Zeiten nicht optimal, sogar gefährlich. Die Butter kann bei langer warmer Lagerung ranzig werden, also erst mal i m m e r nur mit Butterfett abstreichen.
Richtige Temperatur sind deutlich unter 15 Grad (besser 5-10 Grad), die Räume waren früher ja weniger beheizt, insbesondere das Schlafzimmer, dort war der bevorzugte Ort, wenn sie nicht im Keller waren. Es gibt sogar einen Bäcker, der wirbt mit Stollen im Stollen, nutzt einen 400 m tiefen Bergwerksstollen und lagert dort bei sehr konstanter Temperatur und Feuchtigkeit seine gut eingepackten Stollen.
babsie
 
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Stollen

Beitragvon Backwolf » So 10. Nov 2013, 09:31

Bei uns lagerte der Stollen von je her im Wohnzimmerschrank und so wird es auch bleiben.Längere Zeit ist ein relativer Begriff und Stollen ist ein Dauergebäck. Man beachte wie lange Stollen schon beim Discounter zum Verkauf liegen und das ohne Kühltheke - solange Zeit werden wohl die Meisten hier nicht haben.

Ich mache mir da keine Gedanken mit der Lagerung. **Besserwaszutunhaben** ;)
Backwolf
 


Re: Stollen

Beitragvon babsie » Di 12. Nov 2013, 08:05

wobei der Butteranteil bei gekauften Stollen sicher nicht hoch sein kann, bei dem Preis ...
babsie
 
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Stollen

Beitragvon Backwolf » Di 12. Nov 2013, 11:09

Sehr gut möglich , ist eigentlich egal da jedes Fett nur eine bestimmte Zeit lagerfähig ist und die Produktion eh schon ein paar Monate zurück liegt.
Backwolf
 

Nächste


Ähnliche Beiträge

Stollen backen auch im Holzbackofen
Forum: Süße Ecke
Autor: pelzi
Antworten: 15
Stollen ohne...
Forum: Süße Ecke
Autor: Hefezopf
Antworten: 43
3 Stollen zum Weihnachtsfest 2015 Achtung Bilderflut
Forum: Süße Ecke
Autor: frank_sch
Antworten: 1
Stollen nach Dresdner Art
Forum: Süße Ecke
Autor: Katinka
Antworten: 25

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz