Go to footer

Schoko-Mandel-Taler

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Schoko-Mandel-Taler

Beitragvon Brotstern » Mo 24. Nov 2014, 18:43

Schoko-Mandel-Taler ...einfach zu machen!

Die Melange der Gewürze gibt diesen Plätzchen ihren raffinierten Geschmack!

Bild


175 g Butter
1 kl. Ei
115 g Puderzucker (Zuckermenge habe ich schon reduziert, im Original waren 125 g angegeben)
25 g Kakao
270 g Mehl (kein Backpulver!!!)
Abrieb von einer halben Zitrone
1 Pr. Salz
½ – ¾ Teel. Ceylonzimt, je nach Gusto...
½ Fläschchen Arrak-Backaroma – das gehört unbedingt mit 'rein!

Butter, Zucker schaumig rühren, das Ei dazugeben und weiterrühren. Kakao mit Mehl vermischt in Portionen unterrühren, nach Zugabe von 2/3 dieses Gemisches am besten mit den Knethaken des Handrührers weiterarbeiten!
Nicht erschrecken – der Teig ist ziemlich weich – kein Mehl mehr zugeben!!
Den Teig mindestens eine Stunde kalt stellen.

Aus dem in drei Teile geteilten Teig ca. 3 cm dicke Rollen formen und in einem Gemisch aus
35 g gehackten Mandeln (vorher häuten!) und 25 g grobem Zucker wälzen.

Ich nehme dazu einen Bogen Backpapier und streue dieses Gemisch darauf, so kann man die Rollen relativ einfach „panieren“.

Die Rollen müssen jetzt eine Stunde ins Gefrierfach.

Danach werden sie in ca. 5 – 7 mm starke Scheiben geschnitten und bei 180 °C Umluft 10 – 12 Minuten gebacken (probieren!) Die Mandelstückchen außen herum dürfen zart Farbe annehmen, aber nicht braun werden.

Die Taler gehen nur ganz wenig auseinander, man kann sie relativ dicht auf das Papier legen.

Anmerkungen:
Ich mache die Rollen immer in Länge eines Frühstücksbrettchens und transportiere/stelle sie darauf auch in die Kälte!
Bei Verwendung von gekauften, bereits gehackten Mandeln empfielt es sich, diese noch etwas kleiner zu hacken. Als Zucker kann man auch den Hagelzucker nehmen, bzw. den in einer Plastictüte noch etwas zerdrücken.

Bei der mittleren Reihe auf dem Teller habe ich kleine Kugeln geformt, diese mit der Oberseite in Hagelzucker gedrückt, die beiden anderen als Rolle im Mandel-Zucker-Gemisch bzw. in Zimtzucker gewälzt und dann geschnitten.
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 26. Dez 2014, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Schoko-Mandel-Taler

Beitragvon _xmas » Di 25. Nov 2014, 00:22

Du hast mit dem Foto nicht nur eine schöne Stimmung gezaubert, auch die Plätzchen sehen sehr lecker aus :kk
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11437
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schoko-Mandel-Taler

Beitragvon pelzi » Di 25. Nov 2014, 08:03

Die Plätzchen sehen auch verführerisch aus. Stehen nun auf der Nachbackliste.Vielen Dank dafür. :tc
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Schoko-Mandel-Taler

Beitragvon Brotstern » Mi 26. Nov 2014, 13:46

Ulla und pelzi, danke für eure lobenden Worte! Und du, liebe pelzi, hast die Taler ja schon nachgebacken, freut mich, dass sie dir/euch schmecken!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Schoko-Mandel-Taler

Beitragvon EvaM » Do 27. Nov 2014, 13:40

Liebe Linda, ich mag nicht so gerne Arrakaroma. Hast Du es mal mit richtigem Rum oder Arrak versucht oder würdest Du mir abraten? Sonst fände ich die Plätzchen genial für meine 13 h Arbeitstage. Die gehen auch noch abends mit müder Hand aufs Blech ;) .
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Schoko-Mandel-Taler

Beitragvon Brotstern » Do 27. Nov 2014, 15:20

Liebe Eva,

wenn du kein Arrakaroma magst, dann nimmst du einfach Rum oder echten Arrak. Wie ich schon schrieb, der Teig ist sehr weich nach dem Kneten, aber er muss ja dann erst mal für eine Stunde in den Kühlschrank. Evtl. kannst du nach der Zugabe von Rum oder Arrak noch ein Löffelchen Mehl unterkneten, damit er nicht noch weicher wird.
Andererseits - geschmacklich bist du doch total frei, Schoko und Orangenabrieb passen auch sehr gut zusammen, dann nimmst du halt etwas mehr von dem Abrieb - probier' einfach mal den Teig, liebe Eva! Vielleicht findest du ja eine total spannende Geschmacksnuance... :st
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg



Ähnliche Beiträge

Rezept für Butter-Mandel-Spekulatius gesucht
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: Backbine
Antworten: 11
Erdbeer-Mandel Torte
Forum: Süße Ecke
Autor: calimera
Antworten: 26
Schoko-Eierlikörkuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: Goldy
Antworten: 12
Schoko-Croissants
Forum: mit Hefe
Autor: BrotDoc
Antworten: 15
Karamell-Schoko-Schnitten
Forum: Süße Ecke
Autor: Delfina36
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz