Go to footer

Nussecken nach Marlies F.

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Brotstern » Do 11. Dez 2014, 22:07

Nussecken - Für ein Normalblech

Bild

Mürbeteigboden:
375 g Mehl
2 gestrich. Teel. Backpulver
150 g Zucker
2 Pä. Vanillezucker
1 Ei
2oo g Butter oder Backmargarine

Nussbelag:
200 g Butter oder Margarine verflüssigen, nicht zu stark erhitzen!
200 g Zucker
1 Pä. Vanillezucker
4 Esslöffel Rumaroma ***
400 g Haselnüsse, halb und halb gemahlen und gehackt.
.......................................................................................................................................
*** Mir erscheinen 4 EL Rumaroma zu viel, Marlies sagte, sie nimmt 2 EL Aroma und 2 EL Wasser.
........................................................................................................................................
Mürbeteig bereiten, nicht zu lange kneten! Mürbeteig mag es nicht, wenn er zu lange mit warmen Händen geknetet wird!
Den Mürbteig auf einem Blech verteilen, dann die Nussmasse bereiten (alle Zutaten miteinander vermischen) und auf dem Mürbeteig verteilen.
20 - 30 Minuten bei 180 °C Umluft backen.
Gut auskühlen lassen, am besten über Nacht. Dann in Dreiecke schneiden und die Schnittkanten in Kuvertüre tauchen
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 26. Dez 2014, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Amore » Do 11. Dez 2014, 23:19

Mmmh, sowas wäre jetzt das ideale Betthuperl :kl :kl :kl

Sieht toll aus!


Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon mischee » Do 11. Dez 2014, 23:29

jep Nussecken esse ich für mein Leben gerne ... nur wer kann sich momentan noch 400g gemahlene/gehackte Haselnüsse leisten :D
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Brotstern » Do 11. Dez 2014, 23:32

...ja danke, Amore!
Aber ich habe das nicht gebacken, ich durften mir von den Ecken, die an der Weihnachtsfeier übrig waren, zwei Stück mitnehmen. Und da Goldy Interesse an dem Rezept hatte, fand sich bei mir noch 'ne Rest-Ecke, die ich fotografiert habe. Ich finde, man kann schon ganz gut erkennen, dass der Boden nicht so hart und bröckelig ist.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Dagmar » Fr 12. Dez 2014, 16:54

Liebe Linda,
Deine Nussecken sehen wiedermal traumhaft aus.
Und wenn ich diesen tollen Mürbeteig Boden sehe... :kh
Da werde ich echt neidisch. Ich und Mürbeteig oh oh ( Kriegsbeil )
Lecker, lecker.
LG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Brotstern » Fr 12. Dez 2014, 17:15

Nein! Nein!

Dagmar, das sind nicht meine Nussecken, die habe ich nicht gebacken! Ich habe nur das Rezept von meiner Bekannten Marlies gepostet, lies mal weiter oben, Dagmar!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Dagmar » Fr 12. Dez 2014, 17:25

Hallo Linda,
Ich habe gedacht du hast sie nach den Rezept von Marlies nachgebauten.
Sry, aber ich denke, deine würden genauso toll aussehen.
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Brotstern » Fr 12. Dez 2014, 17:43

Dagmar, jetzt wird's aber langsam Zeit, :tip dass du dich mal über einen Mürbteig hermachst, das Mürbeteig-Kriegsbeil begräbst.......und uns von deinem Erfolg berichtest!!!
Bis Weihnachten ist noch bisschen Zeit, also .adA ...ich bin sicher, du machst dir das schönste Mürbteig-Geschenk :XD .......also, hopp! in die Küche!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Nussecken nach Marlies F.

Beitragvon Dagmar » Fr 12. Dez 2014, 22:31

Danke Linda,
Aber im Moment will ich noch einmal Florentiner backen und dann noch jede Menge Brötchen und Brot für Weihnachten. Da bekomme ich Besuch für 3 Tage und brauche Brot.
Gott sei Dank sind die Serviettenknödel und der Rotkohl fertig eingefroren.
Der Mütbeteig muss warten. Aber nächstes Jahr geht's los. :lala
LG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald



Ähnliche Beiträge

Chili-Sauerkirsch Nussecken
Forum: Süße Ecke
Autor: Ebbi
Antworten: 8
Einfache Nussecken
Forum: Süße Ecke
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Brötchenteig nach Vollgare im KS - nach 24h falten?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Davina
Antworten: 17

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz