Go to footer

meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Mi 2. Dez 2015, 17:48

Ja, gerne.

Ich weiß auch nicht. Die Weihnachtsbäckerei steht dieses Jahr unter keinem guten Stern. :heul doch
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Do 3. Dez 2015, 02:00

Deine Kekse sehen schön aus, Alice, ich muss aber zugeben, dass ich und auch meine Lieben sich für die trockene Ecke der Weihnachtsbäckerei wie Lebkuchen, Magenbrot usw. nicht viel machen.

Daniela, von welcher Aktion sprichst du? Von deinen verbrannten Plätzchen oder wovon? Manchmal ist der Wurm drin :nts Mach doch einfach was, was dir schon hundert Mal gelungen ist ;)

Ich hatte gestern auch so ein paar Mal Schweißperlen auf der Stirn. Schon lange wollte ich die Pflaumen-Gewürz-Quadillos von Micha backen und gestern war es soweit. Manno, war das ein weicher Teig! Ich habe ihn dann in zwei TK-Tüten gepackt, darin platt gemacht und dann gekühlt.
Das Ausstechen der kleinen Sternchen erwieß sich als schwierig, weil der Teig unheimlich schnell wieder weich wurde, obwohl ich die Platte für 1 Stunde im Tiefkühler hatte.
Den zusammengesetzen Teig habe ich vor dem Backen noch mal gut gekühlt, trotzdem sind die Sternchen breitgelaufen und die ausgestochenen z.T. wieder zusammengewachsen. Gut dass ich zusätzlich noch den Backrahmen drum herumgestellt hatte.
Bei Micha hat´s ja geklappt, deshalb kann ich mir nur vorstellen, dass es bei mir an der Weidebutter vom Sommer lag, die ja ziemlich weich ist und auch gekühlt schnell wieder weich wird. Das nächste Mal eine andere Butter oder etwas weniger davon.
Bild

Bild

Bild

Die Würfel sind aber in jedem Fall die Mühe wert, die Würfel schmecken wirklich ganz hervorragend, angenehm gewürzig und schön saftig.

Außerdem habe ich noch ein paar Orangenmakrönchen von Puhlskitchen gebacken, aber kein Foto dazu gemacht. Hab´s vergessen, aber die sehen genau aus wie bei Olga.
Nach den neuen Rezepten kamen dann zwei bekannte dran, Vanillekipferl meiner Schwiegermutter mit ungeschälten Mandeln und die Vanillekipferl von Katharina Prato mit blanchierten Mandeln. Die von Prato haben etwas weniger Butter drin, vielleicht lassen sie sich deshalb etwas leichter formen. Vielleicht auch wegen der geschälten Mandeln.
Bei beiden habe ich sowohl Rollen geformt und geschnitten als auch Kipferl geformt.

Bild
Davon gab es zwei Gitter voll

Bild

Welche Konsistenz und welcher Geschmack mir besser gefällt, entscheide ich morgen. Heute war mir nicht mehr nach Plätzchenessen 8-)

Für morgen liegen schon zwei andere Teige im Kühlschrank, wieder neue. Mal sehen, wie die werden...
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon sonne » Do 3. Dez 2015, 07:30

Ulrike & Alice,

eure Plätzchen sehen leeeeecker aus, bitte von allem was zuschicken damit ich probieren kann :hu
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Do 3. Dez 2015, 10:41

Daniela, von welcher Aktion sprichst du? Von deinen verbrannten Plätzchen oder wovon? Manchmal ist der Wurm drin :nts Mach doch einfach was, was dir schon hundert Mal gelungen ist ;)


ich mag gar nicht sagen, wie viel ich hier jetzt schon für die Tonne gebacken habe. :p Und in den 2 Wochen werden wir hier auch kaum noch Kekse futtern, also wird nix mehr gebacken. Ah, vom Schwarzweißgebäck könnt ich ja mal ein Foto machen. Das hat wenigstens geklapt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Do 3. Dez 2015, 12:08

Du spekulierst auf ein Care-Paket? :xm :mrgreen:
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Do 3. Dez 2015, 17:23

:mrgreen:
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Fr 4. Dez 2015, 00:25

Dieses Jahr habe ich ein gutes Händchen bei der Wahl von neuen Plätzchenrezepten :tL Das war sonst selten so, meistens waren sie geschmacklich nicht schlecht, aber auch nichts besonderes.
Ich hatte ja schon gestern geschrieben, dass ich für zwei neue Sorten die Teige vorbereitet hatte. Sie lagen bei 10,11 Grad draußen auf dem Fensterbrett, optimale Temperatur zum Ausrollen, finde ich.
Heute wurden sie dann gebacken, als erstes die Schokoladenkekse mit Orangenfüllung von Zuckerschock vom CK. Das Rezept stand mal in irgendeinem Thread. Das sind ganz bezaubernde Kekse, schon der Teig schmeckt sooo lecker, dass man sich beherrschen muss, nicht schon den wegzufuttern.
Im Rezept steht nichts von Kühlen, aber das sollte man unbedingt tun, am besten über Nacht. Der Teig ist wirklich weich wie eine Schoko-Ganache. Man rollt daraus dann kleine Kugeln und rückt sie etwas platt. Zusätzlich mit einer Gabel noch ein bisschen platter drücken. Dann werden sie gebacken und gehen dabei ordentlich in die Höhe und Breite. Ausgekühlt werden sie zur Hälfte in pürierte Orangenmarmelade (ich: eine Mischung aus Apriokse und Orange) getaucht. Die muss dann etwas antrocknen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So weit bin ich jetzt und habe sie jetzt abgedeckt. Morgen werde ich die Orangenhälfte dann in Kuvertüre tauchen. Sie schmecken schon pur ohne die Marmelade ganz köstlich, ganz zart, mürbe und sehr schokoladig. Das kann mit dem Schokoladenüberzug nur noch köstlicher werden.

Als zweites kam dann der Teig für Friedas Butterplätzchen dran. Butterplätzchen gibt es bei mir bisher keine, weil ich noch kein Rezept gefunden habe, dass richtig schön buttrig und knusprig waren. Diese sind für mich perfekt. Nicht zu süß, knuspig, fast ein bisschen blättrig. Ich bin schwer begeistert.
Gut gekühlt lässt sich der Teig sehr gut ausrollen. Wie immer habe ich die Bleche vor dem Backen noch mal gekühlt, und sie sind überhaupt nicht auseinander gelaufen, wie das im Thread oft beanstandet wurde. Ich freu´mich, jetzt habe ich auch ein Butterplätzchen-Rezept :tL Blöd nur, dass ich nur das halbe Rezept gemacht haben 8-)

Bild

Rezept gefällig? 8-)
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Sperling76 » Fr 4. Dez 2015, 11:14

Jaaaa, bitte das Rezept von den Schokoladenkeksen posten.
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 14:24


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Fr 4. Dez 2015, 17:13

Bitteschööön :sp

Das letzte Foto füge ich später ein.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Sa 5. Dez 2015, 01:18

Heute habe ich, wie ich das gerne mache, die Schokoplätzchen mit Schokolade überzogen, genauer gesagt mit einer Mischung aus Zartbitter- und Vollmilch-Kuvertüre und Kuchenglasur im Verhältnis 250g-75g-125g. Das ist zu viel, aber ich brauche sowieso noch welche und es muss so viel sein, dass man die Kekse leicht und tief genug eintauchen kann.

Viel besser wäre es gewesen, wenn ich die Aktion mit der Schokolade gestern schon gemacht hätte, denn durch die Feuchtigkeit der Marmelade sind die Plätzchen etwas weicher geworden und waren für die Prozedur Eintauchen, Abstreifen, Ablegen fast zu empfindlich. Gestern waren sie stabiler, es war kein Problem, die Kekse in die Marmelade zu tauchen.
Nun gut, es sind ein paar zerbrochen, aber dafür gab es dann nach dem Festwerden gleich welche zum Naschen :katinka

Die Dinger sind teuflisch :P mürb und zart, sehr schön schokoladig, erstklassig mit der Orangennote.
Vielleicht noch ein bisschen am Arbeitsablauf feilen 8-) , aber die gehören ab jetzt zum Repertoire.

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon sonne » Sa 5. Dez 2015, 08:21

boah Ulrike, die sehen leecker aus .dst kannst Du bitte etwas rüber schieben :hu
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Dagmar » Sa 5. Dez 2015, 20:09

Hallo zusammen,
sehr, sehr leckere Kekse habt ihr gebacken.

Ulrike, Die Kekse werde ich mir merken. Das mit der Orange und dann Schokolade finde ich lecker.
Kannst du das Rezept aufschreiben?
Sry habe es eben gesehen.

Nun kommen auch einige von mir.
Bild
Ich wünsche allen einen schönen 2. Advent.
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Rennschnecke » So 6. Dez 2015, 16:27

Hmm wie das "duftet" lecker al die schönen Kekse. :tc
Will euch meinen "Backwahn" nicht vorenthalten.
Bild
Das sind Himbeer Mürbchen, Zimtkekse Schokoladenlebkuchen, Zuckerkringel sehen aus wie Tintenfischringe meint mein Mann :XD Coburger Schmätzchen, Alpenbrot, Florentiner, Bisse, Mini Stollen, Ingwerkekse, und Schokoladen-Brezeln.


Wünsche euch einen schönen 2. Advent
Liebe Grüße
Rennschnecke mit Turboschaden
Angela :ma
Benutzeravatar
Rennschnecke
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 5. Nov 2015, 07:44


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » So 6. Dez 2015, 23:31

Hast du das alles an einem Tag gebacken, Angela :shock: Alle Achtung, wenn ja :kh Welche Sorte sind denn die Schnecken?
Das geht bei mir nicht. Wenn ich zu viel Süßes backe, dann ist mir am Ende total übel von dem ganzen süßen Dunst :mz

Ich habe gestern und heute auch wieder was gebacken. Die Elisenlebkuchen von Lafer, gestern die sind aber noch nicht glasiert. Heute habe ich noch schnell die Zimtecken gebacken, bevor die Lammkeule für morgen in den ofen kam.
Bild

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Rennschnecke » Mo 7. Dez 2015, 14:27

Ulrike ich glaube bu meinst die Zimtkekse http://www.oetker.de/rezepte/r/zimtkekse.html
Und ja bis auf die Bisees wurden die Kekse alle an einem Tag gebacken. :hk
Danach hätten wir am liebsten deine Lamkeule verspeißt , der Backofen lief von 9 Uhr bis 17 Uhr bei meiner Freundin durch und wir wahren total platt nach der Aktion. big_ohnmacht
Mist schreiben mit dem I Pad geht nicht so gut.
Liebe Grüße
Rennschnecke mit Turboschaden
Angela :ma
Benutzeravatar
Rennschnecke
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 5. Nov 2015, 07:44


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Rennschnecke » Mo 7. Dez 2015, 14:32

vergessen. :eigens
Könnte ich bitte das Butterplätzchen-Rezept haben?
Die sehen total lecker aus. :katinka
Liebe Grüße
Rennschnecke mit Turboschaden
Angela :ma
Benutzeravatar
Rennschnecke
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 5. Nov 2015, 07:44


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 7. Dez 2015, 15:14

Ist doch oben verlinkt :xm
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Rennschnecke » Di 8. Dez 2015, 20:12

Dankeschön habe es gefunden. :tc
Liebe Grüße
Rennschnecke mit Turboschaden
Angela :ma
Benutzeravatar
Rennschnecke
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 5. Nov 2015, 07:44


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Eigebroetli » Do 10. Dez 2015, 12:47

Sehr schöne Gebäcke habt ihr da gebacken! Wir bräuchten eigentlich einen Probierteller, von dem jeder was drauflegen muss. Letztes Jahr habe ich mit zwei Freundinnen einen Samstag lang gebacken. Wir hatten zusammen 18 Teige vorbereitet und dann ging's los mit Formen und Backen - allerdings sind wir in einem Tag nicht ganz durchegkommen.

Heute habe ich noch ein paar Leichen ausgebuddelt und Totenbeinli gebacken. :cha Wieder so ein einfaches Schnittgebäck, das hier aber nicht fehlen darf.

Bild
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Brotstern » Do 10. Dez 2015, 13:15

Ulrikes Idee von Seite 1 der Backwoche 07. - 13.12.15 greife ich mal auf und zeige die gesammelten Ergebnisse meines vorweihnachtlichen Backwahns, von links oben:

Schokoladen-Nester (3), Mokkaküsse (3), oben 2 Stk. Zimtflöckchen, schräg darunter Spritzgebäck, daneben 2 Vanillekipferl, darüber 2 Elisen, daneben oben 2 Mohnkringel mit weißer Schokolade, darunter Butterplätzchen mit Ilex-Deko, darunter links Kulleraugen mit Lemon Curd, daneben Feine Zuckerkringel , oben Butterplätzchen, darunter Nugatkugeln, darunter Nugat-Spitzbuben, darüber Schokobrezeln, daneben Buttergebäck, darüber oben rechts Braune weiche Lebkuchen.

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz