Go to footer

Marios Stollenrezept

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Marios Stollenrezept

Beitragvon UlliD » Sa 9. Nov 2019, 11:02

Muss ja nicht im Plauderfred untergehen, hier mal ein Stollenrezept von einem sehr guten Freund:

Stollenrezept von Mario

1500g Mehl,
1000g Rosinen,
7 Würfel Hefe,
375g Butter,
250g Butterschmalz,
250g Mandeln,
250g Zitronat,
250g Orangeat,
250g Zucker,
375ml Milch,
Flüssig-Aromen:
3xZitrone,
3xOrange,
3xRum,
3xVanille und
2xBittermandel.
Geputzte Sultaninen, Korinthen, Zitronat und Orangeat in einer großen Schüssel geben, die Backaromen untermischen und verrühren und alles mit Mehl bestäuben (warm stellen).
Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Kuhle formen. Dort die Hefe mit etwa der Hälfte der Milch und ein bisschen Zucker zu einem glatten Brei verrühren. Etwa eine halbe Stunde gehen lassen.
Milch, Zucker, Vanillinzucker und Salz dazugeben und vermengen.
Butterschmalz dazugeben. Den Teig nochmals warm stellen und 2 Stunden gehen lassen.
Aus dem aufgegangenen Teig Stollen formen und diese nochmals 2 Stunden gehen lassen.
Den Backofen auf 250°C vorheizen. Dann auf 200°C runterdrehen und Stollen etwa 45 bis 50 Minuten ausbacken. Sollten die Stollen drohen, zu dunkel zu werden, Alufolie darauf legen.
Das sollte dann zwei Stollen ergeben.

Die Stollen sind sooowas von lecker .dst :katinka :katinka :kl :kl :klBild

Bild

Bild

Das Rezept ist sehr dicht am Dresdener Christstollen und eine ordentliche Kalorienbombe :katinka :katinka
Zuletzt geändert von UlliD am So 10. Nov 2019, 09:48, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon babsie » So 10. Nov 2019, 06:46

7 (sieben) Würfel Hefe???????????
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Hobbybäcker14 » So 10. Nov 2019, 07:26

babsie hat geschrieben:7 (sieben) Würfel Hefe???????????

Ja - das ist mir auch sofort ins Aug' gesprungen (hab' mirs aber vorerst verkniffen) ... 2½ Würfel müssten IMHO mehr als ausreichend sein (und wenn die Gare etwas länger dauert, kommt's nur dem Geschmack zugute).

LG,
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 14:55


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon UlliD » So 10. Nov 2019, 08:37

Hm, so stehts im Rezept, hab das ja nur kopiert.... wir hatten das auch so gemacht und nicht beim Mario hinterfragt... Kann ihn ja mal anrufen bei Gelegenheit. Klar ists echt viel Hefe :? :?

So, ich hab grad mal mit Mario telefoniert, das mit den 7 Päckel Hefe hat schon seine Oma und seine Mutter so gemacht. Also kein Schreib- oder Übermittlungsfehler. Irgendwer muss sich ja mal was dabei gedacht haben, auch wenns komisch ist. Vielleicht backe ich doch mal wieder einen Stollen, aber nur die halbe Menge, reicht für uns völlig zu.
Zuletzt geändert von UlliD am So 10. Nov 2019, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Espresso-Miez » So 10. Nov 2019, 08:58

Auch wenn‘s dann nicht mehr das Original ist: so viele künstliche Aromen braucht Stollen auch nicht

die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Little Muffin » So 10. Nov 2019, 11:18

Also mit 2,5 Würfel Hefe kommt ihr hier nicht weit. Stollen sind sehr schwer von der Einlage her, die brauchen um einiges mehr an Hefe. Das Rezept oben hat éin Gesamtgewicht von 4500g.
Stollen werden generell auf Grund der Schwere der Einlage (Früchte, Nüsse, und vor allem dem Fett) mit mehr Hefe gebacken. Größere Hefemengen in Stollenrezepten sind daher nicht unüblich. Allerdings denke ich auch, dass 7 Würfel Hefe ein bisschen zu viel sind und würde auf 4-4,5 reduzieren.

Und wer keine Aromen verwendet, der reibt sich halt einfach die Schale der Orange ab.

Mein Tipp für die Menge an Stollen an Gewürzen:
1,5 TL Kardomon
1,5 TL Muskat
0,5 TL schwarzer Pfeffer
2 Stangen Vanille (Mark) oder 1,5 TL Vanilleextrakt
Abrieb von 3 Zitronen und 3 Orangen (oder halt nur 5 Zitronen)

Und wer mag weicht die Früchte am Vortag in Rum ein. :hk

Zum Schluss nicht vergessen, den heißen Stollen mit viel viel viel Butterschmalz tränken und ordentlich einzuckern. .adA
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon UlliD » So 10. Nov 2019, 11:24

Little Muffin hat geschrieben:Und wer mag weicht die Früchte am Vortag in Rum ein. :hk


Genauuu, das ist doch das Wichtigste :xm :kl :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon hansigü » So 10. Nov 2019, 11:44

Soviel ich es in Erinnerung habe, sind 4-6% Hefe auf die GMM für mittelschwere Hefeteige völlig ausreichend.
Im Lehrbuch für die Bäcker wird er mit 6% gemacht!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon UlliD » So 10. Nov 2019, 11:47

Es steht doch jedem frei das Rezept nach einen Wünschen abzuwandeln, ist doch Freeware... :xm :xm
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Little Muffin » So 10. Nov 2019, 11:48

Da ist ne Fruchteinalge zusammen mit der Butter von 2375g, unterschätzt das mal nicht. Wir hatten schon mal eine Diskussion darüber, ist schon Jahre her.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon hansigü » So 10. Nov 2019, 11:56

Ulli, das stimmt ja, aber weniger ist halt manchmal mehr.
Wir machen unseren Stollen mit 1 Würfel auf 800g Mehl und ca.900g Früchte etc. Das passt einwandfrei.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Little Muffin » So 10. Nov 2019, 12:00

Ich mache meinen Stollen mit 500g Mehl, 250g Fett und 600g Früchte mit 60g Hefe, passt auch prima. :BT
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon babsie » Mo 11. Nov 2019, 10:16

na dann bin ich mal gespannt auf die Backergebnisse mit unterschiedlichen Hefemengen, und insbesondere der Geschmack dazu

wer nächbäckt bitte einstellen
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon UlliD » Mo 11. Nov 2019, 12:08

Wir haben das Rezept ja einige Jahre nicht rausgeholt, ich werd wohl dieses Jahr mal wieder :hx :hx ... aber nur die halbe Menge.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Little Muffin » Mo 11. Nov 2019, 12:41

Ich hab auch schon ewig keinen Stollen mehr gebacken. Dachte mir aber dieses Jahr mach ich einfach kleine Happen als Stollenkonfekt. Das neigt zwar dazu schneller trocken zu werden, find ich jetzt aber nicht so schlimm. Manchmal muß man alte Sachen neu interpretieren.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon hansigü » Mo 11. Nov 2019, 14:25

Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Little Muffin » Mo 11. Nov 2019, 16:24

Ja, das weiß ich. Aber ich mag keinen Quark im Stollen. Vielleicht ist es ein Versuch wert. In ner ganz kleinen Version. .adA
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon UlliD » Mo 11. Nov 2019, 17:46

Little Muffin hat geschrieben:Das neigt zwar dazu schneller trocken zu werden, find ich jetzt aber nicht so schlimm.

Ersäuf die kleinen Kalorienbömbchen gut in zerlassener Butter, da trocknen die nicht aus :xm :xm :ich weiß nichts
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 11. Nov 2019, 17:54

Little Muffin hat geschrieben:... ich mag keinen Quark im Stollen.


so geht´s auch ohne. Und das ist sicher nur ein Beispiel....
- Hab ich mit weniger Marzipan selbst schon getestet und für gut befunden :)


die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Marios Stollenrezept

Beitragvon Little Muffin » Mo 11. Nov 2019, 18:33

Danke, letztendlich eignet sich jedes Stollenrezept und ich mag meins. Hab sie schon mal gemacht und mit einer Marzipanschicht versehen. Ich werde sie einfach etwas ausgiebiger mit Butterschmalz tränken, damit das richtiges Hüftgold wird. :hk
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03

Nächste


Ähnliche Beiträge

Stollenrezept
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: EvaM
Antworten: 24
Bewährtes Stollenrezept gesucht
Forum: Süße Ecke
Autor: T.Homas
Antworten: 4
Stollenrezept
Forum: Süße Ecke
Autor: hansigü
Antworten: 32

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz