Go to footer

Klassischer Weihnachtsstollen

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Backwolf » Fr 21. Dez 2012, 11:55

@Ebbi

Normal und aus Tradition ist es Butter und kein Butterschmalz

@Daniela

Was ranzig werden kann ist das Butterfett, deshalb vom ranzig werden her egal ob Butter oder Butterschmalz - aus meinen Augen, zumal auch Butter im Stollen vorhanden ist.
Backwolf
 


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Little Muffin » Fr 21. Dez 2012, 12:18

Oki, ich glaube noch zu wissen, dass es das MIlcheiweiss und nicht das Fett ist, dass die Butter ranzig werden läßt. :l Jedenfalls war ich bisher immer der Meinung, dass Butterschmalz wegen des fehlenden Eiweisses und dem geringeren Wasseranteil etc. länger haltbar ist und die Butter im Stollen durch den Backvorgang eine Verbindung eingeht und im Gebäck nicht so schnell ranzig wird. Jedenfalls kann ich ja auch Butterplätzchen wochenlang prima in der Dose bewaren ohne das sie ranzig wird, während mein Päckchen Butter über die Lagerung bei Zimmertemperatur nicht so glücklich ist. :ich weiß nichts

Bei meinem Mohnstollen habe ich jedenfalls die Butter zum Bestreichen erwärmt und nur den oberen klaren Teil der Butter zum Bestreichen verwendet. Bisher ist da noch nichts passiert. Merkt man da eigentlich einen geschmacklichen Unterschied?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Backwolf » Fr 21. Dez 2012, 14:19

Habe bisher immer nur Butter verwendet, bisher ist nichts ranzig geworden. Butterschmalz ist gut 1 Jahr haltber und wer will schon einen 1 Jahr alten Stollen essen.
Backwolf
 


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Little Muffin » Fr 21. Dez 2012, 14:34

Wie lange lagerst du denn deine Stollen? Meine lagern scon 1-2 Monate und da hatte ich bisher immer Bedenken. :p
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Bernd » Fr 21. Dez 2012, 14:50

Das Einpinseln dient nicht nur dem Geschmack sondern soll in erste Linie eine Versiegelung sein, deshalb sauber arbeiten und den Stollen komplett einstreichen, dadurch wird das Austrocknen des Stollen weitgehend verhindert. Das Fett und der Stollen sollen in etwa die selbe Temp. aufweisen - ideal sind ca. 45-50 Grad. Die Krume erhält während der Lagerung den gewünschten mürben Geschmack (bei mir werden die Stollen aber schon immer 1-2 Tage danach angeschnitten und schmecken wunderbar ;) )


Zum Fetten der Stollen keine Margarine oder Butter verwenden. Margarine ist, genau wie Butter, wasserhaltig. Dadurch wird nicht nur die Haltbarkeit des Gebäckes verkürzt, sondern auch die Zuckerkruste schneller aufgelöst. Empfohlen oder Butterreinfett - ich verwende Butter, da meine Stollen eh keine 4 Woche halten. Wobei mit Butter eingestrichene Stollen locker 6- 8 Wochen halten un m.E. super schmecken.

Das Zuckern des Stollens erfolgt etwa 10 – 20 Minuten nach dem er eingestrichen worden ist. Das Fett ist dann schon gut eingezogen und die Zuckerkruste wird gleichmäßig und nicht zu dick.
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Little Muffin » Fr 21. Dez 2012, 14:58

Danke Bernd! Mein Mohnstollen (normalerweise backe ich den nur bei meiner Mutter) kann man auch bestens nach 2 Tagen anschneiden. Bei dem Anderen ist mir aufgefallen, dass er nach 4 Wochen lagern ganz besonders gut wird. Daher warte ich da gerne etwas länger. :BT
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Bernd » Fr 21. Dez 2012, 15:01

Wenn man es abwarten kann - top - nur bei uns sind immer alle ungeduldig. Kaum gebacken, werden die Stollen verteilt und angeschnitten ;-)
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Lenta » Fr 21. Dez 2012, 15:29

Bernd hat geschrieben: Empfohlen oder Butterreinfett - ich verwende Butter


Oder was Bernd?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Bernd » Fr 21. Dez 2012, 16:21

na endlich merkt das mal jemand :top - Pflanzenfett - habe ich vergessen zu tippen :lala

wusste schon immer, dass ich besser backen als tippen kann ;)
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Lenta » Fr 21. Dez 2012, 18:01

Bernd hat geschrieben:wusste schon immer, dass ich besser backen als tippen kann ;)
*huestel' du kannst um Welten besser backen als tippen :lala
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Bernd » Fr 21. Dez 2012, 18:13

Lenta hat geschrieben:
Bernd hat geschrieben:wusste schon immer, dass ich besser backen als tippen kann ;)
*huestel' du kannst um Welten besser backen als tippen :lala



na schooo schlimm ist es ja auch nicht :oops: ;)
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Lenta » Fr 21. Dez 2012, 18:27

Bernd hat geschrieben:
Lenta hat geschrieben:
Bernd hat geschrieben:wusste schon immer, dass ich besser backen als tippen kann ;)
*huestel' du kannst um Welten besser backen als tippen :lala



na schooo schlimm ist es ja auch nicht :oops: ;)


Siehste, da ham mers schoooo :lol: :lol:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Bernd » Fr 21. Dez 2012, 19:25

werd`s wohl nieee lernen :gre
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Lenta » Fr 21. Dez 2012, 20:32

Schatzi, man kann nicht alles können :nts
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Klassischer Weihnachtsstollen

Beitragvon Bernd » Fr 21. Dez 2012, 20:49

so wird`s sein - ich hätt halt doch nicht auf die Baumschule gehen sollen :lala
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Dresdner Weihnachtsstollen
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: Goldy
Antworten: 0

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz