Go to footer

Harzer Cherry Cheesecake auf einem Schokoladendinkelboden

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Harzer Cherry Cheesecake auf einem Schokoladendinkelboden

Beitragvon Chorus » Fr 14. Nov 2014, 23:20

Die Kalender wird merklich dünner, die Tage dramatisch kürzer. Es gelüstet einem nach heissen alkoholischen Pünschen ( Punschen? )....einem Egg Nog , nach heisser Schokolade, nach Plätzchen und Kuchen.

Der Körper weiss nichts von von BMI und ähnlichen, will sich allen Trend wiedersetzend ordentlich Fett ansetzen um die kommenden Kältwelle zu überstehen , alarmt in deinem Kopf "Hungersnot droht" obwohl der Kühlschrank brechend voll ist.

Ich wollt etwas mit Kirschen, mit Schokolade, mit Sahne und Quark. Das habe ich im Kühlschrank und das muss weg.

Und weil ich ja gar keine Angst mehr vor Dinkel habe, musste genau dieser Umstand ausgenutzt werden, denn Dinkel ist toll.

http://mehlkaefer.blogspot.de/2014/11/h ... einem.html

Und wieder mein Problem, ich bekomme keine Fotos hochgeladen, obwohl ich jetzt tatsächlich mit tatkräftiger Hilfe herunterskaliert habe.
_xmas zur Info: Foto eingefügt.

Bild


Wir brauchen für unseren Teig:

230 gr. Dinkelmehl Typ 630
50 gr. holländischer Kakao
1 P. Bio Weinsteinbackpulver
130 gr. Süssrahmbutter, zimmertemperiert
130 gr. Zucker
1 P. Bio Vanillezucker
1 P. Lebkuchengewürz
70 gr. Vollmilch
4 Eier ( M )
1 Bio Zitrone ( nur den Abrieb)
Saft einer Orange
1 Glas Schattenmorellen ( Kirschen ohne Stein)


Die "Feuerstelle" auf 180 Grad, Ober-und Unterhitze vorheizen

Die warme Butter mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen, nach und nach die Eier hinzufügen.
Das Mehl mit dem Kakao; Lebkuchengewürz und dem Backpulver mischen, löffelweise mit der Milch unter die Butter-Eimasse rühren. Zitronenabrieb und nach Augenmaß Orangensaft hinzufügen bis wir einen schönen cremigen Rührteig haben.


Diesen Teig auf ein gefettetes hohes Blech streichen und mit den abgetropften Kirschen belegen.
Den Saft der Kirschen auffangen.

Das Bech in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 180 Grad für 25 Minuten abbacken.

Nach dem Backen auskühlen lassen und hernach abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Während dessen den Belag vorbereiten, wir benötigen

800 gr. Schichtkäse
700 gr. Sahne, geschlagen
1 Ei ( M )
120 gr. Zucker
1 Bio Zitrone, Abrieb
50 gr. gemahlene Express Gelantine


Zunächst mal die Sahne steifschlagen, Schichtkäse mit Zucker und Zitronenabrieb mit dem Handmixer glattrühren, die Expressgelantine hinzufügen und die Sahne unterheben.
Die Masse auf den gekühlten Kuchen auftragen und wieder für mind. zwei Stunden in den Kühlschrank geben.

Nun den Guss vorbereiteten:

300 gr. Kirschsaft (den wir zuvor aufgefangen und zurückbehalten hatten)
1 Essl. Gustin ( gestrichen)
1 Essl. Zucker


50 Gramm Kirschsaft mit Zucker und Speisestärke verrühren. Den restlichen Kirschsaft zum kochen bringen, die gelöste Speisestärke einrühren, aufkochen lassen und dann abkühlen.

Den leicht abgekühlten Guss auf den kalten Kuchen geben.



Der Duft macht uns bewusst, das es nicht mehr lange dauert.... schönste Zeit des Jahres.



Bon Appetit!
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 26. Dez 2014, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 10:52


Re: Harzer Cherry Cheesecake auf einem Schokoladendinkelbode

Beitragvon IKE777 » Mi 18. Feb 2015, 21:45

Gerade habe ich die Überschrift dieses Kuchens gelesen -
und war mächtig gespannt, wie man mit einem Harzer einen Kuchen backen kann.

Das ist nämlich für mich ein Harzer :XD :XD
Aber dein Rezept werde ich mir mal merken!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Harzer Cherry Cheesecake auf einem Schokoladendinkelbode

Beitragvon Feey » Mi 18. Feb 2015, 22:02

Genau DEN Bild Gedanken hatte ich auch als ich das las.
Harzer.....Käse!!!!!!!!Bild
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande



Ähnliche Beiträge

Manz, statt einem Brot 3 Brote auf einmal, Zeiten?
Forum: Backöfen
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Tessinerbrot mit einem Anteil Ruchmehl
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Eigebroetli
Antworten: 9
1. Nach einem Grundschema Brot backen
Forum: Tutorien
Autor: Brötchentante
Antworten: 30
Aprikosen Cheesecake mit Mandeln und Mohn
Forum: Süße Ecke
Autor: Eigebroetli
Antworten: 0
Lime-Cheesecake mit Keksboden
Forum: Süße Ecke
Autor: UlrikeM
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz