Go to footer

Haare im Brot

Hier bitte u.a. alle Anleitungsvideos mit Hyperlink einstellen,
damit sofort jeder weiß was im Video gezeigt wird

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Haare im Brot

Beitragvon der Back narr » So 1. Jun 2014, 11:58

Sehr lecker ? big_haue1
Hat jemand den Galileo beitrag mit dem Menschen harr im Brot (Bild Geschichte - Haare im Brot)
gehen man kann ihn noch im Netz bei Galileo ansehen. big_hilfe
Mir ist fast der Kitt aus der Brille Gefallen und ich kann von mir behaupte das ich eine hohe Schmerz grenze habe aber das schlägt an ekel alles
Schaut euch das mal an es lohnt sich big_nase


PS mit dem verlinken bekomme ich nicht hin big_pc
den beitrag gibt es auch bei YouTube
Zuletzt geändert von der Back narr am So 1. Jun 2014, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
der Back narr
 
Beiträge: 91
Registriert: Di 12. Mär 2013, 11:31


Re: Haare im Brot

Beitragvon Yummy » So 1. Jun 2014, 12:03

Ja, ich habe es auch gesehen.
Es geht um das Lecithin, das aus dem Menschenhaar gewonnen wird.

Ist seit 2013 in Deutschland verboten. Hier kocht man jetzt lieber Schweineborsten aus um Lecithin zu produzieren.

Lecker Brot halt ;)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten bis sie das Lösungswort ergeben.
Grammaire et moi, ça fait deux.
Benutzeravatar
Yummy
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 20:09


Re: Haare im Brot

Beitragvon Brotstern » So 1. Jun 2014, 13:52

Jaaa, lecker!!!

Einen Beitrag darüber habe ich schon irgendwann vor 2013 mal gesehen, konnte mich aber nicht mehr daran erinnern, wie die Haare behandelt werden, um an das L-Cystin zu gelangen.

Hier habe ich noch was gefunden >klick<

Möchte gar nicht wissen big_hilfe, was da noch alles 'reingepanscht wird in's Brot!

Linda
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Haare im Brot

Beitragvon moeppi » So 1. Jun 2014, 18:42

Als ich vor über 20 Jahren anfing mein Brot selbst zu backen war das schon Thema. Es ist also nichts Neues ;) . Und es ist auch nicht das einzige an Zusätzen.
http://www.prosieben.de/tv/galileo/vide ... -brot-clip
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Haare im Brot

Beitragvon _xmas » So 1. Jun 2014, 20:02

Eure Beiträge erinnern mich an die leckere Cadbury-Schokolade aus England, die im Verruf stand, Blut, zerkleinerte Hühnerkrallen, Federn und ähnliche Zusätze zu enthalten. Es gibt wohl tausende ähnliche Fälle.
Ich möchte nicht (mehr) wissen, was wir täglich zu uns nehmen. Die Nahrungsmittelindustrie besch***t uns sehr geschickt. Wie sollen wir da durchblicken? Und die Skandale mehren sich.
Wir werden nicht danach gefragt, ob wir es wollen oder nicht...
Da ist dann noch das Kleingedruckte, das Winziggedruckte und das Unsichtbare. Tja Leute....
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11205
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Haare im Brot

Beitragvon moeppi » Mo 2. Jun 2014, 11:22

Das stimmt wohl, Ulla.
Ich war vor kurzem erstaunt, wo überall rote Läuse drin sind :shock: . Für Veganer scheint das wichtig zu sein, damit sie die Produkte meiden können.
Info Karmin http://das-ist-drin.de/glossar/e-nummer ... minsaeure/
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Haare im Brot

Beitragvon OfenKante » Fr 13. Mär 2015, 00:24

Hallo Zusammen,

Eben habe ich ein Video von vor ungefähr einem Jahr gefunden über die Gewinnung und den Einsatz von L-Cystein (E920) im Brot. Wer Niederländisch gut verstehen, kann der Dokumentation folgen:

http://keuringsdienstvanwaarde.kro.nl/s ... 06-02-2014

Sie behaupten dort auch dass L-Cystein vorwiegend aus Menschenhaar gewonnen wird. big_haue1

Außerdem gibt das Video einen interessanten Einblick über die Ansichten eines Industriebäckers. Ekelerregend und trotzdem sehr empfehlenswert!

Noch eine schlechte Nachricht: Es ist zwar in der EU verboten L-Cystein menschlichen Ursprungs zu benutzen, aber in China ist es erlaubt und chemisch ist der Ursprung nicht zu unterscheiden. Die Chinesen wissen das, unsere Industrie wohl auch. Das Verbot ist also dieser Dokumentation nach wirkungslos. :wue
Benutzeravatar
OfenKante
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 16:25


Re: Haare im Brot

Beitragvon iobrecht » Fr 13. Mär 2015, 12:39

Hallo,

das war der Grund warum ich mir vor 30 Jahren die teure Lux Royal angeschafft habe weil mich der Gedanke an Haare im Brot ganz fürchterlich ekelte und ich eine gescheite Knetmaschine wollte.

Leider gabs damals noch kein Internet wo man beim Brotbacken Hilfe bekommen konnte und so gab ich das Brotbacken nach vielen verzweifelten Versuchen leider wieder auf.

Erst ab 2006, mit Hilfe von netten Usern aus dem CK, hat es dann mit dem Brotbacken geklappt.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Haare im Brot

Beitragvon OfenKante » Fr 13. Mär 2015, 20:20

Ja, das Internet mit seinen vielen Blogs und Foren hilft wirklich enorm! :kh

Es ist wirklich faszinierend wie ekelig ich den Gedanken von Haaren im Brot finde. Ich weiß, dass beim Kneten mit der Hand mehr Hautschuppen im Brot landen, als Haarreste in Form Cystein im Industriebrot sind. Trotzdem habe ich heute auch noch kein Brot angefasst von dem ich nicht wusste wie es gemacht wurde. Zum Glück haben wir einen Bäcker der vollkommen ohne Tüten-Aufreißen backt.

Grüße!
Sven
Benutzeravatar
OfenKante
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 16:25


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Videosammlung/TV- und Nachrichten-Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz