Go to footer

Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Hier sollten alle Adressen und Links von den
verschiedenen Anbieter gesammelt werden.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon Jodu » Mo 7. Jan 2013, 22:29

Hallo zusammen,
ich suche immer noch EINE Bezugsquelle bei der ich wirklich verschiedene Grobe Roggenschote finden kann.
Irgendwie will ich mich demnächst noch mal mit dem Thema Schwarzbrot (klassisch ohne Saaten) ernsthaft beschäftigen.

Ich durfte beim Bäcker meines Vertrauens vor geraumer Zeit in die Säcke schauen. Das Schrot ist in den drei für das Schwarzbrot dort genutzten Variationen so grob - eigentlich unglaublich. (dagegen ist das mir am Besten geläufige Roggen-Schrot der Adlermühle fast Feinmehl)

Nun suche ich einen Anbieter der verschiedene grobe Schrote anbietet - gibt es so etwas?

Möchte nicht bei diversen verschiedenen Mühlen mein Mehl für ein paar probe Schwarz-Brote Proben bestellen.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon UlrikeM » Mo 7. Jan 2013, 23:28

Mein Bioladen hat eine große Mühle. Da kann ich mir das Getreide mahlen lassen, wie ich es möchte. Roggen und Weizen auch in der Menge, die ich brauche, weil das aus dem großen Sack gewogen wird.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon IKE777 » Di 8. Jan 2013, 00:26

Bei uns gibt es auch einen Bioladen der das Mehl mahlt.
Ansonsten hätte ich nur den Tipp eine Mühle zu kaufen :p :mz
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon epona » Di 8. Jan 2013, 02:39

big_hihi . Mühle kaufen- teuer
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 846
Registriert: So 21. Aug 2011, 20:38
Wohnort: Hamburg


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon _xmas » Di 8. Jan 2013, 09:49

Jodu, ich kaufe häufiger hier ein. Die Qualität vom Roggenschrot ist gut. Der Onlineshop ist etwas unübersichtlich, aber über die Suchfunktion findest Du Roggenschrot fein, mittel und grob.
Zuletzt geändert von _xmas am Di 8. Jan 2013, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon IKE777 » Di 8. Jan 2013, 10:40

Das ist wirklich eine eigenartige Seite, die dich mit den Worten begrüßt, dass die Seite abgelaufen ist.
Da erschrickt man doch erst mal und möchte fast wieder "davonlaufen" anstatt auf den Link weiter unten zu klicken. Schon komisch, was sich der Gestalter da gedacht hat.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon _xmas » Di 8. Jan 2013, 11:34

Das war wohl mein Fehler, Irene. Jetzt sollte es funktionieren.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon IKE777 » Di 8. Jan 2013, 12:08

@Ulla
Ja, funktioniert - aber wie du selbst sagst, keine sehr gute Übersicht.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon moeppi » Di 8. Jan 2013, 13:38

_xmas hat geschrieben:Jodu, ich kaufe häufiger hier ein. Die Qualität vom Roggenschrot ist gut. Der Onlineshop ist etwas unübersichtlich, aber über die Suchfunktion findest Du Roggenschrot fein, mittel und grob.

Hallo,
ich beziehe meine 25-kg Bio-Körner immer bei Schlingemann, zusätzlich noch kaltgepreßtes Leinöl.
Am nächsten Tag ist die Ware da. Günstiger habe ich noch nirgendwo bio-Getreide gefunden.
Ihr müßt auf den Online-Shop klicken, dann ist es ganz einfach.
http://www.muehle-schlingemann.de/
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2785
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon _xmas » Di 8. Jan 2013, 14:10

Birgit, ich kaufe immer direkt in der Mühle, sie ist ja in der Nähe. Christian Schlingemann ist sehr freundlich und besorgt auf Nachfrage auch Getreidemühlen, die Assistent und anderes Gerät zu sehr günstigen Konditionen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon Tosca » Di 8. Jan 2013, 16:33

Hallöchen,
bei backstars.de gibt es auch Roggenschrot in fein, mittel und grob.
Tosca
 


Re: Verschiedene GROBE Roggenschrote wo beziehen?

Beitragvon Jodu » Di 8. Jan 2013, 20:03

Dank Euch so weit.
Selber mahlen wäre sicher das Beste - nur was soll ich noch alles. Meine Frau schmeißt mich raus wenn ich auch noch mahle.

Was ich brauche ist nicht fein und mittel, sondern grob, ganz grob und richtig ganz grob.

Aber im Bioladen werde ich es versuchen. Vielleicht haben die Mitleid mit mir und spielen ein wenig mit der Einstellung;-).
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Versandhandel für Saaten und Mehle, Zubehör

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz