Go to footer

Teigwanne gesucht

Hier sollten alle Adressen und Links von den
verschiedenen Anbieter gesammelt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Teigwanne gesucht

Beitragvon heimbaecker » Fr 2. Jun 2017, 19:30

Ich bin auf der Suche nach der richtigen Teigwanne, aus der der ich den Teig leicht rausbekomme ohne das zuviel Gas entweicht und die gut in meinen Kühlschrank passt. Bisher nutze ich Edelstahlschüsseln und normale Kunststoffboxen, bin aber nicht richtig zufrieden damit.
Ich habe eine Wanne bei bongu gesehen, gibt es dazu Alternativen ? Was nutzt ihr so ?
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 178
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon cremecaramelle » Fr 2. Jun 2017, 19:35

es gibt GN-Behälter in Kunststoff mit dicht schliessendem Deckel, vielleicht wirst Du da fündig
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1210
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon kyra » Fr 2. Jun 2017, 19:43

Hallo Heimbaecker,

ich benutze verschiedene Boxen der Firma Auer Packaging.
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 245
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 20:12


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon sun42 » Sa 3. Jun 2017, 11:06

Eine Teigwanne wird idR für die Stockgare von Weizenteigen verwendet. Der Teig wird durch mehrmaliges Falten derart gewendet, dass sich die Temperatur gleichmäßig verteilt und sich die Kleberstruktur optimal entwickelt. Größere Teigmengen werden idR auf mehrere Wannen verteilt. Eine Teigwanne sollte mehrere Kriterien erfüllen:

  • Lebensmittelechtes Material (zB Polypropylaen);
  • Rechteckige, nach oben leicht konische Form, so dass das Falten in der Wanne leicht möglich ist und der Teig gut aus der Wanne gestürzt werden kann;
  • Die Wanne ist idealer Weise eher flach. Der auf die Arbeitsfläche gestürzte Teig sollte bereits die Proportionen aufweisen, aus der sich die endgültigen Teigstücke einfach abstechen lassen (Beispiel: Ciabatta und Baguette);
  • Breite und Tiefe oft 30x40cm, Inhalt typisch 5 Liter, stapelbar und abdeckbar, ideal für Kühlschrank und Gärbox.
Entsprechende, sogenannte „französische Teigwannen“ gibt es bei mehreren Lieferanten. Ich verwende sie seit längerer Zeit. Halbrunde Edelstahlschüsseln sind als Teigwanne für die Stockgare wenig geeignet. Ich verwende sie nur noch für Füllmassen oder in der Teigvorbereitung.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon klari » Sa 3. Jun 2017, 13:12

Moin,

Diese Curver Boxen finde ich nicht schlecht, bekommt man auch bei Metro oder Selgros.
(Da es zum Thema gehört, erlaube ich mir mal den Link hier zu posten...)
Interessant für uns sind di 5,4l, 6,5 l und 8l Boxen.
Ich benutze die 6,5l Box, für Weizenteige.
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon hansigü » Sa 3. Jun 2017, 14:02

Hallo Christoph,
die Teigwanne von Bongu habe ich und bin sehr zufrieden damit, sie ist sehr robust und hat halt ihren Preis.
Kann dich allerdings auch verstehen, dass du eine preiswertere Alternative suchst! Schau doch mal hier, da gibt es auch Teigwannen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7025
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon Tanja » Sa 3. Jun 2017, 20:25

Ich benutze auch die Curver-Box wie Alex. Besonders gut eignet die sich auch für Pizzateige, die gut und gerne mal 72 Stunden vorher zur kalten Gare angesetzt werden, weil die Dose durch die Gummidichtung gut verschließt. ;)
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:48


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon Fagopyrum » So 4. Jun 2017, 23:19

Huhu,

Habe Plastewanne und Glasslockbehaelter im Einsatz. Beide gute Ergebnisse. Glasslock günstig bei Aldi ca. 10 Euro.
Gruesse Suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon _xmas » So 4. Jun 2017, 23:47

Nun, hier geht es ja nicht nur um die Aufbewahrung während der Teigreife, sondern um die Form, die der Teig in Dicke, Länge und Breite erhält, wenn man ihn auf die Arbeitsfläche stürzt.
War er im richtigen Behältnis (s. Michaels Anmerkung), kann man ihn schonend abstechen und aufbereiten, weil er schon ein praktisches Format hat, ohne ihn erst dehnen oder in Form bringen zu müssen. Sehr praktisch für die Weiterverarbeitung von Teigen für z.B. Baguette, Ciabatta u.ä., bei denen die Porung erhalten werden soll.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11186
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon StSDijle » Mo 5. Jun 2017, 07:30

Hallo zusammen,

Das mit dem Form erhalten ist so eine saxhe. Ich bin auch mit kaum einer Lösung glücklich. Die meisten Behältnisse sind viel zu hoch oder aber so groß, dass sie selbst in meinen großen oft recht leeren Kühlschrank nicht passen. Zur Zeit benutze ich für kleine Mengen eine Auflaufform. Leider ist die sehr schwer.

Viele Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon _xmas » Mo 5. Jun 2017, 11:09

Stefan, mit der Unterbringung im (privaten) Kühlschrank habe ich sehr häufig Probleme, die anderen Lebensmittel brauchen im Sommer ja auch eine kühle Aufbewahrung. :lol:

Die Wanne von Bogu ist aber schon recht passend, was die Form angeht, wie hier auf einem aktuellen Foto zu sehen - und macht Sinn, wenn man die Porung so wenig wie möglich zerstören möchte.
Kommt es einem darauf überhaupt nicht an, kann man andere Behältnisse, wenn sie denn gesundheitlich unbedenklich sind, genau so benutzen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11186
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon StSDijle » Mo 5. Jun 2017, 11:33

Ja, _xmas, die sieht gut aus und das Geld wäre ich auch bereit zu zahlen, nur liefern die wieder nicht bis zu mir. Geht mir so oft so. Entweder liefern sie nicht oder die Kosten nach Athen, machen es wirklich extrem unattraktiv....
Und die Mehle erst....
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon _xmas » Mo 5. Jun 2017, 11:58

Gibt es denn überhaupt eine preiswerte Möglichkeit, die Wanne nach Griechenland zu schicken?
Ich kenne die Portokosten dafür nicht. Die Wanne hat ca. 700 g mit Deckel.

Ich habe leider erst eine große Lieferung von bongu erhalten, aber wenn du eine Lösung siehst, kann ich bei der nächsten Bestellung gern behilflich sein.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11186
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon katzenfan » Mo 5. Jun 2017, 12:19

Hallo Christoph und Stefan,
für meinen Bedarf an Behältern hab ich mich voll auf Gastronorm-Behälter eingeschossen. :mrgreen:
Sie haben verschiedene Vorteile: sie passen in den Kühlschrank, es gibt sie in X-Größen, verschiedenen Materalien (Edelstahl und Kunststoffen, auch BPA-frei), alle mit den passenden Deckeln und was bei großen Behältern nicht unerheblich ist, sie sind sehr günstig im Preis.
Ich besitze einen Dampfgarer, den verwende ich ab und zu fürs Gehen und da passen sie bis zur 2/3-Größe hinein, ebenso in den Kühlschrank (bei mir bis zu Größe 1/1).
Stefan, diese Formen gibt es weltweit und bestimmt auch in Griechenland. :del
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 817
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon _xmas » Mo 5. Jun 2017, 13:39

Die GN-Behälter benutze ich sehr häufig im Job oder wenn ich Teig in der Gärbox ruhen lasse, weil's da hinein passt.
Die Teigwanne gefällt mir trotzdem besser.

Recht hast du allerdings, Barbara, wenn du die Bezugsmöglichkeiten im Ausland und den Preis nennst: mit Deckel etwa für die Hälfte, wenn ein Angebot des Großhandels ausgerufen wird, können das schon mal 25 - 30% weniger sein.
Ich habe bei einem Räumungsverkauf vor einigen Monaten 12 Behälter in unterschiedlichen Höhen, stapelbar und mit Deckel, je 5 EUR bezahlt. Diese kann man noch ganz komfortabel mit verschiedenfarbigen Ecken kennzeichnen - von Vorteil, wenn man sich merken kann, welche Farbe zu welchem Teig ......... gehört. big_ohnmacht
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11186
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon StSDijle » Mo 5. Jun 2017, 14:14

Hallo Babera,

Ja GN Behälter sind prima! Die hatte ich im Laden stehen lassen, weil mein Höcker hier glatt 40€ für einen 1/2 mit Deckel haben wollte. Bei aller liebe, das ist viel Geld für 2 Stück tiefgezogenes Blech. Da muss ich wohl nochmal nach einer guten Bezugsquelle suchen.

Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon klari » Mo 5. Jun 2017, 14:41

StSDijle hat geschrieben:Hallo Babera,

Ja GN Behälter sind prima! Die hatte ich im Laden stehen lassen, weil mein Höcker hier glatt 40€ für einen 1/2 mit Deckel haben wollte. Bei aller liebe, das ist viel Geld für 2 Stück tiefgezogenes Blech. Da muss ich wohl nochmal nach einer guten Bezugsquelle suchen.

Stefan


Tipp: Metro oder/und Selgros
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon _xmas » Mo 5. Jun 2017, 14:54

Alex, die Rede ist von Griechenland. Gibt's da sowas? Selgros garantiert nicht .... :?

Und Metro wurde - nur als Tipp für Stefan - an "Sklavenitis" verkauft.
Brauchst einen Gewerbeschein oder gute Freunde. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11186
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon katzenfan » Mo 5. Jun 2017, 16:29

Ich habe mir für meine Teige für die Stockgare Kunststoffwannen (PP BPA-frei) aus der Bucht gekauft und habe für eine Wanne mit Deckel weniger als 5 € bezahlt. Die Versandkosten waren dafür aber happig. :p
Die Edelstahlwannen benutze ich nur für den Dampfgarer, denn sie halten die Wärme nicht und wenn sie in der Sonne stehen wirds für den Teig ganz schnell zu warm. :lala
Bei diesen Wannen gibt es riesige Preisunterschiede. Da sind Differenzen von 20 - 30 € bei den größeren Wannen ganz schnell drinnen. Meinem Dampfgarer ist das egal, da merkt man keine Unterschiede in den Garzeiten, reinigen lassen sich auch gleich gut und Wasserflecken gibts bei beiden. ;)

Übrigens Selgros ist meist viel teurer als Internet oder die Bucht :del da muss man halt suchen
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 817
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Teigwanne gesucht

Beitragvon sun42 » Mo 5. Jun 2017, 20:03

Es gibt ja nicht allzu viele Utensilien die man als Hobbybäcker wirklich braucht, allerdings gehören für mich brauchbare Teigwannen mit dazu, insbesondere wenn man sich mit italienischen, französischen oder Sourdough Backwaren beschäftigt, die lange in der Stockgare stehen. Auch Björn hatte daher Teigwannen der französischen Boulangerie „hier“ getestet und sehr gut bewertet.

Die gleichen Teigwannen habe ich übrigens auch heute in einer Backvorführung von Siegfried Brenneis (Trainer der Deutschen Bäckernationalmannschaft) bei MANZ gesehen. Das Thema der passenden Teigwannen wurde diskutiert und auch die Meinung von ihm war gleichlautend zu den vorigen Beiträgen ... "Auf die Form kommt es an".
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Versandhandel für Saaten und Mehle, Zubehör

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz