Go to footer

Gutes Mehl aus der Schweiz

Hier sollten alle Adressen und Links von den
verschiedenen Anbieter gesammelt werden.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon calimera » Mo 20. Dez 2010, 11:32

Hallo liebe Bäcker/innen,

Bis jetzt habe ich mein Mehl fast ausschliesslich in der "Landi" gehohlt. Bin auch sehr Zufrieden damit :)
Jetzt habe ich einen Mühlen-Laden gefunden der ein so rieeesiges Angebot an verschiedenen Mehlen und Backzutaten hat....
Also sobald mein Mehlvorrat zur Neige geht und es die Zeit zulässt, werd ich da mal schauen gehen :!:
Hoffe der Link klappt und lässt sich öffnen :roll:


http://www.muehlilade.ch/

Viel Spass beim Stöbern :lol:
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Mo 20. Dez 2010, 14:08

Danke, Calimera für den Link. Da fahre ich schon seit einem halben Jahr hin. ;) Die Mühle kann ich wirklich empfehlen.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon calimera » Di 21. Dez 2010, 00:13

Hallo Admins, ;)

wäre denn einer von Euch so nett und würde die Adresse im Portal bei den Links einfügen :?: :?: :?:

Ganz herzlichen Dank schon mal im vorraus... big_give5
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Gast » Di 21. Dez 2010, 08:15

Nichts zu danken, calimera.
Mache ich doch gern für unsere Schweizer Mitglieder!
Gast
 


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Greeny » Di 21. Dez 2010, 09:12

Moin moin

Ula hat geschrieben:Danke, Calimera für den Link. Da fahre ich schon seit einem halben Jahr hin. ;) Die Mühle kann ich wirklich empfehlen.



Was Ula ??????
Und uns dann einfach verheimlichen ???? Also wirklich.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Brötchentante » Di 21. Dez 2010, 10:26

Ula hat geschrieben:Danke, Calimera für den Link. Da fahre ich schon seit einem halben Jahr hin. ;) Die Mühle kann ich wirklich empfehlen.


Na Ula ,da könntest Du dann einen "Fahrdienst" zur nächsten Poststelle nach Deutschland übernehmen für uns Deutsche.... :br
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Di 21. Dez 2010, 11:06

Greeny, ich habe nichts verheimlicht. :oops: Diesen Link habe ich vor 6 Monaten im Sauerteigforum entdeckt. Die Mühle ist also bekannt. Ausserdem: Welcher Deutsche fährt denn jetzt in die Schweiz, um Mehl zu kaufen? *grübel" Ihr habt doch selber Mühlen.

Brötchentante: Das sind 70 km bis zur deutschen Grenze. Da brauche ich aber dann wirklich Spesen und Spritgeld. ;)
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon calimera » Di 21. Dez 2010, 12:34

Na, kriegt euch mal nicht in die Haare... big_haue

Ich meinte auch mehr, das das für User aus der Schweiz was wäre. Drinn stöbern darf natürlich jeder... ;)
Zudem ist das Mehl bei euch wahrscheindlich auch günstiger... big_gruebel
Es ist hier in der Schweiz manchal wirklich schwierig, sowas zu finden mit so einer grossen Auswahl an Mehlen, die man auch in Kleinmengen (1-10kg) bekommt. Wir haben auch Mühlen hier, aber 25kg sind für mich einfach zuviel, da hätte ich zu lange dran. Ich möchte lieber wieder frisches Mehl. :idea:
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Andrea » Di 21. Dez 2010, 13:08

Hallo,

hab mir die Seite dieser Mühle auch mal angesehen - sehr ansprechend, aber wenn ich umrechne, dann kosten 5 kg Weizenmehl Typ 550 über 10 Euro!
Oder hab ich falsch gerechnet? Bei uns hier zahl ich dafür 4 Euro, allerdings ist die Auswahl nicht so doll.

Andrea
liebe Grüße
Andrea


Wenn nicht jetzt, wann dann?
Benutzeravatar
Andrea
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 18. Nov 2010, 12:50


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Brötchentante » Di 21. Dez 2010, 13:42

Ula hat geschrieben:Greeny, ich habe nichts verheimlicht. :oops: Diesen Link habe ich vor 6 Monaten im Sauerteigforum entdeckt. Die Mühle ist also bekannt. Ausserdem: Welcher Deutsche fährt denn jetzt in die Schweiz, um Mehl zu kaufen? *grübel" Ihr habt doch selber Mühlen.

Brötchentante: Das sind 70 km bis zur deutschen Grenze. Da brauche ich aber dann wirklich Spesen und Spritgeld. ;)



och ,mennö...sei doch nicht so :x
Du tust doch dann ein gutes Werk für die Backgemeinschaft hier :br
und bekommst bestimmt eine besondere Ula-Ecke von uns hier big_blume geschenkt
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Di 21. Dez 2010, 22:15

Andrea hat geschrieben:Hallo,

hab mir die Seite dieser Mühle auch mal angesehen - sehr ansprechend, aber wenn ich umrechne, dann kosten 5 kg Weizenmehl Typ 550 über 10 Euro!
Oder hab ich falsch gerechnet? Bei uns hier zahl ich dafür 4 Euro, allerdings ist die Auswahl nicht so doll.

Andrea


Andrea, Du hast falsch gerechnet. Das sind 8,30 Euro.

Ich zahle für mein Bio-Mehl 550 für 2,5 kg umgerechnet 13 Euro. Das ist es mir aber auch wert. Die Schweiz ist nun mal ein teures Land.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Di 21. Dez 2010, 22:17

Brötchentante hat geschrieben:
Ula hat geschrieben:Greeny, ich habe nichts verheimlicht. :oops: Diesen Link habe ich vor 6 Monaten im Sauerteigforum entdeckt. Die Mühle ist also bekannt. Ausserdem: Welcher Deutsche fährt denn jetzt in die Schweiz, um Mehl zu kaufen? *grübel" Ihr habt doch selber Mühlen.

Brötchentante: Das sind 70 km bis zur deutschen Grenze. Da brauche ich aber dann wirklich Spesen und Spritgeld. ;)



och ,mennö...sei doch nicht so :x
Du tust doch dann ein gutes Werk für die Backgemeinschaft hier :br
und bekommst bestimmt eine besondere Ula-Ecke von uns hier big_blume geschenkt



Ich glaube nicht, dass Du das ernst meinst. So gute Mehle bekommt Ihr bei Euch bestimmt auch. Und zwar zu einem viel günstigere Kurs.

Kennst Du die Krimhild-Mühle in Xanten. Fahr doch da mal vorbei, kannst Dich ein bisschen bilden (die haben einen schönen Dom) und dann gleich auch Mehl kaufen.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Brötchentante » Di 21. Dez 2010, 22:49

Ula hat geschrieben:


Ich zahle für mein Bio-Mehl 550 für 2,5 kg umgerechnet 13 Euro. Das ist es mir aber auch wert. Die Schweiz ist nun mal ein teures Land.


13€ ?????????


gewinnt man durch den Kauf des Mehls wenigstens Anteile an der Mühle??????
Bei unserer Mühle zahle ich für 5 kg frisch gemahlenen Dinkelmehles T630 € 8.-
LG
Brötchentante
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon alex7 » Di 21. Dez 2010, 22:55

Hilfe!!! Da rentiert es sich ja fast, mit ein oder zwei anderen Hobbybäckern die 70km über die Grenze zu fahren, den Kofferraum mit Mehl für die nächsten zwei Monate vollzupacken und die Spritkosten zu teilen...
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Di 21. Dez 2010, 23:09

Ich schrieb Bio-Mehl.

Tante der Brötchen, Brioches und Baguettes: Da kann Dein Dinkelmehl noch so frisch gemahlen sein, es ist nicht Bio. Ich gehe mal davon aus, dass mein Bio-Mehl auch frisch gemahlen ist und nicht seit Jahren dort ranzig in der Ecke rum liegt. big_faulenz Ich möchte jetzt allerdings auch keine Diskussionen über Bio oder nicht Bio anzetteln. :roll: Bringt nämlich nichts. big_beten
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Brötchentante » Di 21. Dez 2010, 23:16

Ula hat geschrieben:Ich schrieb Bio-Mehl.

Tante der Brötchen, Brioches und Baguettes: Da kann Dein Dinkelmehl noch so frisch gemahlen sein, es ist nicht Bio. Ich gehe mal davon aus, dass mein Bio-Mehl auch frisch gemahlen ist und nicht seit Jahren dort ranzig in der Ecke rum liegt. big_faulenz Ich möchte jetzt allerdings auch keine Diskussionen über Bio oder nicht Bio anzetteln. :roll: Bringt nämlich nichts. big_beten



mein Mehl ist BIO
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Di 21. Dez 2010, 23:22

Das hätte ich Dir jetzt nicht zugetraut, Göttin der Brötchen, Baguettes und Brioches. :t
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Brötchentante » Di 21. Dez 2010, 23:26

Ula hat geschrieben:Das hätte ich Dir jetzt nicht zugetraut, Göttin der Brötchen, Baguettes und Brioches. :t


ist in Ordnung :evil: Du darfst mich weiterhin DUZEN.... :br
ein bisschen lobpreisen ist aber täglich schon angesagt ! big_engel ,sonst big_haue
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Ula » Di 21. Dez 2010, 23:35

Ich würde eher sagen "stündlich". :cry
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Gutes Mehl aus der Schweiz

Beitragvon Brötchentante » Mi 22. Dez 2010, 00:02

Ula hat geschrieben:Ich würde eher sagen "stündlich". :cry

okay....
geht doch 8-)
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort

Nächste


Ähnliche Beiträge

Hallo aus der Schweiz
Forum: Willkommen
Autor: Mugerli
Antworten: 8
Hallo aus der Schweiz
Forum: Willkommen
Autor: Jana
Antworten: 1
Grüezi aus der Schweiz
Forum: Willkommen
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Grüsse aus der Schweiz
Forum: Willkommen
Autor: gugelibear
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Versandhandel für Saaten und Mehle, Zubehör

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz