Go to footer

Chia

Hier sollten alle Adressen und Links von den
verschiedenen Anbieter gesammelt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Chia

Beitragvon IKE777 » Sa 30. Mai 2015, 09:28

Für alle, die gerne Chia verwenden. Ich habe jetzt diese Adresse gefunden, dort auch bestellt und die Qualität für genau so gut befunden, wie ich sie von etlichen anderen (teureren) Stellen her kenne.

Bzgl. deren "Fit-Linie" hatte ich einen Schriftwechsel mit der Firma. Mich wunderte einfach der Preis. Die nette Dame schrieb mir, dass es ein Versuch des Chefs sei, der mit dem Titel vor allem Sportler ansprechen will. Es sei aber der gleiche Samen wie in den Papiertüten.
Ich habe es bestellt, mit dem Hinweis, dass ich es zurückschicke, wenn dem nicht so ist.

Die Ware ist TOP!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon Brotstern » Sa 30. Mai 2015, 10:57

Hallo Irene, danke für deine Bemühungen!

Ich habe mal auf den Link geklickt und wollte mich bzgl. der Versandkosten informieren. Wenn man Versandkosten anklickt (ohne Anmeldung!) dann erscheint der Hinweis, dass diese Info nur zur Verfügung steht, wenn man etwas im Warenkorb hat. Also habe ich einen Artikel in den WK gelegt - wieder der gleiche Hinweis, auch, als ich dann schon drei Artikel im WK hatte!
Wahrscheinlich muss man sich erst einloggen.
Ehrlich gesagt, finde ich das etwas merkwürdig, will nicht sagen 'unseriös' - man möchte sich doch erst mal informieren, oder?

Aber du müsstest ja wissen, wie hoch die Versandkosten sind, Irene! Ist deine Lieferung schon angekommen?
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Sa 30. Mai 2015, 14:18

Ja Linda, meine Lieferung ist eingegangen.
Ich habe mit Freunden zusammen bestellt und dann so viel, dass es portofrei war.

Aber du hast Recht. Die Vorgehensweise ist eigenartig.

Da ich inzwischen mit denen Kontakt habe, werde ich mal anfragen und dann berichten.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon moeppi » Sa 30. Mai 2015, 17:45

Ich habe schon mehrmals bei Naturtotal bestellt und war sehr zufrieden.
Momentan gibt es dieses Angebot (4,99/kg bei Abnahme von 5 kg)
http://www.naturtotal.com/CHIA-SAMEN-5000g
oder bei Amazon 1,-- teurer http://www.amazon.de/Chiasamen-Naturtot ... Naturtotal
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2152
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Chia

Beitragvon pelzi » Sa 30. Mai 2015, 18:14

Ich habe hier bestellt und bin sehr zufrieden.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Chia

Beitragvon sun42 » Mo 1. Jun 2015, 00:01

Ulla hatte zu Recht in den wöchentlichen Backergebnissen angemerkt:
_xmas hat geschrieben:… und wenn Chia-Saat nach nix schmeckt - ganz ehrlich - warum dann dem Teig zusetzen? :eigens
Nur, um Flüssigkeit zu binden?


Ich finde die Frage der Wasserbindung ebenfalls interessant und habe spontan einen Backversuch mit einem Rest Dinkelmehl angesetzt. Dinkel ist bekanntlich „trockenbackend“ und man muss tief in die Trickkiste greifen und Dinkelbackwaren die nötige Frischhaltung zuzuführen. Eine der Möglichkeiten können Verdickungsmittel sein - so auch Chia-Samen.

Zur Frage welche Samen Wasser eigentlich besser binden habe ich Chia-Samen und Flohsamenschalen (auch bekannt als Psyllium) miteinander verglichen. Psyllium ist als Verdickungsmittel für Backwaren schon seit geraumer Zeit in Verwendung und nicht deklarationspflichtig. Schelli hatte vor kurzem ... hier ... darüber berichtet.

Für einen Vergleich sind beide Samen mit der 7-fachen Wassermenge (TA800) angesetzt. Das Ergebnis ist überraschend:

Bild

Chia-Samen bindet lediglich die halbe Wassermenge noch gut und läuft bei einer TA 800 deutlich auseinander. Flohsamenschalen bilden hingegen eine gallertartige Masse mit einer teigähnlichen Konsistenz. Beide Samen-Wassergemische sind geschmacklos.

Wie werden sich die Flohsamenschalen in einem Dinkelteig auswirken?

Dinkelbrötchen kann man typischerweise mit einer TA von 165 ansetzen – dies ist die erste Variante des Backversuchs.

Setzt man das Flohsamenschalen-Wassergemisch mit einer Menge von 5% (GME Flohsamen) dem gleichen Dinkelteig zu, kommt man jetzt auf eine TA von 192 :!: - dies ist die zweite Variante des Versuchs.

Beide Teige haben bezüglich der Teigbearbeitung die gleiche Konsistenz. Für eine Teigeinlage der Brötchen von 100g ergibt sich bei ansonsten identischer Teigführung und Backvorgang das folgende Ergebnis:

Bild

Optisch ist die besser gelockerte Krume des Dinkel-Flohsamen Brötchens (links im Bild) zu erkennen. Von der Frischhaltung ist die Flohsamen Variante allerdings wirklich überzeugend: Das Brötchen hat im Vergleich eine herrlich frische, feuchte Krume.

Fazit: Das Backergebnis ist lediglich ein Versuch und sicherlich kein Rezept zum Nachbacken. Das sehr gute Ergebnis der Frischhaltung durch die Flohsamenschalen aber durchaus ein Thema mit dem man sich weiter befassen kann.

Wen der Sachverhalt noch weitergehend interessiert wird ... hier (Abschnitt Nahrungsfasern) ... fündig.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Mo 1. Jun 2015, 08:58

Hallo Michael,
ganz herzlichen Dank für deinen interessanten Versuch.
Von Flohsamen habe ich schon gehört - auch schon selbst genommen - um die Verdauung zu regeln.
Man muss eben auch bei diesem viel dazu trinken.

Dass dieser Samen sooo viel Wasser bindet ist toll! Ich werde mich auch mit diesem Thema noch weiter befassen.
Interessant ist allerdings, dass der Samen sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall eingesetzt wird :XD . das muss schon ein schlaues Kerlchen sein!

Hast du bei deinem Versuch den gemahlenen Samen genommen?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon katzenfan » Mo 1. Jun 2015, 11:00

Hallo Irene,

Flohsamen und Flohsamenschalen sind 2 Paar Stiefel.

Michael hat mit Flohsamenschalen getestet. Der ganze Flohsamen bindet nicht so viel Wasser.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 817
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Mo 1. Jun 2015, 11:18

@katzenfan
Danke, das dachte ich mir fast.
Genau die Schalen nimmt man ja auch bei bestimmten Verdauungsbeschwerden ein.

Allerdings, nach dem was ich inzwischen gelesen habe, würde ich es nicht in ein Gebäck mischen wollen, das ich weitergebe. Oder zumindest nicht, wenn ich diese Person nicht kenne oder genau weiß, dass sie sich selbst auskennt.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon katzenfan » Mo 1. Jun 2015, 16:21

Allerdings, nach dem was ich inzwischen gelesen habe, würde ich es nicht in ein Gebäck mischen wollen, das ich weitergebe. Oder zumindest nicht, wenn ich diese Person nicht kenne oder genau weiß, dass sie sich selbst auskennt.


Das Brot wäre bei ungenügender Verquellung auch bockelhart und nur zu Dekozwecken oder als Ziegelstein zu gebrauchen :XD

Eine ähnliche Wirkung erzielst du mit Kleie. :lala
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 817
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Mo 1. Jun 2015, 17:02

Barbara,
ich dachte eher an die Wirkung (oder auch Nebenwirkung), die diese Flohschalen haben.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon sun42 » Mo 1. Jun 2015, 23:33

Flohsamen bzw. Flohsamenschalen (eng. psyllium husk seeds) sind vielen als Heilmittel bekannt.
Erst im Zuge der Entwicklung gluten-freier Backwaren wurde die Bedeutung der Flohsamen als Bindemittel und Ersatz für das Gluten erkannt. Blogs zum gluten-freien Backen wie "the world of gluten free bread" beschreiben diese Eigenschaften: „Psyllium adds rise, flexibility and strength to gluten free baking. When mixed with water then the blend of gluten free flours, the dough becomes pliable like gluten bread dough. It can be kneaded. It has stretch. It has elasticity.“

Weder Chiasamen noch Flohsamen/Flohsamenschalen sollte man wegen der hohen Quellfähigkeit ohne entsprechende Zubereitung verzehren. Die entsprechenden „Warnhinweise“ für Chiasamen sehen nicht wirklich anders aus als für Flohsamen/Flohsamenschalen.

Um einen tatsächlichen Vergleich der Quellfähigkeit beider Samen zu erhalten habe ich Chiasamen mit einem Mörser zermahlen (die Getreidemühle ist wegen des Ölgehaltes der Chiasamen nicht geeignet). Im Ergebnis binden die Flohsamenschalen gut die 7-fache Wassermenge (TA800), die Chiasamen in etwa die Hälfte (TA450).

Bild

In der Anwendung sehe ich gegenüber dem Kochstück durchaus Vorteile. Ein Kochstück bindet lediglich die 1,5 - 2,0 fache Wassermenge (TA250 - TA300). Das Gluten ist bereits verkleistert, die Eigenschaften der Brotkrume werden schlechter, u.U. wird ein „Kochgeschmack“ spürbar. Viel mehr als 10% der Gesamtmehlmenge können in der Regel nicht als Kochstück verwendet werden.

Flohsamen und Chiasamen können bis zu 10% der Gesamtmehlmenge verwendet werden, allerdings ist dies bei weitem nicht erforderlich. Bereits eine Zugabemenge von 2,5% Flohsamenschalen hebt die TA um 16 Punkte, was i.d.R. völlig ausreicht.
Zuletzt geändert von sun42 am Di 2. Jun 2015, 00:57, insgesamt 1-mal geändert.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Di 2. Jun 2015, 00:18

Danke, Michael,
das sind wirklich interessante und fundierte Aussagen.
Ich denke, dass man bei der Einhaltung von diesen "nur" 2,5% der Mehlmenge kein Risiko eingeht.
Werde das auf jeden Fall einmal ausprobieren.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Di 2. Jun 2015, 10:06

@Michael
Du kennst dich so gut aus - drum noch Fragen an dich:

Mit wieviel Prozent Wasser würdest du die Flohsamenschalen einweichen, wenn du sie beim Backen zufügen willst?

Meinst du, dass man dann, wenn einem der Teig ZU weich erscheint, einfach etwas Flohsamenschalen zufügen könnte?

Ich habe übrigens das Produkt bereits hier geordert. Meine Flohsamenschalen-Vorrat ist zu Ende gegangen, und bisher wusste ich nicht, dass man sie zum Backen auch verwenden kann. Aber es gefällt mir!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Di 2. Jun 2015, 12:24

@Linda
zur Versandfrage habe ich diese Antwort erhalten, und bei dem Link, den er geschickt hat steht tatsächlich, dass sie 2.90 € berechnen.

Die Versandkosten sind unter folgendem Link aufgelistet: http://www.chia-handel.de/Zahlungsmoeglichkeiten

Die Funktion für die Versandkostenermittlung (wenn man erst den Artikel im Warenkorb hat) dient lediglich dazu die genauen Versandkosten in Bezug auf die genaue Lieferadresse des Kunden zu ermitteln.
Das System müsste aber die Versandkosten berechnen, auch wenn man noch kein Kundenkonto hat oder noch nicht eingeloggt ist. Wir werden uns darum kümmern, dass das geändert wird – allerdings können wir dafür noch kein Datum angeben da wir das höchstwahrscheinlich erst mit dem Softwarehersteller abklären müssen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon Brotstern » Di 2. Jun 2015, 13:20

Danke, liebe Irene, für diese Info!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Chia

Beitragvon sun42 » Di 2. Jun 2015, 20:49

@Irene: Vorquellen ist bei Flohsamenschalen nicht notwendig. Einfach trocken unter das Mehl mischen und den Hauptteig wie gewohnt verarbeiten. Beim Kneten ggf. eine kurze Pause zum Quellen einlegen.

Zur Erinnerung und als Faustformel: 10g Flohsamenschalen binden 70g Flüssigkeit.

Ein Beispiel: Ein Dinkelteig besteht aus 1000g Mehl und 650g Wasser (TA165). Wenn Du – z.B. für eine bessere Frischhaltung - 20g Flohsamen hinzugibst, kannst Du demnach auch 140g mehr Flüssigkeit dazutun. Dein Teig bindet also einen zusätzlichen Wasseranteil von 140g und hat insgesamt eine Wassermenge von 790g = 650g+140g. Die TA des Gesamtteiges ist dann 179.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Di 2. Jun 2015, 23:23

Danke, Michael,
das ist schon interessant - und eigentlich beantwortet es auch meine andere Frage.
Wenn ein Teig wirklich mal zu "dünn" ist, kann man sich auch da ein wenig helfen.
Das hätte ich am Sonntag bei meinem Teig schon wissen sollen :kl

Herrlich! Nochmals Danke für deine Ausführungen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Chia

Beitragvon littlefrog » Mi 3. Jun 2015, 08:43

Nehmt Ihr Flohsamenschalen oder Flohsamenschalenpulver :?
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Chia

Beitragvon IKE777 » Mi 3. Jun 2015, 08:53

Ich nehme Flohsamenschalen
oben habe ich eine günstige Bezugsquelle gepostet.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Versandhandel für Saaten und Mehle, Zubehör

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz