Go to footer

ZDF der große Brotreport

Wann und wo gibt es Sendungen rund um Backen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


ZDF der große Brotreport

Beitragvon heimbaecker » Fr 18. Jun 2021, 19:26

Schon wieder eine Reportage zu Brot, diesmal im ZDF mit Nelson Müller link

Ein paar Dinge sind richtig gut und sie haben mit Arndt Eibel einen wirklich guten Bäcker dabei. Sie singen aber wieder das alte Lied schlechtes Industrie– und gutes Handwerksbrot. Schön ware es wenn das noch stimmen würde, leider backt ein guter Teil der Handwerksbäcker mit den gleichen Zusatzstoffen, und das sehe ich als das wirkliche Problem, denn damit schaffen sich die Handwerksbäcker selber ab. Ich scheitere bisher hier in Köln noch einen Bäcker zu finden der noch Brötchen bäckt die wirklich gut sind, das ist einfach schade und wird von den Bäckerinnungen leider ignoriert. (Ich plane jetzt wirklich mal gezielt auf die Suche zu gehen ...) beim Brot sieht es etwas besser aus man muss alerdings auch suchen.

Was meint ihr ? Wie sieht es in eurer Gegend aus ?
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 366
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon matthes » Fr 18. Jun 2021, 21:38

Die totale Katastrophe, seit gut einem Jahr backe ich selbst, war seitdem nicht mehr beim Bäcker und werde das auch nicht mehr tun. Hier gibt es nur noch die große Bäckerketten, wo man Industrie Teiglinge verkauft. Traurig aber wahr.
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 775
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon Caröle » Fr 18. Jun 2021, 22:21

Hab mir den Bericht gerade angesehen. Schade, dass kein Wort über die Vorteile vom Backen mit Natursauerteig verloren wurden (Geschmack, Frischhaltung, bessere Bekömmlichkeit).
Und dass man Vollkornbrot an optisch erkennbaren Getreidestücken erkennen soll, halte ich für wenig aussagekräftig. Schließlich gibt es ganz fein gemahlene Vollkornmehle ebenso wie Brote aus hellen Typenmehlen, die zusätzlich Schrot enthalten - sieht nach Körnchen aus, ist aber dennoch kein echtes Vollkornbrot ;-)

Zur Bäcker-Situation in meiner Umgebung: Da hab ich eigentlich Glück, weil in 5 Minuten Entfernung gleich 2 Bioläden sind, die von verschiedenen regionalen Bio-Bäckern ein umfangreiches Backsortiment haben. Und zweimal wöchentlich ist fast vor meiner Tür ein Ökomarkt mit einem Bio-Backstand vom Märkischen Landbrot, einer regionalen Demeter-Bäckerei: https://www.landbrot.de/backstube.html.
Und es gibt im Karstadt eine Filiale von Steinecke, deren Brot auch nicht das Schlechteste ist, die nutzen zumindest dreistufigen Natursauerteig: https://www.steinecke.info/sortiment/brote/
Theoretisch habe ich also etliche Quellen und müsste nicht selbst backen. Ich tue es trotzdem, weil es mir Spaß macht, ich gerne neue Rezepte ausprobiere und es einfach zu köstlich ist, wenn das Brot so knackfrisch aus dem Ofen kommt. Das macht glücklich und stolz.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon Keufje » Fr 18. Jun 2021, 22:35

heimbaecker hat geschrieben:…Sie singen aber wieder das alte Lied schlechtes Industrie– und gutes Handwerksbrot. Schön ware es wenn das noch stimmen würde, leider backt ein guter Teil der Handwerksbäcker mit den gleichen Zusatzstoffen, und das sehe ich als das wirkliche Problem, denn damit schaffen sich die Handwerksbäcker ab

Was meint ihr ? Wie sieht es in eurer Gegend aus ?


Bei uns in Oldenburg gibt es mit der Stadtbäckerei einen guten Handwerksbäcker und auch auf unserem Wochenmarkt ist ein guter Bäcker aus der Region vertreten.
Bin gerade im Kurzurlaub und habe mich über ein grottenschlechtes Ciabatta vom sogenannten Handwerksbäcker geärgert. Da sind die Brote von Lidl oder Aldi aus dem Backshop noch 3 mal besser :wue
Keufje
 
Beiträge: 469
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon moeppi » Sa 19. Jun 2021, 17:16

Keufje hat geschrieben:
heimbaecker hat geschrieben:Da sind die Brote von Lidl oder Aldi aus dem Backshop noch 3 mal besser :wue

Ja, diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Leider.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2782
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon Felicitas » Sa 19. Jun 2021, 20:42

In Mainz und Umland gibt es eine renommierte Biobäckerei und noch mehrere handwerkliche Bäckereien. Bei letzteren wird nach eigener Aussage auch noch mit Sauerteig gebacken.
Ich habe eine Allergie gegen Roggenblüten, die auch zu Unverträglichkeiten bei Roggenbrot, das mehr als 50 % Roggenanteil beinhaltet, geführt hat.
Seit ich allerdings das Brot selber backe, mittlerweile seit April 2020, kann ich auch ohne Probleme reines Roggenbrot, dass mit Sauerteig geführt wird, essen.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon Hesse » Sa 19. Jun 2021, 20:50

Hier im Südwesten, gibt es sie noch: die idealen Bäcker! :top :kh :top

Könnte jetzt über einige berichteten- ein Beispiel mag aber genügen. Muss allerdings sagen, dass meine Kauferfahrungen bei Bäckern schon jahrelang gegen Null geht- hab' ja mein Hobby. :lol:

Aber höre natürlich von Freunden u.s.w. immer wieder eine Adresse und ich hatte das große Glück, als Kind und Jugendlicher ganz in der Nähe zu wohnen und meine damals für den Einkauf zuständige Mutter hatte nie woanders Brot gekauft! :D

Heute ist der bereits zur Legende gewordenen Bäckermeister Michael Schulze Backstubenleiter! :kh

Da muss ich ganz offen sagen: meine dann doch eher bescheidenen Backergebnisse können nicht mehr mithalten! Er ist ein Meister der bleibt! :D

zum genialen Bäcker

Sehr zu empfehlen sind die Video's z.B. über den "Friburger Michel"! :top

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon Mugerli » So 20. Jun 2021, 08:09

Hesse hat geschrieben:Da muss ich ganz offen sagen: meine dann doch eher bescheidenen Backergebnisse können nicht mehr mithalten! Er ist ein Meister der bleibt! :D

zum genialen Bäcker

Ja, der Pfeifle :kh :kh :kh !

Mit dessen Backwaren haben wir uns immer gerne eingedeckt, wenn wir ennet der Grenze unterwegs gewesen sind :top . (Würde/Werde ich auch wieder tun :mrgreen: .)

Der war auch mit "Schuld", dass ich selber angefangen habe, Brot zu backen ... weil der Weg, dieses gute Brot zu kaufen, für uns doch nicht wirklich alltagstauglich ist ;).

Hierzulande wird ja (leider) meist mit Weizen und Hefe gebacken, Sauerteig- und insbesondere Roggenbrote kann man suchen gehen :(

Wir haben zwar einen relativ guten Bäcker im Nachbardorf, aber wie gesagt: fast nur Hefebrote (immerhin laut Website mit langer Teigführung) und Roggen = Fehlanzeige. Am besten war/ist bei diesem Bäcker immer noch das Sauerteigbrot, das es allerdings nur alle 2 Tage gibt, wobei ich oft am falschen Tag im Dorf war ;)
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 227
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon hansigü » So 20. Jun 2021, 17:17

Eine ähnliche Reportage gabs schon mal zu sehen, auch mit Arnd Erbel.
Da ich mich wenig über die Bäckereien hier informiert habe, kann ich auch nicht sagen, ob es noch echte Handwerksbäcker gibt. Ein Brotparadies war bei uns gegenüber, von der Frau wußte ich, dass die ohne Zusatzstoffe arbeitet. Hatte auch Holzofenbrot im Angebot und sogar glutenfreies. Aber leider ist sie erkrankt und hat ihren Laden an einen Handwerksbäcker verkauft. Der soll angeblich auch gutes Brot machen. Aber in seinem Hauptgeschäft habe ich mal ein Schild vom Hildegard von Bingen Brot gesehen.....
Naja, wie Nelson Müller sagt, am besten selber backen, allerdings nicht so eins wie er am Schluß :lala
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9145
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon Mugerli » Mo 21. Jun 2021, 08:26

hansigü hat geschrieben:Naja, wie Nelson Müller sagt, am besten selber backen, allerdings nicht so eins wie er am Schluß :lala

Habe mir die Sendung gestern in der Mediathek angeschaut und kann dir hier nur zustimmen :lol: :lol:
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 227
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: ZDF der große Brotreport

Beitragvon JaJa » Di 22. Jun 2021, 22:48

heimbaecker hat geschrieben: Ich scheitere bisher hier in Köln noch einen Bäcker zu finden der noch Brötchen bäckt die wirklich gut sind, das ist einfach schade und wird von den Bäckerinnungen leider ignoriert. (Ich plane jetzt wirklich mal gezielt auf die Suche zu gehen ...) beim Brot sieht es etwas besser aus man muss alerdings auch suchen.

Was meint ihr ? Wie sieht es in eurer Gegend aus ?

Hallo Christoph, ich fand die Brötchen von Schlechtrimen in Kalk immer ganz gut. Ist aber lange vor der Zeit des selber Backens gewesen.
JaJa
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 9. Jun 2020, 10:59



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu TV-Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz