Go to footer

Sendung "Lust auf Backen"

Wann und wo gibt es Sendungen rund um Backen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Ula » Sa 15. Okt 2011, 22:40

Diese Serie läuft zur Zeit Samstags auf SWR. Ich habe mir gerade die heutige Folge angesehen. Spannend, wie Hannes Weber den Nussstrietzel fertigt. Habe ich noch nie gesehen. :? Interessant, werde ich nach machen müssen. .dst Spannend auch wie er Hörnchen formt. Habe ich auch noch nie gesehen. :? Muss ich mal ausprobieren, ob ich das auch schaffe. :lala Noch spannender, wie er einen kleinen Hefezopf aus einem Strang geformt hat.

Wer Lust hat sich die heutige Folge anzusehen, hier der Link. Mir hats auf jeden Fall wieder viel Spass gemacht und ich habe einiges gelernt.
http://www.swr.de/lust-auf-backen/-/id=8538928/9xtjbf/

Und nu drucke ich mir das Rezept für den Nussstrietzel und die Nusshörnchen aus. .dst
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Avensis » Sa 15. Okt 2011, 22:51

Danke
werd ich reinschauen
Avensis
 


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon BeatePr » So 16. Okt 2011, 08:19

Danke Ula für den Link.
Ich habe mir die Sendung gerade angesehen und bin begeistert!
Eigentlich möchte ich sofort einen Hefezopf backen, wenn ich das alles so sehe.

Einfach herrlich, da merkt man mal wieder, wieviel Spaß man beim Backen doch haben kann und im wahrsten Sinn des Wortes darin aufgehen kann.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Avensis » So 16. Okt 2011, 09:17

Hallo Beate
und im wahrsten Sinn des Wortes darin aufgehen kann.

aufgehen soll aber der Teig nicht du big_hihi1
Avensis
 


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon el_marraksch » So 16. Okt 2011, 09:22

Hallo,
ich habe die Sendung auch per Zufall gesehen. Hat mir auch gut gefallen und ich habe auch schon den Drang einen Hefezopf zu backen.
:D . Bei der Nussfüllung war mir neu das da Brösel mit reinkommen, aber kann ich mir auch gut vorstellen. Werde ich demnächst wohl unbedingt probieren müssen. :D
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon _xmas » So 16. Okt 2011, 09:53

aufgehen soll aber der Teig nicht du


Herbert, manchmal geht leider auch beides :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11234
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon _xmas » So 16. Okt 2011, 10:07

Danke, Ula, der Beitrag ist ja auch noch in der Mediathek abrufbar. Will ich nachher mal machen. Die Rezepte der 1. Sendung - Bauernbrot und Apfeltarte - sind schon kopiert
Die Rezepte lesen sich recht gut. Die Bilder machen .dst
Ich werde den heutigen Sonntag mit Herrn Bertinet "verbringen". Euch allen einen schönen Sonntag...
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11234
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Bernd » So 16. Okt 2011, 10:24

ich schau die Sendung immer mit gemischten Gefühlen an. Manche Dinge sind prima erklärt, dann stellen sich mir wieder die Nackenhaare auf....leider.

Geröstete Semmelbrösel im Nusszopf - nein! Eistreiche ohne weiter Zutaten, da muss der Zopf ja stumpf und matt aussehen - oder die Erklärung zur Glasur - geht nicht stimmt nicht.

Hingegen hat der die Teigruhezeiten prima erklärt. Auch sein handwerkliches Geschick ist nicht von der Hand zuweisen - das war alles OK! :top

Leider sind die Bckergebnisse in meinen Augen nicht der Hit. Da gibt es bei Euch im Forum Leute, die das wesentlich besser hin bekommen!

Wenn Ihr einen richtig guten Zopf sehen wollt, dann schaut Euch mal den Zopf von Ebbi an - der ist echt klasse und sieht 1000 Mal schöner aus als der in der Sendung gezeigte. Oder Eure gebackenen Nussstollen - klasse.
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Typ 1150 » So 16. Okt 2011, 11:04

Bernd hat geschrieben:Geröstete Semmelbrösel im Nusszopf - nein! Eistreiche ohne weiter Zutaten, da muss der Zopf ja stumpf und matt aussehen


Hat mich zwar auch gewundert mein Papa war ja Bäckermeister und bei dem hab ich das auch so nicht gesehen (der war auch im flechten Lichtjahre schneller :), der brauchte 2 sec um nen kompletten Zopf zu flechten) aber ich sag mal so jeder hat seinen eigenen Stil und jeder ist natürlich überzeugt so wie ers macht ists richtig, das Ergebnis zählt und schlecht sah sein Zopf ja jetzt auch nicht aus, geschmeckt hat er offenbar aucb und das zählt. Wie er den Teig bearbeitet hat war schon gut und professionell.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon BeatePr » So 16. Okt 2011, 12:32

@Avensis:
:hk ach was, ich bin schon mit schwereren Dingen fertig geworden. :D
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Ula » So 16. Okt 2011, 19:44

Ich muss hier den Hannes mal in Schutz nehmen. Die Sendezeit ist begrenzt, es muss alles flott gehen. Deshalb sehen die Sachen auch nicht sehr professionell aus. Aber: Meistens hat er schon vorher Gebäcke vorbereitet und denen sieht man dann schon an, dass sie professionell gemacht wurden.

Und warum nicht Semmelbrösel in die Nussfüllung? Jeder macht es anders, jeder hat ein anderes Rezept. Bernd, Du backst ja auch eine Engadiner Nusstorte nicht im Original. Die Bündner würden sich die Haare raufen, wenn sie das sähen. Sie sind nämlich sehr stolz auf ihr Original .dst
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Bernd » So 16. Okt 2011, 20:00

Ula hat geschrieben: Bernd, Du backst ja auch eine Engadiner Nusstorte nicht im Original.


kann mich auch nicht erinnern, dass ich das je gesagt hätte. .ph
Und, ob sich die Bündner die Haare raufen geht mir 20 Meter am .... vorbei :mrgreen:
Darum geht es aber auch in diesem Beitrag nicht!!

Semmelbrösel gehören nicht in einen guten Nussstollen. :n
Und, das hat nichts damit zu tun, dass es jeder anderes macht! Die Verwendung von Semmelbröseln dient einfach dazu die Kosten im Betrieb so niedrig wie möglich zu halten, koste es was es wolle! Und das ist in meinen Augen Betrug am Kunden!! :evil:

Aber Du kannst ja gerne den Semmelbröselstollen nachbacken :cha

Ula hat geschrieben: Die Sendezeit ist begrenzt, es muss alles flott gehen.


das ist doch keine Livesendung...
Zuletzt geändert von Bernd am So 16. Okt 2011, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Typ 1150 » So 16. Okt 2011, 20:03

Seh ich ähnlich, mit den Semmelbröseln ist halt seine Art den zu backen, nur warum er bei der Eistreiche einfach ein komplettes Ei in ne Tasse haut und direkt drauf streicht?? Da kommt nur das Eigelb rein und wird mit Wasser verdünnt. Vieleicht wirklich der Kürze der Zeit geschuldet, daß er da etwas geschludert hat kann mir nicht vorstellen, daß er das so auch in seiner Backstube macht.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Bernd » So 16. Okt 2011, 20:10

Typ 1150 hat geschrieben:Vieleicht wirklich der Kürze der Zeit geschuldet, daß er da etwas geschludert hat kann mir nicht vorstellen, daß er das so auch in seiner Backstube macht.


kann ich mir auch nicht vorstellen, dass er seine Eistreiche so im Betrieb herstellt, denn solche matten Zöpfe würden sicherlich keinen Abnehmer finden. Ne Prise Salz und ne kleine Prise Zucker dazu und die Dinger glänzen wie ein "Affenarsch" ;)

Aber - er kann es ja, sein Vortag über Teigbereitung, Teigruhe usw. war i.O.
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Ula » So 16. Okt 2011, 20:17

Und, ob sich die Bündner die Haare raufen geht mir 20 Meter am .... vorbei


Sollte es aber nicht. Ich glaube nämlich, dass die "Engadiner Nusstorte" als Marke oder Name geschützt ist. Weiss ja nicht, ob die auch unter dem Namen so in Deinem Tortenbuch drin ist. Nicht, dass Du den Rest Deines Lebens in einem Bündner Kerker versauern musst. :cha
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Bernd » So 16. Okt 2011, 20:24

Ula hat geschrieben: Ich glaube nämlich


glauben heisst nix wissen ;) :tL



Ula hat geschrieben:Nicht, dass Du den Rest Deines Lebens in einem Bündner Kerker versauern musst. :cha


... wenn da all meine Kollegen, die eine "Engadiner" in ihrem Rezptbuch haben, eingesperrt werden, könnte es eng werden ;)
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Lenta » Mo 17. Okt 2011, 11:30

ich schau die Sendung immer mit gemischten Gefühlen an. Manche Dinge sind prima erklärt, dann stellen sich mir wieder die Nackenhaare auf....leider.


So gehts mir auch.

Viele Sachen erklärt er gut, bei vielem kommts mir so vor als ob er cool rüberkommenen will indem er alles schnell schnell zusammenklatscht
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Little Muffin » Mo 17. Okt 2011, 13:03

Ich hab mir die Sendung im Schnelldurchlauf ohne Ton angeschaut. Ich find's schon ganz ok, die Frau nebenbei etwas überfordert und die Hausfrauen die das Nachbacken freuen sich über ihre Werke. Ein ganzes Ei, hab ich auch schon in einigen Rezepten gelesen oder meine Mutter, die fast nen komplette Sahnepackung mit drauf kippt. Sie stört es nicht und gut ist.

Ist ja nicht jeder so nach "dem perfekten Zopf wie vom Bäcker" hinterher wie wir. :ich weiß nichts

Semmelbrösel in ner Nußfüllung fänd ich auch ein bisschen seltsam, wäre es Löffelbiskuit gewesen hätte ich mir noch nicht mal Gedanken drüber gemacht.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Ula » Mo 17. Okt 2011, 13:26

Viele Sachen erklärt er gut, bei vielem kommts mir so vor als ob er cool rüberkommenen will indem er alles schnell schnell zusammenklatscht


Ich sagte schon mal, dass die Aufnahmezeit begrenzt ist. Auch wenn es nicht life ist. Wer schon mal das Fernsehen zu Hause hatte weiss das. Das Fernsehteam hat nicht endlos Zeit zu drehen. :hk Zeit ist Geld, Kameraleute, Tonleute und Reporter arbeiten als freie Mitarbeiter, da ist die Zeit streng kalkuliert.

Die Semmelbrösel in der Nussfüllung kann man ja selber machen, dann passt das wieder. Vor allen Dingen muss es noch einen anderen Grund haben, warum da Semmelbrösel reinkommen.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Sendung "Lust auf Backen"

Beitragvon Bernd » Mo 17. Okt 2011, 13:42

Ula hat geschrieben:Die Semmelbrösel in der Nussfüllung kann man ja selber machen, dann passt das wieder. Vor allen Dingen muss es noch einen anderen Grund haben, warum da Semmelbrösel reinkommen.



das sagte ich schon mal - Semmelbrösel sind einzig und alleine da um die Kosten niedrig zu halten. Es ist billiger die Semmeln zu vermahlen als eine Nussfüllung rein mit Haselnüssen oder hochwertigen Bröseln zu machen. Für die Menge, welche ich Semmelbrösel hinzufüge, muss ich keine Nüsse beigen. Wenn wir uns dann den Kilopreis für Haselnüsse anschauen, über das Jahr hinweg hochrechen was durch Semmelbrösel ersetzt wurde, kommt ne stolze Summe zusammen.

Was hingegen ganz gut schmeckt ist, wenn man Reste von z.B. Biskuit oder dgl. der Nussfüllung beifügt. Diese "Reste" haben von Haus aus einen prima Eigengeschmack, bringen dadurch einen guten Grundgeschmack mit sich und passen auch wunderbar in eine Nussfüllung... diese beeinflussen die Konsistenz der Nussfüllung positiv - sie wird nicht ganz so kompakt.

Auch wenn Du mir nicht glaubst Ul es ist leider so...
und es ist auch einen ganz große Unsitte geworden. Dieser Semmelbröselfüllung wird dann ne "handvoll" Zimt bei gegeben und alles ist "gut" :wue
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu TV-Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz