Go to footer

Fasten und Heilen

Wann und wo gibt es Sendungen rund um Backen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Fasten und Heilen

Beitragvon hansigü » So 8. Mär 2015, 09:34

Wollte Euch diese Sendung auf Arte (+7mediathek) empfehlen, sehr informativ, wie Fasten helfen kann und welche Mechanismen in unserem Körper wirken!

http://www.arte.tv/guide/de/043980-000/ ... autoplay=1
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9204
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon uschi » So 8. Mär 2015, 15:00

Hallo,
vielen Dank für die Info. Habe diesen Beitrag auch gesehen und war sehr begeistert. Mein Mann und ich fasten zur Zeit aber etwas anders. Wir essen einen Tag und am anderen Tag essen wir nichts. Daß bringt auch schon der Gesundheit viel. Abnehmen muß ich eigentlich nicht bin schlank. Mal sehen wie ich mich nach einer Weile fühle. Mein Mann ist Insulinpflichtiger Diabetiker und hat so viel bessere Werte und sein Insulin Bedarf ist sehr gesunken.
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 224
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon moeppi » Do 12. Jan 2017, 12:05

Montag und Dienstag waren im Fernsehen Beiträge über Intervallfasten.
Da ich seit Monaten Probleme mit meinen Knien habe und am Montag bei NDR von einer Frau berichtet wurde, der es geholfen hat, teste ich es.
Es wird tgl. nur in 8 Stunden gegessen, die restlichen Stunden gefastet. Es klappt gut
http://www.kurzzeitfasten.de/
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2792
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Fagopyrum » Do 12. Jan 2017, 13:45

hallo birgit,

mach das unbedingt.
ich habe nur positive erfahrungen mit fasten gemacht,
egal ob 2 fastenwanderwochen,
normales fasten,
einmal fasten für die krankenkasse als studie (ärztlich gebleitet)
oder mein allgemeines frühjahrsfasten.
und in der buchinger klinik am bodensee habe ich auch schon mal eine weiterbildung besucht, hochspannend die krankengeschichten und was so alles geheilt wurde.

grüsse fagopyrum
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: SÜW


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Lulu » Do 12. Jan 2017, 18:50

Interessant....heisst das man sollte seine Mahlzeiten innerhalb von 8 h zu sich nehmen (wenig Zucker..).kann in den 8 h essen was man moechte..und den Rest des Tages nur Wasser oder Tee zu sich nehmen?

Ich habe zwar kein Uebergewicht...
Bin mit BMI 22 zufrieden.aber die 2 kg zum Wohlfühlen koennten nach Weihnachten schon runter.
.und dem Knochengeruest wirds sicher auch gut tun.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon laramango » Do 12. Jan 2017, 18:53

Hallo!

Danke für den Link. Habe schon lange etwas in dieser Art gesucht.

Liebe Grüße
laramango
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 12. Jan 2017, 14:20


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon moeppi » Fr 13. Jan 2017, 11:48

Danke für euer Feedback.
Renate, ich esse von 10.00 bis 18.00 wie gewohnt.
Ich esse jedoch eh vollwertig und muß mich nicht umstellen.
Abends gestehe ich, dass mir meine Erdnüsse und mein Eis fehlen, aber wenn es mir guttut, kann ich gerne verzichten.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2792
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon moeppi » Mi 26. Jul 2017, 12:28

Hallo,
und wieder war ein Beitrag über Intervallfasten im Fernsehen (Galileo).
Mein Mann will seinem Stoffwechsel jetzt mal Gutes tun und es auch versuchen.
Ich habe ihm dieses Buch gekauft.
https://www.amazon.de/Gesund-schlank-du ... aniel+Roth

Wirklich erstaunlich dass man abnimmt, wenn man nur 8 Std. (ohne Kalorienzählen) ißt.
Ich hatte übrigens zwischenzeitlich wegen Krankheit aufgehört, bin aber jetzt wieder dabei.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2792
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Mikado » Di 27. Okt 2020, 21:16

Der obige Thread ist zwar schon etwas mehr als drei Jahre alt, aber egal, heute habe ich betreffs Intervallfasten zufällig folgenden Artikel der Helmholtz-Forschungsgemeinschaft gesehen:
https://www.helmholtz.de/gesundheit/was ... allfasten/
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2046
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Eliza » Mi 28. Okt 2020, 12:16

Ich habe auch längere Zeit Intervallfasten gemacht. Nicht zum Abnehmen, sondern wegen der Autophagie. Es war aber sehr ambitioniert, 3 Mahlzeiten in 8 Std. reinzubringen. Da ich eh leicht untergewichtig bin und es mit der Zeit momentan nicht mehr so passt, habe ich von 16:8 auf 12:12 umgeschwenkt.

Trotzdem ist es auf jeden Fall eine Methode, die man mal ausprobieren sollte. Schon allein der Gesundheit willen :)

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon moeppi » Mi 28. Okt 2020, 14:41

Wir halten uns nicht strikt an die Zeiten, essen aber abends vor dem Fernseher kein Snackerzeugs.
Ich frühstücke erst gegen 10.00, wenn ich vom Gassigang heimkomme.
Man ist heutzutage daran gewöhnt, unentwegt etwas in sich reinzustopfen und das sollte man überdenken, damit die Zellen mal Zeit haben zu regenerieren.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2792
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Eliza » Mi 28. Okt 2020, 18:23

moeppi hat geschrieben:Man ist heutzutage daran gewöhnt, unentwegt etwas in sich reinzustopfen und das sollte man überdenken, damit die Zellen mal Zeit haben zu regenerieren.
LG Birgit


Sehe ich genau so, ich esse 3 x am Tag und zwischendurch nur sehr selten.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon moeppi » Mi 28. Okt 2020, 20:16

Ich esse öfter, mache allerdings auch viel Sport (hab viel Hunger ;) ) . LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2792
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Eliza » Do 29. Okt 2020, 10:32

moeppi hat geschrieben:Ich esse öfter, mache allerdings auch viel Sport (hab viel Hunger ;) ) . LG Birgit


Kaum zu glauben, aber ich finde es schön, mal wieder Hunger zu haben. Eine Weile lang habe ich mich ketogen ernährt. Man isst relativ große Mengen und nimmt trotzdem nicht zu. Eigentlich ein toller Effekt, aber ich war den ganzen Tag lang immer nur pappensatt und unangenehm voll (trotz 16:8-Fasten). Jetzt freue ich mich wieder auf Mahlzeiten :st

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon lucopa » Sa 31. Okt 2020, 17:03

Das Heilfasten zählt sicher zu den Königswegen in der Naturheilkunde. Um bei bestimmten Erkrankungen auch einen Heilreiz zu erzielen, sind mindestens 10 Heilfastentage unerlässlich. Besser 14 - 28 Tage. Folgende chronische Erkrankungen müssen ausgeschlossen werden: Erkrankungen der Schilddrüse, Galle, Zwölffingerdarm, Psychosen, Essstörungen, kachektische Zustände. Aufzählung ist evtl. unvollständig. Auch akut fieberhafte Zustände schließen ein Heilfasten aus. Heilfasten sollte aus diesen Gründen, zumindest beim ersten Mal, von einem hierin erfahrenen Therapeuten begleitet und beaufsichtigt werden.
Das Intervallfasten zählt nicht zum Heilfasten. Viele Patienten (vor allem ältere) berichten, wenn sie abends auf das Essen verzichten, dass sie deutlich besser schlafen. Falls man ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt, kann das, konsequent durchgeführt auch zum Erfolg führen. Naturheilkundler empfehlen seit ein paar Jahrhunderten ihren Patienten das Intervallfasten. In der traditionellen chinesischen Medizin zählen das im Westen sehr verbreitete Zwischendurch Essen als das Hauptübel in ernährungsmedizinischer Sicht. Das heißt beim Intervallfasten 2 x tgl. essen und ansonsten 3 x täglich in einem Abstand von 4 - 5 Stunden.

Manfred
lucopa
 
Beiträge: 383
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Eliza » Sa 31. Okt 2020, 18:25

lucopa hat geschrieben:Das heißt beim Intervallfasten 2 x tgl. essen und ansonsten 3 x täglich in einem Abstand von 4 - 5 Stunden.
Manfred


Es gibt aber auch Vertreter der These, dass man beim Intervallfasten im Essenszeitfenster so viel und so oft essen darf, wie man lustig ist. Hauptsache, das 16stündige Fastenfenster wird eingehalten.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Mikado » So 1. Nov 2020, 11:10

Eliza hat geschrieben:...These, dass man beim Intervallfasten im Essenszeitfenster so viel und so oft essen darf, wie man lustig ist.

Die Vertreter jener These haben das aber sehr unzuverlässig ausgedrückt, denn „so viel und so oft wie man mag“ könnte auch ein „zu viel“ mit einschließen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2046
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Eliza » So 1. Nov 2020, 11:52

Mikado hat geschrieben:Die Vertreter jener These haben das aber sehr unzuverlässig ausgedrückt, denn „so viel und so oft wie man mag“ könnte auch ein „zu viel“ mit einschließen.


Nein, es ist tatsächlich so gemeint, dass man essen kann, bis man satt ist. Ein "zu viel" sollte sich hier von selbst verbieten, irgendwann ist man schließlich voll. Aber auch wenn man mal zu viel isst, schadet es nichts. Wenn es nicht auf Dauer ist.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon lucopa » So 1. Nov 2020, 11:54

@Eliza,

es kommt ganz darauf an was für ein Ziel Du hast. Wenn Du ein paar Pfündchen abnehmen willst, so wird das ganz sicher nicht funktionieren. Falls Du einen gesundheitlichen Benefit erreichen willst, wird das ebenfalls durch die erhöhte Kalorienzufuhr wieder zunichte gemacht. Überhaupt erzielen nur sehr wenige Patienten durch das Intervallfasten das von ihnen erhoffte Ergebnis; auch wenn es sehr konsequent durchgeführt wird. Wohlwollend würde ich sagen, dass insgesamt maximal ein Viertel der Patienten einen Vorteil davon verspüren. Bei einer gezielten Auswahl an bestimmten Beschwerdebildern und einer individuell-konstitutionellen Berücksichtigung sieht das etwas besser aus.

Manfred
lucopa
 
Beiträge: 383
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Fasten und Heilen

Beitragvon Eliza » So 1. Nov 2020, 12:01

@Manfred
Das mag sein, wenn man das Intervallfasten zum Abnehmen nutzt. Wenn aber eher die Autophargie im Vordergrund steht, geht es doch mehr um die Zeit des nicht Essens als die des Essens und der Menge.

Bei mir war es sogar so, dass ich - trotz ketogener Ernährung mit SEHR viel Fett und reichlich Kalorien in den Mahlzeiten - nicht zugenommen habe. Natürlich ist das individuell, ich wollte im Grunde auch nur auf die Aussage, man dürfe nur 2 x am Tag essen, eingehen, die so nicht stimmt.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37

Nächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu TV-Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz