Go to footer

Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Wann und wo gibt es Sendungen rund um Backen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon sun42 » Sa 23. Mai 2015, 20:52

Durch Zufall ist mir diese bemerkenswerte Dokumentation des Schweizer Filmemachers Hansueli Holzer auf YouTube aufgefallen:

Die ruhig und einfühlsam erzählte Dokumentation begleitet den 83’zigjährigen „Bäcker Theodor Neidhart“ eine Nacht in seiner Backstube. Jeder Handgriff - zehntausendfach getan - sitzt mit traumwandlerischer Sicherheit. Mit „jugendlicher“ Leichtigkeit bäckt er bis heute für seine Stammkunden.

Absolut sehenswert – und ganz nebenbei schaut man dem „alten Meister“ bei seinen Handgriffen über die Schulter. Tolle Kurzweil für 15 Minuten … hier ... geht’s zum Film.
Zuletzt geändert von sun42 am Sa 23. Mai 2015, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 23:06


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon _xmas » Sa 23. Mai 2015, 21:21

Großartig. Danke Micha.

(Zitat: Je weicher der Teig, desto besser das Brot... :sp )
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon pelzi » Sa 23. Mai 2015, 21:36

Ich hab mirs auch grad angeschaut. Danke für den Link.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon hansigü » So 24. Mai 2015, 07:23

Vielen Dank Michael, für den Link! Sehr schön! Das ist halt noch ein alter Handwerker mit Herzblut!
Ich habe mit einem Altmeister zusammengearbeitet, der fast bis zu seinem Tod jeden Tag noch etwas werkeln musste. Als er die Treppen nicht mehr runterkam, er hatte eine Beinprothese, wurde ihm von seinem Sohn ein Arbeitsraum im Obergeschoss eingerichtet!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7360
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon Lulu » So 24. Mai 2015, 10:50

Ein sehr schöner Film Michael. Das ist ein Handwerker aus Leidenschaft...... es wäre sehr sehr schade, wenn dieses Handwerk irgendwann mal ganz ausstirbt.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon Fussel » Mi 27. Mai 2015, 17:05

Das ist der Wahnsinn! Diese Gewichts-Massen in dem Alter zu bewegen ist wirklich bewundernswert. Mal ganz abgesehen von der Handwerkskunst. Diese Geschwindigkeit, das ist fast wie Jonglieren...

Auch ein Zitat: "Der Bäcker muss schnell sein, so schnell, dass der Teig keine Zeit hat, an seinen Händen zu kleben."

Ich wüßte zu gern, ob der Mann noch lebt - die Dokumentation ist ja 2011 gedreht worden.
Fussel
 
Beiträge: 846
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon IKE777 » Mi 27. Mai 2015, 17:53

Vielen Dank auch von mir für diesen interessanten Film.

Am besten gefallen hat mir der Ausspruch: "Man muss (bei einem weichen Teig)
schneller sein als der Teig kleben kann" :XD :XD
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon Fussel » Mi 27. Mai 2015, 19:00

Genau das fand ich ja auch so toll. Und mit welcher Geschwindigkeit er formt ist einfach unfaßbar...
Mal abgesehen von dieser coolen Brötchenschleifmaschine :cha
Fussel
 
Beiträge: 846
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon Maximiliane » Do 28. Mai 2015, 14:14

Sehr cool finde ich die Mengen die er für den Tag verbackt. 24 Stück von der einen Brotsorte.
Das sag mal einem normalen Bäcker, geschweige denn einer Großbäckerei.

Den Bericht '7 Tage unter Bäckern' aus einer norddeutschen Bäckerei, im Anschluss an den kleinen Film, fand ich ebenfalls sehr klasse.
Schlimm, dass das Bäckerhandwerk in erster Linie nur noch die Azubis bekommen die sonst keiner will. An 'unser täglich Brot' denkt scheinbar echt nur noch eine winzige Minderheit.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon Fussel » Do 28. Mai 2015, 14:46

Der Mann steht noch im Schweizer Telefonbuch - er lebt also offenbar noch. Ob er noch bäckt?
Fussel
 
Beiträge: 846
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Doku: Der Bäcker Theodor Neidhart

Beitragvon Feey » Do 28. Mai 2015, 15:26

Ich hab mir den Bericht auch angesehen - weckt Erinnerungen an meinen Stiefvater. Genau die Brötchenformmaschine stand auch bei ihm in der Backstube. Und das Abrollband um die Backwaren in den Ofen zu bekommen hatte er auch.
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande



Ähnliche Beiträge

Sepia-Baquette von Bäcker Kapp
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: moeppi
Antworten: 32
Bäcker Süpke
Forum: TV-Ecke
Autor: Maja
Antworten: 7

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu TV-Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz