Go to footer

Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in Bäc

Wann und wo gibt es Sendungen rund um Backen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in Bäc

Beitragvon pelzi » Di 3. Mär 2015, 11:55

Ist zwar kein TV, aber lesen kann man es. Schaut mal hier
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Chorus » Di 3. Mär 2015, 18:59

Ich hab das auf meine Facebookseite übernommen.....alter Schwede, die Diskussion da willst du dir gar nicht vorstellen wollen..... :kdw

Danke Björn.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon pelzi » Di 3. Mär 2015, 19:45

Chorus, ich versteh grad "Bahnhof". Klär mich mal auf. Warum bedankst du dich bei Björn? Und ich sehe gar keine Diskussionen. Mache ich da was falsch?
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Chorus » Di 3. Mär 2015, 19:55

pelzi hat geschrieben:Chorus, ich versteh grad "Bahnhof". Klär mich mal auf. Warum bedankst du dich bei Björn? Und ich sehe gar keine Diskussionen. Mache ich da was falsch?



Ich habe mit deinem Link auf meiner Facebookseite eine Diskussion losgetreten, die Alles in Allem für mich die Unwissenheit mancher Menschen, eben auch jne von denen ich es eigentlich gar nicht erwartet habe.....man lernt doch immer noch dazu. Ich hatte Björn verlinkt, als Beispiel dafür das das Argument "berufstätig" selbst backen durchaus machbar ist, selbst bei einem Beruf der einem nicht gerade ein großes Maß an Freiheit lässt.

Ich begreife durchaus das es Menschen gibt, die keine Lust haben selbst zu backen. Was ich nicht verstehe ist , das eben diese Menschen dann keine Bereitschaft zeigen einen ehrbaren Handwerker, wie einen Bäcker, der sich der Tradition verpflichtet fühlt und sauber arbeitet ( soll heißen ohne Bayer-Leverkusen, Monsanto oder sonstirgendwelche Backmittelindustrie) dahingehend unterstützt indem er/sie faire Preise bezahlt ohne sich zu beklagen. Die "Geiz ist geil" Mentalität *kotzt* mich schlicht gesagt einfach einmal an.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon pelzi » Di 3. Mär 2015, 21:02

Chorus, es gibt aber auch Menschen, die sich das wirklich nicht leisten können und deshalb zu den "Aufbacksachen" greifen müssen. Und das, obwohl sie Arbeit haben. Das sollte man nicht vergessen.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Backwolf » Mi 4. Mär 2015, 12:09

Chorus hat geschrieben: Was ich nicht verstehe ist , das eben diese Menschen dann keine Bereitschaft zeigen einen ehrbaren Handwerker, wie einen Bäcker, der sich der Tradition verpflichtet fühlt und sauber arbeitet ( soll heißen ohne Bayer-Leverkusen, Monsanto oder sonstirgendwelche Backmittelindustrie) dahingehend unterstützt ........


Der Glaube daram stirbt bekanntlich zu letzt :lala
Backwolf
 


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Chorus » Mi 4. Mär 2015, 19:01

pelzi hat geschrieben:Chorus, es gibt aber auch Menschen, die sich das wirklich nicht leisten können und deshalb zu den "Aufbacksachen" greifen müssen. Und das, obwohl sie Arbeit haben. Das sollte man nicht vergessen.

Kennst du den Satz:"Ich bin zu arm um billig schlecht zu essen?"

Preisgünstiger ist es immer frisch zu kochen. Das setzt voraus das weiss was man tut. Kochen können ist eine Grundvoraussetzung.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Chorus » Mi 4. Mär 2015, 19:02

Backwolf hat geschrieben:
Chorus hat geschrieben: Was ich nicht verstehe ist , das eben diese Menschen dann keine Bereitschaft zeigen einen ehrbaren Handwerker, wie einen Bäcker, der sich der Tradition verpflichtet fühlt und sauber arbeitet ( soll heißen ohne Bayer-Leverkusen, Monsanto oder sonstirgendwelche Backmittelindustrie) dahingehend unterstützt ........


Der Glaube daram stirbt bekanntlich zu letzt :lala



Wenn ich die Hoffnung fahren lasse, bin ich doch schon tot, und nur zu faul zum umfallen.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon pelzi » Mi 4. Mär 2015, 20:57

Chorus, den Spruch habe ich noch nie gehört. Kenne ich also nicht.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Chorus » Do 5. Mär 2015, 07:19

pelzi hat geschrieben:Chorus, den Spruch habe ich noch nie gehört. Kenne ich also nicht.



Ich habe mir das zur Maxime gemacht. In fast allen Ländern Europas wird mehr Geld für Lebensmittel ausgegeben, als in Deutschland. Wir haben ein seltsames Verhältnis zu Nahrung und Gesundheit. Alles sehr oberflächlich. In kaum einem anderen Land gibt es soviele "Kochshows" wie in Deutschland und in kaum einen anderen Land gibt es so tolle tolle und auch hochpreisige Küchen. Aber nurgendwo sonst wird siwenig frisch gekocht wie in Deutschland. Du bist was du isst.


Gruss

Chorus
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Little Muffin » Do 5. Mär 2015, 08:23

Also meine Schwester erzählte mir neulich, dass sie zu letzt auf Backmischungen zurück gegriffen hat, wenn es am Monatende knapp wurde. Backmischungen daher, weil sie noch nie selbst Brot gebacken hat. :ich weiß nichts Aber wenn man überlegt, wieviel Brot man auf ein Blech bekommt mit einmal backen. Wenn man jetzt z.b. einen Lavatonstein hat und den Ofen ausschalten kann ist das ganz auch noch etwas kostengünstiger.

Neulich habe ich aber beim Aldi auch zwei Brezn mitgenommen. Muß ich zugeben. Aber nicht, weil ich dachte "oh super, wie billg" sondern, weil ich seit längerem starke Magenprobs habe und mir letzte Woche so übel gewesen ist + Magenschmerzen, dass ich froh war beim Einkaufen eine Brezn zum Essen mitnehmen zu können. Die Probleme des Magens bringen mir zur Zeit auch massig Gliederschmerzen und ich fühle mich einfach nur krank. Da bin ich dann froh, wenn Jörg einfach ein Toastbrot aus dem Laden mitbringt und ich nicht in der Küche stehen muß, um welches zu backen. Weite Wege und sämtliche Anstrengungen mußten dann so gut wie möglich runter gefahren werden. Zum Bäcker und zurück brauche ich 40 min. zu Fuß. Der Aldi ist keine 5 min. von hier entfernt.

Allerdings - fällt mir gerade ein - gab es bis vor 2 Jahren noch neben der Lidl Filiale einen Bäcker, das war praktisch. Der ist jetzt nicht mehr. Und die Bäckereikette hier um die Ecke, hat auch nur Aufbackwaren wie Aldi und Co. Nur dass man die Sachen überhaupt nicht essen kann. Also wird der schon mal gemieden.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Sperling76 » Do 5. Mär 2015, 13:54

Frisch gekocht ist billiger, je nachdem was man kocht. Aber viele junge Leute können gar nicht ohne Tüte kochen weil sie es nicht gelernt haben.
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 14:24


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Little Muffin » Do 5. Mär 2015, 15:28

Also mir hat auch keiner gezeigt wie man kocht. Und dann hab ich mit 17 auch zur Tüte gegriffen. Nach und nach hab ich dann angefangen richtig zu kochen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon littlefrog » Do 5. Mär 2015, 17:29

Ich hatte in der Schule zwei Halbjahre lang Kochunterricht. Da hat man ein paar Grundsätze gelernt. Alles andere: Kochbücher, Mutti, Omi, und überall nach Rezepten fragen. Ich habe noch nie gerne Fertiggerichte gegessen. Neulich war ich in einer amerikanischen Kaserne im "Food Court", alles Schnellfraß dort. Brrrr - salzig, fettig, und doch kein Geschmack. Nie wieder. Vor -zig Jahren war ich mal bei McD - das hätte mir noch gut in Erinnerung sein müssen (einmal und nie wieder). Nächstes Mal nehme ich mir lieber wieder ein paar Äpfel mit, davon habe ich dann mehr :ich weiß nichts oder ich esse einfach NICHTS.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon sonne » Mo 9. Mär 2015, 13:39

@Chorus

kann Steffi nur Recht geben
pelzi hat geschrieben:Chorus, es gibt aber auch Menschen, die sich das wirklich nicht leisten können und deshalb zu den "Aufbacksachen" greifen müssen. Und das, obwohl sie Arbeit haben. Das sollte man nicht vergessen.


Leider gibt es Menschen die Finanziell nicht so gut dargestellt sind und können sich die frische Lebensmittel nicht leisten, obwohl sie es gerne hätten wenn es machbar wäre. Da ich mich in einem Tätigkeitsumfeld bewege bin ich mit solchen Situationen konfrontiert. Ich sehe auch dass viele um nacktes Überleben kämpfen- versuchen mit wenig Geld denn Monat überzustehen. Frische Lebensmittel einzukaufen ist nicht drin, das wäre für manche pur Luxus die sie sich nicht leisten können.

Habe großen Respekt für Menschen die trotz ihrer Lage in der sich befinden*, mutig weiterhin versuchen etwas zu erreichen und die Kinder satt zu kriegen.
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon Little Muffin » Mo 9. Mär 2015, 14:57

Ich hatte in der Schule zwei Halbjahre lang Kochunterricht.


Ein halbes Jahr lang hatte ich das auch. Und was haben wir gemacht? Hauswirtschaft und günstig einkaufen. Lasagne mit Maggi Fix. :kdw
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon littlefrog » Mo 9. Mär 2015, 15:52

Little Muffin hat geschrieben:
Ich hatte in der Schule zwei Halbjahre lang Kochunterricht.


Ein halbes Jahr lang hatte ich das auch. Und was haben wir gemacht? Hauswirtschaft und günstig einkaufen. Lasagne mit Maggi Fix. :kdw


Wir haben schon richtig gekocht, von der Suppe über Hauptgerichte bis zum Dessert und sogar Hefezopf gebacken. Das hat Spaß gemacht. Und Fertigkram gab's in den 70ern in der Schule noch nicht, viel zu teuer. Glücklicherweise.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon pelzi » Mo 9. Mär 2015, 16:14

So etwas hatten wir nicht in der Schule. Meine Schwester, die 5 Jahre älter ist, auch nicht. Aber wir hatten, in der 4. Klasse Handarbeiten. Da haben wir etwas häkeln und stricken gelernt.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon babsie » Mo 9. Mär 2015, 16:48

dazu paßt das allerneueste Kocherlebnis - die KochApp von der Ambiente!

Man nehme den Aufsatz auf den Kochtopfdeckel einer sehr bekannten Marke, codiere aus der App 500 g Brokkoli (sagen wir C54), übertrage das auf den Topfdeckel mittels App, gebe Wasser und Brokkoli in den Topf, verschließen und die in der KochApp genannte Heizeinstellung. Dann was anderes machen, der Einsatz merkt automatisch wenn die Kochtemperatur ereicht ist (Fühler), und nach der errechneten Kochzeit gibt er eine Alarmmeldung auf das Smartphone "Platte ausschalten, Brokkoli fertig"

Jetzt weiß ich wenigstens warum das Smartphone erfunden wurde, solche sinnvollen Anwendungen sind wirklich nützlich :XD
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Die besten Brötchen: Qualitätstest bei Aldi, Rewe und in

Beitragvon littlefrog » Mo 9. Mär 2015, 17:17

pelzi hat geschrieben:So etwas hatten wir nicht in der Schule. Meine Schwester, die 5 Jahre älter ist, auch nicht. Aber wir hatten, in der 4. Klasse Handarbeiten. Da haben wir etwas häkeln und stricken gelernt.


Wir haben von der 1. Klasse an Handarbeiten gelernt - angefangen mit Sticken, dann Häkeln, Stricken, sogar Handschuhe haben wir gestrickt. Socken stricken habe ich mir später selber beigebracht. Irgendwann ab der 5. Klasse haben wir dann auch mit der Nähmaschine genäht, von der Bluse über den Rock, und ich wollte absolut keinen Rock, ich habe mir dann eine Hose genäht als einzige, da war ich auch ganz stolz drauf. In der 9. und 10. Klasse gab's dann den Kochunterricht. Nach der Schule habe ich mir auch so allerhand selber beigebracht - Klöppeln, Korbflechten, Patchwork. In der Schule habe ich das alles nicht ganz so gerne gemacht, weil man als Linkspfote immer benachteiligt war. Stricken und Häkeln habe ich von meiner Mutter gelernt, da war ich noch nicht mal in der Schule. Und weil sie Rechtshänderin ist, habe ich das "richtig" gelernt. Alles andere mache ich linkshändig.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu TV-Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz