Go to footer

Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Anleitungen / Erklärungen / Beschreibungen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon klari » Di 27. Jun 2017, 16:51

Moin.

Kleingebäcke wie z.B. Schweizer Bürli oder Ciabattini lasse ich ganz gerne auf meinem Lochblech gehen/garen.
Dafür ziehe ich eine entsprechend große Plastiktüte über das Blech.
Mein Blech ist mit 60x40 ziemlich groß. Schon das Verfrachten des Bleches in die Tüte war immer ein Drama...das ganze schwer zu händeln...
Jedesmal nach der Gare klebte dann die Folie der Tüte an den Teiglingen :kdw

Deshalb habe ich mir fix diesen kleinen Rahmen zusammengezimmert.
Unten an den Füßen sind kleine Stifte, die in die Löcher des Bleches passen.

Das ganze erinnert an ein Frühbeet-Folienzelt :lol:
Es funzt super und wenn man möchte und noch Platz auf dem Blech ist, könnte man noch ein Glas heißes Wasser mit reinstellen. Ist aber bei den momentanen Temperaturen nicht nötig...



Bild

BildBild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon cremecaramelle » Di 27. Jun 2017, 17:55

Die Idee ist genial, das muss mir der Herr Gemahl nachbauen. Vielen Dank!
Verrätst Du mirbitte noch, was das für eine Folie ist, bzw. wo man sie herbekommt?
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon klari » Di 27. Jun 2017, 18:49

Danke,

tjo, weiß nicht, hab da mal irgendwann so großes Zeugs bestellt, das war in großen Tüten verpackt...vielleicht mal bei Ikea nachfragen oder im Baumarkt ...hm...Bild

Übrigens, die Höhe ist auch so gewählt, dass man ggf. auch Gärkörbchen (max. 3 Stück) zur Gare auf das Blech stellen kann, dann irgendwas warmes mit reinstellen...müsste auch gut klappen... ;)
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon moeppi » Di 27. Jun 2017, 20:21

Hallo Alex,
erst dachte ich du hättest ein neues Haustierchen :lol: .
Ich decke meine Brötchen mit dieser Abdeckfolie ab (ohne Gerüst)
https://www.back-ideen.de/shops/de/hygi ... olien-teig
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2253
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon UlrikeM » Di 27. Jun 2017, 22:16

Für solche Zwecke nehme ich einen ausziehbaren, rechteckigen Backrahmen, der wird dann mit einer aufgeschnittenen 6 oder 10l Gefriertüte abgedeckt und mit Gummiband fixiert. Klappt natürlich nur bei Kleingebäck, passt aber auch in den Kühlschrank. Mein Blech ist 45x38 oder so.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon klari » Di 27. Jun 2017, 22:50

BirgitBild das mit dem Haustier hat meine Frau auch gesagt, als sie die Vorrichtung sah...

Ulrike klar, bei den kleinen Blechen ist es leichter. Für den Kühlschrank sind meine Bleche eh zu groß...

also mal zwei Bilder von den Resultaten der Teiglinge unterm Folienzelt:

Bild

Bild

s´ist was geworden. ;)

und noch die "Trockenversion":



Bild

Bild

Bild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon babsie » Mi 28. Jun 2017, 05:42

ähem, nur mal so (ohne meckern nur Info)

Im Profihandel gibt es zweiteilige Folien die auf der einen Seite ein Gitter ausweisen, das hilft gegen Anliegen der Folie auf den Teiglingen. Hatten wir schon mal hier vor einigen jahren, habe ich immer noch in Gebrauch.

Und für mich die wichtigste Frage: Folie nur mal so aus einer Verpackung (und dann noch von Ikea), vielleicht auch noch in der Sonne, wo sich Weichmacher und andere Nettigkeiten lösen (können), wäre mir nicht ganz geheuer. Die o.g. Folien sind lebensmittelecht und kosten so ca. 2 Euro, zusammengefaltet nehmen sie keinen Platz weg ...
babsie
 
Beiträge: 1243
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon cremecaramelle » Mi 28. Jun 2017, 06:05

kannst Du bitte eine Bezugsquelle nennen, Babsie? Danke!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon _xmas » Mi 28. Jun 2017, 07:45

Andreas, die Folien (LDPE) habe ich auch, leider war der Preis erheblich höher als der von dir genannte.
Ich bin also auch auf eine Bezugsquelle gespannt.

Ich arbeite fast nur mit diesen Folien und habe sie damals bei Ketex gekauft.

Die Qualität ist allerdings sehr gut. Meine Folien haben schon einige Waschgänge problemlos überstanden.

edit:
habe hier noch welche gefunden.
In dem Shop gibt es auch Bäckerseide.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11348
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon ventalina » Mi 28. Jun 2017, 07:50

Hallo,
die Folien habe ich auch in zwei verschiedenen Größen von Häussler, allerdings zu ähnlichen Preisen wie bei Ketex.Lassen sich wie oben beschrieben super waschen.

LG Sabine
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon klari » Mi 28. Jun 2017, 08:07

babsie hat geschrieben:


Und für mich die wichtigste Frage: Folie nur mal so aus einer Verpackung (und dann noch von Ikea), vielleicht auch noch in der Sonne, wo sich Weichmacher und andere Nettigkeiten lösen (können), wäre mir nicht ganz geheuer. Die o.g. Folien sind lebensmittelecht und kosten so ca. 2 Euro, zusammengefaltet nehmen sie keinen Platz weg ...


Selbstverständlich kann ich nur jedem empfehlen, lebenmittelechte Folie bzw. lebensmittelechte Kunststoffsäcke zu benutzen!
Säcke z.B. hier
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon moeppi » Mi 28. Jun 2017, 14:14

Ulla, guck mal oben in meinem Link ;) .
Da hatte ich die Folien auch schon genannt.
Ich habe mir vor kurzem dort 2 bestellt.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2253
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon _xmas » Mi 28. Jun 2017, 14:19

Birgit, du rutscht mir beim schnellen Lesen manchmal durch, sorry. Liegt wohl am fehlenden Avatar. :xm

Häufig nehme ich einfache lebensmittelechte Kunststoffwannen in passender Größe und stülpe sie über das Backblech oder den Gärträger. Da kann ich dann noch etwas drauf stellen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11348
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon klari » Mi 28. Jun 2017, 16:03

Ulla, diese Kunststoffwanne sieht auch gut aus, vor allem von der Größe würde sie auch mein großes Blech passen. :top .
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon _xmas » Mi 28. Jun 2017, 17:02

Mit unterschiedlichen Abmaßen ergeben sich weitere Verwendungsmöglichkeiten. Nicht selten stülpe ich eine große Wanne über eine kleinere mit Teig, der sich noch in der Stockgare befindet. Und darauf kommt eine weitere Wanne, in der sich anderer Teig befindet. Darauf steht z.B. ein abgedecktes Blech mit Teiglingen in der Stückgare.
Ja, ein umfangreicher Backtag will organisiert sein. :lol: Die Küche meiner Wohnung ist nicht riesig, und so weiche ich mit dem Stapel schonmal aus ins Arbeitszimmer oder in den Korridor oder sogar ins Treppenhaus, wenn die Temperaturen dort optimaler sind.

In meiner Gastro muss ich immer die Möglichkeit haben, alles Backzeugs schnell wegzuräumen.
Das funktioniert auf die beschriebene Weise wunderbar.

Die Folien, sehr strapazierfähig und pflegeleicht, benutze ich sehr gerne, sie verdienen eine klare Empfehlung anderen Folien gegenüber :hx

Vielleicht ist mal etwas Zeit für ein paar Fotos zu diesem Thema.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11348
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon babsie » Do 29. Jun 2017, 05:25

wir hatten damals auch bei Back-Ideen bestellt, waren die günstigsten und sie sind seit gut 3 Jahren jede Woche in Gebrauch. Einmal im Halbjahr im Handwaschbecken gereinigt und fertig, in der Maschine habe ich es nicht probiert, wegen des Netzgitters ist es mir zu gefährlich. Spülbecken und Feinwaschmittel absolut ausreichend, es klebt ja praktisch nichts an.
Von dort stammen auch unsere Backfolien und Backlochfolien, bisher ebenfalls absolut perfekt.

Gerade bei Lochblechen kriecht der Teig gerne in die Löcher und klebt ein wenig beim Backen an (incl. Pusteln auf der Unterseite). Backfolie auf das Lochblech, Teiglinge gären lassen und dann mit einem Schieber die Folie samt Teiglingen direkt auf die Platte vom Manz setzen. Nach 10 min nehme ich die Folie mit dem halbfertigen Gebäck heraus und schiebe dieses auf das Lochblech zum fertigbacken. Das verhindert bei längeren Backzeiten eine unerwünschte starke Bräunung auf der Unterseite, bei Brötchen mache ich es auch so damit beide Seiten den gleichen Bräunungsgrad erhalten.
babsie
 
Beiträge: 1243
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Kleine Gär(folien)-Vorrichtung für`s Lochblech

Beitragvon _xmas » Do 29. Jun 2017, 08:00

Babsie - Andreas, ich wasche die Folien immer in der Maschine, mit allen Backtüchern und Cleanbaketüchern, ohne Waschmittel und je nach Verschmutzung auf 40 oder 60°.
Da passiert (seit Jahren) nix.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11348
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen



Ähnliche Beiträge

Baguette auf Lochblech oder Lavaton-Backstein?
Forum: Anfängerfragen
Autor: ixi
Antworten: 36
Ein paar kleine Fragen
Forum: Anfängerfragen
Autor: sanne76
Antworten: 8
Lochblech - Alternative?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Nicoletta
Antworten: 15
Knetmaschine - kleine Küche -- kalter Keller
Forum: Küchenmaschinen
Autor: heinheiopei
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Tutorien

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz