Go to footer

Hefewasser

Anleitungen / Erklärungen / Beschreibungen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Hefewasser

Beitragvon Waldhexe » So 9. Sep 2018, 21:45

ich hab bisher 1x Hefewasser angesetzt aber wieder verworfen (Zeit etc.)
Jetzt würde ich gerne ein Hefewasser ansetzen und 'hegen und pflegen' 8-)

Ich hab gelesen, dass viele Plastikflaschen verwenden - hatte ich bei meinem ersten Test auch. Ich hab aber den Brod & Taylor - da passt keine Flasche rein

Welche Alternativen hab ich denn? Einmachglas?
oder andere Wärmequelle, was bei uns immer etwas schwierig ist. Vorallem in der Übergangszeit. Mein Backofen war ja noch nie eine Alternative, der alte war zu kühl und der neue schaltet praktischerweise immer das Licht selbständig ab :tip

wie macht ihr das denn - welche Behältnisse und welche Wärmequelle?
liebe Grüße Kristin :hx :ma
Benutzeravatar
Waldhexe
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 11:50
Wohnort: Saarbrücken


Re: Hefewasser

Beitragvon StSDijle » So 9. Sep 2018, 22:33

Hallo Hexe,

Ich hab ein Weckglas ohne Gummi verwendet. Als Wärmequelle zu dem Zeitpunkt aber meine Dachwohnung ;) Da kann ich dir also nicht helfen.

Viele Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 835
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Hefewasser

Beitragvon Heinerich » So 3. Feb 2019, 17:43

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich meine Fragen einfüge, damit die Themen nicht unnötig "angereichert" werden.

Ich habe gestern den Ansatz gemischt. Als Frucht entsteinte Datteln. Bereits nach 24 Std. zeigen die Datteln ein heftige Auflösungserscheinungen. Ist das eigentlich normal?
Und muss das Hefe-Wasser dann vor der nächsten Zugabe (in ca. 3 Tagen) gefiltert werden?
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 297
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Hefewasser

Beitragvon StSDijle » So 3. Feb 2019, 19:17

Hallo Bernd,

Die Früchte lösen sich auf und es sollte schäumen. Nach einem Tag ist schnell, aber nicht völlig ungewöhnlich. Filtern musst du es nicht, Sieb reicht aus. Manche Bäcker mixen es zu einem Brei. Es sollte nach Hefe reichen und nicht stinken, dann ist alles gut. Ich habe aber wirklich noch nie Probleme gehabt.

Viele Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 835
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Hefewasser

Beitragvon Heinerich » So 3. Feb 2019, 19:57

Danke, für die schnelle Rückmeldung, Stefan! :)
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 297
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Hefewasser

Beitragvon Heinerich » Mi 6. Feb 2019, 18:41

Nach 4 Tagen macht sich mein Hefewasser richtig gut!
Ein fruchtiger und deutlicher Hefegeruch hat sich eingestellt. :)
Zuletzt geändert von Heinerich am Mi 6. Feb 2019, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 297
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Hefewasser

Beitragvon StSDijle » Mi 6. Feb 2019, 19:10

Bernd, dass freut zu hören
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 835
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49



Ähnliche Beiträge

Hefewasser wie ersetzen?
Forum: Anfängerfragen
Autor: moeppi
Antworten: 4
Hefewasser: Das Leinchen
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Hefepilzbefall
Antworten: 9
Hefewasser für Triebunterstützung und Aktivierung Sauerteige
Forum: Tutorien
Autor: babsie
Antworten: 3
Dinkel 80/20 - Eigenkreation - Hefewasser
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Hefepilzbefall
Antworten: 5
Frischhefe auf Hefewasser umstellen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Heinerich
Antworten: 4

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Tutorien

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz