Go to footer

Getreide Lagerung - eigenbau -

Anleitungen / Erklärungen / Beschreibungen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Lammsalami » So 2. Feb 2014, 18:18

Ist jetzt nicht das non plus ultra , für den Anfang mal besser als stets d. Sack aufzuwickeln im Schlafi.
Vielleicht braucht es ja wer zur Inspiration..

Passen 4x 5 Kg Getreide hinein, lässt sich schön dosieren und hängt rel. platzsparend an der Balkendecke.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Datum: 2014-02-01
Uhrzeit: 14:06:42
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/20s
Brennweite: 4.28mm
KB-Format entsprechend: 35mm
ISO: 160
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash fired, compulsory flash mode
Kamera: Apple, IPhone 4S
Benutzeravatar
Lammsalami
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 15:52


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon IKE777 » So 2. Feb 2014, 20:32

Eigene Ideen sind immer toll.
Ich verstehe nur nicht, wie du aus dem Röhren das Korn herausbekommst. Ist da unterhalb ein Schieber?
Und aus was sind die Röhren?
Geht pro Röhre da 4-5 Kilo rein? Glaube ich fast nicht.
Aber unabhängig davon, ist die ganze Konstruktion die da an der Decke hängt gewaltig schwer.
Und die muss ja runter, um wieder befüllt zu werden :lala - ist wohl nix für mich.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Backwolf » So 2. Feb 2014, 20:46

Im vorletzten Bild sieht man es deutlich, das hintere kleinere Loch ist ist der Getreideauslass. Durch vorziehen des vorstehenden Teiles (grosses Loch) erfolgt die Entnahme. Notfalls mit Leiter kann man den Deckel oben abnehmen und befüllen. Ist ähnlich wie die käuflichen Getreidespeicher, nur eben in rund.

Ich persönlich hebe mein Getreidevorrat in Baumwollsäcken auf, 5 kg trockene ich dann bei Bedarf und packe sie in 7l Lock&Lock Behälter für das Verbacken - bisher nie muffig, wieder feucht oder sonst was geworden.
Backwolf
 


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Typ 1150 » So 2. Feb 2014, 20:56

Ich stell mir das gerade bildlich vor, Verwandtschaft mit Kindern kommt zu Besuch, der Versuchung da dran zu ziehen können die garantiert nicht widerstehen. :mrgreen:

Aber sieht gut aus Getreidesilo als Kunstobjekt im Wohnzimmer nicht übel. :top
Zuletzt geändert von Typ 1150 am So 2. Feb 2014, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Backwolf » So 2. Feb 2014, 21:13

:P

Dem Holzverschlag und der Wand nach dürfte es sich um ausgebauter Dachboden oder Kellerraum handeln. Ansonsten ist bei Besuch halt Handfeger und Schaufel gefragt,
Backwolf
 


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Lammsalami » So 2. Feb 2014, 21:56

;) Der Tatort heut Abend geföllt mir nicht.

Natürlich hat der Speicher eine Entnahmestelle. Mittels Schieberchen kann ich grammgenau ablassen. Befüllt wird über die Deckel. Dazu muss ich ein Stühlchen nehmen. Und, es sind tatsächlich knapp 5 Kg.
Nebenbei, das Gemäuer hier ist 1904 bereits kartographiert. Der Anbau, gern auch "Holzverschlag" von den Freunden liebevoll so genannt, ist etwas abseits. Im Sommer der schönste Ort im Haus.

Hintergrund der Aktion ist ja wohl der unverschämte Preis für 3x5 Kg des Haw.s Speicher (239,- €) und meine Leidenschaft fürs Selbstzimmern. Der 2. oder 3. Anlauf gebiert stets eine Optimierung des Ganzen.

Gegen versehentliches Schieben sind kleine Stiftchen verbaut.
Benutzeravatar
Lammsalami
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 15:52


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Backwolf » Mo 3. Feb 2014, 15:39

Yepp, die Preise von Hawo und Eschenfelder sind für mich einfach nur Abzocke und entsprechen in keinster Weise ein Kosten/Nutzenverhältnis.
Backwolf
 


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon esli » Di 4. Feb 2014, 13:09

Tolle Idee, wo bekommt man die Röhren.
Viele Grüße
Esli
Liebe Grüße aus Franken
Esli
esli
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 23:29
Wohnort: Mittelfränkische Bocksbeutelstraße


Re: Getreide Lagerung - eigenbau -

Beitragvon Lammsalami » Di 27. Mai 2014, 19:59

Irgendwo aus Frankreich..
Tischfüsse aus Plexi, sicher auch bei azoamn.de o. eaby.de
Benutzeravatar
Lammsalami
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 15:52



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Tutorien

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz