Go to footer

Assistent Original Küchenmaschine

Anleitungen / Erklärungen / Beschreibungen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon GuT » Fr 13. Jul 2012, 17:45

Gerade eben brachte die Postbotin unsere neue Maschine.
Wenn es nun hier gewünscht ist, möchten wir ein kleines Feedback vom Auspacken bis zur Benutzung geben, solange die Eindrücke noch frisch sind.

Da wir schon häufiger gelesen haben, das die Assistent zwar gut arbeitet, aber wegen ihrer anderen Funktionsweise doch eben anders, wäre es vielleicht sinnvoll, die unterscheidenden Handlungsweisen direkt hier im ersten Posting zusammenzufassen, damit nicht, wie leider heute überall in den Foren, nützliche Tips in den Tiefen der Bandwurmthreads zwischen Farbdiskussionen und Geburtstagsglückwünschen verschwinden.
So kann dann jeder sehen, wie was bei der Maschine gemacht werden muß.
Und was anders ist als an konventionellen Geräten.

Deswegen soll der erste Beitrag auch immer wieder editiert werden, um Fakten, die wir auch liebend gerne von anderen Assistent-Besitzern übernehmen, gut sichtbar unterzubringen.
Ich kenne das aus Foren im Maschinenbau.
Da steht alles Wichtige oben, während unten weiter diskutiert wird.

Wär das ok?


Los gehts:

_________________________________________________________________________________

Auspacken:
Der Karton ist erst mal nicht sehr imposant.
Eine Küchenmaschine, die 5Kg Teig verarbeiten können soll, samt 7-teiligem Zubehörsatz sollte ( von mir gefühlt) mit zwei Autos angeliefert werden müssen.
Die Abmessungen sind auf jeden Fall kleiner als des Kartons unserer Mikrowelle.

Beim Öffnen fallen uns einige, gut illustrierte, Hefte entgegen.
Es ist sogar eine DVD dabei, die in niedlichem Deutsch ("...wenn benutzen Fleischwolf müssen nehmen Schnegge....!") die Anwendungen der einzelnen Zusatzgeräte vorführen.
Dazu aber später.

Bild

Ausgepackt sieht es dann schon sehr viel imposanter aus.

Nochmal zur Erinnerung:
Es handelt sich um die "Assistent Original" inklusive des serienmäßigen Zubehörs
7 l Edelstahlschüssel
-Kunststoffdeckel
-Edelstahl Knethaken
-Rührwalze
-Teigabstreifer
-Teigspachtel
-Doppel-Rührwerk mit 3,5l Schüssel
Art.-Nr. HA9040

plus
7-teiligen Zuberhörsatz


bestehend aus:
- Metall-Fleischwolf Gr 10 mit 4,5 mm Lochscheibe; Einfülltablett, Stopfer
- Wurstfüllhorn
- 4 Nudelscheiben
- Püriervorsatz
- Reibevorsatz
- Spritzschutz
- Spritzgebäckvorsatz
- Zitruspresse
- Mixeraufsatz
Art.-Nr. HA9017


Bild


Auch ein technisch Begabter kann die einzelnen Zubehörteile nicht ohne weiteres den entsprechenden Funktionen zuordnen oder gar das Fehlen eines einzelnen Teiles bemerken.
Wir halten es also dringend für geraten, sämtliche Teile gut zusammenzuhalten.

Die Assistent wird für ihre Anbauteile deswegen eine eigene, große Schublade in der Küche bekommen, in der ausschließlich diese, noch mal nach Systemgruppen unterteilt, in ausgedienten Tupperschüsseln aufbewahrt werden.
Sonst verliert man den Überblick.


Positiv aufgefallen ist uns:
Die leichte Reinigung nach dem Kneten.
Alle beteiligten Teile sind gut zugänglich und glatt von der Oberfläche.

Trotz fehlenden Ausgießers läßt sich der Behälter der Zitruspresse gut in die Gläser entleeren und anschließend unter laufendem Wasser sekundenschnell reinigen.

Nicht so gut gefällt uns:
Die Beschriftung der verchromten Drehknöpfe ist mit bloßem Auge kaum zu erkennen.
Da wären unifarbene helle Knöpfe mit einer fetten schwarzen Beschriftung besser gewesen.
Alte Maschinen hatten das.

Die Rührschüssel läßt sich durch die obere Bördelung nicht kleckerfrei kippen, wenn man dünnflüssige Teige entnehmen möchte.

Rührbecher besitzt keinen Ausgießer.





Gert und Tina
Zuletzt geändert von GuT am Di 31. Jul 2012, 21:02, insgesamt 6-mal geändert.
GuT
 
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:38


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon _xmas » Fr 13. Jul 2012, 18:05

Ich finde die Idee prima :sp
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Lenta » Fr 13. Jul 2012, 18:39

Nur zu, aber bitte mit Fotos :st

Farbdiskussionen und Geburtstagsglückwünsche sind aber schon auch wichtig, gell? :xm
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon GuT » Sa 14. Jul 2012, 15:39

Tina hat sofort nach dem Auspacken der Maschine selbige in die Küche gezerrt und da sofort das Paderborner Landbrot nach Ketex angesetzt.
Mit dem Knethaken wurde dann gemengt.
Das Brot ist gerade im Ofen.

Aber mal eine Frage an die anderen Besitzer:
Wann kommt eigentlich die Rolle und wann der Knethaken zum Einsatz?
In der Anleitung kann man bei der Beschreibung des Einsatzzweckes von Rolle und Haken keinen signifikanten Unterschied erkennen.



Gert
GuT
 
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:38


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Naddi » Sa 14. Jul 2012, 15:58

Hallo Gert,

der Einsatz ist flexibel und hat was mit den eigenen Vorlieben zu tun. Einige nehmen die Walze bis zu 1kg und bei mehr den Knethaken. Bei mir sind die Mengen meist geringer und ich nehme mal das eine mal das andere. Einfach austesten, was bei Euch besser passt.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon iobrecht » Sa 14. Jul 2012, 16:40

Hallo Gert,

herzlichen Glückwunsch zu deiner neu erworbenen Maschine.

Mein Hauptkriterium ob Haken oder Walze ist bei mir nicht die Teigmenge sondern die TA. Je höher die TA desto mehr geht die Tendenz Richtung Walze und umgekehrt. Beim Paderborner, z. B. nehme ich immer die Walze

Ich hab meine Lux ja schon ein paar Jährchen (30 Jahre) und es war interessant was sich in dieser Zeit bei dem Zubehör geändert hat. Was mir gleich auffiel ist der Rührbesen für das Planetenrührwerk der kleinen Kunststoffrührschüssel. Gibts da jetzt mehre Variationen oder sind das Einzelteile, die man zusammenstecken muß? Bei mir sah das viel anders aus als bei dir auf dem Bild.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Backwolf » Sa 14. Jul 2012, 17:08

Ich mache gerade umgekehrt wie Inge. Hauptkriterien ist die Teigmenge und dann erst die TA. Soll heißen: Kleine Menge = Walze, große Menge = Haken und bei trockenen, festen Teig die Walze.
Eigentlich sieht man ganz gut, welche Teile zu welchen Zubehör gehören, notfalls schaut man am Anfang auf die bebilderte Bedienungsanleitung der einzelnen Teile.

Zum Thema Assistent haben wir uns schon über x-Seiten ausgekotzt und vieles kann man da nachlesen.

@Inge

Die Assistent hat einen einfachen und einen doppelten Rührbesen, die je nach Bedarf im Antrieb zusammen gesteckt werden.
Backwolf
 


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon GuT » Sa 14. Jul 2012, 17:29

TA?
Sagt uns Frischlingen jetzt noch nichts.

Die Maschine gehört aber nicht mir, sondern eigentlich meiner Allerliebsten, der Tina.
Ich hatte als Techniker nur den Auftrag, das optimale Produkt heranzuschleppen.
Mal sehen, ob mir das gelungen ist.

Das Kneten mit dem Haken ist dem Paderborner aber gut bekommen.
Richtig aufgegangen im Ofen ist es leider trotzdem nicht.

Bei den Zubehörteilen habe ich ein etwas zwiespältiges Gefühl.
Alles ist sehr robust und macht einen guten Eindruck.
Aber Tina ist gleich aufgefallen, daß weder der Mixbecher noch die Saftpresse einen Ausgießer haben. Hätte ich nicht gesehen.

Im Video werden z.B. die Zubehörteile in Aktion gezeigt.
Aber als die Nudelmasse aus dem Fleischwolf quillt, wird gleich weggeblendet und eine Schüssel voll dampfender Nudeln präsentiert.
Dabei ist es doch gerade interessant, wie man aus diesen 9 (?) gleichzeitig herausquellenden Würsten einzelne Stränge macht, die nicht wieder gleich auf dem Teller zusammenpappen, sondern die getrennt aufbewahrt und gekocht werden sollen.
Soviel Leute gehen gar nicht in unsere Küche, wie man da Hände bräuchte.
Das geht mit einer guten alten Handkurbelmaschine sicher geschmeidiger.

Ähnliches gilt auch für den Plätzchenvorsatz.
Da muß man auch mindestens zu zweit sein, soll die kontinuierliche Förderung nicht im Chaos enden.

Gut gefallen hat uns die leichte Reinigung nach dem ersten Knetvorgang.
Mit dem Handschaber bekommt man die Schüssel so sauber, das schon fast ein Auswischen mit dem Lappen reichen würde.
Ebenso der glatte Schaber mit Arm oder der Knethaken.

Da ist man anschließend schnell fertig und erhöht die Wahrscheinlichkeit, das die Maschine dann im Alltag auch wirklich benutzt wird.
(Im Gegensatz zu unserem ehemaligen Entsafter, der nach jedem Glas Apfelsaft eine halbe Stunde mit Zahnbürste und Munddusche behandelt werden wollte. Da gibt man irgendwann auf.)


Gert
GuT
 
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:38


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Naddi » Sa 14. Jul 2012, 17:50

Also dann Tina und Gert :del

TA = Teigausbeute
Soll heißen der Teig enthält Flüssigkeit, die man ja erhöhen kann, so dass der Teig weicher wird und man mit Kneten nicht mehr viel ausrichten kann und den Teig deshalb in regelmäßigen Abständen faltet.
Wobei Wopa jetzt sagt, das brauchst nicht, denn er hält vom Falten nix :lala
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon _xmas » Sa 14. Jul 2012, 17:51

Zum Thema Assistent haben wir uns schon über x-Seiten ausgekotzt und vieles kann man da nachlesen.

Dein Charme ist kaum zu übertreffen, Wolfgang.
Es ist doch kein Problem, noch einen weiteren Thread zu eröffnen, um eine kleine Dokumentation zu liefern und gleichzeitig ein paar Fragen zu stellen.
By the way, ich habe jedes Zubehör zusammengehörig in Einzelverpackungen geliefert bekommen.
Aus diesen Paketen entnehme ich die Teile und lege sie nach der Reinigung wieder in selbige zurück.
Aber ich muss Wopa Recht geben - alles ist erkennbar, passt und erklärt sich von selbst. :hk

Habt viel Spaß mit der Maschine, nach einer kurzen Eingewöhnungszeit werdet ihr sie nicht mehr hergeben wollen... :sp
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon iobrecht » Sa 14. Jul 2012, 18:19

wopa hat geschrieben:@Inge

Die Assistent hat einen einfachen und einen doppelten Rührbesen, die je nach Bedarf im Antrieb zusammen gesteckt werden.


Ah, interessant meine alte Lux hat nur eine Sorte Besen fürs Rührsystem der kleinen Kunststoffschüssel.

Bild

@Gerd

TA (=Teigausbeute) steht für das Verhältnis Mehl : Wasser. Bei, z. B., einer TA von 180 heißt das übersetzt auf 100 g Mehl sind 80ml Flüssigkeit. Das bedeutet: je höher die TA desto weicher ist der Teig
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon GuT » Sa 14. Jul 2012, 19:40

Wobei sich mir der tiefere Sinn für die Quirle mit nur zwei Flügeln noch nicht recht erschlossen hat.

Danke auch für die Aufklärung im Fall "TA".



Mal was anderes:
In der Video- Vorführung hantiert das Pärchen immer mit einer etwa DIN A4-großer weißer Plastikschale, die zum Auffangen des Mahl/Schneidgutes verwendet wird.
Die war jetzt nicht dabei.
Gehörte die dazu?

Vermutlich ist deren Größe aber nicht so wichtig, so daß man auch was Anderes dafür nehmen kann.
GuT
 
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:38


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon babsie » Sa 14. Jul 2012, 20:12

der Doppelrührbesen erzeugt z.B. in Windeseile einen solch steifen Eischnee wie ich ihn noch nie in einer Rührschüssel gesehen habe, ganz abgesehen von der kurzen Zeit (Umstieg von Braun auf Kenwood Chef auf dann auf assistent)
babsie
 
Beiträge: 1279
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Lenta » Sa 14. Jul 2012, 21:21

Hallöchen ihr Beiden, zur Erklärung vieler Fachbegriffe und Kniffe haben wir im Anfängerforum 2 threads oben angetackert, wenn ihr wollt könnt ihr bei Gelegenheit ja da mal stöbern.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Strandlauefer » Di 17. Jul 2012, 11:43

Wann man welchen Rührbesen verwendet habe ich auch noch nicht verstanden. Den "klassischen" haben wir schon mehrmals für Schlagsahne verwendet. Geht saugut! Aber den zweiflügeligen? Wofür ist der?

Zur Walze: Nach anfänglichen Problemen verwende ich fast nur noch die Walze samt Abstreifer. Zunächst positioniere ich sie ca 4cm vom Rand und löse, wenn der Teig etwas Struktur bekommen hat, die Schraube etwas, so daß die Walze bis ca. 2mm vom Schüsselrand liegt.
Den Haken verwende ich nur bei Roggenteig und bei sehr großen Mengen.

Das mit den Nudeln klappt übrigens recht gut. Besser als mit meiner Nudelmaschine. Hier wie dort muss meine Frau mir aber assistieren. Leider kann die "assistent" keine Lasagneplatten, somit wird die Nudelmaschine nicht ganz überflüssig.
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 18:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon GuT » Di 17. Jul 2012, 13:09

Es gibt wohl auch keinen sachlichen Grund für den zweiten Satz Rührbesen.
Außer dem vielleicht, daß man damit mit geringem finanziellen Aufwand das Angebotsvolumen optisch vergrößern kann.

Beim letzten Brotteig mußten wir während des Knetens mit dem Haken etwas Wasser nachgeben, weil die Masse zu trocken war.
Daraufhin fuhr die Schüssel erst mal eine halbe Stunde nutzlos um den am Haken klebenden Teigklops herum, bevor dieser wieder so an der Schüsselwandung klebte, daß er mitgenommen wurde.
Assistentbesitzer kennen das sicher.
Ich denke, in solchen Fällen wäre die Knetwalze im Vorteil.
Nur weiß man das vorher ja nie.

Was Fleischwolf, Nudel &Co. angeht:
Ich habe gestern fix eine Verlängerungsschnur in der Mitte durchgeschnitten und da einen Fußschalter (genauer gesagt einen Taster) gesetzt.
Wenn man die vorher eingeschaltete Assistent dran anstöpselt, kann man schön mit dem Fuß die Maschine laufen lassen. Lang oder kurz; wie man es gerade braucht.
Die Hände hat man so zum Arbeiten beide frei und auch keine Teigmasse an den Drehknöpfen.


Gert
GuT
 
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:38


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon Naddi » Di 17. Jul 2012, 13:26

Gert das mit dem Fussschalter solltest Du zum Patent anmelden :mrgreen: Ich würde einen nehmen ;)

Das Wasser kann man bei der Assistent sehr gut mittels Sprühflasche zugeben, so eine mit der man auch gut den Ofen beschwadet!
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon katzenfan » Di 17. Jul 2012, 13:55

Hallo Gert,

diese komischen Schneebesen sind mir auch ein Rätsel gewesen. Ich habe deshalb damals
beim Direktimporteur nach gefragt und folgende Antwort bekommen: sie sind für Mürbeteig
gedacht :? Ich habs aber noch nicht ausprobiert.

Die Verlängerunsschnur ist eine tolle Idee. :idea: Ich muss nachher zum Hornbach und nehme mir
dann gleich so einen Taster mit. So etwas ähnliches hat mein Mann an seiner Drehbank und
an der Kreissäge für das schnelle Ausschalten mit dem Knie.

Viele Grüße

Barbara
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon GuT » Di 17. Jul 2012, 14:40

Freut mich, daß Euch meine Bastelei gefällt.

@Barbara
Du solltest darauf achten, daß es kein Schalter (1x drücken=ein; zweites Mal drücken = aus) ist.
So wie an den früheren Nachttischlämpchen.
Das ist umständlich und nicht so gut zu dosieren.
Es muß ein Taster sein, der, wie bei einem Klingeldrücker nur dann schaltet, wenn der Fuß drauf steht.

Ich hab hier mal einen Reichelt-Link dazu (ich hoffe, das ist hier erlaubt)
http://www.reichelt.de/Fussschalter-Fus ... 0e7a7396cc

Die haben so was aber auch schon fertig:
http://www.reichelt.de/Fussschalter-Fus ... 0e7a7396cc

Kostet zwar ordentlich, aber man muß nicht mehr basteln und die Sachen sind in Werkstattqualität und gehen auch sicher nicht kaputt, wenn man mal drüber fällt.


Grüße von Tina und Gert
GuT
 
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:38


Re: Assistent Original Küchenmaschine

Beitragvon nr15 » Di 17. Jul 2012, 16:54

Hej GuT,

Der "einfache" schneebesen ist ein flachschläger. Sehr nützlich zum abbröseln, unterheben und untermelieren. Alle küchenmaschinen haben schneebesen und flachschläger, nur bei der Assistent ist er neu

Darfst mir deinen gern schicken, bei meiner war er noch nicht dabei :mrgreen: :kh
nr15
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 13:40

Nächste


Ähnliche Beiträge

Hackfleisch kneten mit der Assistent
Forum: Küchenmaschinen
Autor: tausendundeinenacht
Antworten: 10
Universalküchenmaschine: Kenwood oder Assistent?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Krümelmonsterli
Antworten: 34
Assistent upgraden auf Alpha/Lea???
Forum: Küchenmaschinen
Autor: kyra
Antworten: 20
Welche Küchenmaschine fürs Reiben usw?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: tini
Antworten: 3
Assistent u. Flockenquetsche
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Lulu
Antworten: 13

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Tutorien

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz