Go to footer

Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Camiwitt » Sa 13. Aug 2011, 14:31

Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen
einen unkomplizierten Hefeteig, der gemeinsam mit zwei weiteren Teigen einen Obstkuchen garantiert, der nicht durchmatscht. Die originelle Teigkombination ist leicht nachzumachen und garantiert einen saftig-knusprigen Kuchengenuss.

Der Zwillingsteig ist ideal für Obstkuchen, denn ich mag es nicht wenn der Teig durchmatscht.

Bild
15 g Hefe
125 ml Milch
45 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
etwas Vanille- und Zitronenaroma
2 EL Butter
375 g Mehl
Zubereitung
Die Hefe in etwas kalter Milch auflösen. Diese mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer zu einem mittelfesten Hefeteig schlagen.

Zutaten Mürbteig

165g Mehl
75 g Butter
30 g Zucker
1 EL Sahne
2 Eigelb
5 g Salz

Zubereitung
Butter, Zucker, Sahne, Eigelb und Salz in einer Schüssel mit der Küchenmaschine oder einem Handmixer glatt arbeiten. Das Mehl dazugeben und mit zügigem kneten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Hefeteig zum Mürbteig hinzugeben, einmal gut durchkneten, den Teig abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Bild
Zutaten Butterstreusel:

200 g Butter
200 g Zucker
50 g Marzipan
1 Prise Salz
etwas Vanille- und Zitronenaroma
350 g Mehl

Zubereitung
Butter, Zucker, Marzipan und die Gewürze glatt arbeiten. Das Mehl hinzu geben, den Teig einmal kurz durchkneten und mit den Händen zerbröseln.

Für die Fertigstellung

Mandelblätter
Zimtzucker

Zubereitung
Zwei bis drei Kilo Zwetschgen oder Pflaumen halbieren und entsteinen. Den vorbereiteten Hefe-Mürbteig auf eine Stärke von ca. fünf Millimeter Stärke ausrollen und auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech legen. Die Früchte mit der Schnittfläche nach oben eng nebeneinander auf den Teig legen. Abschließend den Streusel und nach Wunsch die Mandelblätter darüber streuen und den Kuchen etwas angehen lassen. Währenddessen den Ofen bei Ober- und Unterhitze auf 190°C vorheizen und auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten abbacken. Aus dem Ofen genommen den noch warmen Streuselkuchen mit Zimtzucker bestreuen.


Bild
Zuletzt geändert von Greeny am Do 21. Mär 2013, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im Rezeptindex eingetragen.
♥♥♥ Backgrüße, Cami
http://wittcami.de/
Benutzeravatar
Camiwitt
 
Beiträge: 349
Registriert: So 29. Mai 2011, 19:12
Wohnort: Hamburg


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Ebbi » So 14. Aug 2011, 09:51

Hallo Cami,
das hört sich ja mal lecker an. Ich hab bisher immer nur normalen Hefeteig unter Obstkuchen verwendet. Den werd ich beim nächsten mal ausprobieren, allerdings ohne Marzipan in den Streuseln, das mögen meine Männer nicht.
Ab auf die Nachbackliste :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Greeny » Mo 15. Aug 2011, 08:02

Moin moin

Danke Cami für das tolle Rezept.
So eine Kombination habe ich noch nie ausprobiert. Beim Zwetschgenkuchen werde ich das für uns mal ausprobieren.
Das wird sicher lecker.
Gestern waren die Zwetschgen aber noch zu fest und zu sauer. Die brauchen noch ein paar Tage, aber dann geht es los. :cry
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Little Muffin » Mo 15. Aug 2011, 08:31

Der Boden gefällt mir, schaut super aus! Ich freu mich schon auf's nachbacken. Danke Cami!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Ebbi » Sa 20. Aug 2011, 21:40

Hallo Cami,
der Hefemürbteig ist der absolte Hammer als Boden für Obstkuchen. Unter mein Obst kommt kein normaler Hefeteig mehr. Das schmeckt ja so genial und ist supereinfach zu machen. Ich hab die eine Hälfte mit Zwetschgen und die andere mit Kirschen gemacht. Den nächsten werde ich mit Äpfel probieren.

Bild


@Greeny
ich nehm nur eingedünstete Zwetschgen zum Kuchen backen, die Kuchen werden um Längen besser als mit frischen Zwetschgen. Ist auch so ein Geheimtipp meiner Oma...
Ich weiß es ist viel Aufwand die Früchte vorher einzudünsten. Wenn man aber gerne Zwetschgenkuchen isst, lohnt sich der Aufwand. OK, die Kuchen matschen zwar gerne durch - aber dagegen hab ich ja jetzt Camis Rezept :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Little Muffin » So 21. Aug 2011, 08:41

Hallo Ebbi, die Zwetschgen eindünsten ist ein toller Tip. Ich kaufe nämlich immer nur extrem saftige, weiche Zwetschgen für den Kuchen und die bekommt man nicht so oft. Mit dem Eindünsten kann ich mir das ersparen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Ebbi » Sa 3. Sep 2011, 17:37

Hi Cami,
ein neuer Maushagen, diesmal mit Birnen und Preiselbeeren. Die Birnen hab ich vorher in etwas Zuckerwasser weich gedünstet. Ist superlecker geworden :cha

Bild
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Camiwitt » Sa 3. Sep 2011, 18:49

Ein Gedicht mal wieder. Wo ist mein Stück? :kk
♥♥♥ Backgrüße, Cami
http://wittcami.de/
Benutzeravatar
Camiwitt
 
Beiträge: 349
Registriert: So 29. Mai 2011, 19:12
Wohnort: Hamburg


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Ebbi » Sa 3. Sep 2011, 19:21

durch die Leitung passts leider net :mrgreen:
bleibt also nur angucken oder vorbeikommen übrig, noch ist was da :kk zwischen Hamburg und mir sinds ja nur 650 km :lala
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Trifolata » Mo 12. Sep 2011, 19:20

ich nehm nur eingedünstete Zwetschgen zum Kuchen backen

Hallo Ebbi,
hast Du die eingeweckt oder im TK gelagert. Ich habe dieses Jahr Unmengen Früchte und weiß nicht mehr, wohin damit: wir sind keine Kompottesser und für andere Gerichte sind die Früchte dann oft zu weich. Tagelang Datschi backen, um ihn einzufrieren, ist dann auch nicht mein Ding!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Ebbi » Mo 12. Sep 2011, 20:40

Hallo Hilde,
ich wecke die Zwetschgen ein. Gefrohrene Früchte, find ich, werden auf dem Kuchen so strohig.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Trifolata » Di 13. Sep 2011, 23:26

Habe 2 Bleche gebacken und das meiste eingeforen: Eichhörnchen ist aktiv! jetzt werde ich dann doch mal die Zwetschgen einmachen und im Winter den weiteren Nachschub backen. Mir ist es zwar etwas zu viel Teig , obwohl ich relativ große Bleche habe.
Habe dazu noch eine Frage: was bewirkt die Herstellung von 2 Teigen, die anschließend vermischt werden? Das war eine ziemliche Bazerei, weil ich es von Hand gemacht habe. Mischt ihr die 2 Teige in der Maschine? Ich wollte vorsichtig vorgehen, weil Mürbteig ja kühl gehalten werden soll.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Greeny » Mi 14. Sep 2011, 08:04

Moin moin

Ich habe die Teige von Hand zusammengeknetet.
Ging sehr gut. Leider war mein Blech für den Teig etwas zu klein, der Kuchen wurde dadurch ziemlich hoch.
Für das nächste Mal muss ich mir was überlegen, vielleicht mache ich einfach noch eine kleines Blech zusätzlich, oder doch gleich zwei. :ich weiß nichts
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Külles » Mi 14. Sep 2011, 10:20

Hallo Hilde,

eine gute Frage zu den Mischteigen, meine bevorzugte Mischung ist halb & halb in der Maschine glatt geknetet, nun könnte man sagen ich rechne die Rezepturbestandteile beider Teige zusammen und mache nur einen Teig, das ist kein Problem, nur der Teig ist "schwerer" und hat nach dem Backen eine andere Krumenstruktur, mit dem Hefteig habe ich durch die Aktivierung des Klebers eine bekannt lockere Struktur, der Hefeteig wird nach einer Teigruhe mit dem Mürbteig glatt gearbeitet, kommt der Mürbteig aus dem Kühlschrank, dann den Mürbteig erst in der Maschine glatt arbeiten und mit dem Hefeteig in der Maschine mischen, entspannen lassen und Ausrollen, der ideale Grundteig für alle Fruchtauflagen.

Viele Grüße

Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 18:59


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Katinka » Mi 14. Sep 2011, 13:58

Hallo,

uiiiiiiiiiiiii was lecker. Wie der Zufall es will, habe ich heute ein Pflaumenblech gekauft und suchte ein passendes Rezept. Wie es aussieht, habe ich es gefunden. Die Kombi zwischen Hefe- und Mürbeteig liest sich Klasse. Wird ausprobiert.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Greeny » Do 15. Sep 2011, 13:40

Moin moin

Aber vorsichtig, das Dir der Teig am Ende nicht zu hoch wird.
Der sollte vor dem Belegen echt nicht dicker als die angegebenen 0,5 cm sein.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Katinka » Sa 17. Sep 2011, 13:39

Hallöchen,

warum meint du Greeny, weil das Blech kleiner ist? Naja, habe ja auch noch andere Bleche. Dieses ist in der Tat kleiner, dafür höher. Werde mich mit einem Zentimitermaß bewaffnen :lol:

Bin noch nicht dazu gekommen. Mal schaun, dass ich nächste Woche Zwetschgen kaufe. Es wird auf jeden Fall mein nächstes Zwetschgenrezept. Diese Kombi reizt mich. So etwas las ich als Seltenbäckerin noch nie.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Avensis » Sa 17. Sep 2011, 14:17

Mal schaun, dass ich nächste Woche Zwetschgen kaufe. Es wird auf jeden Fall mein nächstes Zwetschgenrezept.

und aus den Kernen dann einen Amaretto machen
Avensis
 


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Trifolata » So 18. Sep 2011, 11:53

Echter Amaretto ist allerdings aus Aprikosenkernen und wird destilliert, um einen Teil der Blausäure zu entfernen. Wie hoch der Gehalt in Zwetschenkernen ist, weiß ich nicht- aber ganz ohne sicher nicht!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Zwetschgenkuchen mit Butterstreusel -Georg Maushagen

Beitragvon Greeny » So 18. Sep 2011, 12:48

Moin moin

@Katinka

Ich habe den Kuchen schon mal gebacken, und mein Blech war für die Teigmenge auch etwas zu klein.
Nach dem Auslegen war der Teig etwas höher als die vorgeschlagenen 0,5 cm. Der Kuchen kommt beim Backen noch gut hoch, wird aber nicht ganz soooo locker
wie ein reiner Hefeteig, bleib aber dadurch auch länger frisch. :cry

Ich persönlich fand am Ende das Verhältnis Teig-Belag etwas zu sehr beim Teig, daher der Hinweis besser nicht höher als die angegebenen 0,5 cm. Die sollten absolut reichen.
Es ist eben ein Profirezept. :ich weiß nichts

Lecker ist der auf jeden Fall.

Die Streusel mag ich lieber etwas knuspriger, deshalb werde ich die zumindesten zum Teil mit Maragine machen, auch wenn die echt lecker waren.
Werde mal Halbe/Halbe testen, in der Hoffnung das sie dann etwas mehr Biss haben.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt

Nächste


Ähnliche Beiträge

Zwetschgenkuchen mit Haselnüssen und Marzipan
Forum: Süße Ecke
Autor: CaHaMa
Antworten: 6
Butterstreusel-Rezept von Brotstern
Forum: Süße Ecke
Autor: Brotstern
Antworten: 12
Streusel-Zwetschgenkuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: UlrikeM
Antworten: 11
Zwetschgenkuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: backfrau
Antworten: 16
Suche Rezept für Zwetschgenkuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: kescht
Antworten: 4

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz