Go to footer

Süße Hörnchen

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 10:49

Hier ist mein Rezept für süße Hörnchen. Es ist eigentlich ein ganz normaler Hefeteig...

500g Weizenmehl (ich nehme immer 405)
42g frische Hefe
75g Zucker
75g Butter
150ml Milch
2 Eier

Die Butter schmelzen und in die warme Milch geben (bitte nicht zu heiß!). Die Hefe und den Zucker darin auflösen und die restlichen Zutaten dazugeben. Den Teig langsam kneten und etwa 30 Minuten ruhen lassen. Dann in zwei Hälften teilen. Jede Hälfte zu einem Kreis ausrollen, jeden Kreis in 8 Teile teilen und von der breiten Seite zu Hörnchen aufrollen. Die Hörnchen noch einmal etwa 30 Minuten gehen lassen. Ofen vorheizen. Die Hörnchen mit Milch einstreichen und bei etwa 200°C Ober-/Unterhitze etwa 15-20 Minuten backen.

Bild

Tip:
Ich habe heute diese süßen Hörnchen gebacken. Allerdings nur mit 5g Hefe und den Teig über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Meine Kinder haben sie sich schon die ganze Zeit gewünscht, jetzt gibt es endlich wieder welche. Und sie sind so gut geworden wie noch nie...
Zuletzt geändert von Greeny am Mo 31. Jan 2011, 12:51, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Tip eingefügt, könnte durch aus interessant sein. ;-)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 10:59

Dann fühle ich mich jetzt einmal als Deine Lebensretterin... ;)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon BeatePr » Mi 22. Sep 2010, 11:19

Mensch, das hört sich absolut gut an.
Das Rezept wird auch in den nächsten Tagen ausprobiert!!
Danke Zippel für das Rezept.

LG von Beate
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 11:23

Je länger die Hörnchen gehen dürfen, um so lockerer werden sie. Bei der Backzeit und -Temperatur müsst ihr ein bißchen aufpassen. Ich stehe meistens daneben und kontrolliere den Backvorgang.
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon BeatePr » Mi 22. Sep 2010, 11:26

o.k. danke für den Tip.
Sehen übrigens sehr gut aus, Deine Hörnchen (auch die anderen Backwerke von Dir).
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 11:27

Dankeschön :oops: :oops: :oops:
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon Lenta » Mi 22. Sep 2010, 13:02

Zippel, hast du nicht geschrieben, du hättest sie auch mal im Kühlschrank "übernachten" lassen? Reduzierst du da die Hefemenge?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 13:20

Jetzt bringst Du gerade etwas durcheinander. Die Dinkelkrusties habe ich im Kühlschrank gelassen, nicht die Hörnchen. Die habe ich heute morgen angerührt und auch gleich gebacken. Aber man kann es bestimmt auch mit der Kühlschrankmethode probieren. Dann würde ich allerdings die Hefe reduzieren.
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon Lenta » Mi 22. Sep 2010, 14:25

big_beten Man möge mir verzeihen big_beten

:lol: :lol:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 14:47

Es sei Dir verziehen ;)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon Maja » Mi 22. Sep 2010, 16:48

Martina, sind die Hörnchen nicht arg hefelastig. So vom Geschmack her?
LG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon ixi » Mi 22. Sep 2010, 17:39

Hallo Martina!

Könntest du vielleicht so nett sein und in deinen ersten Beitrag noch mal das Photo der Hörnchen einfügen? Dann können sich auch spätere User/innen etwas darunter vorstellen, die nicht sofort die Woche des Backens finden bzw. vor allem suchen möchten. Wir alle mögen Bilder ja so gern! :)

Danke - sie sie sind wirklich sehr schön geworden!

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon Lenta » Mi 22. Sep 2010, 21:04

Heidi, die II. hat geschrieben:Wenn ich genügend Zeitvorlauf habe, dann mache ich solche Teige auch immer mit WST und VT… (habe so ein normales Hefeteigrezept als Allrounder für alles mögliche umgemodelt… ) und nehme dann sogar nur 5 g Hefe
DAS interessiert mich jetzt aber, Heidi! Ist das ein Rezept für süssen Hefeteig?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 21:08

Ich wollte eigentlich noch einmal ein neues Bild mit neuen Hörnchen machen (die von heute morgen sind alle aufgegessen...), da ja noch anderes mit auf dem Bild ist und das Foto doch sehr blaustichig ist. Aber wenn Euch das gefällt, werde ich es versuchen (wenn ich es noch finde...). :)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 21:30

Da beim Bäcker die Hörnchen auch immer so hefelastig sind, fand ich es gar nicht so schlimm. Heute morgen musste es auch sehr schnell gehen. Daher war mir die große Hefemenge auch sehr recht. Aber ich denke, ich werde es auch einmal mit weniger Hefe ausprobieren.

Dein Allround-Rezept interresiert mich jetzt aber auch, Heidi :!: Bitte :lol:
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon zippel » Mi 22. Sep 2010, 21:49

Was bitte sind Knieküchle und Franzbrötchen?? Das habe ich ja noch niiiieee gehört :(
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon Greeny » Do 23. Sep 2010, 07:28

Moin moin

Neee neeee, Heidi nix mit Tante oder Onkel.
Du wirst uns mal bitte schön Dein Wunderrezept verraten, wir wollen schliesslich die Verwandschaft auch gern mal mit grossen Augen und offenem Mund vor uns stehen sehen. :D

Biiiiiiiitte big_beten , ganz lieb guck. Hundeblick. big_engel

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon BeatePr » Do 23. Sep 2010, 11:27

Ich habe, nach Anregung von Heidi gestern Abend einen Weizensauerteig mit 90 gr. Weizenmehl 550, 90 gr. Wasser und 10 gr. ASG-Weizen über Nacht stehen lassen.
Dann den Teig, wie beschrieben mit 5 gr. Frischhefe zubereitet, anschließend 30 min. Ruhe, nach dem Formen ca. 1,15 Std. gehen lassen.
Das Ergebnis ist gut geworden, allerdings würde ich das nächste Mal etwas Salz hinzugeben.

Es wäre doch auch möglich, diese Hörnchen über Nacht in den Kühlschrank zu stellen, mit wieviel Hefe sollte dabei dann verwendet werden?
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon BeatePr » Do 23. Sep 2010, 13:55

Ja, eine Prise hätte ich hineingeben sollen, ist aber nicht schlimm, das nächste Mal dann halt. Und es wird ganz sicher ein nächstes Mal geben.
Vielleicht ein Versuch über Nacht. Mal sehn, dann vielleicht mit 2 gr. Frischhefe, bei 5 gr. und ST war das völlig i.O.

Oder wenn ich dann wie Du geschrieben hast einen VT mitdazunehme, dann nur 1 gr.?

Und natürlich - eigentlich kann man immer wieder alle Rezepte verändern, man muss sich nur trauen.
Dann will ich mir mal auch etwas mehr zutrauen.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Süße Hörnchen

Beitragvon Gast » Do 23. Sep 2010, 14:54

Also, wenn ich eine lange kalte Führung mache, dann mache morgens den VT lasse ihn 2 Stunden anspringen und dann geht er ab in den Kühlschrank.
Ebenfalls setzt ich morgens einen Weizensauerteig an. Der kommt bei 26° in die Gärkiste.
Abends bereite ich den Hauptteig mit VT und ST zu und er kommt dann bei +5° in den Kühlschrank. Nach 12 - 15 Std. nehme ich ihn raus und verarbeite ihn zu Brötchen etc. Das klappt bisher einwandfrei und es ergibt einen herzhaften Geschmack.
Gast
 

Nächste


Ähnliche Beiträge

Hörnchen aus der Gefriertruhe
Forum: mit langer kalter Führung
Autor: BeatePr
Antworten: 3
Butter-Kartoffel-Hörnchen
Forum: mit langer kalter Führung
Autor: BeatePr
Antworten: 16
Käsebrötchen und Käse-Schinken-Hörnchen
Forum: mit Hefe
Autor: eve
Antworten: 1
Hilfe, meine süßen Hörnchen ertrinken....
Forum: Süße Ecke
Autor: Brötchentante
Antworten: 21

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz