Go to footer

Sägespäne-Kuchen

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Sägespäne-Kuchen

Beitragvon Brotstern » Sa 18. Feb 2017, 17:45

Sägespäne-Kuchen

Bild

Für ein Blech ca. 42 x 32 cm

Schokoteig:
250 g Butter
250 g Zucker
6 Eier (M)
4 Esslöffel Kakaopulver (ungesüßt)
Prise Salz,
1 Pä. Vanillezucker oder etwas Tonkabohne
150 g Mehl
1 Pä. Backpulver

Cremebelag:
2 Becher Schmand
2 Becher Schlagsahne
2 Pä. Paradiescreme "Vanille" von Dr. Oetker

Kokos-Topping:
100 g Butter (könnte man etwas reduzieren!)
100 g Zucker
100 g Kokosraspel

Für den Schokoboden Zucker mit der Butter cremig rühren, danach die Eier einzeln dazugeben und alles miteinander gut verrühren. Das Mehl mit Kakao und Backpulver gemischt sieben und in zwei bis drei Portionen nach und nach dazu geben und ebenfalls gut verrühren. Den Teig auf einem gefetteten (evtl. mit Grieß bestreuten) Backblech gleichmäßig verteilen.
Bei 150°C etwa 20 Minuten backen. Die Teigplatte erkalten lassen.

Für den Creme-Belag Schmand, Schlagsahne und Paradiescreme aufschlagen, die Masse wird schnell recht fest, evtl. etwas Milch zufügen.

Butter und Zucker für das Kokos-Topping auf mittlerer Flamme in einem breiten flachen Topf goldgelb schmelzen, die Kokosraspel dazugeben und unter ständigem Rühren goldgelb werden lassen.

Die gut abgekühlte Kokosmasse auf der Creme gleichmäßig verteilen, hier leistet ein Zackenspatel gute Dienste!

Tipp:
Der Kuchen lässt sich gut einfrieren, hab's schon ausprobiert, schmeckt wie frisch gemacht!
Zuletzt geändert von _xmas am Sa 18. Feb 2017, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sägespäne-Kuchen

Beitragvon Lulu » Sa 18. Feb 2017, 20:00

Danke fürs Rezept Linda. :tc
Diesen Kuchen backe ich demnächst ganz bestimmt. :mrgreen:

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Sägespäne-Kuchen

Beitragvon Fiore » Sa 18. Feb 2017, 22:19

Hatte den Kuchen am Mittwoch für meine Kollegen gebacken. Alle waren begeistert!

Habe jedoch folgende Änderungen vorgenommen:
- für den Schokoteig 50 Gramm weniger Zucker genommen und 1 Ei weggelassen
- beim Cremebelag noch 150g Naturjoghurt zugefügt (war mir sonst zu fest und die leicht säuerliche Note des Joghurts passte perfekt)
Viele Grüße, Claudia
Fiore
 
Beiträge: 23
Registriert: So 25. Sep 2016, 20:56


Re: Sägespäne-Kuchen

Beitragvon Brotstern » Sa 18. Feb 2017, 22:31

Super, Claudia, dass du das mit dem Joghurt gemacht hast!
Ich muss den Kuchen am Mittwoch nochmal für eine größere Runde backen, da werde ich deinen Vorschlag übernehmen.

Ich hatte auch schon etwas weniger Zucker für den dunklen Teig genommen, aber nur 12 % weniger. Dann werde ich also noch etwas mehr reduzieren.

Beim Kokosbelag werde ich nä. Woche auch die Butter reduzieren.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sägespäne-Kuchen

Beitragvon EvaM » So 19. Feb 2017, 13:52

Gut, dass Du das Rezept eingestellt hast, Linda! Zu den Osterferien wird die Backstube nicht kalt!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12



Ähnliche Beiträge

Roter Samt-Kuchen mit Heidelbeerkompott
Forum: Süße Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 4
Barbara-Kuchen
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: Brotstern
Antworten: 10
Battenberg Kuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 8
Schweizer Zwiebel Kuchen
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Bibo
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz