Go to footer

Lebkuchenrezept gesucht!

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Mehlstaub » Fr 14. Sep 2012, 17:03

Meine Tante hatte früher immer zu Weihnachten ganz tolle Lebkuchenschnitten gebacken. Die waren total weich und saftig. Ich weiß nur, dass der Teig ewig lange (Wochen, evtl. sogar 2 Monate?) reifen mußte. Kennt jemand so ein Rezept? Im Internet bin ich bis jetzt leider noch nicht fündig geworden.
Grüße, Heike
Benutzeravatar
Mehlstaub
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 28. Aug 2012, 19:45


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Brötchentante » Fr 14. Sep 2012, 17:12

na ,dann guck mal da :del
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Lenta » Sa 15. Sep 2012, 13:10

Bernd von den backfreaks hatt auch ein Rezept
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10350
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Strandlauefer » Mi 19. Sep 2012, 18:26

Hier mal das Rezept von meiner Oma. Ist nicht so wie die Lebkuchen die man im Supermarkt bekommt. Diese sind saftiger.

Nürnberger Lebkuchen

(Uromas Rezept)

¼ l Milch
500g Butter
40g Zucker
3Eier
500g gemahlene Haselnüsse
500g Mehl
100g Zitronat
50g Orangeat
1 ½ Teelöffel Nelkenpulver
2 Teelöffel Zimt
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Natron
Oblaten
Puderzucker

Milch, Zucker, Butter erhitzen, abkühlen lassen und die verquirlten Eier hinzufügen.
Die Haselnüsse mit dem Mehl vermengen. Gewürze, Zi­tronat und Orangeat zugeben. Und alles mit der warmen Flüssigkeit verrühren. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort einen Tag stehen lassen.
Dann Backpulver und Natron unterkneten. Den Teig aus­rollen, mit einem Glas ausstechen und auf die Oblaten legen.
Mittlere Schiene, OH 3 UH 3 15-20 Minuten ( bei modernen Öfen nicht zu warm, da die Masse nur getrocknet wird; also so ca 150°-180°)

Nach dem Backen mit Zuckerguß bestreichen
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Little Muffin » Mi 19. Sep 2012, 18:53

Wunderbar, die Nürnberger und die weichen Herzen probiere ich alle dieses Jahr aus. Das bei Ck ist mit leichten Veränderungen und dünn und hart gebacken immer mal wieder bei uns. Leider nicht ganz so gut wie das von meiner Oma, aber das Rezept hat nie einer notiert.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Mehlstaub » Mo 24. Sep 2012, 19:32

Das ist - glaub' ich - alles nicht das, was ich suche.
Aber das Rezept von den backfreaks trotzdem ganz gut.
Ich hab' den Teig heute gemacht. Die Dose steht jetzt für 2 Monate im Kühlschrank!
Bin mal gespannt!
Grüße, Heike
Benutzeravatar
Mehlstaub
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 28. Aug 2012, 19:45


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Greeny » Di 25. Sep 2012, 07:51

Moin moin


Ohhh das reizt mich jetzt aber, nur welche Temp. ist kühl?
Kühlschrank soll man ja nicht benutzen. :( Da wäre das kein Problem.
Aber wie und wo soll ich den Teig lagern? :ich weiß nichts
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon epona » Di 25. Sep 2012, 08:08

Im Keller, sofern Du einen hast.
Und bei dieser Jahreszeit , könnte ich mir den Balkon gut vorstellen, natürlich nicht bei Frost.

Bild
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 837
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Little Muffin » Di 25. Sep 2012, 08:32

Mein Keller ist hier leider recht warm. Ich teste es dennoch mal. Irgendwie hat mich das Lebkuchenfieber auch wieder gepackt, obwohl ich dieses Jahr keinen machen wollte. Aber diesmal versuche ich ein paar Gewürzmischungen aus (zum selbstmischen). Ich bin immer noch hinter dem Geschmack von Omas Lebkuchen hinterher und sie hatte keine Lebkuchengewürzpackung. Das jetztige kommt dem zwar nahe, aber da ist irgendwas falsch dran.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon epona » Di 25. Sep 2012, 09:04

Ich würde noch etwas getrocknete Orangen- und Zitronrnschale untermischen.
Und evetuell noch eine Stange Langen Pfeffer untermischen.
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 837
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon katzenfan » Di 25. Sep 2012, 09:58

Meine Großmutter hat auch solche Lebkuchen gebacken (habe das Rezept auch nicht),
kann mich aber erinnern, dass sie schwarzen Pfeffer hinein getan hat.
Pfefferkuchengewürz ist nicht gleich Lebkuchengewürz!!
Soweit ich mich erinnern kann roch es sehr stark nach Muskatnuss.

LG
Barbara
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Little Muffin » Di 25. Sep 2012, 10:04

Meinst Du mich? Da kommt auch noch zusätzlich Zimt und Zitronenschale rein. Und dann kommt irgendwann die Pottasche, ist's zu wenig schmecken sie gar nicht und wenn man genau dosiert bekommen sie einen Beigeschmack, den ich von Oma nicht kenne und auch nicht mag. Meine Mutter meint aber, da wäre auf jeden Fall Pottasche drin. Ich könnt mich ja jetzt auch ärgern, schließlich hat sie vor 20 Jahren das Rezept mit Oma zusammen gebacken und es irgendwie nicht auf die Reihe bekommen vernüftig mitzuschreiben. Letztendlich gibt es gar keine Überlieferung des Rezepts, nur die Aussage meiner Mutter und die ist meist fraglich. Und aus meiner Oma bekommt man nix mehr raus. :lala

Ich glaube auch irgendwie, dass ich da ganz anders rangehen muß. Die Würzmischung scheint jedenfalls nicht ganz zu stimmen, egal ob ich 1 oder 2 Päckchen reingebe. Meine Mutter meinte letztens man müsse es verdoppeln, das würde dann noch besser, was aber nicht der Fall ist. Ich bin der Meinung bezüglich der Pottasche stimmt was nicht und ich erinnere mich ziemlich gut, dass sie den Teig gemacht hat mit Oma und dann das Teil auch nur über Nacht bei uns stand und wir dann gerollt und gebacken haben. Vielleicht mache ich einfach mal einen Test und soche nach einigen Danziger Pfefferkuchenrezepten. Es gibt hier um sehr aromatische, ausgestochene keksähnliche Lebkuchen, also so feste. Vielleicht lasse ich die Pottasche auch weg und nehme nur das Hirschhornsalz oder von der Pottasche nur ganz wenig. Letztendlich so denke ich, kommt es auf die Gewürzmischung an und da bin ich der Meinung ist die von Ostmann zwar schon recht gut, aber es ist zu wenig Nelke drin. Ich schau einfach mal, teste ein paar Mischungen aus und dann überlege ich ob ich es nochmal versuche. Schließlich wandert das dann ja auch alles auf meine Hüfte und da wollte ich es eigentlich nicht mehr haben. :BBF

Ich weiß das die Nelke mehr im Vordergrund stand bei uns.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Greeny » Di 25. Sep 2012, 10:22

Moin moin

Keller haben wir aber der fällt aus, ist nicht kühl genug. :wue
Kühlschrank geht gar nicht?
Der hätte so 7-8°C im obersten Fach.
Was passiert im Kühlschrank nicht, was der Teig über die Lagerzeit unbedingt braucht?
Ich möchte das gern ausprobieren mit dem Lebkuchen, aber im Keller kommen wir bei Dauerfrost vielleicht auf 14°C aber wann das ist? :ich weiß nichts
Balkon ist auch so eine Sache, da hat man ja ständig Temp. schwankungen und wenn es ungünstig kommt scheint direkt die Sonne drauf, auf den Teig meine ich, auf den Balkon sowieso.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Lenta » Di 25. Sep 2012, 10:24

Thomas, nachdem der Teig da ja nur rumstehen muss und keine weitere Pflege braucht, kannst du ihn eventuell bei Verwandten oder Bekannten unterbringen?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10350
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Little Muffin » Di 25. Sep 2012, 10:33

Ich denke nicht, dass dem Teig bei 8 ° irgendwas passiert. So ein Keller hat ja eigenltich auch so um die 10°. Wenn's nicht grad unserer ist. Der hält zur Zeit noch 20° leider.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon 82gabi82 » Di 25. Sep 2012, 13:27

Strandlauefer hat geschrieben:Hier mal das Rezept von meiner Oma. Ist nicht so wie die Lebkuchen die man im Supermarkt bekommt. Diese sind saftiger.

Nürnberger Lebkuchen

(Uromas Rezept)

¼ l Milch
500g Butter
40g Zucker
3Eier
500g gemahlene Haselnüsse
500g Mehl
100g Zitronat
50g Orangeat
1 ½ Teelöffel Nelkenpulver
2 Teelöffel Zimt
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Natron
Oblaten
Puderzucker

Milch, Zucker, Butter erhitzen, abkühlen lassen und die verquirlten Eier hinzufügen.
Die Haselnüsse mit dem Mehl vermengen. Gewürze, Zi­tronat und Orangeat zugeben. Und alles mit der warmen Flüssigkeit verrühren. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort einen Tag stehen lassen.
Dann Backpulver und Natron unterkneten. Den Teig aus­rollen, mit einem Glas ausstechen und auf die Oblaten legen.
Mittlere Schiene, OH 3 UH 3 15-20 Minuten ( bei modernen Öfen nicht zu warm, da die Masse nur getrocknet wird; also so ca 150°-180°)

Nach dem Backen mit Zuckerguß bestreichen



Ich habe von meiner Oma fast das identische Rezept geerbt. Sie hat sich um 1930 die Mühe gemacht, ein riesiges Kochbuch per Hand abzuschreiben. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich es in die Hand nehme.

Damit die Lebkuchen ihr volles Aroma entfalten und auch schön "saftig" werden, sollte man sie ein paar Wochen im Kühlen aufbewahren.
Für mich ist ein Tag ohne Brot wie ein Tag ohne Sonne.
URL: http://www.brotbackautomat-tests.de
82gabi82
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 14:53


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Strandlauefer » Di 25. Sep 2012, 15:25

Wie meine Oma.
Die war Jahrgang 1907 und ging nach Ihrer Schulzeit für ein Jahr als Art "AuPair" nach Bielefeld. Man nannte das "Schlicht um Schlicht". Die jungen Damen sollten lernen einen gepflegten Haushalt zu führen. In dieser Zeit hat sie angefangen ihr Kochbuch zu schreiben und hat dies bis zu ihrem Tod weitergeführt. Die alten Rezepte sind leider in Sütterlin. Zum Glück kann meine Mutter die noch lesen.

Diese Lebkuchen mag ich sehr gerne und habe mich jedes Jahr darauf gefreut.
Aber es ist, glaube ich, nicht das was hier gesucht wird.
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Mehlstaub » Di 25. Sep 2012, 15:55

Ok, wenn das im Kühlschrank nix ist, hab' ich ein Problem. Ich hab' keinen Keller oder sonstigen kühlen Raum...
Grüße, Heike
Benutzeravatar
Mehlstaub
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 28. Aug 2012, 19:45


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Little Muffin » Di 25. Sep 2012, 16:33

Lass es ruhig im Kühlschrank, was soll da denn passieren? Ich habe sogar die vom CK mit dem Rohenei 2 Wochen bei 15° stehen gehabt und glaub mir, wenn ich Platz gehabt hätte, hätte ich den lieber im Kühli gelagert.

Meine Oma hat leider nix aufgeschrieben, die hat das alles so nach Gefühl gemacht, ein Löffel hiervon....ganz schlimm wie ich jetzt finde. Auch wenn mein Vater ganz strahlend meinte, die Lebkuchen würden ihn an seine Kindheit erinnern. Es sind einfach nicht die von Oma. :eigens
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Lebkuchenrezept gesucht!

Beitragvon Greeny » Mi 26. Sep 2012, 06:18

Moin moin

Siehste Heike, da sind wir schon 2.
Ich denke wir probieren das einfach im Kühli.
Vielleicht werden unsere Lebkuchen dadurch sogar noch besser, das wäre doch ein Ding oder? :mrgreen:

Daniela, ich drücke Dir ganz feste die Daumen das der Knoten bald platzt :top und wir hier eventuell ein ganz tolles Rezept erben können. :mrgreen: Ich bewundere Deinen Ehrgeiz und Deine Ausdauer? :kh
Aber ändere nicht soviele Sachen gleichzeitig, dann lieber 2 Chargen Teig machen.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt

Nächste


Ähnliche Beiträge

Omas Lebkuchenrezept
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: UlliD
Antworten: 8

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz