Go to footer

Kekse aus Vollkornmehl

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Kekse aus Vollkornmehl

Beitragvon tausendundeinenacht » Mo 15. Jul 2013, 11:48

Hallo,

ich bräuchte mal eure Hilfe. Schon oft habe ich versucht, verschiedene Keksrezepte aus purem Vollkornmehl zu backen. Dabei habe ich auch jedes Mal mehr Wasser hinzugegeben als im Rezept angegeben war. Doch alle Kekse sind mir gleich beim Ausrollen zerbröselt; und meine Tochter möchte unbedingt immer die Kekse ausstechen. Ist Vollkornmehl nun generell nicht für Plätzchen geeignet, oder muss man es vorher mit einem speziellen Mehlsieb noch fein aussieben? Ich habe auch schon 50% Weißmehl und 50% Vollkornmehl genommen, aber auch das hat nicht richtig funktioniert. :cry:
Für ein paar hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Liebe Grüße

tausendundeinenacht
tausendundeinenacht
 
Beiträge: 25
Registriert: So 7. Jul 2013, 11:48


Re: Kekse aus Vollkornmehl

Beitragvon Little Muffin » Mo 15. Jul 2013, 13:12

Möchtest du die unbedingt komplett aus Vollkornmehl machen? Sonst würd ich noch einen Teil mit hoher Typenzahl mit reingeben. :ich weiß nichts Und vermutlich muß das auch quellen oder es liegt an zu wenig Fett. :ich weiß nichts

Ich tippe irgendwie auf zu wenig Fett.

Vielleicht ist das was für Dich, habe ich eben mal nach gegoogelt:
http://www.chefkoch.de/rezepte/86740119 ... zchen.html
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Kekse aus Vollkornmehl

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mo 15. Jul 2013, 19:27

Ich habe das Rezept hier zusammengesucht, aber noch nicht ausprobiert:

Dinkelkekschen

250 g Dinkelvollkornmehl
125 g Butter
50 g Honig
1 Ei
1 Eigelb
je 1 El Zimt und Muskat gemahlen
1/2Tl Nelkenpulver
50 g gehackte Mandeln
1 Tl Backpulver
1 verquirltes Ei

Butter, Honig, Eier und Gewürze schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit den Mandeln unterheben, den Teig durchkneten, ausrollen, Plätzchen ausstechen, mit verquirltem Ei bestreichen und auf gefettetem Backblech bei 200 Grad 12 Minuten backen.

Haferflockenplätzchen
____________________

100g gehackte Mandeln
125 g weiche Butter
125 g Honig
100 g Vollkorndinkelmehl
100 g Haferflocken auch Dinkelflocken
Salz, Zimt, Nelken

Butter, Honig und Gewürze schaumig rühren. Mehl,
Haferflocken und Mandeln darunter kneten.
Zu Kugeln formen und nach Belieben mit je einer
Nuss garnieren. Im vorgeheizten Backofen
bei 175°C etwa 12 Min. backen.



Vanillekipferl

300g Dinkelvollkornmehl
100g Akazienhonig
150g ger. Mandeln
Vanille
225g Butter

Alles verkneten und aus dem Teig Kipferl formen ´
Bei 180°C ca 10-15 Backen (auf Sicht )



Vollkornspritzgebäck

175g Butter
1Ei
130g Honig
1 TL Vanillegewürz
75g Mandeln gemahlen
250g Weizenvollkornmehl
Butter,Ei und Honig cremig rühren dann Gewürz,
Mandel und Mehl dazurühren. In einen Spritzbeutel
mit großer Sterntülle füllen und "S", Ringe oder
Stäbchen auf ein gefettetes Blech spritzen.
10-15 Min. bei 175 Grad goldgelb backen.
Zuletzt geändert von Greeny am Mi 24. Jul 2013, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im Rezeptindex eingetragen.
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Kekse aus Vollkornmehl

Beitragvon tausendundeinenacht » Mo 15. Jul 2013, 19:46

Hallo,

vielen Dank für eure schnellen Antworten. Vielleicht hast du wirklich Recht und ich sollte es mit mehr Fett versuchen, Daniela. Ich möchte wirklich gerne mal Vollkornmehl nehmen, weil ich auch eine Mühle habe und soviel wie möglich selber mahlen will. Nur bei Geburtstagen backe ich die Kuchen mit Weißmehl, weil ich dann doch Angst habe, dass mir meine Torten nicht gelingen und ich dann in letzter Minute dumm da stehe.
Erdbeerkekschen, das sind ja tolle Rezepte. Die werde ich nach und nach mal alle ausprobieren - klingen wirklich lecker.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße

tausendundeinenacht
tausendundeinenacht
 
Beiträge: 25
Registriert: So 7. Jul 2013, 11:48


Re: Kekse aus Vollkornmehl

Beitragvon Little Muffin » Di 16. Jul 2013, 07:51

Also wenn ich mit selbstgemahlenem Vollkornmehl backe, dann braucht ich immer mehr Feuchtigkeit (ob jetzt Fett, Wasser oder MIlch) im Teig als bei dem gekauften Vollkornmehl.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Kekse aus Vollkornmehl

Beitragvon IKE777 » Di 16. Jul 2013, 17:24

Wenn ich mehr Vollkorn, oder gröberes Vollkorn - da ich auch selbst mahle, dann lasse ich dieses Vollkorn zunächst mit der benötigten Flüssigkeit quellen. Mindestens 2-3 Stunden. Je gröber, je länger.
Erst dann kommen die anderen Zutaten dazu.
Aber einen Teil mit feinem Mehl nehme ich auch immer dazu. Ganz reines Vollkorn habe ich noch nicht verbacken.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal



Ähnliche Beiträge

Sauerteig mit Dinkel-Vollkornmehl
Forum: Anfängerfragen
Autor: menetekel
Antworten: 18
Chemie des Kekse Backens
Forum: Videosammlung/TV- und Nachrichten-Ecke
Autor: Cupcake
Antworten: 0
Ich finde wenn schon Backen, dann mit Vollkornmehl
Forum: Brotrezepte
Autor: Gandalf_AwA
Antworten: 14
Wieviel Quellwasser für Vollkornmehl?
Forum: Anfängerfragen
Autor: muskatnuss
Antworten: 7
Cornflakes-Rosinen-Kekse
Forum: Süße Ecke
Autor: Feey
Antworten: 8

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz