Go to footer

Hefe Rosinen Stuten

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Hefe Rosinen Stuten

Beitragvon Avsallar-Kalle » Sa 4. Jun 2016, 13:10

Hallo, habe mit meinem Rosinen-Stuten immer das gleiche Problem. Extrem lecker!! Aber es ist sehr schwierig den Stuten in Scheiben zu schneiden. Ist sehr Locker und zerbröselt sehr leicht. Hat einer von Euch eine Idea woran es liegen kann? Hier findet Ihr das Rezept: http://www.kochbar.de/rezept/284290/Hef ... TUTEN.html

Vielleicht hat ja jemand eine Idea.

Gruß Kalle
Avsallar-Kalle
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 12:59


Re: Hefe Rosinen Stuten

Beitragvon hansigü » So 5. Jun 2016, 16:20

Hallo Kalle,
herzlich Willkommen hier im BBF!
Habe mir das Rezept angeschaut und kann im Moment nur die Empfehlung geben, die Rosinen einzuweichen, entweder in Wasser oder wenn man es mag in Rum. Die nicht getränkten Rosinen entziehen dem Teig Flüssigkeit! Probier es einfach mal aus.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Hefe Rosinen Stuten

Beitragvon Eigebroetli » So 5. Jun 2016, 16:29

Hallo Kalle und willkommen hier im Forum! Das ist ziemlich sicher ein Problem mit dem Klebergerüst. 8% Hefe, die noch mit warmer Milch und Zucker angerührt wird, daraus kann nur ein bröseliger Teig entstehen. Die Hefemenge ist so gross und wird noch zusätzlich so stark aktiviert, dass die Mehlbestandteile abgebaut werden, bevor überhaupt ein Klebergerüst entstehen kann.

Meine Tipps wären: Hefemenge vierteln, in der kalten Milch auflösen (nur wenn du von Hand knetest, wenn du eine Maschine hast, brauchst du die Hefe nicht aufzulösen), Zucker direkt zum Teig und keinesfalls vorher mit der Hefe vermengen. Den Teig während 20 Minuten mischen und kneten. Anschliessend 90 Minuten aufgehen lassen.

Durch das lange kneten entsteht das Klebergerüst, das dir den Teig luftig macht - so hält er dann auch zusammen beim Schneiden. Die Rosinen würde ich ebenfalls einweichen, wie Hansi geschrieben hat.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: Hefe Rosinen Stuten

Beitragvon Avsallar-Kalle » Do 9. Jun 2016, 17:37

Hallo,
vielen Dank für Eure Tips. Hab mir auch schon gedacht, dass die Hefemenge ein wenig extrem ist bei dem Rezept. Der Teig ist auch gegangen wie der Teufel. Habe diesmal nach dem Abkühlen den Stuten in Plastikbeutel und in den Kühlschrank. Lässt sich mit einem scharfen Messer (kein Brotmesser) gut schneiden. Aber das kann nicht die Lösung sein. Werde mal ein Rezept für Rosienen-Stuten probieren, dass ich im Forum gefunden habe.

Schön, dass man im Forum wirklich gute Hinweise und Ratschläge bekommt. Nochmal Danke.

Gruss Kalle
Avsallar-Kalle
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 12:59


Re: Hefe Rosinen Stuten

Beitragvon BrotDoc » Fr 10. Jun 2016, 09:39

Ein ganz gutes Rezept, das garantiert nicht bröselig wird, habe ich auch:
https://brotdoc.com/2014/12/09/saftiges-rosinenbrot/
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland



Ähnliche Beiträge

Rosinen-Haselnuss-Brot mit Schalotten
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Heike
Antworten: 3
Roggeverdommeke; Roggenmischbrot mit Rosinen
Forum: Roggensauerteig
Autor: StSDijle
Antworten: 7
Cinnamon Raisin Bread - Zimt-Rosinen Brot
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Strandlauefer
Antworten: 1
Haselnuss-Rosinen-Brot
Forum: Roggensauerteig
Autor: rusbrot
Antworten: 2
Erntedank-Stuten
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: _xmas
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz