Go to footer

Braunschweiger Butterkuchen - Zuckerkuchen

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Braunschweiger Butterkuchen - Zuckerkuchen

Beitragvon Chorus » Mi 15. Okt 2014, 12:29

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Dieser Kuchen ist Niedersachsen PUR. Egal ob in den Bauerstuben oder in den Salons der Fabrikanten ... dieser Kuchen war überall und bei jeder denkbaren Gelegenheit auf der Tafel zu finden. Hochzeiten und Todesfälle gleichermaßen wurden und werden vielerorten noch von diesem Blechkuchen begleitet. Es steht zu vermuten das schon Eulenspiegel diesen Kuchen kannte, wenn denn der Zucker schon Einzug gehalten hätte.

Bild


http://mehlkaefer.blogspot.de/2014/10/b ... uchen.html

Fettreich und schwer , zergeht er auf der Zunge wie ein Wölkchen aus Sahne, Butter und feinem Zucker.

Galle, Leber und was sonst noch so mit den fettigen Todsünden konfrontiert wird tanzt Samba bei diesem Anblick. Eure behandelnden Ärzte werden euch eine roten Teppich ausrollen, wenn ihr in deren Praxen rollt.

Und so geht`s:


500 gr. Weizenmehl Typ 405
225 gr. Zucker
250 gr. Vollmilch,zimmerwarm
150 gr. Süssrahmbutter, weich
2 Essl. Creme Double
20 gr. Hefe
Salz
1 Päck. Bio Vanillezucker
1 Prise Muskatnuss
70 gr. Mandelnblättchen



300 Gramm Mehl in die Rührschüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken, dort hinein geben wir die Hefe, einen Esslöffel Zucker und 125 Gramm der Milch. Wir lösen die Hefe und den Zucker in der Milch.
Auf den Rand setzen wir 3 Esslöffel Zucker und 50 Gramm der Butter.
Diesen Vorteig lassen wir 20 Minuten rasten .
Dann geben wir wir die restliche Milch hinzu und kneten den Teig bis er Blasen wirft , also gut 5 Minuten auf Stufe 1, nun fügen wir das restliche Mehl und das Salz hinzu und kneten nochmals gut 3 bis 4 Minuten bis sich der Teig vom Schüsselboden löst.
Nun halten wir hübsch warm bis er sich deutlich vergrössert hat, mind. verdoppelt...bei Zimmertemperatur dauert das gut 2 Stunden.
Die restliche weiche Butter mit der Creme Double verrühren.
Zucker mit wenig frisch geriebener Muskatnuss und dem Vanillezucker vermischen.

Ein Blech mit hohem Rand einfetten.

Den Hefeteig auf Blechgröße ausrollen. Mit dem Stiel der Teigrolle Mulden drücken. In die Mulden etwas von der Butter-Rahmmischung ( Creme Double) drücken.

Die Zuckermischung über den Teig verteilen und zu last but not least ...die Mandelblättchen über den Teig verteilen.
Alles abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen.
In der Zeit den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Blechkuchen auf mittlerer Schiene für 20 Minuten abbacken.

Diesen Kuchen kann man, wenn man es denn verträgt auch schon warm essen.
Bei uns hat der gar keine Chance richtig kalt zu werden.


Bild

Bon Appetit!
Zuletzt geändert von Amboss am So 26. Okt 2014, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Braunschweiger Butterkuchen - Zuckerkuchen

Beitragvon Amore » Mi 15. Okt 2014, 12:57

Oh, bitte ein großes Stück - aber bitte sofort!!!!

Der sieht ja klasse aus!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Braunschweiger Butterkuchen - Zuckerkuchen

Beitragvon Chorus » Mi 15. Okt 2014, 13:07

Amore hat geschrieben:Oh, bitte ein großes Stück - aber bitte sofort!!!!

Der sieht ja klasse aus!

Gruß
Amore


Eine richtige Sünde. :lala

Lafer hat den Butterkuchen ( im Braunschweiger Raum sagen wir allerdings "Zuckerkuchen) zweimal backen lassen. Leider ist in seinem Buch kein entsprechendes Rezept zu finden. Schade eigentlich - denn das ist tatsächlich ein Traditionsbackwerk das im gesamten norddeutschen Raum zu finden ist.

Ich habe etliche Kochbücher, davon einige die gut 100 Jahre alt sind. Dann noch handgeschriebene Rezepte ... dieses Rezept ist eine Version die schon meine Grossmutter kannte.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Braunschweiger Butterkuchen - Zuckerkuchen

Beitragvon brotbackfrosch » Mi 22. Okt 2014, 15:08

Jawoll, genau das ist er.
Ich komme aus der Nähe von Braunschweig (20km Entfernung) und so steht er regelmäßig bei uns oder den Nachbarn auf dem Tisch. :tc :katinka :kk :BT :BBF
Liebe Grüße,
Jessi :krank :krank :krank :krank :BBF
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Braunschweiger Butterkuchen - Zuckerkuchen

Beitragvon Chorus » Mo 10. Nov 2014, 13:45

brotbackfrosch hat geschrieben:Jawoll, genau das ist er.
Ich komme aus der Nähe von Braunschweig (20km Entfernung) und so steht er regelmäßig bei uns oder den Nachbarn auf dem Tisch. :tc :katinka :kk :BT :BBF
Liebe Grüße,
Jessi :krank :krank :krank :krank :BBF


Ja, und DEN können nur wir. :tL
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52



Ähnliche Beiträge

Süßes Online-Backen März 2017 "Butterkuchen"
Forum: Backtreffen und Backversuche
Autor: Brotstern
Antworten: 82
Schwarzer Herzog - Braunschweiger dunkler Laib
Forum: Brotrezepte
Autor: Chorus
Antworten: 16
Hamburger Butterkuchen und noch 5
Forum: Süße Ecke
Autor: Camiwitt
Antworten: 50
Zuckerkuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: biggi90
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz