Go to footer

Biskuitrollen, diverse - vom Online-Backen Ostern 2015

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Biskuitrollen, diverse - vom Online-Backen Ostern 2015

Beitragvon Brotstern » Mo 13. Apr 2015, 09:52

.............................................................................................................................................
Einige Biskuitrollen-Kreationen aus unserem österlichen Süßen Online-Backen 2015
.............................................................................................................................................

Bild Biskuitrollen - gefüllt mit:

  • Amaretto-Buttercreme mit Marzipan-Oster-Deko von.................................................... Brotstern
  • Cointreau-Marillenmarmelade, Vanillesahne und Mandarinen von .................................... EvaM
  • Erdbeer-Limone-Sahne-Füllung von ........................................................................ Yummy
  • Himbeer-Sahne-Frischkäse-Füllung von .................................................................... IKE777
  • Nutella-Sahne-Schmand-Füllung m. Sauerkirschen von ................................................. Ebbi
  • Quark-Himbeer-Füllung von ................................................................................. Stema
  • Quark-Sahne-Kirsch-Füllung von ............................................................................. Maximiliane
  • Sahne-Pfirsich-Füllung von ................................................................................... Ebbi
  • Schokopudding-Nugat-Füllung von .......................................................................... Goldy
  • Vanillecreme-Himbeer-Füllung von ......................................................................... Yannik
  • Vanille-Sahnepudding-Füllung von .......................................................................... Isa

...sowie eine

  • glutenfreie Rolle mit Osterhasendeko, gefüllt mit Irish-Whiskey-Cappuccino-Creme von ......... Irishpie
  • Pfirsich-Charlotte mit Käsesahne von ....................................................................... Annette

==========================================================================================================
Bild Biskuitrolle mit Amaretto-Buttercreme
von Brotstern

Bild

Biskuitmasse für eine Platte = 41 x 31 cm
4 Eier
5 Esslöffel warmes Wasser
130 g feinen Zucker
etwas Tonkabohnen-Abrieb
90 g Mehl
40 g Speisestärke
1 gestrich. Teel. Backpulver
25 g Amarettini-Brösel, gesiebt
Prise Salz

Eier trennen, die Eiweiße bis zur Verwendung mit der Schüssel kalt stellen.

Die Eigelb mit dem Wasser 3 Minuten schaumig schlagen, Zucker und Gewürz dazugeben und weiterschlagen bis die Masse fast weiß und dickcremig geworden ist.

Die Eiweiße mit dem Salz zu sehr steifem Schnee schlagen.

Mehl, Speisestärke (ich: Kartoffelstärke) und Backpulver mischen, 2 Drittel davon in 2 Etappen auf die Eigelb-Creme sieben und mit langsamster Rührstufe unterrühren.
Den Eischnee darauf geben und darauf das restliche Mehl-Backpulver-Gemisch sieben sowie die Amarettini-Brösel darüberstreuen. Alles behutsam unterheben.

Die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und bei ca. 180 °C etwa 15 – 20 Minuten goldgelb backen.

Die Ränder mit einem Messer lösen und auf ein bügelfeuchtes Geschirrtuch stürzen.
Das Papier kann dranbleiben, es geht auch nach dem Abkühlen der Platte sehr gut ab.

Buttercreme-Füllung
½ Liter Milch
1 Pä. Puddingpulver Mandel-Geschmack
3 gestr. Esslöffel Zucker
250 g Süßrahm-Butter (Zimmertemperatur!)
3 Tropfen Bittermandel-Aroma
4 Stück Löffelbiskuits
40 ml Amaretto-Likör
1 halbe Tasse grobe Amarettini-Brösel (das feine absieben!)

Einen Pudding nach Anweisung von ½ Liter Milch kochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
(Ich lasse ihn im Topf und ziehe nach Erkalten die Haut ab)
Die temperierte Butter schaumig schlagen, und löffelweise den Pudding (beides muss etwa die gleiche Temperatur haben!) unterrühren. Abschmecken und evtl noch etwas Puderzucker zugeben.

Von der kalten Biskuitplatte das Papier abziehen und die Creme gleichmäßig aufstreichen (geht gut mit einem Tortenheber!) darauf achten, dass an den Rändern die Creme die gleiche Höhe hat, wie in der Mitte. Etwa 1/5 der Creme zurückbehalten für die Garnitur. Am Ende der Platte ca. 4 cm frei lassen, sonst quillt hier u.U. beim Aufrollen die Creme heraus.

An den Löffelbiskuits die runden Enden mit einem feinen Sägemesser abschneiden und in Amaretto-Likör tauchen. Ca. 5 cm vom Rand, an dem man mit dem Aufrollen beginnt, die Biskuit nebeneinander legen - die werden mit eingerollt!

Die Amarettini-Brösel auf der Buttercreme verteilen.

Nun die Platte aufrollen, die erste Rundung mit den Händen, danach mit Hilfe des darunterliegenden Geschirrtuches. Nach dem Aufrollen darauf achten, dass die Naht unten ist.

Die Rolle auf eine mit Zucker sparsam bestreute Kuchenplatte legen.
Mit der restlichen Buttercreme die Rolle bestreichen und nach Gusto ausgarnieren.

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Cointreau-Marillenmarmelade, Vanillesahne und Mandarinen
von EvaM

Bild

Biskuit-Rezept von Backfrau (Marie):
5 oder 6 Eier
100 g Zucker
30 g Stärke (Weizen- oder Maisstärke)
75 g Mehl
1/3 TL Backpulver
20 g Butter (bei der Butter-Teigversion + bis max. 90 g Butter)

Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen.

Backofen auf ca. 200 Grad O/U-Hitze vorheizen.

Die tiefe Fettpfanne mit Backpapier auslegen. Das Backpapier satt mit der geschmolzenen Butter einstreichen, auch die Ränder.
Die Eier trennen.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Beginnt es fest zu werden, gut 1/2 des Zuckers zufügen und alles zu einem festen Eischnee schlagen.
Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker zu einer hellgelben, dicklichen Masse aufschlagen.

(Wenn Teig mit Butter, dann ist jetzt der Augenblick, die flüssige Butter zur Eigelbmasse zuzugeben. Achtung - jetzt nicht rühren.)

Mehl, Stärke und Backpulver mischen und ggf. sieben.
Die Mehlmischung über die Eigelbmasse geben.
Ca. 1/3 des Eischnee's hinzufügen und mit einem Schneebesen vermengen (nicht wild rühren, sondern eher sanft unterheben).
Den restlichen Eischnee dazugeben und mit einem Teigspatel nun wirklich sanft unterheben. Es dürfen ruhig noch kleine Eischnee-Nester sichtbar sein. Auf Backpapier verteilen und in den Ofen

Backen im Dampfbackofen bei Ober/Unterhitze: 170 Grad, Feuchtigkeit 60 %. Ich habe auch nur Ober/'Unterhitze ausprobiert, der Biskuit ist mit Feuchtigkeit besser. Wer einen Dampfbackofen hat, sollte die obige Einstellung einmal ausprobieren.

FÜr die Füllung habe ich selbstgemachte Marillenmarmelade mit einem großzügigen Schuß Cointreau püriert, nach Auskühlen auf die Platte gestrichen.
Die Sahne mit selbstgemachten Vanillezucker und Sahnesteif steif geschlagen. Darüber die abgetropften Dosenmandarinen gegeben.
Dann einrollen und kühlstellen. Die Rolle hält sicher ohne Qualitätseinbußen 2 Tage im Kühlschrank.

Die Zitronenquarksahne schmeckt als Füllung aber besser. Die Menge reicht für eine Rolle.

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Erdbeer-Limone-Sahne-Füllung
von Yummy

Biskuitteig (Mein Standart-Rezept für alle meine Biskuitteige):
3 Teile Ei / 2 Teile Zucker / 1 Teil Mehl / 1 Teil Speisestärke (inkl. Puddingpulver oder eben Vanillestange); kein Backpulver (mach ich nie)

280 g Ei (5 große waren eindeutig zu viel, bitte Rezept mit 4 großen bzw. 5 kleine Eier ausrechnen)
185 g Zucker (hier 1/2 brauner Zucker und 1/2 Puderzucker)
90 g Mehl
90 g Speisestärke
Mark einer Vanillestange

Das Ei auf höchster Stufe in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen schaumig schlagen, dann den Zucker nach und nach zugeben. Mehl mit der Speisestärke vermischen. Wenn der Zucker sich gelöst hat (etwa 3 Minuten) das gesiebte Mehlgemisch unterheben.
Backen 180°C etwa 20-25 Minuten auf Backpapier.

Nach dem Backen kurz auskühlen lassen, dann auf gezuckertes Handtuch/Dauerbackfolie stürzen. Mit dem Blech wieder abdecken und auskühlen lassen.

Füllung:

400 g gefrorene Erdbeeren
Saft einer Limone
50 g Zucker und
20 g Speisestärke

Speisestärke mit dem Saft der Limone verrühren, evtl. nach Saftmenge einen Esslöffel Milch dazu bis sich die Speisestärke gelöst hat.
In die kochende Erdbeermasse einrühren und aufkochen lassen. Gut auskühlen lassen.
Kalte Erdbeermasse abschmecken und evtl. in die Sahne noch Zucker geben.

200 gr. Sahne mit
1 Päckchen Sahnesteif schlagen

Erdbeermasse und Sahne mit einem Teigschaber verrühren.

Masse auf dem Biskuit verteilen, etwa 4 cm Rand lassen und aufrollen.

Hält sich im Kühlschrank mehrere Tage, die Masse wird nicht flüssig! War meine Sorge wegen des hohen Erdbeeranteils.

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Himbeer-Sahne-Frischkäse-Füllung
von IKE777

Bild

Zubereitung:
Biskuitteig mit 4 Eiern
Eier trennen - Eiweiß steif schlagen

Das Eigelb mit
110 g Zucker und Vanillezucker zu einer weiß-cremigen Masse rühren

1 Vanille-Puddingpulver mit Mehl auf 120 g Gesamtgewicht auffüllen
und über die Eimasse sieben - unterrühren

Das geschlagene Eiweiß unterheben.

Der Teig wird nun auf eine Backfolie gestrichen und diese liegt in einem verstellbaren Rahmen.
Gebacken wird bei 220° - Ober-/Unterhitze - für 8-10 Minuten (je nach eigenem Herd).

Nach dem Backen lege ich ein Blech auf diesen verstellbaren Rahmen bis der Teig ausgekühlt ist. Dadurch bleibt er feucht!
Sobald er abgekühlt ist, wird er mit der Fülle bestrichen und dann lässt er sich mit dieser Folie hervorragend rollen.

Bild

Als Fülle folgende Kreation:
Meinen selbstgemachten Joghurt bereite ich in leeren Honiggläsern zu.
Wenn ich 3 davon durch ein Tuch laufen lasse, habe ich ca. 340 g Frischkäse.
Davon habe ich 180 g genommen (es ist eine recht feste Masse).

Dann hatte ich einige Himbeeren im Eis (ca. 150 g), diese wurden nach dem Auftauen kurz aufgekocht und mit Mondamin angedickt, gesüßt, abgekühlt unter den Frischkäse gerührt.

200 g Sahne mit 1 P. Sahnesteif und einem Spritzer Zitronensaft steif schlagen und unter die Frischkäse/Himbeercreme rühren.

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Nutella-Sahne-Schmand-Füllung m. Sauerkirschen
von Ebbi

Bild

Ein Backblech ca. 30 x 40 cm mit Backpapier auslegen

Biskuitteig:
4 Eier L
1 Eigelb L
80 g Zucker
1 P. Vanillezucker
90 g Mehl
1/2 gestr. Teel. Backpulver

Eier und Eigelb 1 Minute schaumig schlagen, Zucker und Vanillezucker unter rühren einrieseln lassen und noch 2 Minuten weiter schaumig schlagen. Mehl und Backpulver sieben und kurz auf niedrigster Stufe in die Ei-Zuckermasse unterrühren.
Die Masse auf das Backblech streichen.
10 Minuten bei 200 °C O/U-Hitze backen.
Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen und auskühlen lassen. Das Backpapier nicht! entfernen.

Nutella-Sahne-Schmand-Kirsch Füllung
200 g Sahne mit 1 P. Vanillezucker steif schlagen.
100 g weiches Nutella, 200 g Schmand und 1 Essl. Kakao verrühren.
3 Blatt eingeweichte Gelatine, auflösen mit 3 Essl. der Sahne verrühren und dann flott unter die restliche Sahne ziehen, dann unter die Schmandmasse heben und angelieren lassen. Ca. 3/4 der Masse auf die Biskuitplatte streichen, 1 Glas gut abgetropfte Sauerkirschen drauf verteilen, die restliche Masse darauf streichen und einrollen.

Diese Rolle habe ich von der schmalen Seite her aufgerollt. Gefällt mir besser.

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Quark-Himbeer-Füllung
von SteMa

Bild

Hier das Rezept für den Biscuit– von Linda (Brotstern) kopiert
6 Essl. warmes Wasser
4 Eigelb
4 Eiweiß (mit 1 Pr. Salz zu steifem Schnee schlagen)
150 g feinen Zucker
2 Pä. Vanillezucker
160 g Mehl 405
20 g Mondamin
1 gestrich. Teel. Backpulver

Wasser mit Eigelb schaumig schlagen, Zucker dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse weiß und dick-schaumig aussieht und sich der Zucker nahezu gelöst hat und die Masse sich verdoppelt hat.

Die Eiweiße zu sehr steifem Schnee schlagen.

Mehl, Mondamin und Backpulver mischen und ca. die Hälfte davon über die Eigelb-Creme sieben und langsam aber gründlich unterrühren.

Nun den Eischnee auf die Creme geben, die restliche Mehlmischung darüber sieben und unterheben, nicht mehr elektrisch rühren!

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleichmäßig aufstreichen (ich lege nur den Boden des Bleches mit Papier aus, die Ränder bleiben frei und werden NICHT gefettet!)

Ca. 20 Minuten bei etwa 180 °C goldgelb backen!

Nach dem Backen mit einem Messer den Biscuit vom Rand lösen. Das Blech mit der Schmalseite auf die Kante der Arbeitsfläche stellen und mit Schwung auf ein angefeuchtetes (nicht nasses !!!) Tuch stürzen, das Backpapier abziehen.

Die Längsränder der Biscuitplatte etwa 1 cm breit abschneiden und beiseite legen. Die Biscuitplatte ca. 5 Minuten auskühlen lassen. Danach auf die Platte ein weiteres, leicht angefeuchtetes, Tuch legen.

Bild

Nach 15 Minuten ist die Platte ausgekühlt und kann gefüllt werden.

Die Füllung:
1kg Magerquark
Mineralwasser mit Kohlensäure
Zitrone
Zucker
gefrorene Himbeeren

Zubereitung der Füllung:
Die Himbeeren in einem Sieb auftauen lassen. Den Quark mit dem Saft einer halben Zitrone vermischen und mit dem Zucker nach Geschmack süßen. Im Anschluss den gesüßten Quark mit dem Mineralwasser cremig schlagen.

Den Quark auf die Biscuitrolle aufsteichen (nicht zu dick – ggf. reicht auch 500 g Quark – bei mir war viel Quark über). Die getauten Himbeeren auf dem Quark verteilen und dann aufrollen.

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Quark-Sahne-Füllung und Schattenmorellen
von Maximiliane

Bild

Biscuitteig: Basisrezept von Linda/Brotstern (s. ganz oben)

Füllung:
500g Magerquark
500ml steigeschlagene Sahne
50g Zucker

miteinander verrühren.

1 Glas Schattenmorellen - abgießen und den Saft auffangen.

1,5 Päckchen gemahlene Gelatine in etwas Kirschsaft quellen lassen und in gequollenen Zustand in der Mircowelle auflösen.
Unter die Quarkmasse rühren.
Kirschen unterheben.
Die Masse kurz anziehen lassen, die Rolle damit bestreichen und schlußendlich aufrollen.

Es bleibt jedem selbst überlassen ob die Rolle von außen ebenfalls mit Qurk-Sahne-Creme bestrichen werden soll. Dann die Menge von der Gesamtmenge zurückhalten.
Dekorieren nach persönlichem Geschmack.

Bild

Bild

Bild

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Sahne-Pfirsich-Füllung
von Ebbi

Für den Biskuit habe ich das Rezept "Zitronen-Sahne-Rolle" von Dr. Oetkter genommen, das ich aber auf L-Eier modifiziert habe.
Die Füllungen habe ich nach dem Motto - man nehme was man hat - frei Schnauze zusammengerührt.

Bild

Ein Backblech ca. 30 x 40 cm mit Backpapier auslegen

Biskuitteig:
4 Eier L
1 Eigelb L
80 g Zucker
1 P. Vanillezucker
90 g Mehl
1/2 gestr. Teel. Backpulver

Eier und Eigelb 1 Minute schaumig schlagen, Zucker und Vanillezucker unter rühren einrieseln lassen und noch 2 Minuten weiter schaumig schlagen. Mehl und Backpulver sieben und kurz auf niedrigster Stufe in die Ei-Zuckermasse unterrühren.
Die Masse auf das Backblech streichen.
10 Minuten bei 200 °C O/U-Hitze backen.
Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen und auskühlen lassen. Das Backpapier nicht! entfernen.

Sahne-Pfirsich-Füllung
400 g Sahne mit 1 P. Vanillezucker steif schlagen.
3 Blatt eingeweichte Gelatine, auflösen mit 3 Essl. der Sahne verrühren und dann flott unter die restliche Sahne ziehen.
1 große Dose gut abgetropfte Pfirsiche in Würfel geschnitten unter die Sahne heben, auf der Biskuitplatte verteilen und von der langen Seite her aufrollen.

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Schokopudding-Nougatfüllung
von Goldy

Blitzbiskuit-Grundrezept:
4 Eier,
4 Eßl kaltes Wasser,
1 Prise Salz,
125 g Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
75g Mehl
75g Speisestärke,
1 gestrichener Teel.Backpulver

Zubereitung:
Eier trennen, Eiweiß, kaltes Wasser und Salz mit dem Rührgerät auf höchster Stufe steifschlagen,
dann Zucker und Vanillezucker langsam unterschlagen, die Eigelbe unterziehen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben und locker unterheben.

Backen:
Auf mit Backpapier belegtes Blech streichen
Backzeit: Ober/Unterhitze ca. 225 °C etwa 12-20 Minuten

Danach auf ein Brett stürzen, Papier abziehen und mit Tuch abdecken, erkalten lassen.

Einen Schokoladenpudding kochen aus:
3/8 Liter Milch
ca. 1 Esslöffel Zucker
1 Pä. Schokoladenpuddingpulver

100 – 150 g Butter einrühren sowie nach Geschmack Fertignougat (1/3 - 1/2 der Packung) ebenfalls einrühren.
Etwas abkühlen lassen, dann auf die Teigplatte streichen und zur Rolle aufrollen.
Mit Puderzucker besieben.

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

===========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Vanillecreme-Himbeer-Füllung
von Yannik

Bild

Zutaten für eine dünne Biskuitrolle
4 Eigelb (ca. 80 g)
95 g Zucker
etwas Vanille
3 Eiweiß (ca. 100 g)
1 Prise Salz
40 g Weizenmehl Type 405
30 g Speisestärke
25 g Speiseöl

Das Eiweiß mit dem Salz auf langsamer Geschwindigkeit schlagen bis es luftig wird, dann 65g Zucker dazugeben und zu steifem Schnee schlagen. Das Eigelb mit der Vanille und den restlichen 65g Zucker dick-cremig aufschlagen. Das Eiweiß unter die Eigelbmasse mischen. Das Mehl mit der Speisestärke mischen und auf die Eimasse sieben, dann alles gut mit einem Schaber vermischen, zum Schluss das Öl unterrühren. Alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 220°C Ober-Unterhitze in ca. 8-10 Minuten goldgelb backen, er darf nicht zu dunkel werden.
Nach dem Backen sofort auf ein Brett stürzen und auskühlen lassen.

Zutaten für die Vanillecreme

1 Vanilleschote
500ml Milch
4 Eigelb
50g Zucker
40g Mehl
1 geh. TL Speisestärke
150ml Sahne

Außerdem für die Füllung

einige Himbeeren, TK, aufgetaut

Die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote und deren Mark knapp bis zum Kochen bringen, währenddessen die Eigelbe mit dem Zucker aufschlagen und dann das Mehl und die Speisestärke darunter rühren. Danach die heiße Milch langsam dazurühren, alles wieder in den Topf geben und kurz aufkochen, dann etwas abkühlen lassen.
Die Sahne steif schlagen und unter den abkühlenden Pudding rühren, dann alles vollständig auskühlen lassen.

Die Creme ist nicht sehr stabil, also wer sicher gehen will, rührt vielleicht noch etwas Gelatine darunter.


Die Creme auf den ausgekühlten Biskuit streichen (normalerweise braucht man nicht alles, der Rest gibt Nachtisch) und die Himbeeren darauf geben. Dann mit Hilfe eines Tuches aufrollen und kalt stellen.

Bild
Es dürfte gerne noch etwas mehr Creme sein als auf dem Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle mit Vanille-Sahnepudding-Füllung
von Isa

Für ein großes Backblech (60cm Haushaltsofen):
Einen Biskuit mit 5 Eiern nach Lindas (Brotstern) ( oder eigenem Rezept herstellen.

Für eine üppige Füllung:
2 Päckchen Pudding-Pulver Vanille-Geschmack
90 g -100 g Zucker, 2 Vanillezucker
650 ml Milch
70 g Butter
250 ml Schlagsahne, mit 1 Eßl. Zucker und 1 Vanillezucker gesüßt, 1 Sahnesteif

Das Pudding-Pulver mit dem Zucker mischen und mit einem kleinen Teil der Milch sorgfältig verrühren.
Die übrige Milch zusammen mit der Butter zum Kochen bringen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und das angerührte Pudding-Pulver mit einem Schneebesen einrühren. Das ganze kurz aufkochen lassen, bis es dick wird und anschließend abkühlen lassen. Dabei immer wieder mit dem Schneebesen durchrühren, damit sich keine Haut bildet und der Pudding nicht zu fest wird.
Die Schlagsahne mit dem Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und unter die abgekühlte Puddingmasse unterheben.

Die Biskuitrolle nach Lindas (Brotstern) Vorgehensweise füllen und vor dem Servieren mit Puderzucker dekorieren (Foto fehlt leider).

Bild

==========================================================================================================

Bild Biskuitrolle - glutenfrei! mit Irish Whiskey-Cappuccino-Creme
von Irishpie

Bild

Zutaten für eine (25 x 35 cm) Biskuitrolle

Cappuccino-Creme

100 g Zartbitterschokolade
300 g Schlagsahne
3 gestr. EL Instant-Cappuccinopulver
2 EL Whiskey (Irish)
2 Pck. Dr. Oetker Sahnesteif

Glutenfreie Biskuitmasse
60 g Puderzucker
½ TL Vanillezucker
1 TL Zitrone, abrieb
5 Eier, getrennt
65 g glutenfreies Mehl
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Backpulver glutenfrei

1 TL Kakao, ungesüßt
Lebensmittelfarbe, grün

Bild

Vorbereiten:
Am Vortag für die Cappuccino-Creme die Schokolade grob zerkleinern. Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, den Topf vom Herd nehmen und Schokolade und Cappuccinopulver unter Rühren darin auflösen. Cappuccino-Creme in eine Rührschüssel geben, Irish Whiskey zufügen und verrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Backofen auf Ober-/Unterhitze bei 180°C vorheizen. Ein Backblech, welches in die Gefriertruhe passt einfetten und mit Backpapier belegen. Das gewünschte Motiv auf das Backpapier malen. Ich habe mich für ein Osterhasenmotiv entschieden.

Eigelbe und Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe cremig rühren. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Mehl und Backpulver in die Eigelbmasse sieben und verrühren, danach das Eiweiss unterheben.
Für die Osterhasenmasse 3 EL Teig in eine separaten Schüssel geben und den Kakao unterrühren. Nochmals in eine weiteren kleinen Schüssel 2 EL Teig abnehmen und mit grüner Lebensmittelfarbe verrühren. Nun den braunen Teig in eine Spritztülle mit ganz feinem Aufsatz füllen und die Hasen mit dem braunen Teig ausspritzen. Den grünen Teig als Wiese darunter spritzen. Das Blech für etwa 10 Minuten in die Gefriertruhe stellen und anfrieren lassen. Anschließend die restliche Biskuitmasse auf den angefrosteten Hasen vorsichtig verteilen und im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen. Biskuitplatte mit Kristallzucker bestreuen, ein zweites Backpapier obenauf legen und alles zusammen umdrehen, auf dem Blech so abgedeckt lassen und erkalten.
Backpapier vorsichtig von der Biskuitplatte abziehen. Kalte Cappuccino-Creme mit Sahnesteif steif schlagen und gleichmäßig auf der Biskuitplatte verstreichen, dabei an den Längsseiten etwa 1 cm frei lassen. Biskuitplatte vorsichtig von der langen Seite aufrollen und mind. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Quelle: Irishpie

==========================================================================================================

Bild Pfirsich-Charlotte mit Käsesahne
von Annette

Die Charlotte habe ich nach einem CK-Rezept gebacken

http://www.chefkoch.de/rezepte/35905112 ... sahne.html

Bild

Bild

==========================================================================================================
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Biskuitrollen, diverse - vom Online-Backen Ostern 2015

Beitragvon Brotstern » Fr 22. Mai 2015, 17:05

Hallo!

Der Thread ist nun auf dem aktuellen Stand.
Die Rollen von Lulu und Little Muffin sind nicht dabei, beide haben nach einem erneuten Versuch, der auch nicht das gewünschte Ergebnis brachte, darum gebeten, die Rollen aus dem Verzeichnis zu entfernen.

Es fehlt noch eine Rolle. Ich füge das Rezept mit Fotos gerne noch mit ein, einfach das Rezept mit Foto(s) als Antwort posten - ich schiebe es dann an die richtige Stelle!

Vielen Dank für eure Mitarbeit!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz