Go to footer

Backen mit Xylit?

Hier könnt Ihr über süße Backwaren diskutieren!

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backen mit Xylit?

Beitragvon Laelia » So 6. Sep 2015, 13:26

Wer hat hier schon mal süßen Hefe- oder Sauterteig mit Xylit gebacken?

Geht das überhaupt frage ich mich?

Ich benutze das Xylit bis jetzt nur zur Zahnpflege bzw. Kariesprophylaxe, aber man soll damit auch backen können.

Das es ja antibakteriell wirkt habe ich bei Hefe- und Sauerteigen da so mein Bedenken, und wollte hier mal nachfragen bevor ich es selbst versuche.

Bei Rührteigen kann ich es mir gut vorstellen, aber bei Teigen die mit Bakterien gelockert werden nicht so unbedingt. :?
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 159
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 15:17


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon moeppi » So 6. Sep 2015, 16:48

Hallo Laelia,
angeblich haben einige auch schon Hefeteig mit Xylit zubereitet.
Ich persönlich finde Xylit dafür zu teuer. Ich koche meine Marmelade mit Xylit, sonst süße ich nur Getränke damit.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon littlefrog » So 6. Sep 2015, 19:51

Ich habe meinen Apfelkuchen heute mit Xylit gebacken. Ist nicht das erste Mal, daß ich das mache. Bei Hefeteig kommt in den Vorteig allerdings normaler Rübenzucker, ich habe das Gefühl, daß mit Xylit die Hefe nicht so gut anspringt. Hefezopf mit Xylit funktioniert prima.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Laelia » Mo 7. Sep 2015, 11:38

Danke für Eure Antworten, dann werde ich vielleicht mit einer Mischung aus Xylit und Zucker backen.
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 159
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 15:17


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Knusperhexe » Mo 7. Sep 2015, 19:34

Ich nehme Birkenzucker, funktioniert tip top.....und keiner hat´s bisher gemerkt... :xm
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 17:58


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon moeppi » So 4. Dez 2016, 13:10

Hallo,
welches Xylit kauft ihr?
Ich habe leider jetzt festgestellt, dass meins aus Mais ist und aus China kommt :oops: (Naturtotal) .
Ich möchte lieber Birkenzucker und werde mich jetzt nach einem günstigen Anbieter umgucken.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Fagopyrum » So 4. Dez 2016, 16:41

Hallo,

wir bestellen Xylit/Birkenzucker im Internet.
Der beste Preis sind 8-9 Euro/Kilo.

Dafür ist es Premium Xylit, sprich aus Europa, kein Genmais, sondern aus Holz.
Xucker premium finnisches Xylit grobkörnig (1000g)

Den Preis bekommt man alle paar Wochen bei vita*y, man muß auf eine Aktion warten.
Dann gibt es Rabatte.
Oder bei eb*y schauen, dort bekommt man 4,5 kg günstig im Eimer.

Hefeteig: mit etwas Honig anspringen lassen.
Xylit arbeite ich dann über die Zimt Xylit Füllung ein.

Grüsse Fagopyrum
Zuletzt geändert von Fagopyrum am Mo 5. Dez 2016, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon moeppi » Mo 5. Dez 2016, 12:40

Ich danke dir für die Info.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Laelia » Di 6. Dez 2016, 11:48

moeppi hat geschrieben:Hallo,
welches Xylit kauft ihr?
Ich habe leider jetzt festgestellt, dass meins aus Mais ist und aus China kommt :oops: (Naturtotal) .
Ich möchte lieber Birkenzucker und werde mich jetzt nach einem günstigen Anbieter umgucken.
LG Birgit


Ich kaufe mein Xylit bei "Xucker", die haben beide im Sortiment, den günstigen aus China, und den "Premium". ;)

Für uns lohnt sich der 4,5 Kilo Eimer, und das grobe Xylit klumpt auch nicht.
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 159
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 15:17


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon LauraK » So 6. Aug 2017, 18:02

Möglich ist das ja. Allerdings ist dass dann ein teures Backen :)
LauraK
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 3. Aug 2017, 07:17


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon millyvanilli » Mo 7. Aug 2017, 17:23

Geht ein Hefeteig mit Xylit (ausschließlich) wirklich auf? Soweit ich weiß, kann Hefe das nicht verstoffwechseln... Zumindest ist Xylit aus diesem Grund bei einer Candida-albicans-Erkrankung erlaubt... Zugegebenermaßen andere Hefe ;)
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 6. Feb 2014, 16:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon littlefrog » Sa 12. Aug 2017, 22:22

Ja, das geht auch mit Xylit, ich habe das inzwischen mehrfach probiert. Im Vorteig allerdings eine Prise Haushaltszucker dazu, den Rest mit Xylit gemacht. Klappt!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon JensUnger04 » Mo 14. Aug 2017, 13:34

Backen mit Xylit? Wir das nicht ein bisschen teuer?
JensUnger04
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Aug 2017, 07:02


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Fussel » Mo 14. Aug 2017, 15:05

Gerade der Preis sollte einen erfolgreich davon abhalten, sich zu oft Süßkram zu backen :ich weiß nichts
Fussel
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Mikado » Mo 14. Aug 2017, 17:49

Fussel hat geschrieben:Gerade der Preis sollte einen erfolgreich davon abhalten ...

Nicht nur das, sondern auch nicht zu vernachlässigen: die Gesundheit ;)
(Okay, okay, ab und zu spricht ja nix dagegen :oops: )
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon Fussel » Mo 14. Aug 2017, 18:15

Klar, geht's um die Gesundheit. Nur: wenn etwas viel kostet, schränkt das (leider) den Konsum erfolgreicher ein als wenn rein die Gesundheitsüberlegung zählt. Trick 17 mit Selbstüberlistung :ich weiß nichts
Fussel
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backen mit Xylit?

Beitragvon moeppi » Mo 14. Okt 2019, 14:25

Hallo,
habt ihr auch schon einmal Erythrit ausprobiert?
Info https://lowcarbdiaet.org/blog/erythrit- ... ernativen/
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Süße Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz