Go to footer

Walnussbrot à la Ströck

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Tosca » Mo 23. Mai 2011, 15:05

G. Ströck ist ein Bäcker in Wien, welcher bei http://www.ichkoche.at Rezepte veröffentlicht hat. Außerdem hat er ein Brotbackbuch herausgegeben.
Bild

Sauerteig:
125 g Roggenmehl T 1150
125 g lauwarmes Wasser
13 g ASG - Roggen

Sauerteigzutaten klümpchenfrei vermischen und 16 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Hauptteig:
Sauerteig
300 g Roggenmehl T 997
240 g Weizenmehl T 812
15 g Salz
10 g Frischhefe
120 g Walnüssse, halbiert
310 g Wasser - evtl. etwas mehr
1 EL Backmalz, flüssig

Zubereitung:
Die Hefe in etwas vom Anschüttwasser auflösen und zu den gesiebten Mehlen geben. Die übrigen Zutaten außer den Walnüssen hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zum Ende der Knetzeit die Walnüsse vorsichtig unterkneten. Gesamtknetzeit: 8 Minuten. Danach den Teig abgedeckt ca. 40 bis 50 Minuten ruhen lassen. Anschließend rund wirken und 60 bis 90 Minuten abgedeckt in einem Gärkörbchen gehen lassen. Den Teig einschneiden und in den auf 240° C vorgeheizten Backofen mit Schwaden einschießen. Bei fallender Hitze (180° C) ca. 45 bis 60 Minuten ausbacken.

Für Manzianer:
Abschirmblech entfernen, wer eine kräftigere Kruste mag, dann bitte den Ofen auf 250° C vorheizen und ohne Schwaden einschießen.
Anmerkung: Das Rezept ist von G. Ströck, Wien - http://www.ichkoche.at
Zuletzt geändert von Greeny am So 5. Jan 2014, 16:43, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Im Index.
Tosca
 


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Little Muffin » Mo 23. Mai 2011, 16:38

Pirma, prima, prima :tL

Ich wollt eh als nächstes (nach den Bagels) ein Walnussbrot backen!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8552
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Greeny » Di 24. Mai 2011, 10:58

Moin moin

Danke Ute für das tolle Rezept. Woher wusstest Du das ich noch einen Vorrat an Walnüssen habe?
Mist ist jetzt nur das ich mich wieder umentscheiden muss. :ich weiß nichts
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Tosca » Di 24. Mai 2011, 19:56

Hallo Thomas,
tja, da hatte ich eben den richtigen Riecher :cha
Tosca
 


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Greeny » Do 26. Mai 2011, 06:37

Moin moin

So das Brot ist gebacken, jetzt mussich es noch anschneiden.
Gestern Abend war es mir aber dafür chon zu spät als das Brot aus dem Ofen kam. Es ist heute Abend fällig.
Allerdings habe ich wohl das Gärkörbchen eine Nummer zu groß gewählt. :kdw :p :heul doch
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Tosca » Do 26. Mai 2011, 18:42

Hallo Thomas,
das Gärkörbchen für 1,0 kg Brote war vollkommen ausreichend.
Tosca
 


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Greeny » Fr 27. Mai 2011, 07:24

Moin moin

Ja das glaube ich Dir und trotzdem habe ich wohl das 1,5er gegriffen und es drin lag. :kdw Naja gibt schlimmeres, es ist nur nicht ganz so hoch geworden wie es hätte sein können.
Aber ich bin ansonsten trotzdem zufrieden. :hu
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Little Muffin » Di 31. Mai 2011, 14:34

Ich hab das Brot vor ca 1 Std. aus dem Ofen geholt! Ich vergesse immer, dass ich meine Brote besser nicht höher als 230° einschieße. Es ist mal wieder etwas dunkel von unten geworden. Solange es nicht schwarz ist, gehts noch. Riecht hervorragend! Und meinem Sauerteig hat's auch mal wieder gut getan so richtig aufgefrischt zu werden. Kann ich das heute Abend schon anschneiden oder wartet man da besser bis morgen mit?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8552
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Lenta » Di 31. Mai 2011, 16:38

Wenn du es schaffst bis morgen zu warten wäre das sicher besser. Empfindliche Mägen reagieren da schonmal unwillig auf zu frisches ST-Brot.
Außerdem sagt man, das sich bis dahin dann die Aromen entfaltet haben.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10343
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Little Muffin » Di 31. Mai 2011, 16:51

Ich weiß aber nicht, ob ich warten kann. :kk
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8552
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Lenta » Di 31. Mai 2011, 16:57

:lol:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10343
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Little Muffin » Di 31. Mai 2011, 17:20

ich denke eher nicht. :lol:
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8552
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Nasenkrabbe » Mo 22. Jul 2013, 18:09

Wegen dieses Rezeptes habe ich mir hier angemeldet... also wird es auch das erste sein, welches ich nachbacke :-)...also das erste Brot aus diesem Forum, denn Brote habe ich natürlich schon einige vorher gebacken. :)
Benutzeravatar
Nasenkrabbe
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 19. Jul 2013, 11:52


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Tosca » Mo 22. Jul 2013, 18:42

Na, dann wünsche ich Dir gutes Gelingen. Wir sind schon auf Deine Bilder vom fertigen Brot gespannt.
Tosca
 


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Nasenkrabbe » Sa 27. Jul 2013, 08:28

Und hier das Bild:

Bild

Ich habe Roggenmehl 1150 und Weizenmehl 550 verwendet, denn die beiden genannten Typen hatte ich nicht vorrätig. Außerdem musste ich etwas mehr Mehl zugeben, damit der Teig nicht zu weich war.

Da mein längliches Gärkörbchen nicht groß genug war, habe ich ein großes und ein kleines Brot gebacken. Beim großen klebte leider der Teig am Gärkorb fest (trotz Bemehlen), das Foto zeigt das kleine Brot.

Es schmeckt mir sehr gut! Danke für das Einstellen des Rezeptes.
Benutzeravatar
Nasenkrabbe
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 19. Jul 2013, 11:52


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Trifolata » So 28. Jul 2013, 10:12

Das Rezept ist wirklich super, es ist seit der Einstellung durch Ute eines meiner Standardbrote und wird immer gerne gegessen!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Knusperhexe » Mi 14. Aug 2013, 17:13

Habe gestern dem Sauerteig angesetzt und sieht heute nach kurzem umrühren so aus:

Bild

passt des schon so? Riechen tut er aber nicht.

Hab mich nun auch verlesen...habe statt 13 g 50 gramm in den Teig getan. Hoff das macht nichts...

bin dann schon mal auf das Ergebnis gespannt....immerhin mein erster Sauerteig.

Achja, kann ich den Rest vom Sauerteig irgendwie aufbewahren?
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 17:58


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon mogelpackung » Do 22. Mai 2014, 19:53

Das hab ich auch schon mal probiert das ist super lecker!:)
mogelpackung
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 12:32


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon mogelpackung » Sa 24. Mai 2014, 11:57

Das sieht super lecker aus!*-*
mogelpackung
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 12:32


Re: Walnussbrot à la Ströck

Beitragvon Dagmar » Sa 24. Mai 2014, 18:02

Hallo Zusammen,
Daniela....ich würde nicht warten.
Ich warte nie.....ich halte es nie lange aus. .dst
Ich esse das Brot oft noch warm.
Gott sei Dank macht mir das nichts aus. Ich liebe frische knuspriges Brot.
vG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald

Nächste


Ähnliche Beiträge

Walnussbrot nach Martin Johansson
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Sheraja
Antworten: 6
Kürbiskernbrot à la Ströck
Forum: Roggensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 9
Frage Walnußbrot mit Joghurt (von Ketex)
Forum: Brotrezepte
Autor: Gewitterhexe
Antworten: 12
Dinkel-Walnussbrot -lecker , aber.......
Forum: Anfängerfragen
Autor: Walnuss
Antworten: 23
Walnussbrot
Forum: Backferment
Autor: cremecaramelle
Antworten: 18

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz