Go to footer

Softkornbrot

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Softkornbrot

Beitragvon Tosca » So 9. Sep 2012, 19:28

Bild

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen


Sauerteig:
168 g Roggenvollkornschrot, fein
135 g lauwarmes Wasser
17 g ASG – Roggen

Die Zutaten für den Sauerteig klümpchenfrei vermischen und abgedeckt bei Raumtemperatur oder bei 26° C in der Gärbox 16 Stunden reifen lassen.

Quellstück:
140 g Roggenvollkornschrot, mittel
140 g warmes Wasser
14 g Salz

Die Zutaten für das Quellstück vermischen und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Am Backtag rechtzeitig wieder entnehmen und Raumtemperatur annehmen lassen.

Brotteig:
Sauerteig, Quellstück
280 g Weizenmehl T 550
112 g Roggenvollkornschrot, fein
11 g Frischhefe
1 TL Backmalz, flüssig
187 g lauwarmes Wasser – je nach Mehlbeschaffenheit etwas mehr oder weniger

Dekor: Roggenschrot, fein

Zubereitung:
Die Hefe und das Backmalz mit etwas vom Anschüttwasser auflösen und zu dem gesiebten Weizenmehl und dem Roggenvollkornschrot geben. Die übrigen Zutaten hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, und zwar 10 Minuten langsam. Es schließt sich eine Teigruhe von 30 Minuten an. Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben rund wirken, kurz entspannen lassen und dann lang stoßen. Die Oberfläche etwas befeuchten und in feinem Roggenschrot wälzen. Mit dem Schluss nach unten entweder in eine gefettete Kastenform (1,0 kg) oder in ein bemehltes Gärkörbchen legen. Abgedeckt 50 – 60 Minuten bei Raumtemperatur (45 - 50 Minuten bei 32° C in der Gärbox) gehen lassen. Bei guter 3/4-Gare das Kastenbrot einschneiden bzw. Teigling aus dem Gärkörbchen auf den Brotschieber oder Backblech lupfen, so dass der Schluss unten ist. Den Teigling etwas mit Wasser besprühen und mit Schwaden in den auf 240° C vorgeheizten Backofen einschießen. 15 Minuten anbacken bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Die Ofentür kurz öffnen und den Schwaden wieder ablassen. In fallender Hitze (200° C) in weiteren 45 – 50 Minuten fertigbacken.

Anmerkung: Das Originalrezept ist aus dem Buch "Brotland Deutschland" Bd. 1 von Franz J. Steffen und wurde von mir auf die haushaltsübliche Menge modifiziert.
Zuletzt geändert von Amboss am Mo 10. Sep 2012, 20:23, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Tosca
 


Re: Softkornbrot

Beitragvon Maja » Mo 10. Sep 2012, 11:54

Hier meine Brote dazu. In der form, da meine Abnehmer,die besser in Brotdosen packen können.
Bild

Uploaded with ImageShack.us
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Softkornbrot

Beitragvon Tosca » Mo 10. Sep 2012, 18:42

Hallo Maja,
das ging aber fix. Das Rezept ist noch nicht ganz im Forum eingestellt und schon hast Du es nachgebacken und zwei schöne Kastenbrote gezaubert. :kl
Tosca
 


Re: Softkornbrot

Beitragvon Maja » Mo 10. Sep 2012, 20:03

Und es ist wirklich ein sehr leck´res Brot geworden. Bin mal gespannt was meine Freunde morgen sagen. Die bekommen das andere.
HIER MEIN Anschnitt:
Bild

Uploaded with ImageShack.us
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Softkornbrot

Beitragvon Lenta » Do 21. Aug 2014, 13:33

Ein sehr schönes Brot, wurde von mir gewählt um das Roggenanstellgut aus der Sommerpause zu holen :xm


BildBild
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10279
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz