Go to footer

Sieglindes Vintschger Fladen

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon sieglinde » Sa 23. Okt 2010, 21:18

..eine sehr originale Rezeptur, welche ich sehr empfehlen möchte.

Vintschger Fladen

500 g Roggenmehl 960
200 g dunkles Weizenmehl 1600
14-16 g Salz
1 Teel. Honig
je 1 TL Kümmel, Koriander- und Fenchel, geschrotet (wichtig, Kümmel kann event. wegbleiben)
1 Teel. Zigainerkraut = echter Brotklee, gerebelt (wichtig) - in pulverisierter Form nicht mehr als 1/2 Tl)
12 g Frischhefe o. 1/2 Packerl Trockenhefe
etwa 350 ml lauwarmes Wasser (könnte eine Spur mehr benötigen, der Teig sollte SEHR weich sein)
2 Essl Sauerteig

Die Hälfte des Roggenmehls mit dem Sauerteig und 250 g gut warmes Wasser dickbreiig anrühren und gut zugedeckt mind. 15 Stunden säuern, gären lassen.
Dann das gesamte restl. Mehl in einer Rührschüssel mit dem Salz, den Gewürzen und der aufgelösten Hefe vermischen. .
Nach und nach das restliche handwarme Wasser zufügen und mit den Knethaken des Rührgerätes zu einem weichen Teig abschlagen, anschließend kräftig kneten. Gut (feucht) zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig das Doppelte seines Volumens erreicht hat.
Auf der bemehlten Arbeitsfläche die Luft aus dem Teig drücken. Mit einem Löffel faustgroße Teigstücke abnehmen und mit den Händen rund formen. In Roggenmehl wälzen, flach drücken und zu runden Fladen von 15 cm Durchmesser formen, oder man macht einen großen Fladen und 4 kleinere.
Auf das Blech legen, mit einem Tuch bedecken und halb aufgehen lassen.
Den Ofen vorheizen auf 250 °C.
Mit kräftigen Schwaden einschiessen und nach 5 Min. die Temperatur auf 200°C runterschalten und zu kräftigem Braun backen, dabei in den letzten 5 Minuten die Ofentür einen Spalt offen halten, das fördert die Krustenbildung.

....hier das typische Gewürz - Original Südtiroler Brotklee (Zigeinerkraut) in gerebelter Form; ist geschmacklich nicht vergleichbar mit dem grünen Pulver, welches durchwegs angeboten wird.

Bild


Bild


Bild
Zuletzt geändert von sieglinde am Sa 23. Okt 2010, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 10:11
Wohnort: Tirol


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon zippel » Sa 23. Okt 2010, 21:23

Die sehen ja lecker aus! Schade, dass man im Internet noch keinen Geruch übertragen kann!! Jetzt muss ich nur noch eine Quelle für den Brotklee finden! Denn ich liebe Vintschger Fladen! DANKE! :)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » Sa 23. Okt 2010, 22:05

Hallo Sieglinde!

Importierst du den Brotklee (= vielleicht persönlich mit einer Fahrt über die Grenze)?

Sehr schöne Bilder!
Ich habe leider das pulverisierte Zeug daheim, weil ich schon lange nicht in Südtirol war. Vielleicht ist es doch besser als nix?

Liebe Grüße und vielen Dank fürs Rezept

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon sieglinde » Sa 23. Okt 2010, 22:35

ixi hat geschrieben:Hallo Sieglinde!

Importierst du den Brotklee (= vielleicht persönlich mit einer Fahrt über die Grenze)?

Hallo ixi!

Ja, richtig! Ich fahre über die Grenze um an solchen Brotklee zu kommen. Man bekommt ihn in Südtirol auf Bauernmärkte, ich habe ihn auch schon in einem einfachem Lebensmittelgeschäft in Sterzing bekommen. Und das Pulver davon ist wirklich besser als gar nix; hab ich auch schon verwendet. Aber auch da gibt es gewaltige Unterschiede. Riecht das Pulver eher zu sehr nach Curry/Maggi, dann ist es ein gepantschtes Gewürz.
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 01:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat angepasst
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 10:11
Wohnort: Tirol


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » Sa 23. Okt 2010, 22:43

Hallo Sieglinde!

Jetzt bin ich doch gleich in die Küche riechen gegangen. :D
Also - mein Brotklee ist vom Hobbybäcker. Auf der Verpackung steht: "Brotklee/Zigainerkraut gemahlen".
Das MHD ist bereits überfällig - aber ich kann ja nicht täglich Vintschgerl backen.
Nach Curry riecht er nicht, ist auch nicht urfein gemahlen.

Im Internet ist echter Brotklee praktisch nicht erhältlich.

Danke für deine Antwort und liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon sieglinde » Sa 23. Okt 2010, 23:43

Hallo Ixi!

Daneben ist der Brotklee, besonders geeignet für pikante Brötchen/Brote, pikant gefüllte Palatschinken, sowie für andere pikante Gebäcke. Brotklee würzt Salate, Dips und Brotaufstriche aus Frischkäse, Topfen (Quark) und schmeckt auch für Aufläufe mit Käse, Ei und Kartoffeln gut. Wichtig ist - sparsam dosieren!

Ansonsten, könntest den Brotklee sofort nach dem Kauf in einem Behälter geben und einfrieren. Er bleibt streufähig und somit behält er etwas länger sein Aroma!

Gute Nacht! big_good night
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 10:11
Wohnort: Tirol


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon el_marraksch » So 24. Okt 2010, 09:07

Hallo Sieglinde,

ich liebe Vintchger'l und deine sehen besonders gut aus. Muss mich nun auch erstmal um die Zutaten kümmern, aber werde sie mit Sicherheit nächste Woche backen. Danke für das tolle Rezept.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » So 24. Okt 2010, 11:36

sieglinde hat geschrieben:Ansonsten, könntest den Brotklee sofort nach dem Kauf in einem Behälter geben und einfrieren.

Hallo Sieglinde!

Danke für den Tipp!
Erst aber muss ich den Brotklee mal haben... ;)

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon el_marraksch » So 24. Okt 2010, 11:42

ich habe mal im Internet gestöbert und habe eine Adresse gefunden für Brotklee. Allerdings ist es feingemahlen.
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 01:24, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Hyperlink gesetzt
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » So 24. Okt 2010, 11:45

@ Gabriele

Den zerkleinerten Brotklee finde ich auch an so mancher Stelle, aber der ganze ist nirgends zu finden.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon el_marraksch » So 24. Okt 2010, 12:56

jetzt muss ich doch nochmal Nachfragen. Ist Bockshornklee das selbe? So wie ich es lese schon bin mir aber nicht sicher.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » So 24. Okt 2010, 12:58

Nein, Gabriele, ist er nicht. Auch Schabziger Klee, der fälschlicherweise manchmal als Brotklee bezeichnet wird, ist eben nicht Zigainerkraut.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon el_marraksch » So 24. Okt 2010, 14:17

:) @ixi ich blick es jetzt gar nicht mehr.

Schabzigerklee
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schabzigerklee

Schabzigerklee

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Gattung: Trigonella
Art: Schabzigerklee

Wissenschaftlicher Name
Trigonella coerulea
(L.) Ser.

Der Schabzigerklee (Trigonella caerulea (L.) Ser., Syn.: Melilotus coerulea (L.) Desr., Melilotus coeruleus (L.) Desr., Trifolium caerulea L., Trifolium caeruleum L., Trigonella coerulea (Desr.) Ser., Trigonella melilotus-coerulea (L.) Asch. & Graebn., Trigonella melilotus-coeruleus (L.) Asch. & Graebn.), auch Zigerkraut (Schweiz), Zigainerkraut (Südtirol), Käseklee, Brotklee oder Blauer Steinklee genannt, ist eine Pflanzenart die zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae, Leguminosae) gehört. Sie stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum und aus dem Kaukasus.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » So 24. Okt 2010, 14:30

@ Gabriele

Immer wieder habe ich gehört, dass man aufpassen muss, weil Schabziger Klee und Zigainerkraut eben nicht dasselbe ist - ja, merkwürdig.

Ich habe beides daheim, habe nun extra die Packung des Schabziger Klee geöffnet und an beiden Kleesorten gerochen. Meine Nase ist leider nicht sehr sensibel, aber ich bilde mir ein, dass dass der Südtiroler Brotklee grasiger duftet. Auch ist er weniger zermahlen als der Schabziger Klee.

Wir müssen nach Südtirol fahren. Sterzing ist übrigens ein sehr nettes Städtchen!

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon Gast » So 24. Okt 2010, 14:47

Hallo,
für mich sind Schabziger Klee und Brotklee zwei verschiedene Behandelungsarten der gleichen Pflanze.
Schabziger Klee ist getrocknet und fein gemahlen, pulverig und riecht/schmeckt nach Maggi oder Ähnlichen.
Brotklee ist die gleiche Pflanze grob gerebelt und fermentiert und schmeckt/riecht nach Gras/Heu.
Beides sollte man nur ganz vorsichtig dosieren.
Vielleicht kann uns ja Sieglinde noch mal genauer aufklären.
Gast
 


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon Gast » So 24. Okt 2010, 15:14

Heidi schau mal hier, was ich gefunden habe:

Schabziger Klee

Brotklee oder Zigainerkraut

Es ist die gleiche Pflanze.
Gast
 


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon sieglinde » So 24. Okt 2010, 18:07

ketex hat geschrieben:Hallo,
für mich sind Schabziger Klee und Brotklee zwei verschiedene Behandelungsarten der gleichen Pflanze...


Hallo Gerd!

Du hast recht!

Die Qualität, die offener gerebelter Brotklee bietet, ist nicht zu übertreffen. Ist ungefähr vergleichbar mit losem offenen Tee und Tee der in Teebeutel abgepackt ist.
Vielmehr wird eine Brotklee-Ernte nach dem Trocknen der Blätter unterschiedlich ausgesiebt: Die kleinsten Blattkrümel gehen in die Vermahlungs-Produktion. Hochland-Qualität bekommt man zum kaufen selten, außer man hat eine Quelle. Das Angebot welches an Großfirmen ins benachbarte Ausland geliefert wird, bekommen das Kraut in Pulverform und es stammt meist vom Feldanbau der Täler.

Guter Südtiroler Brotklee ist außerhalb Südtirols schwer zu bekommen. :)
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 01:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat angepasst
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 10:11
Wohnort: Tirol


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon el_marraksch » So 24. Okt 2010, 18:12

Danke für Eure Ausführungen. Jetzt habe ich mir jedenfalls mal Original Südtiroler Brotklee bestellt. "Schau mer mal was kommt"
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon sieglinde » So 24. Okt 2010, 18:14

....oder liebe Ixi, selbst anbauen. Hier gibt es den Samen dazu.

LG Linde
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 01:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Hyperlink
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 10:11
Wohnort: Tirol


Re: Sieglindes Vintschger Fladen

Beitragvon ixi » So 24. Okt 2010, 18:30

sieglinde hat geschrieben:....oder liebe Ixi, selbst anbauen.

Hallo Linde!

Lustiger Vorschlag! :D
Leider habe ich keinen Garten, ich würde den glatt anbauen.

Danke und Gruß

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz