Go to footer

Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Tosca » Di 19. Jul 2011, 09:44

.Bild

Sauerteig:
150 g Roggenmehl T 1150 oder Roggenvollkornmehl*
150 g lauwarmes Wasser
15 g ASG - Roggen
Zutaten für den Sauerteig vermischen und abgedeckt 16 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Brühstück:
25 g Haferflocken, grob
40 g Sonnenblumenkerne
30 g Kürbiskerne
30 g Leinsamen
13 g Salz
125 g Wasser (ca. 50° C)

Zutaten für das Brühstück mischen und abgedeckt ca. 3 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Hauptteig:
Sauerteig, Brühstück
140 g Weizenmehl T 1050
140 g Weizenmehl T 550
50 g Roggenmehl T 1150
100 g Karotten, frisch geraspelt
105 g Wasser
13 g Hefe, frisch
1 TL Backmalz, flüssig

Zubereitung:
Die Hefe mit dem Backmalz in etwas vom Anschüttwasser auflösen und zu den gesiebten Mehlen geben. Die übrigen Zutaten ohne Karotten hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, und zwar 2 Minuten langsam und 4 Minuten schnell. Während der letzten Minute der Knetzeit die geraspelten Karotten zugeben. Es schließt sich eine Teigruhe von 20 Minuten an. Danach den Teig rundwirken, anfeuchten und in einer Dekormischung (Haferflocken, Leinsamen, Sonnenblumenkerne) wälzen. Den Teigling mit dem Schluss nach oben in ein Gärkörbchen legen und ca. 45 - 60 Minuten abgedeckt zur Gare stellen. Bei knapp voller Gare einschneiden und mit Schwaden in den auf 240° C vorgeheizten Backofen einschießen. Bei fallender Hitze (200° C) in ca. 45 Minuten ausbacken.

Anmerkung:
Im Originalrezept werden zu obiger Zutatenmenge noch 10 g Weizenkleber (Gluten) hinzugegeben. Wer einen triebstarken Sauerteig hat kann auf die Zugabe von Gluten gut verzichten.
Das Originalrezept ist von der BÄKO Süd und wurde von mir auf die haushaltsübliche Menge modifiziert.
* am 31.03.2013 ergänzt; durch das Roggenvollkornmehl wird eine Geschmacksverbesserung erzielt.
Zuletzt geändert von Greeny am So 5. Jan 2014, 17:38, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Im Index.
Tosca
 


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Little Muffin » Di 19. Jul 2011, 11:11

Oh das ist ja prima! Das wird gleich nachgebacken am Donnerstag, nachdem der Ofen gerichtet ist. :tL
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Lenta » Di 19. Jul 2011, 11:44

Oh wie schön...! Ich hatte mir mal auch so was ähnliches zusammengebastelt klick und ich liebe es!
Sobald ich wieder daheim bin, wirds nachgebacken!!! :kl
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon BeatePr » Di 19. Jul 2011, 11:54

Karottenbrote sind ganz herrlich im Geschmack und sie bleiben lange frisch.
Danke für das Einstellen, ich versuche mich demnächst daran.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Trifolata » Di 19. Jul 2011, 12:43

Hallo Daniela,
Du bist ja wirklich geplagt mit Deiner Küchentechnik, hast Du einen Termin? Ich wünsche viel Erfolg!
Das Brot werde ich nachbacken. Eigentlich habe ich das Heurigenbrot backen wollen- nun nehme ich das! Danke Tosca
Aber erst sind noch die Röggelchen in Arbeit!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Little Muffin » Di 19. Jul 2011, 14:32

Danke Hilde, da ist leider der Wurm drin. Aber dafür kommt morgen Nachmittag der neue Kühlschrank und auch Manz. Ich hoffe, die Herren kommen nicht gleichzeitig und stehen sich im Weg rum. Ich gehe gleich mal unten den alten wieder in Betrieb nehmen und freue mich, dass erstmal alles (bis auf die Mikrowelle) gemacht ist. Und auf's Backen freue ich mich ganz besonders. Mein TK-Fach war noch nie so leer. :katinka Mein Sauerteig lebt auch wieder richtig. Es kann also losgehen.

Die Hefe mit dem Backmalz in etwas vom Anschüttwasser auflösen


Du hast die Mengenangabe für die Hefe vergessen mit aufzulisten.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Zimtschnecke » Di 19. Jul 2011, 16:41

Schon wieder sowas interessantes von dir! Schon gespeichert!
LG Birgit

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden.
Benutzeravatar
Zimtschnecke
 
Beiträge: 323
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:32
Wohnort: Im wunderschönen Allgäu


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Typ 1150 » Di 19. Jul 2011, 17:32

Tosca hat geschrieben:Die Hefe mit dem Backmalz in etwas vom Anschüttwasser auflösen und zu den gesiebten Mehlen geben.


Wieviel Hefe?

Edit: Sehe hat Daniela ja schon gefragt
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Steffi1st » Di 19. Jul 2011, 17:34

Huhu,

das Brot ist sehr lecker. Habe es in geringfügig andern Mengenangaben auch schon sehr oft gebacken. ;-)
Lieben Gruß, Steffi :-)

Backe, backe..................BROT!!!
Benutzeravatar
Steffi1st
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 11:30


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon blackhorse26 » Di 19. Jul 2011, 17:39

ich werde mir so wie es aussieht eine Tosca-Brotsammlung erstellen muessen.
Das lacht mich auch schon wieder an das Brot. Wird baldigst probiert!

Danke
Benutzeravatar
blackhorse26
 
Beiträge: 175
Registriert: So 12. Jun 2011, 22:32


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Tosca » Di 19. Jul 2011, 19:12

Hallöchen,
danke für eure Aufmerksamkeit und sorry. Ich habe die Zutatenliste bzgl. der Hefemenge ergänzt.
Tosca
 


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Ula » Di 19. Jul 2011, 21:13

Also, dat drucke ich mir jetzt auch mal aus. Dat sieht nämlich spitzenmässig aus. :top
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Lenta » Mi 20. Jul 2011, 14:34

Hallo,

habe 2 Seiten Schuhgeplauder abgetrennt, ich denke das hat bei diesem Rezept hier wirklich nichts zu suchen.
Schuhplauderer finden den neuen thread in Offtopic.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jul 2011, 13:29

Ute! :eigens ich hab was falsch gemacht :eigens

Nächstsmal werd ich die Flüssigkeitsmenge auf der Waage in einen Messbecher abfüllen. Dann kann ich das besser kontrollieren. Nach dem Kneten war der Teig richtig schön, fand ich jedenfalls. Beim Wirken hatte ich ziemliche Probleme und eben nach dem Stürzen aus dem Gärkörbchen, war das Brot schneller platt, als ich gucken konnte. Ich glaube, ich habe zuviel Wasser drin. Ich mag gar nicht gucken gehen, ob's sich noch etwas im Ofen gehoben hat. Ich habe mich so gefreut auf's Backen. Ist das gemein. :eigens
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Lenta » Do 21. Jul 2011, 13:37

Daniela, sicher geht es noch ein wenig in die Höhe :hab dich lieb und schmecken wirds sowieso :katinka

Mit der Wassermenge muss man hier besonders aufpassen, da die Karotten nicht immer gleich sind. Manche sind saftiger, andere weniger.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jul 2011, 13:40

Ich bin ganz traurig....platt und schwarz....ohje und erst 20 min. im Ofen. ....
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Lenta » Do 21. Jul 2011, 13:41

Ochneee, echt jetzt? Nix mehr zu retten? :cry:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jul 2011, 13:44

Nunja, ganz schwarz ist es nicht, also sehr dunkel. Das kann ja auch schmecken. Ein bisschen ganz kein bisschen gings auch noch hoch. Also das wird auf jedenfall gegessen, ist ja auch sonst nichts hier. :p Aber ich hatte mich so gefreut. :mz
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Lenta » Do 21. Jul 2011, 13:49

Decke es schnell mit Alu ab und reduziere die Temperatur etwas, Daniela.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Mehrkorn-Saatenbrot mit Karotten

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jul 2011, 14:22

Lenta, bei meinem Manz geht das nicht mit Temperatur reduzieren, der ist seit 40 min. aus, seit meinem Letzten Posting ist er offen und hat immer noch 200°. Wenn ich da nicht rechtzeitig runterstelle, also wenn es minimal braun ist, dann ist's zu spät.
Und nach 15 min., normal stelle ich ihn immer schon nach 10 aus, war das Brot schon total dunkel auch von oben, denn ich habe den letzten Manzbacktipp probiert, damit mir der Techniker nicht einem vom Pferd erzählt. Also Brot rein bei 230° rauf auf 250° und was ist...nicht nur von unten total dunkel, nein von oben und rundherum auch. Prima...

Hab's eben rausgeholt, wenns nicht so platt wäre, sähe das echt super aus. Oh mann, ich ärger mich so.

Und jetzt mal zum Geschmack, wer kann denn schon warten... Also, bis jetzt ist es voll mein Ding, schmeckt super gut! Wenn's jetzt blos nicht so platt wäre. Nächstesmal nehme ich etwas weniger Wasser. Mein Sauerteig habe ich wie immer 3-stufig geführt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz