Go to footer

Kürbis Brot

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kürbis Brot

Beitragvon calimera » Mi 11. Dez 2013, 23:10

Bild

Sauerteig:
60 gr. Roggenmehl 1150 (120gr. Roggenvollkorn)
60 gr. Wasser (120gr. Wasser)
6 gr. Anstellgut ((12gr. Anstellt)
alles gut vermischen und bei Raumtemperatur 12-16 Std. reifen lassen. (In Gärbox 28 Grad fallend auf 22 Grad )

Alter Teig:
100 gr. Weizenmehl 550
60 gr. Wasser
2 gr. Salz
1 gr. Hefe
alles gut verkneten, 4 Std. anspringen, dann für min. 48 Std. im Kühlschrank reifen lassen.

Quellstück:
100 gr. Kürbiskerne (davon kommen 60gr. ins Quellstück, der Rest (40 gr.) wird zu Kürbismehl gemahlen!)
40 gr. Sonnenblumenkerne
trocken angeröstet
100 gr. Wasser heiss.

Brotteig:
Sauerteig
alter Teig
Quellstück
400 gr. Ruchmehl, je nach Wassergehalt des Kürbismus, braucht es etwas mehr oder weniger!
(465gr. Ruchmehl )
60 gr. Roggenmehl 1150 (kein zusätzliches Roggenmehl, ist schon im Sauerteig)
25 gr. Kürbismehl ( von den 40 gr. gemahlenen Kürbiskernen, der Rest kommt am Schluss aufs Brot) (die gesamte Menge Kürbiskermehl kommt in den Teig)
20 gr. Kürbisöl
10 gr. Hefe
11 gr. Salz
ca. 370 gr. Kürbismus,
war bei mir ein halber Hokkaido, (dazu den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen, und ca. 40 min. bei 180° im Backofen backen lassen. Den weichen, erkalteten Kürbis mit einem Löffel von der Schale befreien.
Alle Zutaten ca. 15-20 min. kneten. 60 min. Teigruhe. Dann ein grosses oder zwei kleine Brote nach Wunsch formen. In dem restlichen Kürbismehl wälzen, 60-70 min. gehen lassen, einschneiden, und in dem auf 250° gut vorgeheitzten Backofen 40-50 min. fallend auf 200°gut ausbacken.

Bild

Bild

Ps. die Bemerkungen in Klammern sind die Änderungen, so wie ich das Brot zum 8. OL-Backtreffen gebacken habe.
Zuletzt geändert von calimera am Di 31. Okt 2017, 22:12, insgesamt 2-mal geändert.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Kürbis Brot

Beitragvon _xmas » Mi 11. Dez 2013, 23:13

Sehr schön Calimera :top
Aus der Not heraus habe ich letztens altbackenes Kürbisbrot gewürfelt, in Butter geröstet und auf die Kürbissuppe gegeben. Richtig gut.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kürbis Brot

Beitragvon Tosca » Do 12. Dez 2013, 20:52

Hallo Calimera,
ein sehr schönes Brot und ein ganz prima Rezept. Das habe ich mir gleich ausgedruckt und werde es demnächst einmal nachbacken.
Tosca
 


Re: Kürbis Brot

Beitragvon cheriechen » Do 12. Dez 2013, 22:00

Sieht lecker aus, Kürbis habe ich auch noch ein wenig...
Danke fürs Rezept!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58



Ähnliche Beiträge

Multikorn-Kürbis-Dreispitz
Forum: Roggensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Kartoffel-Kürbis-Brot mit altem Teig
Forum: Weizensauerteig
Autor: Andreas!
Antworten: 0
Kürbis-Vollkornpower
Forum: Roggensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 16
Kürbis - Nusskuchen
Forum: Süße Ecke
Autor: Little Muffin
Antworten: 8
6-Korn-Brot mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen (Backferment)
Forum: Backferment
Autor: Sumpfbulle
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz