Go to footer

"Der neue Bruno" - ein Brot mit Sauerteig für Anfänger

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


"Der neue Bruno" - ein Brot mit Sauerteig für Anfänger

Beitragvon Brotstern » So 26. Jan 2014, 13:07

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen


"Der neue Bruno" - ein Brot mit Sauerteig für Anfänger!
- ergibt ein Brot von ca. 800g - für eine Kastenform (Maße: oben gemessen = 30 x 11cm, Höhe 7 cm)

Zutaten für den Sauerteig (ST)

ca. 2 ½ Esslöffel Roggen-Sauerteig als Anstellgut (ASG)
170 g Roggenmehl Type 1150
¼ Liter lauwarmes Wasser


- alles zusammen in einer großen Schüssel (3 Liter Inhalt) gut verrühren und 20 - 24 Stunden an einem warmen Ort mit Folie abgedeckt (schützt vor'm Austrocknen!) zugedeckt gehen/reifen lassen.
Das Volumen hat sich etwa verdoppelt, an der Oberfläche haben sich mehr oder weniger Bläschen gebildet und der ST riecht angenehm säuerlich, ähnlich wie ganz frisches Brot.

Nach 24 Stunden rührt man gut um und füllt 2 ½ Esslöffel (etwa 50 -55 g) von dieser Menge in eine kleine verschließbare Dose/Glas und stellt sie für 7 -14 Tage in den Kühlschrank.
Man kann auch eine weitere Portion abnehmen, vielleicht für eine Freundin!
Das ist das Anstellgut für das nächste Brot!


Zu dem verbliebenen Sauerteig in der großen Schüssel fügt man hinzu:

150 g Roggenmehl Type 1150)
200 g Weizenmehl Type 550 (oder anderes Mehl z.B. Dinkel)
1 gehäuften Kaffeelöffel Salz (nach Geschmack)
¼ l lauwarmes Wasser – darin
1 Päckchen Trockenhefe und
1 gestrich. Kaffeelöffel Zucker oder Honig verrühren und dazugießen.
1 Kaffeelöffel eines handelsüblichen Brotgewürzes (nach Belieben!)


Alle Zutaten sollten immer die gleiche Temperatur haben (Zimmertemperatur). Wenn man den Teig geschmacklich verändern möchte, ist die Zugabe von angerösteten Zwiebelwürfelchen, Schinken- oder Käsewürfeln, Saaten (Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Haferflocken o.ä.) möglich.
Saaten sollten aber mindestens 4-6 Stunden vorher mit kochendem Wasser überbrüht werden, das Wasser dann abgießen. Bei Zugabe von Körnern müssen diese (am besten am Vortag) gekocht werden.


Alles zusammen mit den Knetspiralen des Handrührgerätes verrühren /verkneten (der Teig ist relativ weich)
und 1 – 1 ½ Stunden warm und zugedeckt gehen/garen lassen. Die Teigmasse sollte sich danach verdoppelt haben!
Danach wird der Teig mit den Knetspiralen noch einmal kurz! durchgeknetet, damit die Luft entweicht.


Jetzt den Backofen auf 220 °C vorheizen!!

Den Brotteig füllt man nun in eine ausgefettete, nach Belieben mit Körnern Saaten oder Schrot (s.o.) ausgestreute Kastenbackform.
Den Teig glatt streichen (mit nassem Teigspatel) und evtl. Körner aufstreuen und nochmals ca. 30 Minuten warm gestellt stehen lassen. Der aufgegangene Teig sollte den Rand der Form erreichen!

Man kann – muss aber nicht! – die Teigoberfläche mit einem scharfen Messer und zügigem Schnitt längs ca. 2 cm tief einschneiden.
In den Ofen geben und 10 Minuten bei 200 °C ohne Umluft backen, danach die Temperatur auf ca. 175 – 180 °C absenken (Ofenabhängig!) und weitere 50 – 60 Minuten, jetzt evtl. mit Umluft, fertigbacken.

Eine schöne glänzende Kruste erzielt man, indem man das Brot zum Schluss mit kaltem Wasser abstreicht.

Nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. Beim Dranklopfen soll das Brot „hohl“ klingen, dann ist es durchgebacken.

.......................................................................................................................................................

Anmerkung:
Ich weiß - dieses Brot erfüllt nicht die Anforderungen vieler Hobby-Brotbäcker hier im Forum! Jeder hat jedoch irgendwann einmal klein mit dem "ersten Brot" angefangen...... und war stolz wie Bolle! - als absolutes Beginner-Brot taugt es jedoch ganz sicher für angehende experimentierfreudige Hobby-Bäcker!

Für weiterführende Informationen und zur Vervollkommnung bekommt man hier im Forum beste Infos und Hilfe!

Gruß Brotstern
Zuletzt geändert von Amboss am So 26. Jan 2014, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Ähnliche Beiträge

die Neue aus dem Saarland
Forum: Willkommen
Autor: Waldhexe
Antworten: 11
Mein "neues Schätzchen" von WSS
Forum: Backöfen
Autor: el_marraksch
Antworten: 18
brot formen mit "Handtuchübung"
Forum: Videosammlung/TV- und Nachrichten-Ecke
Autor: cheriechen
Antworten: 2
Noch eine Neue ...
Forum: Willkommen
Autor: Cindynella
Antworten: 14

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz